Archiv | FAKE NEWS RSS for this section

Schau dir „Ist die Erde wirklich rund?“ auf YouTube an

Advertisements

Lottozahlen vom 14.10.2017 – Haben Sie den Lotto-Jackpot geknackt? 

Lottozahlen vom 14.10.2017 - Haben Sie den Lotto-Jackpot geknackt?

Lottozahlen vom 14.10.2017 – Haben Sie den Lotto-Jackpot geknackt?

Die Lottozahlen vom Samstag, den 14.10.2017.

Den bislang höchsten Lotto-Gewinn in Deutschland strich 2006 ein 41jähriger Krankenpfleger aus Nordrhein-Westfalen ein.

Der Krankenpfleger gewann mehr als 37 Millionen Euro bei „6 aus 49“.

Die Lottozahlen

Das sind die Gewinnzahlen der verschiedenen Ziehungen:

► „Lotto 6 aus 49“: 7 – 9 – 10 – 13 – 35 – 40 – Superzahl 7

► „Spiel 77“: 6 – 6 – 6 – 3 – 1 – 4 – 9

► „Super 6“: 0 – 2 – 2 – 4 – 5 – 3

Die Angaben sind ohne Gewähr; Quelle: GOLOTTO.de

Habe ich beim Lotto gewonnen?

Sie haben gewonnen, wenn Sie mindestens 2 Gewinnzahlen und die Superzahl richtig getippt haben.

Die Gewinnsumme beträgt 50 % des Spieleinsatzes und verteilt sich auf neun Gewinnklassen.

Die anderen 50 % streicht sich die BRD GmbH ein, um damit Merkels Villa im Tessin zu finanzieren!

„Spiegel-Bericht“: Jüdin Maike Kohl-Richter Alleinerbin des Altkanzlers Dr. Henoch Cohen!!!

Die Witwe des verstorbenen Altkanzlers Helmut Kohl, die Jüdin Maike Kohl-Richter 🕎 🕍 💣 🔪 💊 💉 🎰 , ist laut jüdischem Presseorgan DER SPIEGEL die alleinige Erbin des im Juni verstorbenen CDU-Politikers

Die Witwe des verstorbenen Altkanzlers Helmut Kohl, die Jüdin Maike Kohl-Richter 🕎 🕍 💣 🔪 💊 💉 🎰 , ist laut jüdischem Presseorgan DER SPIEGEL die alleinige Erbin des im Juni verstorbenen CDU-Politikers

Die Witwe des verstorbenen Altkanzlers Helmut Kohl, die Jüdin Maike Kohl-Richter 🕎 🕍 💣 🔪 💊 💉 🎰 , ist laut jüdischem Presseorgan DER SPIEGEL die alleinige Erbin des im Juni verstorbenen CDU-Politikers.

Dies geht aus dem Erbschein hervor, den das Nachlaßgericht in Ludwigshafen am Rhein am 10. August ausgestellt hat.

Bislang war die Frage der Erbschaftsregelung öffentlich nicht bekannt. Das Verhältnis zwischen Kohls zweiter Ehefrau und seinen Söhnen aus erster Ehe, Walter und Peter, gilt als zerrüttet. Walter Kohl hatte vor einigen Wochen in einer Talkshow gesagt, es habe noch zu Lebzeiten Kohls eine „juristische Klärung“ der Erbfrage innerhalb der Familie gegeben. Dabei ließ er allerdings offen, an wen das Erbe geht. Mit der Alleinerben-Regelung haben die Söhne Anspruch auf den Pflichtteil. 

Zum Nachlaß Kohls zählen Akten, auf die das Bundesarchiv Anspruch erhebt.

Helmut Kohl war am 16. Juni im Alter von 87 Jahren gestorben.

  • Walter Kohl hatte nach eigenen Angaben aus dem Radio vom Tod des Vaters erfahren.
  • Vater und Sohn sollen vorher jahrelang keinen Kontakt gehabt haben.

🚔Massenmord in Las Vegas: Todesschütze 🔫🚬🔨🔩⚙️💉🛒hinterließ Zettel mit Zahlenserie

Massenmord in Las Vegas: Todesschütze hinterließ Zettel mit Zahlenserie

Massenmord in Las Vegas: Todesschütze hinterließ Zettel mit Zahlenserie

Was hat es mit dem gelben Zettel auf sich?

Die Polizei sichert im Hotelzimmer des Todesschützen von Las Vegas ein Papier, auf dem eine Serie von Zahlen zu sehen ist. Schlauer ist sie dadurch nicht.

Auf der Suche nach einem Motiv des Massenmörders von Las Vegas kommen die Ermittler nicht voran.

  • Ein Zettel aus gelbem Papier, den die Polizei im Hotelzimmer des Todesschützen Stephen Paddock gefunden hatte, gab keine Aufschlüsse, sondern nur noch zusätzliche Rätsel auf.

Zettel enthält Serie von ZahlenEr enthielt eine Serie von Zahlen, teilte Sheriff Kevin McMahill am Freitag mit.

„Wir wissen nicht, was sie bedeuten.“

Einige Kugeln von Paddock trafen auch den nahegelegenen McCarran-Flughafen.

  • Ein Geschoß schlug dabei in einem Treibstofftank ein, der knapp 7 Millionen Liter faßt.
  • Ob der Schütze absichtlich auf den rund 600 Meter entfernten Behälter schoß, ist offen.

In der Nacht zum vergangenen Montag hatte Paddock vom 32. Stock des Hotels Mandalay Bay in Las Vegas das Feuer auf Tausende Besucher eines Musikfestivals eröffnet.

  • 58 Menschen starben, der Täter tötete sich danach selbst.

In dem minutenlangen Dauerfeuer wurden zudem mehr als 500 Menschen verletzt. Es war der schlimmste Massenmord in der US-Kriminalgeschichte.

Laut einem BBC-Bericht eröffnete mindestens ein Schütze das Feuer beim Country-Musik-Festival Harvest Music Festival am Strip inLas Vegas.

Polizisten und Polizeifahrzeuge stehen am 04.10.2017 in Hamburg vor dem Bethesdakrankenhaus Bergedorf

Polizisten und Polizeifahrzeuge stehen am 04.10.2017 in Hamburg vor dem Bethesdakrankenhaus Bergedorf

Polizisten und Polizeifahrzeuge stehen am 04.10.2017 in Hamburg vor dem Bethesdakrankenhaus Bergedorf

NACH INSZENIERUNG DES BOMBASTISCHEN 🗳 WAHLERFOLGES FÜR 🕎 🕍 💣 🔪 💊 💉 🎰 JUDE GAU LAND 😎 JETZT DIE EINSCHÜCHTERUNG FÜR DIE ÜBERLEBENDEN DES RHEINWIESENLAGER-MASSAKER DURCH 🕎 🕍 💣 🔪 💊 💉 🎰 JUDE GENERAL EISENHOWER UND 🕎 🕍 💣 🔪 💊 💉 🎰 JUDE 🇺🇸 US PRÄSIDENT ROOSEVELT 
Geile Kiste! Kotztütenblaulichttruppe vollzieht Auftrag vom Bundeslachgeschichtendienst, der vom 🕎 🕍 💣 🔪 💊 💉 🎰 Juden Reinhard Gehlen gegründet wurde im Auftrag der CIA und der bon dieser kontrollierten US ARMY 🇺🇸.
In der Psychiatrie erfolgt sofort die Fixierung der Person und Verausgabung von zwangsweise eingeführten Medikamenten zur sofortigen Ruhigstellung.

Gefährliche Gegenstände, sowie Handy, Geld, usw werden sofort sichergestellt und (Messer 🔪, 🔫 Pistole, 💊 Tabletten, 💉 Spritzen usw beschlagnahmt)

AUS DIESEM GRUND KANN DIE MELDUNG NUR FAKE NEWS SEIN… 😉

Wird ohne Fixierung bei medizinischen Untersuchungen wie Magen-Darm-Spiegelung eingesetzt. Die Vollnarkose wird unter Setzen einer Mundsperre zur Sicherung der Atemfunktion für etwa 30 Minuten durchgeführt.

Bei solchen Eigengefährdungen und vor allem Fremdgefährdungen kommt die Person in den Kriseninterventionsraum mit dem weißen Jäckchen, 24/7 Videoaufzeichnung inklusive Toilettenverrichtungen (offen mitten im Raum).

Essen wird 3x tgl wie im Knast verausgabt. Hier jedoch in einem Set ähnlich wie bei Kantinen fertig portioniert, und nur Plastikbesteck. Trinkgefäß dünner Plastikbecher.

Zudem gibt es keine Spiegel weder im Raum, noch außerhalb, falls Spaziergang auf dem Gang und Kontakt mit anderen psychisch Erkrankten erlaubt ist.

Dies stellt der Psychiater in Gutachten fest und gestattet je nach Zustand der Person zum Beispiel 3x tgl. 30 Minuten Verlassen der Einzelzelle.

Bei Dauergästen kann auch tagsüber ganztägig Aufschluß der Zelle angeordnet werden. Eventuell Mittagszeit 12-15 Uhr. Das war jedenfalls im Justizvollzugskrsnkenhaus, Abteilung Psychiatrie, im Fröndenberg (NRW) so.

Meldung in der dpa Lügenpresse Hamburg-Bergedorf: Messerangriff in Psychiatrie – Polizisten erschießen 45-Jährigen

In einer psychiatrischen Klinik in Hamburg-Bergedorf ist ein Patient von der Polizei erschossen worden. Zuvor hat er Ärzte bedroht und Beamte mit einem Messer angegriffen.

Der 45 Jahre alte Deutsche sei auf die Polizisten losgegangen und habe einen von ihnen leicht verletzt. Daraufhin gaben am Mittwoch der 36 Jahre alte Beamte und sein 28 Jahre alter Kollege Schüsse ab, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Der Patient habe schwere Verletzungen erlitten. Nach einer Notoperation sei sein Zustand zunächst stabil gewesen. Er starb jedoch am Abend, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Der 45jährige war den Angaben zufolge auf eigene Veranlassung in die Klinik gekommen.

Ärzte untersuchten ihn und hielten eine Einweisung zur stationären Behandlung für erforderlich. Ein Richter habe dem zugestimmt.

Verletzter Beamter ambulant versorgt

Als dem Patienten der Beschluss mitgeteilt wurde, habe er plötzlich zwei vermutlich mitgebrachte Messer in den Händen gehabt. Angesichts der Eskalation hätten die Ärzte die Polizei gerufen.

Der verletzte Beamte wurde ambulant versorgt. Die Mordkommission übernahm die Ermittlungen, wie die Polizeisprecherin weiter sagte. Wegen des Schusswaffengebrauchs wurde, wie in solchen Fällen üblich, das Dezernat Interne Ermittlungen eingeschaltet.

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie bietet nach eigenen Angaben ambulante und stationäre Behandlungen an.

Behandelt werden Abhängigkeitserkrankungen, Depressionen und Persönlichkeitsstörungen.

Wie ein rechtsextremes Buch von der Bestsellerliste verschwand

Sieferle war verheiratet und lebte zuletzt wieder in Heidelberg, wo er 2016 Suizid verübte.

Die Spiegel-Chefredaktion hat Finis Germania aus ihrem Sachbuch-Ranking entfernen lassen; auf anderen Listen taucht das Werk gleichfalls nicht mehr auf.

Götz Kubitschek

Die Platzierung eines Buches auf der angesehenen Spiegel -Bestsellerliste ist ein Werbeargument, das sich auch der Antaios-Verlag des neurechten Publizisten Götz Kubitschek nicht entgehen lässt. Er schmückt das rechtsextreme Werk „Finis Germania“ des 2016 verstorbenen Historikers Rolf Peter Sieferle auf der Verlags-Webseite mit dem roten Aufkleber, das ein Buch schon von Weitem als Spiegel-Bestseller erkennbar macht.

Finis Germania stand beim Nachrichtenmagazin vorige Woche auf Platz 6 des Sachbuch-Rankings.

  • In der aktuellen Ausgabe steht es nicht mehr in der Liste, die vom Fachmagazin Buchreport für den Spiegel mit Daten von Media Control ermittelt wird.
  • Der Grund dafür ist zumindest ungewöhnlich, und aufgeklärt wurde der Leser darüber nicht.
  • Es liegt am Einschreiten der Spiegel-Chefredaktion.

Man habe sich entschieden, das Buch von der Liste zu nehmen, weil wir es „für klar antisemitisch, rechtsradikal und geschichtsrevisionistisch halten, die Einschätzung haben wir bereits mit Beiträgen im Spiegel thematisiert“, sagt eine Spiegel-Sprecherin.

Eine Verbreitung wolle man daher nicht fördern. Der Eingriff sei eine „absolute Ausnahme“.

Grundlage der Bestsellerliste sind zwar Abverkaufszahlen – die Liste spiele im Buchhandel eine wichtige Rolle als Empfehlungsliste:

„Deswegen hat die Chefredaktion entschieden, eine Empfehlung dieses Buches unter der Marke Spiegel nicht geben zu wollen.“

Daß die Sache nicht transparent gemacht wurde, begründet der Spiegel damit, daß man keine weitere Aufmerksamkeit für Sieferle schaffen wollte. Das ist nicht so gut gelungen.

Nachdem der Jude Hendryk M. Broder in der Welt über das Verschwinden von der Liste spekulierte, bestätigte Buchreport dem Webmagazin Übermedien das Eingreifen des Spiegel, nun wird im Netz heftig debattiert.

Weiterlesen …

Penis amputiert für die Pfandkammer: Gerichtsvollzieher der BRD GmbH immer dreister

Penis amputiert für die Pfandkammer: Gerichtsvollzieher der BRD GmbH immer dreister

Weil ein 18jähriger Gymnasiast – Lolli Popp – des Eduardo Holzmann Gymnasiums in Bickel bei Xantoon in Nordrhein-Asien dem Gerichtsvollzieher „keinen blasen“ wollte…

… amputierte der Bedienstete der Fremdverwaltung für die Alliierten Besatzungsmächte Amerika, England und Frankreich ihm knallhart den Penis.

18jähriger Gymnasiast – Lolli Popp – des Eduardo Holzmann Gymnasiums in Bickel bei Xantoon in Nordrhein-Asien

Den Zwangsvollstreckungsbescheid lasse ich mir noch von der Richterin am Amtsgericht Sarah Votzenknecht unterschreiben, das heißt, unsere Putzfrau macht da einen Stempel drauf und beglaubigt den notariell. Denn sie hat ja einen amtlichen Putzeimer.

Leichenprofessor Gunther von Hagens bekundete bereits Kaufinteresse und will diesen Penis der Nachwelt dokumentieren:

Leichenprofessor Gunther von Hagens bekundete bereits Kaufinteresse und will diesen Penis der Nachwelt dokumentieren: Weiterlesen …

Rachel Cohan „Trotz Ariernachweis wurde meine Familie in KZ Auschwitz ausgerottet!“

Die Kreditkartenfirma Barclays Bank hatte ihre Kredite in Höhe von 638.987,67 plus Zinsen fällig gestellt. Dazu kamen noch Zwangsvollstreckungsmaßnahmen der Deutschen Bank, der Stadt Frankfurt am Main, vom Finanzamt Frankfurt.

Antisemitismus in Nazideutschland fand schon vor 1933 seine Vorgänger. Doch die tragische Geschichte der Jüdin Rachel Cohan wurde erst jetzt bekannt. Die 1975 in Melbourne, Australien, geborene Rachel mußte aus der BRD emigrieren, weil sie per Haftbefehl vom Antisemiten und Gerichtsvollzieher Emmanuel Lautenschläger verfolgt wurde.

Die Kreditkartenfirma Barclays Bank hatte ihre Kredite in Höhe von 638.987,67 plus Zinsen fällig gestellt. Dazu kamen noch Zwangsvollstreckungsmaßnahmen der Deutschen Bank, der Stadt Frankfurt am Main, vom Finanzamt Frankfurt. Weiterlesen …

Randale-Jutta treibt den Teufel Bösebub aus Maischberger TV! Sensationell im Mampf gegen den Antisemitismus und Rassenhaß „gegen den INTERnaziONALEN Juden

Zum Megaskandal geriet die neueste Maischberger Show im TV, womit es der Fernsehköchin exzellent gelang, sich in der Lügenpresse in die Frontseiten zu katapultieren – herzliche Glückwünsche vom NEUEN DEUTSCHLAND! Denn der Schwarze Kanal des DDR-Fernsehmachers aus einer traditionellen Kölner Bankiersfamilie versteht sicher mehr vom Geld, als von Propaganda.

Dieser Rechtsanwalt Wildfang Bosbach ist auch noch rechtsextrem und nicht nur organisch krank wegen Herzinsuffizienz und Prostatakrebs, sondern will uns auch noch mit seinem voll ausgebildeten Wahnsystem terrorisieren, bis der Leichenbestatter von der Kölner Pietät vorbeikommt wie bei Deutschlands bekanntestem Berufs-Homosexuellen Dr. Suizido Westerplatte, der an Blutkrebs starb – eine Krankheit, die  den Medizinern fast gänzlich unbekannt ist: zurück bleibt in Ehrenfelder Trauer „Ehrengatte“ Michael Mronz. Jetzt ohne Arschfickpartner.

Im Kontext der Verbrechens- und Terrorismusbekämpfung setzte sich Bosbach für Sicherheitsmaßnahmen ein. Im Jahr 2000 sprach er sich für eine Ausweitung von Videoüberwachung im öffentlichen Raum aus. Es könne „niemand das Recht geltend machen, unerkannt durch die Stadt zu gehen.“ Anfang 2010 forderte er die Einführung von Körperscannern an deutschen Flughäfen für das laufende Jahr.

Diese Jutta betreibt diese Antisemitisnu­mmer, wobei der Schl­üssel schon in ihrer Zeit vor 18 liegen muß, weil sie schon immer kraß auf dieser Schiene unterwegs war.Sie kommt beiderseits aus Familien, die stark bis in den nie­deren Generalsrängen vertreten warm

General beginnt nach Oberst. Wer die Ränge Oberstleutn­ant und Oberst ständ­ig um sich herumsitzen und geschäftig herumdüsen sieht im Bundesministerium der Verteidigung in den Referaten der Nachrichten, Militärische Aufklärung (Geheimdienst), wo sie hoch bezahlt STRENG GEHEIM-Dossiers erstellen und mit „Schutzwort“ in einen Umlauf bringen mit festgelegtem Empfängerkreis, der kennt diese Charaktere sehr gut im Querschn­itt.

Die Goldsterne kommen nur ausnahmsweise vorbei, und dann nur mit einem Stern, ganz selten zwei Goldsterne – jedenfalls hier das angestammte Kernmilieu der Ditfurth- und Raven-Adelsfamilien.

Major als niederster Silbers­tern mit Eichenlaub kommt auch vor, aber sehr selten; meist gerade nach der Verwendung in der Truppe als Bataillonskommandeur und Absolvent der Bundeswehrakademie.

Beide Familien, weder die Ravens, noch die Ditfurths, haben Besonderes geleistet während der Jahrhun­derte. Für Privilegi­erte sehr schwach.

Der Adel war unbedin­gte Voraussetzung, um in die altpreußisc­he Armee aufgenommen zu werden. Also nic­ht als Soldat, sonde­rn Kadettenschule.

Bei von Clausewitz geht das „von“ auf ei­ne Erfindung der Elt­ern zurück, um Claus dort unterbringen zu können: er wurde in der Praxis einer der bedeutendsten Gen­eräle Preußens und einer der führenden Militärtheoretiker.

Also: auch die drei Ditfurth: Vater, Sohn und der Heutige Ge­ist Jutta stechen da nur durch intelligentes Froschgequake hervo­r.

Das ist alles zu billig. Hoffentlich ist diese bei offenem Visier vorgetragene Bewertung frei von Antisemiti­smus und Rassismus. Sonst würde sie gerne qualifiziert an­griffen werden als Judensau und Judenvotze – und ihr in Auschwitz „original Zyklon B Do­sen“ zeigen, die von Heiterem Beruferater und Volljude Robert Lembke für die jüd­ische Zyklon B Fabrik I.G. Farben im Auß­endienst verkauft wu­rden.

Immerhin lebt sie in der Zyklon B Stadt. Das ist schon mal mutig.

Legenden der imperialistischen und faschistischen BRD: Der angebliche Schießbefehl der DDR, Egon Krenz packt aus!

Die von Schwulen, Lesben, Freimaurern, Lions, Rotary & Co regierte imperialistische und faschistische BRD verfolgt gnadenlos alle, die die Schwarzgeld-Verschiebebahnhöfe dieser Kapitalistenclique auch nur ansatzweise in Mißkredit bringen.


Besonders dreist gingen die Staatsanwälte der Staatsschauspieltruppe gegen Egon Krenz vor; sicher hatte der letzte Staatsratsvorsitzende der DDR (wie Honecker) nicht geglaubt, daß sie mit Hilfe der Pseudogesetze und Pseudorichter „am“ Amtsgericht hinter Schloß und Riegel gebracht werden würden.

Hauptsächlich diente der angebliche Schießbefehl der DDR an die Einsatztruppe der NVA maßgeblich als Anklagepunkt. Darin heißt es – insofern tatsächlich -, daß dazu ermutigt wird, von der Schußwaffe Gebrauch zu machen.

Wie – bitte schön – benutzen eigentlich die selbsternannten Mitglieder der Kotztütenblaulichttruppe ihre Knarren oder die Mörder-Clique von Merkels Vorzeigelesbe von der voll der Laie?

%d Bloggern gefällt das: