Archive | Berlin RSS for this section

Warum die BRD heute den 17. Juni – und die fortbestehende DDR haßt!

Datei:Bundesarchiv Bild 175-14676, Leipzig, Reichsgericht, russischer Panzer.jpg

„Das war ja hier alles voller Leute, die eben die Forderungen kundtaten. Da hieß es: Morgen früh, 7 Uhr, Strausberger Platz – Generalstreik. Oder: Es hat keinen Zweck – der Spitzbart, der muß weg.“

  • Klaus Gronau, Zeitzeuge aus Berlin

17. Juni
Der vergessene Nationalfeiertag

+++ Über den 17. Juni 1953 wird in der LÜGENPRESSE seit je her FALSCH BERICHTET +++

Richtig ist, daß eine Abstimmung mit den Füßen stattfand, die sich bis zum „Mauerbau“ am 13. August 1961 auch für die faschistische und imperialistische BRD zu einer großen Gefahr auswuchs. Deswegen vereinbarte sie gegen harte West-Devisen und Lieferung eines besonders korrosionsresistenten und durchschnitt-resistenten Stacheldrahtes aus Spezialstahl (kostenfrei für das „kommunistische Regime“) durch das Essener Stahlunternehmen KRUPP STAHL.

Richtig ist, daß in der DDR durch die irrsinnigen Vorgaben des „Spitzbartes“ in den propagandistisch aufgeblasenen Produktionsnormen für die Volkseigenen Betriebe (VEB) ein irrsinniger Leistungsdruck aufgebaut wurde; die DDR stand damals hinter dem vom CIA gesteuerten Wirtschaftswunderland BRD kläglich zurück. So sah sich die im Hotel Lux in Moskau unter Stalin handverlesene Mannschaft für ein demokratisches Deutschland DES VOLKES mit VOLKSPOLIZEI und VOLKSARMEE und VOLKSEIGENEN BETRIEBEN „gefangen in der rhetorischen Abwehr-Sprechblase, in Kürze einen mit der BRD vergleichbaren Boom zu erzeugen.

Unterschrift von Josef Stalin – DER STÄHLERNE

Josef Stalin – Geburtsname Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili – wurde von Lawrenti Beria vergiftet und am 5. März 1953 tot aufgefunden!

Seit dem März 1953 stand der „Ostblock“ natürlich unter Hochspannung. Mit dem Mord an Stalin war ein personelles Vakuum entstanden, das der Nachfolger Nikita Sergejewitsch Chruschtschow nur durch Gebell und Effekthascherei ansatzweise kaschieren konnte.

Sein Sohn Sergej Chruschtschow war in der Sowjetunion Raumfahrtingenieur und lebt heute in den USA.

Die CIA nutzte diese Schwäche der UdSSR und schickte ihre Agenten als bezahlte Dauerdemonstranten auf die Straße. Bitte nachdenken: welche Eltern können ihre Kinder tagelang unbeaufsichtigt lassen und auf Einkommen aus Erwerbstätigkeit, sowie Einkäufe von Lebensmitteln, deren Zubereitung, Wäsche der Kinder waschen usw. verzichten? Das geht alles so nicht, das können nur Angehörige der Geheimdienste, in der Regel auch noch Singles…

Als Folge einer Parteireform und seiner Annäherung an die Bundesrepublik Deutschland verlor er viele seiner Anhänger, wurde 1964 von Leonid Breschnew gestürzt und 1966 aus dem Zentralkomitee ausgeschlossen.

Lëtzebuergesch: Eng geschnidde Foto vum Joseph Stalin während der Konferenz vun Teheran. An der ganzer Foto setzt hien nieft dem Franklin D. Roosevelt an dem Winston Churchill an der Portikus vun der russescher Botschaft.

  • Von 1922 bis 1953 war Stalin der Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU),
  • ab 1941 Vorsitzender des Rates der Volkskommissare (Regierungschef),
  • ab 1946 Vorsitzender des Ministerrats der UdSSR und
  • in den Jahren 1941 bis 1945 Oberster Befehlshaber der Roten Armee – der „Generalissimus“.

Bis 1990 war der 17. Juni Nationalfeiertag in Deutschland. Der Tag, an dem des Volksaufstands in der DDR im Jahr 1953 gedacht wurde. Heute erinnert nur noch wenig an diesen besonderen Tag der deutschen Geschichte, was die Verbände der „Opfer des DDR-Regimes“ beklagen.

Der Spitzbart – damit war Walter Ulbricht gemeint, der dem Zentralkomitee der SED vorstand.

Weiterlesen…

Abschied von der Holocaust-Doktrin des Lehrmeisters BRD (Merkel-Lügen KHAN ZARIN) – was Trumps Stopp des Klima-Terrorismus des Establishments wirklich bedeutet…

Trump Klimastopp

 Mit dieser Unterschrift weicht Donald Trump die Klimaschutzregeln seines Vorgängers Barack Obama auf

Schlimm genug: in der BRD herrscht Meinungsfreiheit – allerdings nur für die Antifaschisten mit ihrer Holocaust-Doktrin.

Wenn ein Nazi mit Flugblättern durch die Siedlung rauscht, rauscht recht bald im Sekundenabstand das SONDEREINSATZKOMMANDO MERKEL KILLERTRUPP, um aus dem Hinterhalt den Staatsfeind zu erschießen!

Später wird das als Selbstmord deklariert!

Denn wer im Namen Adolf Hitlers gegen FAKE 45 in der Besatzungsrechtlichen Ordnung des Schließmuskelkabaretts in Berlin anpupst, den furzen bald Kriminalhauptkommissare bequem aus ihren Dolce Gobana Ledersesseln an, wenn sie eine Meldung von den Linksautonomen aus dem Fax trudeln sehen.

Weiterlesen…

Abrechnung mit der Nutte aus dem BundesKHANZARENamt!

Angela Dorothea Merkel (* 17. Juli 1954 in Hamburg als Angela Dorothea Kasner) ist eine deutsche Politikerin (CDU) und seit dem 22. November 2005 amtierende BundesKHANZARIN der Bundesrepublik Deutschland.

Manuel Schmidt – Unsere Lügenkanzlerin: Die größten Lügen von Angela Merkel

Im Jahr 2010 hielt Angela Merkel Multikulti noch für gescheitert. Nur fünf Jahre später öffnete sie dennoch die Grenzen.

Erinnern Sie sich noch an das sogenannte „No-Spy-Abkommen“, welches angeblich ausgehandelt werden sollte?

Oder was ist mit der Pkw-Maut, die es nie hätte geben sollen?

In diesem Buch werden die größten Lügen unserer Kanzlerin aufgedeckt.Wir schreiben das Jahr 2016 und unsere Kanzlerin wird immer noch vom Volk geliebt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sie auch wieder in diesem Jahr die Wahl gewinnen.

Den meisten Menschen in Deutschland ist nicht bewusst, dass ihre Kanzlerin ständig lügt.

Das wäre so oder so schon ein Problem. Aber sie lässt sich auch noch in der Öffentlichkeit dabei erwischen.

Das erste Leben der Angela M.

Günther Lachmann, Ralf Georg Reuth Das erste Leben der Angela M.

Abrechnung mit der Nutte aus dem BundesKHANZARENamt!


Abrechnung mit der Nutte aus dem BundesKHANZARENamt!

Merkel wurde als Angela Kasner geboren. Später „heiratete“ sie einen Herrn Merkel, von dem sie sich rasch wiederscheiden ließ. Auffällig: anders als andere geschiedene Frauen hielt sie an der Namensfälschung fest. Denn IHRE LEIBLICHE KUCKUCKS-MUTTI ist…

… die Jüdin JENTZSCH wie GENSCHER!!!

Auch dieser Hurenbock aus dem AskeNAZI-Arsenal, Hans-Dietrich Genscher, ist ein typischer Hakennasen-Clown aus der Staatsschauspielstruppe BRD – MADE IN USA (by CIA)… abstehende Segelohren für den Direktflug zu den Gastkammern in KaZETT Auschwitz-Birkenau… ausdruckslose Fresse wie bei ZdJ Ex-Präsidentin Charlotte Knoblauch (Mutter des Investmentbankiers Bernhard Knoblauch, der bei jeder Bank Milliarden ausplünderte auf seine israelischen Geheimkonten) und natürlich die Prostituierte Angela M. – auch als Stasi-Agentin IM ERIKA bestens „eingeführt“)

Im Laufe der Jahrzehnte verändern Juden biologisch bedingt ihr Gesicht. Im Konterfei des alten Juden Genscher steht nur noch den Haß auf die Menschen zu lesen.

  • In den jüngeren Jahren war sein Gen-Material noch näher an den Herrn des Gemetzels JHWH gezeichnet.
  • Die abstehenden Ohren hat er sich möglicherweise auch von einem Schönheitschirurgen anlegen lassen, um sein Judentum zu verschleiern.

Die Augen sind groß wie beim nur im Märchen „bösen Wolf“, und er hat dieses große Judenmaul, um alle Gojim aufzufressen wie im Märchen, natürlich ist seine Fresse schief gezogen wie seine Augen. Der Riechkolben ist viel ausgeprägter als bei HARTZ IV-Kunden, damit immer genug Geld in seiner Jackentasche landet.

Anderswo nennen sie das Bakschisch, Korruption oder Bestechung.

Das Wort Bakschisch kommt aus dem Persischen, wo es بخشش, DMG Baḫšiš geschrieben wird, und bedeutet so viel wie Gabe oder Geschenk.

  • Touristen geben ein Bakschisch in islamischen Ländern im Allgemeinen im Sinne von Trinkgeld für Dienstleistungen oder Gefälligkeiten.

Der Begriff Bakschisch ist in Indien übernommen worden.

Sowohl hier als auch in arabischen Ländern ist es üblich, durch die Gabe von Bakschisch Verwaltungsvorgänge zu beschleunigen oder einen besonderen Gefallen zu erhalten.

  • Im deutschsprachigen Raum, dem Balkan und anderen Ländern des ehemaligen Osmanisches Reiches ist Bakschisch umgangssprachlich ein Ausdruck für Schmiergeld.

Siehe auch

  • Fakelaki (Schmiergeld in Griechenland)

Der Hakennasen-Jude mit den sogar im Volksmund beleumdeten Segelohren… die schneller um die Welt reisten, als Hans-Dieter…

Angela Merkel wurde im Hamburger Stadtteil Barmbek-Nord als erstes Kind des evangelischen Theologen Horst Kasner (1926–2011) und seiner Frau Herlind Kasner, geb. Herlind Jentzsch (* 8. Juli 1928), geboren.

Horst Kasner hatte ab 1948 an den Universitäten Heidelberg und Hamburg sowie an der Kirchlichen Hochschule Bethel in Bielefeld Theologie studiert.

Seine (jüdische) Frau war Lehrerin für Latein und Englisch.

Noch 1954, einige Wochen nach der Geburt der Tochter, siedelte die Familie von Hamburg in die DDR über. Für die Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg trat Horst Kasner im Dorf Quitzow (heute ein Ortsteil von Perleberg) eine Pfarrstelle an. Angela Merkel ist ebenfalls evangelisch.

1957 wechselte Kasner dauerhaft nach Templin in der Uckermark, um sich am Aufbau einer innerkirchlichen Weiterbildungsstelle zu beteiligen. Dort wuchs Angela Merkel auf. Ihre Mutter war auf Grund des Pfarrberufs des Vaters im Schuldienst der DDR unerwünscht.*

Am 7. Juli 1957 wurde Angelas Bruder Marcus, am 19. August 1964 ihre Schwester Irene geboren.

Wo leben heute diese angebliche Schwester Irene Kasner und ihr angeblicher Bruder Marcus Kasner?

Kuckuckskinder des Bundesnachrichtendienstes zur Vorgaukelung einer intakten Pfarrersfamilie!!!

Null Informationen über die private Familie Kasner wie seinerzeit beim Juden Horst Köhler, angeblich Sohn einer „achtköpfigen bessarabiendeutschen Bauernfamilie“…

  • Horst Köhler wurde im polnischen Skierbieszów geboren. Der Ort, der heute zur Woiwodschaft Lublin gehört, lag damals im Generalgouvernement für die besetzten polnischen Gebiete.
  • Nach der 1939 erfolgten deutschen Besetzung wurde der Ort Skierbieszów in „Heidenstein“ umbenannt.
  • Köhler kam als siebtes von acht Kindern einer bessarabiendeutschen Bauernfamilie zur Welt.
  • Seine Eltern, Eduard Köhler und Elisabeth Köhler geb. Bernhard, lebten ursprünglich im rumänischen Nord-Bessarabien.
    • Dort wohnten sie in Rîșcani (deutsch: Ryschkanowka) (Rajon Rîșcani), etwa 30 km nordwestlich von Bălți, im heutigen Moldawien.
    • Das Dorf wurde 1865 von deutschen Siedlern mitgegründet und hatte 1940 rund 400 deutschstämmige Bewohner.

In Polen erregte 2013 die Entdeckung ihrer polnischen Wurzeln Aufmerksamkeit:

  • Ihr Großvater, der Polizeibeamte Ludwig Kasner, hatte als Ludwig Kazmierczak als Angehöriger der polnischen Bevölkerungsgruppe im Deutschen Kaiserreich in Posen gelebt und war später nach Berlin übergesiedelt.

* Diese Information ist falsch. Die Familie Kasner gehörte zu den privilegierten Juden in der DDR. Sie hatten jederzeit die Möglichkeit, mit ihrem Auto in die BRD und nach Westberlin zu reisen, um im ursprünglich jüdischen Kaufhaus der Judenfamilie Tietz KaDeWe (später wieder zeitweise für 1€ iM Eigentum des Juden mit Berliner Wurzeln Nicolas Berggruen) einzukaufen und mit überladenen PKW wieder über den Grenzkontrollpunkt ohne Kontrolle durchgewunken zu werden, um ihre Beute aus dem Kapitalismus in Quitzow auszupacken!

Typisch für die Juden und ihre Lügen bleibt, daß sie zu allen diesen Fakten schweigen. Immer dann, wenn Juden die Wahrheit ins Gesicht gesagt wird, packt sie die Angst – und sie gehen!

Der Weltkongreß der Zionisten fürchtet jeden Tag die Massenerhebung der Gojim und die Revolution der Proletarier. Sie geben irrsinnige Geldmengen aus, um die Sklaven jeden Tag mit FAKE NEWS und Lügen aller Art zu berieseln.

Beinahe durch das Abitur durchgesegelt im Anno Gymnasium Siegburg, Abijahrgang 1977… aber als Rolling Stones Fan immer noch schlau genug, sich überall einzuschleimen und Geld einzustecken… der Sohn des Stadtverordneten im Siegburger Stadtrat und Chef des Wahnbachtalsperrenverbandes Buhrow hatte eine jüdische Schulung par excellance…

In der BRD durch die zwangsfinanzierte LÜGENPRESSE und den ARD ZDF BETRUGSSERVICE, an der Spitze mit dem Juden aus Seligenthal (ein Ortsteil heute von der Kreisstadt Siegburg, früher Gemeinde Lauthausen bei Hennef)… dieser ewig grinsende Hakennasen-Clown, zeitweise im ARD AUSLANDSSTUDIO WASHINGTON D.C. nahe dem größten Obelisken der Satanisten weltweit und der 3. Crown City, der letzten  nach City of London und Vati KHAN City, später dann als Henkel-Bakschich-Spezialist als MISTER TAGESTHEMEN geparkt, kassiert inzwischen ein Festgehalt von 400.000 € netto im Jahr. In purer Machtgier ließ er sich von seiner Frau scheiden, die dem Verrückten nicht mehr als Hure dienen wollte.

  • „Mit Ihnen rede ich nicht, Sie sind mir zu schlau!“
  • „Haben Sie das gesehen, daß ich Jude bin?“
  • „Woher haben Sie diese Informationen?“
  • „Bitte gehen Sie!“

Der Jude Ludwig Kazmierczak – Merkel kann ihren jüdischen Großvater nicht leugnen wie den Holocaust – arbeite als Polizeioffizier in Hitlerdeutschland und war maßgeblich verantwortlich für die Deportation der Berliner Juden nach KaZETT Auschwitz-Birkenau, Abreiseort: Berlin-Westhafen.

Auf der Brücke wurde auf Wunsch von Angela Merkel ein großer Davidstern errichtet, der weiterhin als Orientierungspunkt für die nächsten Züge der Deutschen Reisebahn Richtung Osten (Riga und Sowjetunion zur Massenhinrichtung) dienen soll. Zusammen mit Adolf Hitler wurden diese Einschüchterungsmaßnahmen eingesetzt, um a) inzüchtigen Judenschrott zu entsorgen und so b) die „jüdische Rasse rein“ zu filtern, c) arbeitsuchende Juden behutsam an körperliche Arbeit heranzuführen, und d) die Errichtung des zweiten jüdischen Staates außerhalb der Sowjetunion bei den Engländern und Amerikanern durch den „Holocaust“ zu erzwingen, da die Juden „keinen Bock hatten, in Uganda von den Löwen aufgefressen zu werden“; der Uganda-Plan wurde auf dem Weltkongreß der Zionisten abgelehnt.

„Nutty“ Merkel steuert das Albtraumschiff KLIMATOD jetzt todes“muttig“ ganz alleine. Die NWO Lüge über das Klimakillergas muß nach dem Ende des Holohoax-Propagandafeldzug unbedingt weitergehen…

Trump lehnt Bekenntnis zu „Klimaschutz“ aka NWO-Terror Klimatodlüge ab. Andere todesmutige Deutsche lehnen die Klimagaslüge über den Holocaustlüge (MADE IN HOLLYWOOD des Weltjudentuns und Evangelischer Kirchentag 500 Jahre Reformation aka Judenhaß) ab…

„Nutty“ Merkel steuert das Albtraumschiff KLIMATOD jetzt todes“muttig“ ganz alleine. Die NWO Lüge über das Klimakillergas muß nach dem Ende des Holohoax-Propagandafeldzug unbedingt weitergehen…

Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel!

Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel!

Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel! „ich steh davor, und ER dahinter..:“ ER ist der HeRR des Bundes in der Schwanzlutscherzentrale in der Judengasse in Ostberlin. Früher war er Vötzchenfühler, also Vaginaöffner als „Frauen- und Mädchenarzt“…

Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel! „ich steh davor, und ER dahinter..:“ ER ist der HeRR des Bundes in der Schwanzlutscherzentrale in der Judengasse in Ostberlin. Früher war er Vötzchenfühler, also Vaginaöffner als „Frauen- und Mädchenarzt“…Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel!

Der HeRR des BUNDES mit JHWH . dem Herrn des Gemetzels und des Ritualblutopferkultes bleibt als Schuster bei seinem Leisten. Während der „Nazidiktatur in Deutschland“ mußte die Familie nach Palästina emigrieren, um den Palästinensern durch Mord und Totschlag ihr Land zu klauen und natürlich „dem Holocaust zu entgehen“.

Denn die Schusters hatten „keinen Bock, ins Gas zu fahren mit der Deutschen Reichsbahn“ und…

… räumten ihre Konten ab bei der Deutschen Reichsbank für die Samenbank, aus der dann der kleine Josef in fickrigen Ecken und selbst in der Besenkammer auf Probe produziert wurde.

Das Ergebnis läßt sich sehen: ein Khazar, wie er im Bilderbuch steht: Abstehende Ohren, abstehender Schwanz, schief gestellte Augen, Hakennase… alles, was das AskeNAZI-Herz beschwert.

Trump lehnt Bekenntnis zu „Klimaschutz“ aka NWO-Terror Klimatodlüge ab. Andere todesmutige Deutsche lehnen die Klimagaslüge über den Holocaustlüge (MADE IN HOLLYWOOD des Weltjudentuns und Evangelischer Kirchentag 500 Jahre Reformation aka Judenhaß) ab…

Trump lehnt Bekenntnis zu „Klimaschutz“ aka NWO-Terror Klimatodlüge ab.

Andere todesmutige Deutsche lehnen die Klimagaslüge über den Holocaustlüge (MADE IN HOLLYWOOD des Weltjudentuns und Evangelischer Kirchentag 500 Jahre Reformation aka Judenhaß) ab… Weiterlesen…

Lügen und Mythen über „den Deutschen“

Auswanderer aus Hohenzollersche Landen: der Bajuware Wilhelm I. als „König von Preußen“ und als „Deutscher Kaiser“

Klingt alles gut und nach „Refugees welcome“… Mutti regiert wie Lady Madonna mit dem ritusgemäß am 8. Tage am Schwanze beschnittenen Knäblein, dessen Heilige Vorhaut in Kirchen zur Anbetung ausgestellt wird – kein Witz, kein Auschwitz…

… doch diese ganze schöne Märchengeschichte aus Beth Le Hem hat einen Schönheitsfleck…

Lady Madonna mit dem schwanzgelutschten Knäblein inmitten des Gangbangschuppens von Brüssel

http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/16025

… der Begriff des Deutschen als juristisch festgelegter Begriff wurde erst im Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStAG) vom 22. Juli 1913 getroffen.

Also erst 42 Jahre nach der Exil-Gründung der Firma Kaiserreich Deutschland mit dem Nichtkaiser Wilhelm I. als Präsidium des Bundes, welches nur den Namen (Titel) DEUTSCHER KAISER trägt.

Zitat Wikipaedia: Die Reliquie der heiligen Vorhaut soll Papst Leo III. von Karl dem Großen anlässlich seiner Kaiserkrönung am 25. Dezember 800 in Rom geschenkt worden sein. Karl wiederum soll sie von einem Engel oder von der Kaiserin Irene von Byzanz bekommen haben. Die heilige Vorhaut wurde zusammen mit anderen Reliquien in der Kapelle Sancta Sanctorum im Lateran aufbewahrt.

Wenn er ein richtiger Kaiser hätte sein wollen, hätte er KAISER VON DEUTSCHLAND als Rang tragen müssen.
Weiterlesen…

Hitlers erster Nazi. 500 Jahre Judenhaß mit Mönch und Nonnenliebhaber Dr. Martin Ficker

Das Jubiläum wird im Lutherjahr überall im Land gefeiert, Kirchen, Länder und Gemeinden organisieren zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen in Erinnerung an Luthers Erbe.

2017 jährt sich die Reformation zum 500. Mal. Am 31. Oktober 1517 soll Martin Luther seine 95 Thesen an das Tor der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen haben, in denen er Mißstände in der Kirche anprangerte und deren Erneuerung einforderte.

Dr. Martin Luther: Von den Juden und ihren Lügen von 1543

Der Thesenanschlag gilt als Auftakt der Reformation, die in ihren Auswirkungen auf Politik, Religion, Kultur und Gesellschaft bis heute von weltgeschichtlicher Bedeutung ist. Das Jubiläum wird im Lutherjahr überall im Land gefeiert, Kirchen, Länder und Gemeinden organisieren zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen in Erinnerung an Luthers Erbe.

500 Jahre Reformation vom 31. Oktober 1517 – Folgen und Auswirkungen

500 Jahre Reformation, ein Ex-US-Präsident als Stargast und eine Herausforderung für die Sicherheitskräfte: Am Mittwoch beginnt in Berlin der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag.

Luthers „Von den Juden und ihren Lügen“

BERLIN. (hpd) Vor fast 500 Jahren, am 31. Oktober 1517 schlug Luther der Legende nach seine 95 Thesen gegen den Mißbrauch des Ablasshandels an die Tür der Schloßkirche zu Wittenberg und leitete damit letztlich die Spaltung der Kirche ein. Im Jahr 2017 feiert die Lutherstadt Wittenberg das Reformationsjubiläum mit vielen vorauseilenden kirchlichen und kulturellen Veranstaltungen. Die Feierlichkeiten gelten der theologischen, kulturgeschichtlichen und politischen Würdigung ihres großen Sohnes. Ob Luthers dunkle Seiten anlässlich der geplanten Jubelfeierlichkeiten zur Sprache kommen werden?

Sicherlich wird zu Recht Luthers kulturgeschichtliche Bedeutung, die durch Bibelübersetzung und große innerkirchliche Veränderung gekennzeichnet wird, gewürdigt. Seine antijüdischen Schriften und die frauenfeindlichen und sonstigen menschenverachtenden Äußerungen der letzten fünfzehn Jahre seines Lebens wurden aber bisher in Rundfunk, Fernsehen, Film und Zeitungen geradezu systematisch verschwiegen.

Bezeichnend für diese einseitige Sicht war der von kirchlichen Kreisen initiierte und geförderte Film „Luther“. Es handelte sich dabei schlicht um einen Propagandafilm.

  • Luthers dezidierter Antisemitismus,
  • seine Frauenfeindlichkeit,
  • sein Abscheu gegenüber mißgebildeten Kindern, die er zu töten empfahl,
  • seine Menschenverachtung, wie sie sich zum Beispiel gegenüber den damals aufständischen Bauern äußerte, wurden mit keiner Silbe erwähnt.
Datei:Bundesarchiv Bild 102-15234, Berlin, Luthertag.jpg

Die große Feier des Luthertages im Lustgarten in Berlin!
Bischof Hossenfelder hält die Ansprache auf der Rampe des Berliner Schlosses im Lustgarten.

19.11.1933

Ob Luthers dunkle Seiten anläßlich der geplanten Jubelfeierlichkeiten zur Sprache kommen werden? Seine judenfeindliche Haltung jedenfalls bildet eine schwere Hypothek.

In interessierten Kreisen ist Luthers Antisemitismus nicht unbekannt, breiten Kreisen der Bevölkerung, die hier in großer Ahnungslosigkeit einem Mann huldigt, fehlt es an diesen Informationen.

Können wir mal ein frohes Auschwitz-Fest und den Holocaust feiern? – Tatsächlich erfand Dr. Martin Luther die industrielle Abschlachtung von 6 Millionen Juden, was dann als FAKE 45 den Nazis in die Schuhe geschoben wurde…

Luthers Antisemitismus kommt ausführlich und besonders deutlich in seinem etwa 150-seitigen Buch Von den Jüden und iren Lügen, um das es hier geht, zum Ausdruck.

Man wird diese Schrift in öffentlichen Bibliotheken kaum finden. Sie wäre auf Grund Luthers Sprache für uns schwer verständlich. Von daher ist die Arbeit der Herausgeber Büchner, Kammermeier, Schlotz und Zwilling sehr anzuerkennen, die eine Übertragung in heutiges Deutsch vorgenommen haben. Der Aufbau des Buches und die Anordnung der Texte erfolgten sehr überlegt und leserfreundlich, indem dem linksseitig angeordneten Originaltext die Übersetzung in verständlichem Deutsch rechtsseitig gegenübergestellt wurde. Sehr hilfreich zum Verständnis sind das Glossar und die erklärenden Anmerkungen. Diese helfen, den Luther-Text auch in seinen theologischen Zusammenhängen zu verstehen und zu deuten.

Wer diesen Text zum ersten Mal liest, dem wird der Atem stocken.

Luther empfiehlt hier u.a. detailliert, was das nationalsozialistische Regime fünfhundert Jahre später tatsächlich ausführte.

Weiterlesen…

Deutsches Reich „am Ende“ dank Staatsschutz?

Staatsschutz

Deutsches Reich „am Ende“ dank Staatsschutz? Na klar. Jeder, der es wagt, „der Mutti“ die Wahrheit ins Gesicht zu sagen, wird direkt und mit Zwangsmaßnahmen direkt in die Psychiatrie verschleppt.

Deutsches Reich „am Ende“ dank Staatsschutz? Na klar. Jeder, der es wagt, „der Mutti“ die Wahrheit ins Gesicht zu sagen, wird direkt und mit Zwangsmaßnahmen direkt in die Psychiatrie verschleppt.

Mutti will es. Multikulti um jeden Preis – das ist das Motto der Gangbangschuppen-Dauergastes* Angela Jentsch aka Jenscher aka Genscher…

Verschwörung: Brachten Rotarier Mollath in die Klapsmühle?
Gerhard Wisnewski

Gustl Mollath

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/verschwoerung-brachten-rotarier-mollath-in-die-klapsmuehle-.html

Verschwörung: Brachten Rotarier Mollath in die Klapsmühle?

Gerhard Wisnewski

2013 erreichten die Enthüllungen im Fall Gustl Mollath neue Höhepunkte. All jenen, die nichts von »Verschwörungstheorien« halten, sei gesagt: Verschwörungen existieren wirklich.

  • Denn wie inzwischen überdeutlich wurde, wurde Mollath Opfer einer solchen Intrige. Es stellte sich heraus, daß in Deutschland unliebsame Personen genauso in der Psychiatrie verschwinden können wie weiland in der Sowjetunion.

Bildergebnis für Horst Seehofer - Mitglied bei den Rotariern in Ingolstadt

Und die Spur führt mitten in Nürnbergs und Bayerns feine Gesellschaft –sogar bis hinauf in die völlig verjudete Staatsregierung

Weiterlesen…

Nur Angsthasen sind GEGEN Chemtrails in Deutschland. Denn gut ist, was den Gutmenschen und RefugeesWelcome schadet. Danke an den CFR für diese neuartige Zyklon B-Story „MADE IN USA“

Immer wieder wird in Verschwörungstheorie-Blogs die Angst vor Chemtrails geschürt. In Deutschland leben kaum noch Deutsche als Angehörige der Wehrmachtsoldaten. Das Land befindet sich – davor verschließt die traumatisierte Rest-Generation „Krematorium ´21“ völlig die Augen – mehrheitlich in der Hand von Asylanten und Juden vom Zentralrat der Juden in Deutschland.

Immer wieder wird in Verschwörungstheorie-Blogs die Angst vor Chemtrails geschürt.

Denn in Deutschland leben kaum noch Deutsche als Angehörige der Wehrmachtsoldaten.

90% der Bewohner des Bundesgebietes (siehe Art 25 GG) sind Neger, Scheinasyanten, Schwule, Lesben, Analgourmets und Propagandisten für „sexuelle Vielfalt inklusive Sodomie und Pädophilie“. Der Jude Volker Beck, der Stecher Dr. Guido Westerwelle aka Dr. Blutkrebs sind Beispiele für diese entartete Kultur.

Dienten als Vorlage für den Beweis von Auschwitz: ermordete Wehrmachtsoldaten in den Rheinwiesenlagern des JUDEN AUS DOITSCHLAND, dem U.S. GENERAL Eisenhauer

6 Millionen Kämpfer – und hier ist die Zahl tatsächlich EXAKT – für ein starkes, gesundes und wohlhabendes Volk wurden in den wirklichen Auschwitz-Lagern ermordet: in den Rheinwiesenlagern!

Weiterlesen…

Weß´ Brot ich eß´, deß´ Lied ich sing

Weß´ Brot ich eß´, deß´ Lied ich sing

Das Theater der Manipulationen des Denkens geht gleich damit los, daß eine „auserlesene Gruppe von Professoren“ die Rechtschreibreform für die „deutsche Sprache“ als verbindlich erklärt hat. In der Abschlußerklärung des 1. Wiener Gesprächs von 1986 wurden die Ziele einer Rechtschreibreform wie folgt umrissen:

„Grundsätzliches Einvernehmen wurde darüber erzielt, die auf der Orthographischen Konferenz von 1901 in Berlin erreichte einheitliche Regelung der deutschen Rechtschreibung den heutigen Erfordernissen anzupassen. Insbesondere geht es darum, die in vielen Teilbereichen der Rechtschreibung im Laufe der Zeit kompliziert gewordenen Regeln zu vereinfachen.“

Weß´ Brot ich eß´, deß´ Lied ich sing.

Ich vertrete die Interessen, den Standpunkt, die Ansichten desjenigen, von dem ich wirtschaftlich abhängig bin.

Die Duden-Redaktion räumte ein, daß viele Probleme im Zusammenhang mit der herkömmlichen Rechtschreibung vor allem mit der unverständlich formulierten und spitzfindigen Darstellung der Rechtschreibregeln im Duden zusammenhingen. Weiterlesen…

Lügenpresse mal wieder antisemitische Hetze: Ivanka Trump ist Jüdin und „wurde in Nazideutschland ausgebuht!“

In großen US-Sendern wie ABC, CNN oder Fox waren die Buhrufe gegen Ivanka Trump Aufmacher der Berichte über ihren Besuch in Berlin, 
ebenso in den Artikeln großer Zeitungen wie der „Washington Post“. Beim Trump-nahen Sender Fox sorgten die Buhrufe in einer Talkrunde für massive Kritik am Publikum der Podiumsveranstaltung.
Der Bericht auf der Fox News-Webseite hat die Überschrift: „Deutsche verhöhnen Ivanka Trump, als sie ihren Vater verteidigt.

%d Bloggern gefällt das: