Archive | Deutschland RSS for this section

Hüstel… hüstel… die Singularität der Ausrottung aller Juden in JEWropa durch die Nazis führte direkt nach Palästina, wo Kinder ermordet werden von den Israel Defense Forces

IMG_8981

Hüstel… hüstel… die Singularität der Ausrottung aller Juden in JEWropa durch die Nazis führte direkt nach Palestina, wo Kinder ermordet werden von den Israel Defense Forces

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Stolpersteine_in_Berlin-Charlottenburg#W

Hüstel… hüstel… die Singularität der Ausrottung aller Juden in JEWropa durch die Nazis führte direkt nach Palestina, wo Kinder ermordet werden von den Israel Defense Forces…

Datei:Stolperstein Bleibtreustr 7 (Charl) Abraham Wyszniak.jpg

Stolperstein, Abraham Wyszniak, Bleibtreustraße 7, Berlin-Charlottenburg, Deutschland

Nur mal so eine Frage am Rande der Wannseekonferenz: Liegt das KL Auschwitz-Birkenau plötzlich in einem fremden Gebiet?

The International Jew, Nov. 1920 – 1st Edition by Henry Ford

Weiterlesen…

Abschied von der Holocaust-Doktrin des Lehrmeisters BRD (Merkel-Lügen KHAN ZARIN) – was Trumps Stopp des Klima-Terrorismus des Establishments wirklich bedeutet…

Trump Klimastopp

 Mit dieser Unterschrift weicht Donald Trump die Klimaschutzregeln seines Vorgängers Barack Obama auf

Schlimm genug: in der BRD herrscht Meinungsfreiheit – allerdings nur für die Antifaschisten mit ihrer Holocaust-Doktrin.

Wenn ein Nazi mit Flugblättern durch die Siedlung rauscht, rauscht recht bald im Sekundenabstand das SONDEREINSATZKOMMANDO MERKEL KILLERTRUPP, um aus dem Hinterhalt den Staatsfeind zu erschießen!

Später wird das als Selbstmord deklariert!

Denn wer im Namen Adolf Hitlers gegen FAKE 45 in der Besatzungsrechtlichen Ordnung des Schließmuskelkabaretts in Berlin anpupst, den furzen bald Kriminalhauptkommissare bequem aus ihren Dolce Gobana Ledersesseln an, wenn sie eine Meldung von den Linksautonomen aus dem Fax trudeln sehen.

Weiterlesen…

Lügen und Mythen über „den Deutschen“

Auswanderer aus Hohenzollersche Landen: der Bajuware Wilhelm I. als „König von Preußen“ und als „Deutscher Kaiser“

Klingt alles gut und nach „Refugees welcome“… Mutti regiert wie Lady Madonna mit dem ritusgemäß am 8. Tage am Schwanze beschnittenen Knäblein, dessen Heilige Vorhaut in Kirchen zur Anbetung ausgestellt wird – kein Witz, kein Auschwitz…

… doch diese ganze schöne Märchengeschichte aus Beth Le Hem hat einen Schönheitsfleck…

Lady Madonna mit dem schwanzgelutschten Knäblein inmitten des Gangbangschuppens von Brüssel

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/16025

… der Begriff des Deutschen als juristisch festgelegter Begriff wurde erst im Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStAG) vom 22. Juli 1913 getroffen.

Also erst 42 Jahre nach der Exil-Gründung der Firma Kaiserreich Deutschland mit dem Nichtkaiser Wilhelm I. als Präsidium des Bundes, welches nur den Namen (Titel) DEUTSCHER KAISER trägt.

Zitat Wikipaedia: Die Reliquie der heiligen Vorhaut soll Papst Leo III. von Karl dem Großen anlässlich seiner Kaiserkrönung am 25. Dezember 800 in Rom geschenkt worden sein. Karl wiederum soll sie von einem Engel oder von der Kaiserin Irene von Byzanz bekommen haben. Die heilige Vorhaut wurde zusammen mit anderen Reliquien in der Kapelle Sancta Sanctorum im Lateran aufbewahrt.

Wenn er ein richtiger Kaiser hätte sein wollen, hätte er KAISER VON DEUTSCHLAND als Rang tragen müssen.
Weiterlesen…

Hitlers erster Nazi. 500 Jahre Judenhaß mit Mönch und Nonnenliebhaber Dr. Martin Ficker

Das Jubiläum wird im Lutherjahr überall im Land gefeiert, Kirchen, Länder und Gemeinden organisieren zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen in Erinnerung an Luthers Erbe.

2017 jährt sich die Reformation zum 500. Mal. Am 31. Oktober 1517 soll Martin Luther seine 95 Thesen an das Tor der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen haben, in denen er Mißstände in der Kirche anprangerte und deren Erneuerung einforderte.

Dr. Martin Luther: Von den Juden und ihren Lügen von 1543

Der Thesenanschlag gilt als Auftakt der Reformation, die in ihren Auswirkungen auf Politik, Religion, Kultur und Gesellschaft bis heute von weltgeschichtlicher Bedeutung ist. Das Jubiläum wird im Lutherjahr überall im Land gefeiert, Kirchen, Länder und Gemeinden organisieren zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen in Erinnerung an Luthers Erbe.

500 Jahre Reformation vom 31. Oktober 1517 – Folgen und Auswirkungen

500 Jahre Reformation, ein Ex-US-Präsident als Stargast und eine Herausforderung für die Sicherheitskräfte: Am Mittwoch beginnt in Berlin der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag.

Luthers „Von den Juden und ihren Lügen“

BERLIN. (hpd) Vor fast 500 Jahren, am 31. Oktober 1517 schlug Luther der Legende nach seine 95 Thesen gegen den Mißbrauch des Ablasshandels an die Tür der Schloßkirche zu Wittenberg und leitete damit letztlich die Spaltung der Kirche ein. Im Jahr 2017 feiert die Lutherstadt Wittenberg das Reformationsjubiläum mit vielen vorauseilenden kirchlichen und kulturellen Veranstaltungen. Die Feierlichkeiten gelten der theologischen, kulturgeschichtlichen und politischen Würdigung ihres großen Sohnes. Ob Luthers dunkle Seiten anlässlich der geplanten Jubelfeierlichkeiten zur Sprache kommen werden?

Sicherlich wird zu Recht Luthers kulturgeschichtliche Bedeutung, die durch Bibelübersetzung und große innerkirchliche Veränderung gekennzeichnet wird, gewürdigt. Seine antijüdischen Schriften und die frauenfeindlichen und sonstigen menschenverachtenden Äußerungen der letzten fünfzehn Jahre seines Lebens wurden aber bisher in Rundfunk, Fernsehen, Film und Zeitungen geradezu systematisch verschwiegen.

Bezeichnend für diese einseitige Sicht war der von kirchlichen Kreisen initiierte und geförderte Film „Luther“. Es handelte sich dabei schlicht um einen Propagandafilm.

  • Luthers dezidierter Antisemitismus,
  • seine Frauenfeindlichkeit,
  • sein Abscheu gegenüber mißgebildeten Kindern, die er zu töten empfahl,
  • seine Menschenverachtung, wie sie sich zum Beispiel gegenüber den damals aufständischen Bauern äußerte, wurden mit keiner Silbe erwähnt.
Datei:Bundesarchiv Bild 102-15234, Berlin, Luthertag.jpg

Die große Feier des Luthertages im Lustgarten in Berlin!
Bischof Hossenfelder hält die Ansprache auf der Rampe des Berliner Schlosses im Lustgarten.

19.11.1933

Ob Luthers dunkle Seiten anläßlich der geplanten Jubelfeierlichkeiten zur Sprache kommen werden? Seine judenfeindliche Haltung jedenfalls bildet eine schwere Hypothek.

In interessierten Kreisen ist Luthers Antisemitismus nicht unbekannt, breiten Kreisen der Bevölkerung, die hier in großer Ahnungslosigkeit einem Mann huldigt, fehlt es an diesen Informationen.

Können wir mal ein frohes Auschwitz-Fest und den Holocaust feiern? – Tatsächlich erfand Dr. Martin Luther die industrielle Abschlachtung von 6 Millionen Juden, was dann als FAKE 45 den Nazis in die Schuhe geschoben wurde…

Luthers Antisemitismus kommt ausführlich und besonders deutlich in seinem etwa 150-seitigen Buch Von den Jüden und iren Lügen, um das es hier geht, zum Ausdruck.

Man wird diese Schrift in öffentlichen Bibliotheken kaum finden. Sie wäre auf Grund Luthers Sprache für uns schwer verständlich. Von daher ist die Arbeit der Herausgeber Büchner, Kammermeier, Schlotz und Zwilling sehr anzuerkennen, die eine Übertragung in heutiges Deutsch vorgenommen haben. Der Aufbau des Buches und die Anordnung der Texte erfolgten sehr überlegt und leserfreundlich, indem dem linksseitig angeordneten Originaltext die Übersetzung in verständlichem Deutsch rechtsseitig gegenübergestellt wurde. Sehr hilfreich zum Verständnis sind das Glossar und die erklärenden Anmerkungen. Diese helfen, den Luther-Text auch in seinen theologischen Zusammenhängen zu verstehen und zu deuten.

Wer diesen Text zum ersten Mal liest, dem wird der Atem stocken.

Luther empfiehlt hier u.a. detailliert, was das nationalsozialistische Regime fünfhundert Jahre später tatsächlich ausführte.

Weiterlesen…

Deutsches Reich „am Ende“ dank Staatsschutz?

Staatsschutz

Deutsches Reich „am Ende“ dank Staatsschutz? Na klar. Jeder, der es wagt, „der Mutti“ die Wahrheit ins Gesicht zu sagen, wird direkt und mit Zwangsmaßnahmen direkt in die Psychiatrie verschleppt.

Deutsches Reich „am Ende“ dank Staatsschutz? Na klar. Jeder, der es wagt, „der Mutti“ die Wahrheit ins Gesicht zu sagen, wird direkt und mit Zwangsmaßnahmen direkt in die Psychiatrie verschleppt.

Mutti will es. Multikulti um jeden Preis – das ist das Motto der Gangbangschuppen-Dauergastes* Angela Jentsch aka Jenscher aka Genscher…

Verschwörung: Brachten Rotarier Mollath in die Klapsmühle?
Gerhard Wisnewski

Gustl Mollath

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/verschwoerung-brachten-rotarier-mollath-in-die-klapsmuehle-.html

Verschwörung: Brachten Rotarier Mollath in die Klapsmühle?

Gerhard Wisnewski

2013 erreichten die Enthüllungen im Fall Gustl Mollath neue Höhepunkte. All jenen, die nichts von »Verschwörungstheorien« halten, sei gesagt: Verschwörungen existieren wirklich.

  • Denn wie inzwischen überdeutlich wurde, wurde Mollath Opfer einer solchen Intrige. Es stellte sich heraus, daß in Deutschland unliebsame Personen genauso in der Psychiatrie verschwinden können wie weiland in der Sowjetunion.

Bildergebnis für Horst Seehofer - Mitglied bei den Rotariern in Ingolstadt

Und die Spur führt mitten in Nürnbergs und Bayerns feine Gesellschaft –sogar bis hinauf in die völlig verjudete Staatsregierung

Weiterlesen…

Nur Angsthasen sind GEGEN Chemtrails in Deutschland. Denn gut ist, was den Gutmenschen und RefugeesWelcome schadet. Danke an den CFR für diese neuartige Zyklon B-Story „MADE IN USA“

Immer wieder wird in Verschwörungstheorie-Blogs die Angst vor Chemtrails geschürt. In Deutschland leben kaum noch Deutsche als Angehörige der Wehrmachtsoldaten. Das Land befindet sich – davor verschließt die traumatisierte Rest-Generation „Krematorium ´21“ völlig die Augen – mehrheitlich in der Hand von Asylanten und Juden vom Zentralrat der Juden in Deutschland.

Immer wieder wird in Verschwörungstheorie-Blogs die Angst vor Chemtrails geschürt.

Denn in Deutschland leben kaum noch Deutsche als Angehörige der Wehrmachtsoldaten.

90% der Bewohner des Bundesgebietes (siehe Art 25 GG) sind Neger, Scheinasyanten, Schwule, Lesben, Analgourmets und Propagandisten für „sexuelle Vielfalt inklusive Sodomie und Pädophilie“. Der Jude Volker Beck, der Stecher Dr. Guido Westerwelle aka Dr. Blutkrebs sind Beispiele für diese entartete Kultur.

Dienten als Vorlage für den Beweis von Auschwitz: ermordete Wehrmachtsoldaten in den Rheinwiesenlagern des JUDEN AUS DOITSCHLAND, dem U.S. GENERAL Eisenhauer

6 Millionen Kämpfer – und hier ist die Zahl tatsächlich EXAKT – für ein starkes, gesundes und wohlhabendes Volk wurden in den wirklichen Auschwitz-Lagern ermordet: in den Rheinwiesenlagern!

Weiterlesen…

Weß´ Brot ich eß´, deß´ Lied ich sing

Weß´ Brot ich eß´, deß´ Lied ich sing

Das Theater der Manipulationen des Denkens geht gleich damit los, daß eine „auserlesene Gruppe von Professoren“ die Rechtschreibreform für die „deutsche Sprache“ als verbindlich erklärt hat. In der Abschlußerklärung des 1. Wiener Gesprächs von 1986 wurden die Ziele einer Rechtschreibreform wie folgt umrissen:

„Grundsätzliches Einvernehmen wurde darüber erzielt, die auf der Orthographischen Konferenz von 1901 in Berlin erreichte einheitliche Regelung der deutschen Rechtschreibung den heutigen Erfordernissen anzupassen. Insbesondere geht es darum, die in vielen Teilbereichen der Rechtschreibung im Laufe der Zeit kompliziert gewordenen Regeln zu vereinfachen.“

Weß´ Brot ich eß´, deß´ Lied ich sing.

Ich vertrete die Interessen, den Standpunkt, die Ansichten desjenigen, von dem ich wirtschaftlich abhängig bin.

Die Duden-Redaktion räumte ein, daß viele Probleme im Zusammenhang mit der herkömmlichen Rechtschreibung vor allem mit der unverständlich formulierten und spitzfindigen Darstellung der Rechtschreibregeln im Duden zusammenhingen. Weiterlesen…

Lügenpresse mal wieder antisemitische Hetze: Ivanka Trump ist Jüdin und „wurde in Nazideutschland ausgebuht!“

In großen US-Sendern wie ABC, CNN oder Fox waren die Buhrufe gegen Ivanka Trump Aufmacher der Berichte über ihren Besuch in Berlin, 
ebenso in den Artikeln großer Zeitungen wie der „Washington Post“. Beim Trump-nahen Sender Fox sorgten die Buhrufe in einer Talkrunde für massive Kritik am Publikum der Podiumsveranstaltung.
Der Bericht auf der Fox News-Webseite hat die Überschrift: „Deutsche verhöhnen Ivanka Trump, als sie ihren Vater verteidigt.

EU will Kapitalflucht nach Le-Pen-Sieg blockieren

Wahl in Frankreich: Kann Marine Le Pen Präsidentin werden?

„Das amerikanische Wahlsystem ist so aufgebaut, dass Hillary Clintons Niederlage mathematisch unmöglich ist, selbst wenn sie weniger Stimmen bekommt“, haben massenhaft kluge Menschen gesagt und geschrieben. Mathematik, Selbstverständlichkeit, Vernunft.

Sollte Marine Le Pen oder Jean-Luc Mélenchon die Wahl in Frankreich gewinnen, droht Kapitalflucht.

EU-Politiker und Notenbanker wollen das Abfließen des Geldes notfalls rigoros verhindern.

In der Europäischen Union macht man sich Sorgen um den Ausgang der französischen Präsidentenwahl. Auf Arbeitsebene haben daher Mitarbeiter der Regierungen, der Notenbanken und Finanzaufseher über Maßnahmen gesprochen, die auf den Wahlsieg der europaskeptischen Rechtspolitikerin Marine Le Pen folgen könnten.

Unter anderem stünden selbst Kapitalverkehrskontrollen für Frankreich ernsthaft zur Diskussion, hieß es. Die Verantwortlichen fürchten, dass im Fall eines Wahlsiegs der Euro-feindlichen Kandidaten Marine Le Pen oder Jean-Luc Mélenchon Kapital massenhaft aus Frankreich abgezogen werden könnte. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone könnte damit ernsthaft destabilisiert werden.

Weiterlesen…

Putin hält den Schlüssel für Preußen in der Hand – denn Königsberg steht unter sowjetischer Verwaltung


Pantheon
Christopher Clark
Preußen
Aufstieg und Niedergang
1600–1947

Putin hält den Schlüssel für Preußen in der Hand – denn Königsberg steht unter sowjetischer Verwaltung

Sir Christopher Clark, geboren 1960, lehrt als Professor für Neuere Europäische Geschichte am St. Catharine’s College in Cambridge. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Geschichte Preußens. Er ist Autor einer Biographie Wilhelms II., des letzten deutschen Kaisers. Für sein Buch Preußen erhielt er 2007 den renommierten Wolfson Prize sowie 2010 als erster nicht-deutschsprachiger Historiker den Preis des Historischen Kollegs. Sein letztes Buch Die Schlafwandler (2013) führte wochenlang die deutsche Sachbuch-Bestseller-Liste an und war ein internationaler Bucherfolg.

In der Sowjetunion wieder rehabilitiert: Preußens Gloria auf dem Roten Platz in Moskau

„Preußens Gloria“ auf dem Roten Platz in Moskau, so lautete die Überschrift der staatlichen russischen Nachrichtenagentur Novosti in ihrem Bericht über das 1. Militärmusikfestival in Moskau.

Zu sehen sind das Musikkorps der Bundeswehr aus Siegburg und der Spielmannszug des Stabsmusikkorps beim 1. Moskauer Musikfestival „Kremlin Zoria“ im Jahr 2007.

Das Musikkorps hat auch für die nächsten Festivals („Spasskaya Tower – 2010 und 2012“) in Moskau eine Einladung erhalten und ist jetzt schon dreimal mit klingendem Spiel auf dem Roten Platz einmarschiert.

German army band first time on red square in moscow.
Musique militaire République fédérale d’Allemagne sur la place rouge.

Musik:

Königgrätzer Marsch

Preußens Gloria

Der Alte Dessauer

Preußischer Zapfenstreichmarsch

Leitung: Oberstleutnant Walter Ratzek
Solotrompeter: Hauptfeldwebel Uwe Berning

Die Geschichte Preußens – ein brillant erzähltes Standardwerk

Christopher Clark schildert den Aufstieg Preußens vom kleinen, an Bodenschätzen armen Territorium um Berlin zur dominierenden Macht auf dem europäischen Kontinent. Seine brillante Darstellung von über 300 Jahren preußischer Historie ist ein Meisterwerk der Geschichtsschreibung.

Die Auflösung Preußens durch ein alliiertes Kontrollratsgesetz am 25. Februar 1947 setzte einen Schlusspunkt unter eine Jahrhunderte alte wechselvolle Geschichte. Der Name Preußen ist untrennbar verbunden mit Aufklärung und Toleranz, verkörpert etwa in Friedrich dem Großen, verbunden aber auch mit Militarismus, Maßlosigkeit und Selbstüberschätzung Wilhelms II.

Das Nachdenken über Preußen stand in den letzten Jahrzehnten im Schatten der hitzigen Debatten über die deutsche Geschichte.

Doch die Zeit ist reif für einen distanzierten, sensibel wägenden Blick auf dieses große Kapitel der deutschen und europäischen Vergangenheit. Christopher Clark schildert den Aufstieg Preußens vom kleinen, an Bodenschätzen armen Territorium um Berlin zur dominierenden Macht auf dem europäischen Festland und schließlich die Auflösung nach dem Zusammenbruch des Deutschen Reiches.

Seine brillante Darstellung von über 300 Jahren preußischer Historie ist ein Meisterwerk angelsächsischer Geschichtsschreibung.

• Ausgezeichnet von DAMALS als bestes historisches Buch 2007
• Unabhängiger, britischer Blick auf die ambivalente preußisch-deutsche Geschichte
Video-Interviews mit Christopher Clark

„Eine bewundernswerte Leistung, mit der sich Christopher Clark in die erste Riege der britischen Historiker hineingeschrieben hat.“

– Die Zeit

%d Bloggern gefällt das: