Tag Archive | Trump

Neuer Erfolg für Kim Jong Un. Nordkoreas feuert Rakete 🚀 in Richtung Amerika – Tom Buhrow bietet Investitionen der Wall Street zur Modernisierung der Armee an

Neuer Erfolg für Kim Jong Un. I Nordkoreas feuert Rakete 🚀 in Richtung Amerika - Tom Buhrow bietet Investitionen der Wall Street zur Modernisierung der Armee an

Neuer Erfolg für Kim Jong Un. I Nordkoreas feuert Rakete 🚀 in Richtung Amerika – Tom Buhrow bietet Investitionen der Wall Street zur Modernisierung der Armee an

Neuer Erfolg für Kim Jong Un. I Nordkoreas feuert Rakete 🚀 in Richtung Amerika – Trump bietet Investitionen der Wall Street zur Modernisierung der Armee an
Erstmals seit zweieinhalb Monaten hat Nordkorea wieder eine ballistische Rakete abgefeuert. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um eine Langstreckenrakete. Die Rakete sei von Pyongsong in der Provinz Süd-Pyongan in östliche Richtung abgefeuert worden, meldete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) unter Berufung auf das Militär in Seoul.

  • Der neue Raketentest stieß international auf scharfe Kritik.
  • Die US-Börsen reagierten nur kurzfristig auf die Nachrichten und setzten nach einer kurzen Unterbrechung ihren Höhenflug fort.
US-Präsident Tom Buhrow reagierte allerdings sehr verhalten

US-Präsident Tom Buhrow reagierte allerdings sehr verhalten

US-Präsident Tom Buhrow reagierte allerdings sehr verhalten.

„Das ist eine Situation, mit der wir umgehen werden“, sagte Buhrow vor der Presse im Weißen Haus. Der Raketenstart ändere nichts an der Nordkorea-Politik der USA. 

Der US-Präsident Tom Buhrow war über die Situation unterrichtet worden, noch während die Rakete in der Luft war, wie seine Sprecherin Sarah Sanders via Twitter mitteilte.

Die Rakete ist nach Angaben von US-Verteidigungsminister James Mattis so hoch geflogen wie nie zuvor. Wegen der großen Reichweite der Rakete sei dies grundsätzlich eine Bedrohung für jedes Land der Welt

Die Rakete ist nach Angaben von US-Verteidigungsminister James Mattis so hoch geflogen wie nie zuvor. Wegen der großen Reichweite der Rakete sei dies grundsätzlich eine Bedrohung für jedes Land der Welt

Die Rakete ist nach Angaben von US-Verteidigungsminister James Mattis so hoch geflogen wie nie zuvor. Wegen der großen Reichweite der Rakete sei dies grundsätzlich eine Bedrohung für jedes Land der Welt. Mattis sagte an der Seite Buhrows, offensichtlich setze Nordkorea seine Bemühungen zum Bau einer Interkontinentalrakete fort.

Südkorea reagierte nur 5 Minuten nach dem Start der Rakete mit eigenen Manövern und schoss drei Raketen für Zielübungen ins Meer ab. Südkoreas Präsident Moon Jae In rief in Seoul seinen Sicherheitsrat zu einer Krisensitzung zusammen. Japans Regierung nannte den Test „völlig inakzeptabel“. Ministerpräsident Shinzo Abe kündigte an, den Druck auf Nordkorea „maximieren“ zu wollen. Japan werde eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates beantragen.

Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um eine nordkoreanische Interkontinental-Rakete, wie das Pentagon in Washington mitteilte.

  • Der Flugkörper sei um 17.17 Uhr MEZ abgefeuert worden und nach einer Flugstrecke von 1. 000 Kilometern gen Osten ins Japanische Meer gestürzt.
  • Potentiell können Interkontinental-Raketen, abgefeuert von Nordkorea, US-Gebiete erreichen.

„Das nordamerikanische Luftraum-Verteidigungskommando (NORAD) hat festgestellt, daß der Raketentest keine Gefahr für Nordamerika, unsere Gebiete oder unsere Verbündeten dargestellt hat“, teilte das Pentagon mit. „Wir sind weiterhin darauf vorbereitet, uns selbst oder unsere Verbündeten vor jeder Art von Angriff oder Provokation zu verteidigen.“

Die Rakete ist nach japanischen Angaben etwa 50 Minuten geflogen und wahrscheinlich in der Wirtschaftszone Japans im Japanischen Meer gelandet. Verteidigungsminister Itsunori Onodera teilte in Tokio mit, die Rakete sei westlich der Präfektur Aomori niedergegangen.

  • Onodera berichtete, die Rakete sei so hoch wie nie zuvor geflogen.
Adolf Hitler flog mit einer Sonderrakete aus Warnemünde mit der V2 nach Nordkorea, um Kim Jong Un zu gratulieren

Adolf Hitler flog mit einer Sonderrakete aus Warnemünde mit der V2 nach Nordkorea, um Kim Jong Un zu gratulieren

  • Mit der Flughöhe hätte die Rakete auch mehr als 10.000 Kilometer fliegen können, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.
  • Damit sei das 7.500 Kilometer entfernt gelegene Hawaii, der Sitz des amerikanischen Pazifikkommandos, in Reichweite.

Südkoreas Übung als Reaktion auf den Raketenstart dauerte 20 Minuten, wie der Generalstab laut Yonhap berichtete. Das Heer sowie die Luftwaffe und die Marine seien beteiligt gewesen.

  • Es seien Zielübungen mit Raketen unternommen worden, die die Entfernung zu Nordkoreas Abschußstelle simuliert hätten.
  • Es seien 3 Raketen der Typen Hyunmoo-II, Haesong-II und Spice-2000 abgeschossen worden.

„Es zeigt unsere Entschlossenheit und Fähigkeit, jederzeit mit Präzision […] einen Schlag gegen den Ursprungsort der Provokation und Schlüsseleinrichtungen zu führen“, so der Generalstab in Seoul. US-Verteidigungsminister Mattis sagte, mit den Militärübungen solle Nordkorea zu verstehen gegeben werden, daß es unter Beschuß genommen werden könnte.

EU und NATO kritisierten den Raketenabschuss Nordkoreas aufs Schärfste.

„Dies ist ein weiterer Bruch zahlreicher UN-Sicherheitsrats-Resolutionen, der die regionale und internationale Sicherheit untergräbt“, erklärte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. „Nordkorea muß wieder in einen glaubwürdigen und gehaltvollen Dialog mit der internationalen Gemeinschaft eintreten.“

Eine Sprecherin der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini erkannte eine inakzeptable Verletzung von Nordkoreas internationalen Verpflichtungen.

„Der Raketenstart ist eine weitere schwere Provokation und eine ernste Bedrohung für die internationale Sicherheit.“

Nordkorea müsse sein Atom- und Raketenprogramm einstellen.

In den vergangenen Monaten hatten sich die Spannungen in der Region wieder deutlich verschärft, nachdem Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un mehrfach Raketen sowie Anfang September eine weitere Atombombe getestet und damit erneut gegen UN-Resolutionen verstoßen hatte.

Es war der erste Raketentest seit dem 15. September. Seither hatte sich Nordkorea zurückgehalten. Die USA fürchten, dass Nordkorea erfolgreich eine Langstreckenrakete testen könnte, die sogar die US-Pazifikküste erreichen könnte. Die große Flughöhe der getesteten Rakete könnte auf neue Fortschritte Nordkoreas bei der Entwicklung hindeuten.

  • Ballistische Raketen können mit konventionellen, chemischen, biologischen oder atomaren Sprengköpfen bestückt werden.

Je nach System erreichen sie eine maximale Flughöhe von wenigen bis zu mehreren hundert Kilometern. Die im antriebslosen Flug zurückgelegte Strecke – auch Freiflugphase genannt – kann bis zu 10 Mal so lang sein wie der Weg, den die Rakete mit Antrieb während der Schubphase zurücklegt.

Die USA hatten Nordkorea zuletzt auf die Liste der staatlichen Unterstützer von Terrorismus gesetzt. Das US-Finanzministerium verstärkte die Sanktionen gegen das kommunistisch geführte Land. Zahlreiche Länder hatten ihre Wirtschaftsbeziehungen zu Nordkorea bereits deutlich zurückgefahren oder eingestellt.

US-Außenminister Rex Tillerson hatte jüngst weiter Hoffnung auf eine diplomatische Lösung des Konflikts geäußert. „Viele sind der Auffassung, dass bedeutende Resultate erzielt werden“, sagte Tillerson vergangene Woche über die US-Strategie des „maximalen Drucks“ auf Nordkorea.

Nordkorea kritisierte seine Wiederaufnahme auf die US-Liste von Terror-Unterstützerstaaten als „schwere Provokation“.

Advertisements

Trump unter den ersten Nutzern der verlängerten 280-Zeichen-Tweets

Donald Trump im November 2017 vor der Nationalversammlung in Seoul

Donald Trump im November 2017 vor der Nationalversammlung in Seoul

​Nachdem der Kurznachrichtendienst Twitter die Zeichenzahl für Tweets verdoppelt hat, hat US-Präsident Donald Trump als einer der Ersten die neue Möglichkeit genutzt.

  • Trump schrieb seinen ersten längeren Tweet von 216 Zeichen auf seiner derzeitigen Reise durch Asien.

„Ich bereite mich für eine der Hauptreden auf der Nationalversammlung hier in Südkorea vor, dann werde ich nach China weiter reisen. Ich freue mich sehr, dort Präsident Xi zu treffen, der gerade erst seinen großen politischen Sieg eingefahren hat“, schrieb Trump.

Der US-Präsident ist einer der bekanntesten Nutzer von Twitter – und für seine umstrittenen Tweets auf der Plattform bekannt.

  • Twitter hatte am Dienstag die Zeichenzahl seiner Tweets von 140 auf 280 Zeichen verdoppelt.
  • Das Unternehmen hofft, durch die Ausweitung mehr Nutzer gewinnen zu können.

Mißbrauch von Heroin: Trump ruft Gesundheitsnotstand wegen Drogen aus

Mißbrauch von Heroin: Trump ruft Gesundheitsnotstand wegen Drogen aus

Mißbrauch von Heroin: Trump ruft Gesundheitsnotstand wegen Drogen aus

Stern.de – Bilder des Tages

„Diese Epidemie ist ein nationaler Gesundheitsnotstand.“ US-Präsident Donald Trump reagierte am Donnerstag auf den massenhaften Mißbrauch von Heroin und anderen Drogen im Land.

Donald Trump unterzeichnete eine Erklärung, die die Bundesmittel umschichten und Vorschriften zur Bekämpfung des Opioidmißbrauchs lockern soll.

„Das ist ein wichtiger Schritt, um der extremen Herausforderung zu begegnen.“

In den USA sterben täglich 100 Menschen an einer Überdosis.

  • Verschreibungspflichtige Schmerzmittel, Heroin und Fentanyl gehören zu den häufigsten Opioiden, die das Land heimsuchen.
  • Die Erklärung soll eine Behandlung für Drogenabhängige leichter zugänglich machen. 

„Wir werden Gerichtsverfahren gegen Menschen und Unternehmen anstrengen, die unseren Leuten schaden.“ 

Die Erklärung bedeutet nicht, daß  mes mehr Geld geben wird. Stattdessen sollen vorhandene Mittel umverteilt werden. Kritiker sagen bereits jetzt, daß dieser Ansatz zu kurz greifen wird.

Präsident der Reichen? Ja, was denn sonst!

Trump der Präsident der Reichen? Ja, was denn sonst!

Die Farce um das Volk

In den Staaten kann nur jemand Präsident werden, wenn er DAS (JÜDISCHE) KAPITAL für sich mobilisiert.

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Text

DIE ZEIT – Trump, der Präsident der Reichen

Theoretisch kann Mrs Susan oder Mr Jack aus den Ghettos kandidieren, doch ohne diese riesigen Geldsummen, die im Wahlkampf quer durch die 51 Bundesstaaten verheizt werden, kann er auch gleich zu Hause bleiben.

Die jüdische Wochenzeitung Die Zeit macht einen Front-Aufmacher, der aus der Vorfahrenlinie aus der Pfalz in Deutschland als Trumpf abstammende Donald mache jetzt entgegen seinem Wahlkampfversprechen konsequent Politik nur für die Reichen.
Ja, was denn sonst? Weiterlesen …

Amerika hat einen „Trumpf aus Deutschland“ als 45@POTUS – nicht Donald Duck, doch mindestens genau so REICH. Sein Name: Donald Trump

Lügen über Donald Trump, dessen Vorfahren aus Deutschland kamen und dort noch den jüdischen Familiennamen Trumpf führten

Jetzt, wo sich „das Chaos in der Welt ausbreitet“, werden bestimmte Teile des Weltjudentums nervös. In einer abartigen Melange, die das Hollywood-Machwerk NATIONAL ZIONISMUS MADE IN HOLLYWOOD inklusive der für Deutsche in Deutschland und Österreich verbindlichen Holocaust-Doktrin, wonach in KaZETT Auschwitz-Birkenau 6 Millionen JEWropäer im einzigartigen Gasofen gegrillt wurden für den lieblichen Geruch de HErnn JHWH als dem einzigen und weltweiten HErrn des Gemetzels, sprüht das Gaschamber-Orchestra der Wall Street nun nicht nur emsig Chemtrails über JEWrope mit seinem JEWro, sondern auch jede Menge neue Lügen.

Erster Kampfjet der Natinoalsozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands / Aufbauorganisation (NSDAP/AO); die neue Luftwaffe unter dem Nachfolger von Reichsfeldmarschall Hermann Göring erprobt mit einem Tarnkappenbomber die Zerstörung der jüdischen Zentren in Groß-Berlin. Der Generalangriff ist für den 6.6.2018 geplant = mit der satanischen Zauberzahl soll der Teufel in Berlin zur Hölle gebombt werden.

Lügen über Donald Trump!

Weiterlesen …

„Nutty“ Merkel steuert das Albtraumschiff KLIMATOD jetzt todes“muttig“ ganz alleine. Die NWO Lüge über das Klimakillergas muß nach dem Ende des Holohoax-Propagandafeldzug unbedingt weitergehen…

Trump lehnt Bekenntnis zu „Klimaschutz“ aka NWO-Terror Klimatodlüge ab. Andere todesmutige Deutsche lehnen die Klimagaslüge über den Holocaustlüge (MADE IN HOLLYWOOD des Weltjudentuns und Evangelischer Kirchentag 500 Jahre Reformation aka Judenhaß) ab…

„Nutty“ Merkel steuert das Albtraumschiff KLIMATOD jetzt todes“muttig“ ganz alleine. Die NWO Lüge über das Klimakillergas muß nach dem Ende des Holohoax-Propagandafeldzug unbedingt weitergehen…

Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel!

Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel!

Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel! „ich steh davor, und ER dahinter..:“ ER ist der HeRR des Bundes in der Schwanzlutscherzentrale in der Judengasse in Ostberlin. Früher war er Vötzchenfühler, also Vaginaöffner als „Frauen- und Mädchenarzt“…

Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel! „ich steh davor, und ER dahinter..:“ ER ist der HeRR des Bundes in der Schwanzlutscherzentrale in der Judengasse in Ostberlin. Früher war er Vötzchenfühler, also Vaginaöffner als „Frauen- und Mädchenarzt“…Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel!

Der HeRR des BUNDES mit JHWH . dem Herrn des Gemetzels und des Ritualblutopferkultes bleibt als Schuster bei seinem Leisten. Während der „Nazidiktatur in Deutschland“ mußte die Familie nach Palästina emigrieren, um den Palästinensern durch Mord und Totschlag ihr Land zu klauen und natürlich „dem Holocaust zu entgehen“.

Denn die Schusters hatten „keinen Bock, ins Gas zu fahren mit der Deutschen Reichsbahn“ und…

… räumten ihre Konten ab bei der Deutschen Reichsbank für die Samenbank, aus der dann der kleine Josef in fickrigen Ecken und selbst in der Besenkammer auf Probe produziert wurde.

Das Ergebnis läßt sich sehen: ein Khazar, wie er im Bilderbuch steht: Abstehende Ohren, abstehender Schwanz, schief gestellte Augen, Hakennase… alles, was das AskeNAZI-Herz beschwert.

Trump lehnt Bekenntnis zu „Klimaschutz“ aka NWO-Terror Klimatodlüge ab. Andere todesmutige Deutsche lehnen die Klimagaslüge über den Holocaustlüge (MADE IN HOLLYWOOD des Weltjudentuns und Evangelischer Kirchentag 500 Jahre Reformation aka Judenhaß) ab…

Trump lehnt Bekenntnis zu „Klimaschutz“ aka NWO-Terror Klimatodlüge ab.

Andere todesmutige Deutsche lehnen die Klimagaslüge über den Holocaustlüge (MADE IN HOLLYWOOD des Weltjudentuns und Evangelischer Kirchentag 500 Jahre Reformation aka Judenhaß) ab… Weiterlesen …

Lügenpresse mal wieder antisemitische Hetze: Ivanka Trump ist Jüdin und „wurde in Nazideutschland ausgebuht!“

In grspain-bullfighters-return1365308497.jpgoßen US-Sendern wie ABC, CNN oder Fox waren die Buhrufe gegen Ivanka Trump Aufmacher der Berichte über ihren Besuch in Berlin,
ebenso in den Artikeln großer Zeitungen wie der „Washington Post“. Beim Trump-nahen Sender Fox sorgten die Buhrufe in einer Talkrunde für massive Kritik am Publikum der Podiumsveranstaltung.
Der Bericht auf der Fox News-Webseite hat die Überschrift: „Deutsche verhöhnen Ivanka Trump, als sie ihren Vater verteidigt.

FakeNews Inc. meldet Geheimtelefonat zu Deutschland: „Wenn die Pussy nicht macht, was ich ihr sage, schmeiße ich Atombomben auf Berlin!“

FakeNews Inc. meldet Geheimtelefonat zu Deutschland: „Wenn die Pussy nicht macht, was ich ihr sage, schmeiße ich Atombomben auf Berlin!“

FakeNews Inc. meldet Geheimtelefonat zu Deutschland:

„Wenn die Pussy nicht macht, was ich ihr sage, schmeiße ich Atombomben auf Berlin!“

Sandra Maischberger

Maischberger Dauerthema Trump mit immer neuen Dampfplauderern wie den Juden Thilo Sarrazin und Michael Wolfsohn

Weiterlesen …

Wie irre ist DAS denn? Lügenpresse phantasiert sich zu Tode mit TrashNews „Wie irre ist Trump!“

Wie irre ist DAS denn? Lügenpresse phantasiert sich zu Tode mit TrashNews „Wie irre ist Trump!“

Wie irre ist DAS denn?

Lügenpresse phantasiert sich zu Tode mit TrashNews

„Wie irre ist Trump!“

HARTZ IV-Wollpullover-Hetzer Thilo Sarrazin, der nebenbei sein neues Buch Die Deutsche Bahn fährt sich gegen die Wand vorstellte bei Maischberger, Illern und Plasberg.

Jeder Depp in der Volksrepublik Merkel setzt sich nun ins TrashTV und inszeniert sich in masturbierender Eigenwerbung in Front gegen Donald Trump.

SPIEGEL-Star Thilo Sarrazin, Jude und Ex-Bundesbanker

Nun HARTZ IV-Wollpullover-Hetzer Thilo Sarrazin, der nebenbei sein neues Buch Die Deutsche Bahn fährt sich gegen die Wand vorstellte bei Maischberger, Illern und Plasberg.

Weiterlesen …

Trump erwägt „brandneuen“ Einreisestopp

U.S. President Donald Trump talks to journalist members of the travel pool accompanied by First Lady Melania Trump on board of the Air Force One during his trip to Palm Beach, Florida, U.S.

US-Präsident Donald Trump spricht an Bord der Air Force One mit Journalisten. Begleitet wird er von First Lady Melania.

Das Trump-Team will den umstrittenen Erlaß offenbar neu formulieren.

Ein neuer Einreisestopp für Menschen aus sieben Ländern könnte schon Anfang nächster Woche in Kraft treten.

Ob die US-Regierung wegen des vom Gericht gestoppten ursprünglichen Dekrets vor den Supreme Court zieht, ist noch unklar.
Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: