Archive | DEUTSCHE DEMOKRATISCHE REPUBLIK 2.0 RSS for this section

Gerade noch so erlaubt als „Meinungsfreiheit“ in der Merkel-Diktatur: Kim sachlich darzustellen, anstatt in die 666-Judenhölle zu verwünschen

The North Korean leader Kim Jong-un

Während jeder, der sich für das Deutsche Volk einsetzt, direkt als „Nazi“ angefaucht wird oder gleich in die Psychiatrie verschleppt wird von der Kotztütenblaulichttruppe im Auftrag der Staatsschauspieler der jüdischen Edelrasse mit STEIN MEIR, STEIN BRÜCK, GABRIEL, JENTZSCH (Muttername von unserem Judenvötzchen)…

DIE JUDEN IN JEWROPA bestimmen für das Judenvötzchen, wo die Schwänze sich langschwänzeln…Quelle: http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/16025

… gibt es tatsächlich noch eine Alternative zu Deutschland: Nordkorea!

Nordkoreas Herrscher Kim Jong Un am 28. August 2016

Wer in der besatzungsrechtliche Ordnung – Merkels Terrororganisation BRD – die Hinrichtung der Volksverräter fordert, wird direkt und ohne mit der Augenwimper zu zucken, von der sogenannten POLIZEI erschossen. Angeblich leistete „der Nazi“ Widerstand gegen die Staatsorgane…

Deswegen sollten Volkshelden in der Diktatur der Judengasse Kurt Tucholsky Straße in Ostberlin, wo Merkel ein Büro unterhalten muß, wo der ehemalige Frauenarzt(!!!) und Holocaustüberlebende (Flucht nach Palästina und Hotelbesitzer) Josef Schuster ihr eintrichtert, was sie im jüdischen Bundestag zu tun hat, besser über Kim berichten, wie er seinen Verteidigungsminister ins Flakfeuer stellte.

Solche Berichte sind schließlich noch durch die angebliche „Meinungsfreiheit“ erlaubt.

Einer der hochrangigen Politiker soll südkoreanischen Zeitungsberichten zufolge in einer Sitzung mit dem nordkoreanischen Diktator eingeschlafen sein.

Nordkoreas Herrscher Kim Jong Un soll die Hinrichtung zweier Politiker mit einem Kriegsgeschütz befohlen haben. Nach Berichten der südkoreanischen Zeitung JoongAng Ilbo sollen Ri Yong Jin, ein Staatssekretär im Bildungsministerium, und der frühere Agrarminister Hwang Min mit einer Flugabwehrkanone (abgekürzt Flak) „erschossen“ worden sein.

Weiterlesen…

Blick in das „verbotene Land“, das „Folterparadies Nordkorea“… Sieht so eine Diktatur aus, wie Trump sie beschimpft?

Blick in das „verbotene Land“, das „Folterparadies Nordkorea“…

Sieht so eine Diktatur aus, wie Trump sie beschimpft?

AT THE NORTH KOREAN BORDER!!

I’M ACTUALLY VLOGGING THIS! – North Korea Day 1

WATER PARK INJURY! – North Korea Day 2

PRANKING MILITARY GUIDE! – North Korea Day 3 Weiterlesen…

Präsident der Reichen? Ja, was denn sonst!

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Text

DIE ZEIT – Trump, der Präsident der Reichen

Die Farce um das Volk

In den Staaten kann nur jemand Präsident werden, wenn er DAS (JÜDISCHE) KAPITAL für sich mobilisiert.

Theoretisch kann Mrs Susan oder Mr Jack aus den Ghettos kandidieren, doch ohne diese riesigen Geldsummen, die im Wahlkampf quer durch die 51 Bundesstaaten verheizt werden, kann er auch gleich zu Hause bleiben.

Die jüdische Wochenzeitung Die Zeit macht einen Front-Aufmacher, der aus der Vorfahrenlinie aus der Pfalz in Deutschland als Trumpf abstammende Donald mache jetzt entgegen seinem Wahlkampfversprechen konsequent Politik nur für die Reichen.
Ja, was denn sonst? Weiterlesen…

Die Übernahme der Macht in Berlin als Gebot der Stunde. Merkel: bitte abtanzen in das Holocaustparadies Israel!

Die Übernahme der Macht in Berlin als Gebot der Stunde. Merkel: bitte abtanzen in das Holocaustparadies Israel!

Die Übernahme der Macht in Berlin als Gebot der Stunde. Merkel: bitte abtanzen in das Holocaustparadies Israel!

Das Programm für die Übernahme der obersten „Regierungsgewalt hinsichtlich Deutschlands“ durch eine nationale und sozialistische Militärdiktatur steht!

Das Programm für die Übernahme der obersten „Regierungsgewalt hinsichtlich Deutschlands“ durch eine nationale und sozialistische Militärdiktatur steht!

Die Zeit ist gekommen, mit FAKE 45 und den idiotischen Lügen der Amerikaner und der Juden in Ameri KHAN aufzuräumen – und abzurechnen.

Die 6 Millionen Wehrmachtssoldaten, die der Jude Eisenhauer in den Rheinwiesenlager gemeuchelt hat, rufen nach Vergeltung. Dafür sind mindestens 60 Millionen Einwohner Amerikas gegen-zu-rechnen. Denn für jeden Toten gilt der Partisanenschlüssel: 10 Feinde!

http://www.verfassungen.de/de/de45-49/regierungsuebernahme45.htm

Erklärung in Anbetracht der Niederlage Deutschlands und der Übernahme der obersten „Regierungsgewalt hinsichtlich Deutschlands“vom 5. Juni 1945

in Kraft seit 5. Juni 1945

Die deutschen Streitkräfte zu Lande, zu Wasser und in der Luft sind vollständig geschlagen und haben bedingungslos kapituliert, und Deutschland, das für den Krieg verantwortlich ist, ist nicht mehr fähig, sich dem‘ Willen der siegreichen Mächte zu widersetzen. Dadurch ist die bedingungslose Kapitulation Deutschlands erfolgt, und Deutschland unterwirft sich allen Forderungen, die ihm jetzt oder später auferlegt werden.

Es gibt in Deutschland keine zentrale Regierung oder Behörde, die fähig wäre, die Verantwortung für die Aufrechterhaltung der Ordnung, für die Verwaltung des Landes und für die Ausführung der Forderungen der siegreichen Mächte zu übernehmen.

Unter diesen Umständen ist es notwendig, unbeschadet späterer Beschlüsse, die hinsichtlich Deutschlands getroffen werden mögen, Vorkehrungen für die Einstellung weiterer Feindseligkeiten seitens der deutschen Streitkräfte, für die Aufrechterhaltung der Ordnung in Deutschland und für die Verwaltung des Landes zu treffen und die sofortigen Forderungen zu verkünden, denen Deutschland nachzukommen verpflichtet ist.

Die Vertreter der obersten Kommandobehörden des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten von Amerika, der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und der Französischen Republik, im folgenden „Alliierte Vertreter“ genannt, die mit der Vollmacht ihrer betreffenden Regierungen und im Interesse der Vereinten Nationen handeln, geben dementsprechend die folgende Erklärung ab:

Die Regierungen des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten von Amerika, der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und die Provisorische Regierung der Französischen Republik übernehmen hiermit die oberste Regierungsgewalt in Deutschland, einschließlich aller Befugnisse der deutschen Regierung, des Oberkommandos der Wehrmacht und der Regierungen, Verwaltungen oder Behörden der Länder, Städte und Gemeinden. Die Übernahme zu den vorstehend genannten Zwecken der besagten Regierungsgewalt und Befugnisse bewirkt nicht die Annektierung Deutschlands.

Die Regierungen des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten von Amerika, der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und die Provisorische Regierung der Französischen Republik werden später die Grenzen Deutschlands oder irgendeines Teiles Deutschlands und die rechtliche Stellung Deutschlands oder irgendeines Gebietes, das gegenwärtig einen Teil deutschen Gebietes bildet, festlegen.

Kraft der obersten Regierungsgewalt und Befugnisse, die die vier Regierungen auf die Weise übernommen haben, verkünden die Alliierten Vertreter die folgenden Forderungen, die sich aus der vollständigen Niederlage und der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands ergeben und denen Deutschland nachzukommen verpflichtet ist:

Art. 1. Deutschland und alle deutschen Behörden des Heeres, der Kriegsmarine und der Luftwaffe und alle Streitkräfte unter deutschem Befehl stellen sofort auf allen Kriegsschauplätzen die Feindseligkeiten gegen die Streitkräfte der Vereinten Nationen zu Lande, zu Wasser und in der Luft ein.

Art. 2. a) Sämtliche deutschen oder von Deutschland kontrollierten Streitkräfte, einschließlich Land-, Luft-, Flugabwehr- und Seestreitkräfte, die Schutzstaffeln, die Sturmabteilungen, die Geheime Staatspolizei und alle sonstigen mit Waffen ausgerüsteten Verbände und Hilfsorganisationen, wo sie sich auch immer befinden mögen, werden restlos entwaffnet, indem sie Waffen und Gerät an die örtlichen Alliierten Befehlshaber bzw. an die von den Alliierten Vertretern namhaft zu machenden Offiziere abliefern.

b) Nach dem Ermessen des Obersten Befehlshabers der Streitkräfte des betreffenden Alliierten Staates wird, bis weitere Entscheidungen getroffen werden, das Personal der Verbände und Einheiten sämtlicher im Absatz a) bezeichneten Streitkräfte für Kriegsgefangene erklärt und unterliegt den von den betreffenden Alliierten Vertretern festzulegenden Bestimmungen und Weisungen.

c) Sämtliche im Absatz a) bezeichneten Streitkräfte, wo sie sich auch immer befinden mögen, verbleiben bis zur Erteilung von Anweisungen der Alliierten Vertreter an ihren jeweiligen Stellen.

d) Gemäß den von den Alliierten Vertretern zu erteilenden Anweisungen räumen die genannten Streitkräfte sämtliche außerhalb der deutschen Grenzen (nach dem Stande vom 31. Dezember 1937) liegenden Gebiete.

e) Zivile Polizeiabteilungen, die zum Zwecke der Aufrechterhaltung der Ruhe und Ordnung und der Leistung des Wachdienstes nur mit Handwaffen auszurüsten sind, werden von den Alliierten Vertretern bestimmt.

Art. 3. a) Alle Militär-, Marine- und Zivilflugzeuge jeder Art und jeder Nationalität, die sich in Deutschland und in von Deutschland besetzten oder beherrschten Gebieten und Gewässern befinden, verbleiben bis zur Erteilung von weiteren Anweisungen auf dem Boden bzw. auf dem Wasser oder an Bord Schiff. Ausgenommen sind die in Alliierten Diensten stehenden Flugzeuge.

b) Alle deutschen oder von Deutschland beherrschten Flugzeuge, die sich auf oder über Gebieten und Gewässern außerhalb des deutschen Machtgebietes befinden, haben sich sofort nach Deutschland oder an irgendeinen anderen von den Alliierten Vertretern zu bestimmenden Ort zu begeben.

Art. 4. a) Alle deutschen und von Deutschland beherrschten Über- und Unterwasserkriegsschiffe, Marinehilfsfahrzeuge, Handelsschiffe und sonstigen Wasserfahrzeuge, wo sie. sich zur Zeit der Abgabe dieser Erklärung auch immer befinden mögen, sowie alle anderen in deutschen Häfen befindlichen Handelsschiffe jeder Nationalität haben in den von den Alliierten Vertretern zu bestimmenden Häfen oder Stützpunkten zu verbleiben bzw. sich sofort dorthin zu begeben. Die Besatzungen der genannten Fahrzeuge bleiben bis zur Erteilung weiterer Anweisungen an Bord.

b) Alle Schiffe und sonstigen Wasserfahrzeuge der Vereinten Nationen, die zur Zeit der Abgabe dieser Erklärung zur Verfügung Deutschlands stehen oder von Deutschland beherrscht sind, begeben sich an die von den Alliierten Vertretern zu bestimmenden Häfen oder Stützpunkte, und zwar zu den Zeiten, die ebenfalls von den Alliierten Vertretern bestimmt werden. Es ist unerheblich, ob der Rechtstitel nach prisengerichtlichen oder sonstigen Verfahren übertragen worden ist.

Art. 5. a) Alle oder jeder einzelne der folgenden Gegenstände im Besitz der deutschen Streitkräfte oder unter deutschem Befehl oder zur deutschen Verfügung sind unversehrt und in gutem Zustand zur Verfügung der Alliierten Vertreter zu halten für die Zwecke, zu den Zeiten und an den Orten, die von letzteren bestimmt werden:
I. alle Waffen, Munition, Sprengstoffe, Kriegsgerät, Kriegsvorräte und alle anderen Kriegsmittel sowie sonstiges Kriegsmaterial jeder Art;
II. alle Über- und Unterwasserkriegsschiffe jeder Kategorie, Marinehilfsfahrzeuge und Handelsschiffe, ob schwimmend, zur Reparatur aufgelegt oder im Bau befindlich;
III. alle Flugzeuge jeder Art sowie alle Geräte und Vorrichtungen, die der Luftfahrt und der Flugabwehr dienen;
IV. alle Einrichtungen und Gegenstände des Verkehrs und des Nachrichtenwesens, zu Lande, zu Wasser und in der Luft;
V. alle militärischen Einrichtungen und Anlagen, einschließlich Flugplätze, Wasserflugzeughäfen, See- und Kriegshäfen, Lagerplätze, ständige und vorläufige Land- und Küstenbefestigungen, Festungen und sonstige befestigte Gebiete sowie Pläne und Zeichnungen aller derartigen Befestigungen, Einrichtungen und Anlagen.
VI. alle Fabriken, Industrieanlagen, Betriebe, Forschungsinstitute, Laboratorien, Prüfstellen, technischen Unterlagen, Patente, Pläne, Zeichnungen und Erfindungen, die bestimmt oder geeignet sind, die unter I., II., III., IV. und V. oben bezeichneten Gegenstände und Einrichtungen zu erzeugen bzw. deren Erzeugung oder Gebrauch zu fördern oder überhaupt die Kriegführung zu unterstützen.

b) Auf Verlangen sind den Alliierten Vertretern zur Verfügung zu stellen:
I. die Arbeitskräfte, Versorgungsmittel und Betriebsanlagen, die zur Erhaltung oder zum Betrieb jeder der sechs unter a) oben bezeichneten Kategorien erforderlich sind; und
II. alle Auskünfte und Unterlagen, die in diesem Zusammenhang von den Alliierten Vertretern verlangt werden können.

c) Auf Verlangen der Alliierten Vertreter sind alle Mittel und Einrichtungen für die Beförderung alliierter Truppen und Dienststellen mit deren Ausrüstung und Vorräten, auf Eisenbahnen, Straßen und sonstigen Landverkehrswegen oder zur See, auf Wasserstraßen und in der Luft zur Verfügung zu stellen. Sämtliche Verkehrsmittel sind in gutem Zustand zu erhalten und die hierzu notwendigen Arbeitskräfte, Versorgungsmittel und Betriebsanlagen müssen zur Verfügung gestellt werden.

Art. 6. a) Die deutschen Behörden übergeben den Alliierten Vertretern nach einem von letzteren vorzuschreibenden Verfahren sämtliche zur Zeit in ihrer Gewalt befindlichen kriegsgefangenen Angehörigen der Streitkräfte der Vereinten Nationen und liefern vollständige Namenslisten dieser Personen unter Angabe der Orte ihrer Gefangenhaltung in Deutschland bzw. in von Deutschland besetzten Gebieten. Bis zur Freilassung solcher Kriegsgefangenen haben die deutschen Behörden und das deutsche Volk ihre Person und ihren Besitz zu schützen und sie ausreichend mit Lebensmitteln, Bekleidung, Unterkunft, ärztlicher Betreuung und Geld gemäß ihrem Dienstrang oder ihrer amtlichen Stellung zu versorgen.

b) Die deutschen Behörden und das deutsche Volk haben auf gleiche Weise alle anderen Angehörigen der Vereinten Nationen zu versorgen und freizulassen, die eingesperrt, interniert oder irgendwelchen anderen Einschränkungen ausgesetzt sind, sowie alle sonstigen Personen, die aus politischen Gründen oder infolge nationalsozialistischer Handlungen, Gesetze oder Anordnungen, die hinsichtlich der Rasse, der Farbe, des Glaubensbekenntnisses oder der politischen Einstellung diskriminiert, eingesperrt, interniert oder irgendwelchen anderen Einschränkungen ausgesetzt sind.

c) Die deutschen Behörden haben auf Verlangen der Alliierten Vertreter die Befehlsgewalt über Orte der Gefangenhaltung den von den Alliierten Vertretern zu diesem Zweck namhaft zu machenden Offizieren zu übergeben.

Art. 7. Die zuständigen deutschen Behörden geben den Alliierten Vertretern:
a) alle Auskünfte über die im Artikel 2, Absatz a), bezeichneten Streitkräfte; insbesondere liefern sie sofort sämtliche von den Alliierten Vertretern verlangten Informationen über die Anzahl, Stellung und Disposition dieser Streitkräfte sowohl innerhalb wie auch außerhalb Deutschlands;
b) vollständige und ausführliche Auskünfte über Minen, Minenfelder und sonstige Hindernisse gegen Bewegungen zu Lande, zu Wasser und in der Luft sowie über die damit verbundenen sicheren Durchlässe. Alle solche Durchlässe werden offengehalten und deutlich gekennzeichnet; alle Minen, Minenfelder sind sonstigen gefährlichen Hindernisse werden soweit wie möglich unschädlich gemacht und alle Hilfsmittel für die Navigation werden wieder in Betrieb genommen. Unbewaffnetes deutsches Militär- und Zivilpersonal mit der notwendigen Ausrüstung wird zur Verfügung gestellt und zu obigen Zwecken sowie zum Entfernen von Minen, Minenfeldern und sonstigen Hindernissen nach den Weisungen der Alliierten Vertreter eingesetzt.

Art. 8. Die Vernichtung, Entfernung, Verbergung, Übertragung, Versenkung oder Beschädigung von Militär-, Marine-, Luftfahrt-, Schiffs-, Hafen-, Industrie- und ähnlichem Eigentum und Einrichtungen aller Art sowie von allen Akten und Archiven, wo sie sich auch immer befinden mögen, ist verboten; Ausnahmen können nur von den Alliierten Vertretern angeordnet werden.

Art. 9. Bis zur Herbeiführung einer Aufsicht über alle Nachrichtenverkehrsmittel durch die Alliierten Vertreter hören alle von Deutschland beherrschten Funk- und Fernnachrichtenverkehseinrichtungen und sonstigen Draht- und drahtlosen Nachrichtenmittel auf dem Lande oder auf dem Wasser zu senden auf; Ausnahmen können nur von den Alliierten Vertretern angeordnet werden.

Art. 10. Die in Deutschland befindlichen, von Deutschland beherrschten und in deutschem Dienst oder zu deutscher Verfügung stehenden Streitkräfte, Angehörigen, Schiffe und Flugzeuge sowie das Militärgerät und sonstige Eigentum eines jeden anderen mit irgendeinem der Alliierten im Kriegszustand befindlichen Staates unterliegen den Bestimmungen dieser Erklärung und aller etwaigen kraft derselben erlassenen Proklamationen, Befehle, Anordnungen oder Anweisungen.

Art. 11. a) Die hauptsächlichen Naziführer, die von den Alliierten Vertretern namhaft gemacht werden, und alle Personen, die von Zeit zu Zeit von den Alliierten Vertretern genannt oder nach Dienstgrad, Amt oder Stellung beschrieben werden, weil sie im Verdacht stehen, Kriegs- oder ähnliche Verbrechen begangen, befohlen oder ihnen Vorschub geleistet zu haben, sind festzunehmen und den Alliierten Vertretern zu übergeben.

b) Dasselbe trifft zu für alle die Angehörigen irgendeiner der Vereinten Nationen, von denen behauptet wird, daß sie sich gegen die Gesetze ihres Landes vergangen haben, und die jederzeit von den Alliierten Vertretern namhaft gemacht oder nach Dienstgrad, Amt oder Stellung beschrieben werden können.

c) Allen Anweisungen der Alliierten Vertreter, die zur Ergreifung und Übergabe solcher Personen zweckdienlich sind, ist von den deutschen Behörden und dem deutschen Volke nachzukommen.

Art. 12. Die Alliierten Vertreter werden nach eigenem Ermessen Streitkräfte und zivile Dienststellen in jedem beliebigen Teil oder auch in allen Teilen Deutschlands stationieren.

Art. 13. a) In Ausübung der obersten Regierungsgewalt in Deutschland, die von den Regierungen des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten von Amerika und der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken sowie der Provisorischen Regierung der Französischen Republik übernommen wird, werden die vier Alliierten Regierungen diejenigen Maßnahmen treffen, die sie zum künftigen Frieden und zur künftigen Sicherheit für erforderlich halten, darunter auch die vollständige Abrüstung und Entmilitarisierung Deutschlands.

b) Die Alliierten Vertreter werden Deutschland zusätzliche politische, verwaltungsmäßige, wirtschaftliche, finanzielle, militärische und sonstige Forderungen auferlegen, die sich aus der vollständigen Niederlage Deutschlands ergeben. Die Alliierten Vertreter bzw. die ordnungsmäßig dazu ermächtigten Personen oder Dienststellen werden Proklamationen, Befehle, Verordnungen und Anweisungen ergehen lassen, um solche zusätzlichen Forderungen festzulegen und die übrigen Bestimmungen dieser Erklärung auszuführen. Alle deutschen Behörden und das deutsche Volk haben den Forderungen der Alliierten Vertreter bedingungslos nachzukommen und alle solche Proklamationen, Befehle, Anordnungen und Anweisungen uneingeschränkt zu befolgen.

Art. 14. Diese Erklärung tritt in Kraft und Wirkung an dem Tage und zu der Stunde, die nachstehend angegeben werden. Im Fall einer Versäumnis seitens der deutschen Behörden oder des deutschen Volkes, ihre hierdurch oder hiernach auferlegten Verpflichtungen pünktlich und vollständig zu erfüllen, werden die Alliierten Vertreter die Maßnahmen treffen, die sie unter den Umständen für zweckmäßig halten.

Art. 15. Diese Erklärung ist in englischer, russischer, französischer und deutscher Sprache ausgefertigt. Die englischen, russischen und französischen Fassungen sind allein maßgebend.

Berlin, den 5. Juni 1945
18.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

(Die in den drei maßgebenden Sprachen abgefaßten Texte dieser Erklärung sind von Dwight D. Eisenhower, General der Armee, G. Schukow, Marschall der Sowjetunion, B. L. Montgomery, Feldmarschall, und T. de Lattre-Tassigny, Armeegeneral, unterzeichnet.)

Diese Erklärung ist von der Europäischen Beratenden Kommission im April 1945 ausgearbeitet und am 12. Mai 1945 fertiggestellt worden (siehe Mosely, Foreign Affairs, Bd. 28 [1949/50], S. 498). Wirklich neu entworfen sind in dieser Zeit jedoch lediglich die einleitenden Feststellungen, die berühmte Erklärung über die Übernahme der “ Supreme Authority“ und der Vorbehalt der Grenzregelung. Die dann folgenden einzelnen Artikel sind sachlich mit den Artikeln gleicher Zählung des Entwurfes der Urkunde über die bedingungslose Kapitulation Deutschlands vom 25. Juli 1944 identisch und weisen lediglich redaktionelle Veränderungen auf. Art. 11 der Erklärung war in dem Entwurf jedoch nicht enthalten, so daß Art. 11 des Entwurfs in der Erklärung die Ziffer 12 trägt usw. Aus dieser Entstehungsgeschichte ergibt sich, daß die Bestimmungen dieser Erklärung die ursprünglich vorgesehenen, aber ja gerade nicht zur Annahme vorgelegten Kapitulationsbedingungen darstellen. Als solchen konnte ihnen – auch nicht auf dem Wege über Art. 4 der Kapitulationsurkunde, wie Mosely, Philip E: Dismemberment ofGermany, The Allied Negotiations from Yalta to Potsdam, in: Foreign Affairs, Bd. 28(1949/50), S. 487-489 (Übersetzung in: Europa-Archiv 1950, S. 3032—3043) meint, aber u. a. Stödter, Deutschlands Rechtslage, Hamburg 1948, S. 30 zu Recht verneint – keine rechtliche Verbindlichkeit für Deutschland mehr zukommen.


Quellen: Amtsblatt des Kontrollrats in Deutschland, Ergänzungsblatt Nr. 1, S. 7-9
Rechtsstellung Deutschlands (dtv 5552 Ausgabe 1985)
United Nations Treaty Series, Bd. 68, S. 190-211
Rauschning, Die Gesamtverfassung Deutschlands, S. 86-90

Lügen-BRD jauchzt im Jubelchor: Deutsche tragen die Erbschuld für alle Kriege auf der Welt! Und für alle Judenmorde an den Judenknäblein (außer Moses)!

Moses

Jetzt, wo Merkel bis zur Halskrause im Spreewasser steht, flippt die alte Judensau völlig aus. Sie schreibt jetzt neue Poesie für den Dichterwettbewerb „Judenkunst nach Auschwitz“…

Alles über die Kriegsschuldlüge der Deutschen und der Erbschuld aller Deutschen am Holocaust in der Gastkammer von KL Auschwitz-Birkenau…

Lügen-BRD jauchzt im Jubelchor: Deutsche tragen die Erbschuld für alle Kriege auf der Welt! Und für alle Judenmorde an den Judenknäblein (außer Moses)!

Moses als „DER GEHÖRNTE“ – Quelle Lügipedia… Das wahre Gesicht der abrahamitischen Stammreligion, deren Spiegelbild der Vati KHAN mit dem Satans-Stuhl des „Heiligen Vaters“ ist… Heilig kommt aus dem Latein und wird falsch übersetzt. SACRUM bedeutet DAS GESCHÄCHTETE OPFER!!!! Michelangelo Buonarroti: Statue des Mose (1513–1515), Teil des Juliusgrabmals in San Pietro in Vincoli, Rom

Moses als „DER GEHÖRNTE“ – Quelle Lügipedia… Michelangelo Buonarroti: Statue des Mose (1513–1515), Teil des Juliusgrabmals in San Pietro in Vincoli, Rom

Das wahre Gesicht der abrahamitischen Stammreligion, deren Spiegelbild der Vati KHAN mit dem Satans-Stuhl des „Heiligen Vaters“ ist… Heilig kommt aus dem Latein und wird falsch übersetzt. SACRUM bedeutet DAS GESCHÄCHTETE OPFER!!!! Weiterlesen…

Warum die BRD heute den 17. Juni – und die fortbestehende DDR haßt!

Datei:Bundesarchiv Bild 175-14676, Leipzig, Reichsgericht, russischer Panzer.jpg

„Das war ja hier alles voller Leute, die eben die Forderungen kundtaten. Da hieß es: Morgen früh, 7 Uhr, Strausberger Platz – Generalstreik. Oder: Es hat keinen Zweck – der Spitzbart, der muß weg.“

  • Klaus Gronau, Zeitzeuge aus Berlin

17. Juni
Der vergessene Nationalfeiertag

+++ Über den 17. Juni 1953 wird in der LÜGENPRESSE seit je her FALSCH BERICHTET +++

Richtig ist, daß eine Abstimmung mit den Füßen stattfand, die sich bis zum „Mauerbau“ am 13. August 1961 auch für die faschistische und imperialistische BRD zu einer großen Gefahr auswuchs. Deswegen vereinbarte sie gegen harte West-Devisen und Lieferung eines besonders korrosionsresistenten und durchschnitt-resistenten Stacheldrahtes aus Spezialstahl (kostenfrei für das „kommunistische Regime“) durch das Essener Stahlunternehmen KRUPP STAHL.

Richtig ist, daß in der DDR durch die irrsinnigen Vorgaben des „Spitzbartes“ in den propagandistisch aufgeblasenen Produktionsnormen für die Volkseigenen Betriebe (VEB) ein irrsinniger Leistungsdruck aufgebaut wurde; die DDR stand damals hinter dem vom CIA gesteuerten Wirtschaftswunderland BRD kläglich zurück. So sah sich die im Hotel Lux in Moskau unter Stalin handverlesene Mannschaft für ein demokratisches Deutschland DES VOLKES mit VOLKSPOLIZEI und VOLKSARMEE und VOLKSEIGENEN BETRIEBEN „gefangen in der rhetorischen Abwehr-Sprechblase, in Kürze einen mit der BRD vergleichbaren Boom zu erzeugen.

Unterschrift von Josef Stalin – DER STÄHLERNE

Josef Stalin – Geburtsname Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili – wurde von Lawrenti Beria vergiftet und am 5. März 1953 tot aufgefunden!

Seit dem März 1953 stand der „Ostblock“ natürlich unter Hochspannung. Mit dem Mord an Stalin war ein personelles Vakuum entstanden, das der Nachfolger Nikita Sergejewitsch Chruschtschow nur durch Gebell und Effekthascherei ansatzweise kaschieren konnte.

Sein Sohn Sergej Chruschtschow war in der Sowjetunion Raumfahrtingenieur und lebt heute in den USA.

Die CIA nutzte diese Schwäche der UdSSR und schickte ihre Agenten als bezahlte Dauerdemonstranten auf die Straße. Bitte nachdenken: welche Eltern können ihre Kinder tagelang unbeaufsichtigt lassen und auf Einkommen aus Erwerbstätigkeit, sowie Einkäufe von Lebensmitteln, deren Zubereitung, Wäsche der Kinder waschen usw. verzichten? Das geht alles so nicht, das können nur Angehörige der Geheimdienste, in der Regel auch noch Singles…

Als Folge einer Parteireform und seiner Annäherung an die Bundesrepublik Deutschland verlor er viele seiner Anhänger, wurde 1964 von Leonid Breschnew gestürzt und 1966 aus dem Zentralkomitee ausgeschlossen.

Lëtzebuergesch: Eng geschnidde Foto vum Joseph Stalin während der Konferenz vun Teheran. An der ganzer Foto setzt hien nieft dem Franklin D. Roosevelt an dem Winston Churchill an der Portikus vun der russescher Botschaft.

  • Von 1922 bis 1953 war Stalin der Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (KPdSU),
  • ab 1941 Vorsitzender des Rates der Volkskommissare (Regierungschef),
  • ab 1946 Vorsitzender des Ministerrats der UdSSR und
  • in den Jahren 1941 bis 1945 Oberster Befehlshaber der Roten Armee – der „Generalissimus“.

Bis 1990 war der 17. Juni Nationalfeiertag in Deutschland. Der Tag, an dem des Volksaufstands in der DDR im Jahr 1953 gedacht wurde. Heute erinnert nur noch wenig an diesen besonderen Tag der deutschen Geschichte, was die Verbände der „Opfer des DDR-Regimes“ beklagen.

Der Spitzbart – damit war Walter Ulbricht gemeint, der dem Zentralkomitee der SED vorstand.

Weiterlesen…

Leben in den Wäldern – das Experiment des Zivilisationskritikers in Amerika Thoreau

Leben in den Wäldern – das Experiment des Zivilisationskritikers in Amerika Thoreau

„Wohin aber ein Mann gehen mag, überallhin verfolgen ihn die Menschen, packen ihn mit den Klauen ihrer schmutzigen Einrichtungen und zwingen ihn, ihrer verzweifelten Gesellschaft von Sonderlingen anzugehören. Ich hätte mich zwar mit mehr oder weniger Erfolg mit Gewalt widersetzen, gegen die Gesellschaft Amok laufen können. Ich zog aber vor, die Gesellschaft gegen mich Amok laufen zu lassen, da sie die verzweifelte Partei ist.“

Leben in den Wäldern – das Experiment des Zivilisationskritikers in Amerika: Thoreau

Die meisten Menschen sind (…) so sehr durch die unnatürliche, überflüssige, grobe Arbeit für das Leben in Anspruch genommen, daß seine edleren Früchte von ihnen nicht gepflückt werden können. (…) Tatsächlich hat der arbeitende Mensch Tag für Tag keine Muße zu wahrer Ganzheit. (…)

Er hat keine Zeit etwas anderes zu sein als eine Maschine.

Walden; or, Life in the Woods

Walden oder Leben in den Wäldern

Erste Seite der ersten Druckausgabe von Resistance to Civil Government, 1849


Walden oder Leben in den Wäldern (engl. Originaltitel Walden; or, Life in the Woods) – auch als Walden oder Hüttenleben im Walde erschienen – ist ein Buch des US-amerikanischen Schriftstellers Henry David Thoreau aus dem Jahr 1854, das zum „Klassiker aller Alternativen“ wurde.
File:Thoreau1967stamp.jpg

1967 U.S. postage stamp honoring Thoreau, designed by Leonard Baskin

Unsere Erfindungen sind gewöhnlich hübsche Spielsachen, die unsere Aufmerksamkeit von ernsten Dingen ablenken. (…) Wir beeilen uns stark, einen magnetischen Telegraphen zwischen Maine und Texas zu konstruieren, aber Maine und Texas haben möglicherweise gar nichts Wichtiges miteinander zu besprechen. (…) Die Hauptsache besteht nicht darin, schnell, sondern vernünftig zu sprechen. (…) Wir beeilen uns, den Atlantischen Ozean zu durchkabeln, um die Alte Welt der Neuen um ein paar Wochen näher zu rücken; vielleicht aber lautet die erste Nachricht, die in das große amerikanische Schlappohr hineinrinnt: ‚Prinzessin Adelaide hat Keuchhusten.‘

In Walden beschreibt Thoreau sein Leben in einer Blockhütte, die er sich 1845 in den Wäldern von Concord (Massachusetts) am See Walden Pond auf einem Grundstück seines Freundes Ralph Waldo Emerson baute, um dort für mehr als zwei Jahre der industrialisierten Massengesellschaft der jungen USA den Rücken zu kehren.

File:Site throeau cabin loc.jpg

The site of Henry David Thoreau’s cabin marked by a pile of rocks.

Under a government which imprisons any unjustly, the true place for a just man is also a prison
In einem Staat, der seine Bürger willkürlich einsperrt, ist es eine Ehre für einen Mann, im Gefängnis zu sitzen.“
– Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat

Weiterlesen…

Abschied von der Holocaust-Doktrin des Lehrmeisters BRD (Merkel-Lügen KHAN ZARIN) – was Trumps Stopp des Klima-Terrorismus des Establishments wirklich bedeutet…

Trump Klimastopp

 Mit dieser Unterschrift weicht Donald Trump die Klimaschutzregeln seines Vorgängers Barack Obama auf

Schlimm genug: in der BRD herrscht Meinungsfreiheit – allerdings nur für die Antifaschisten mit ihrer Holocaust-Doktrin.

Wenn ein Nazi mit Flugblättern durch die Siedlung rauscht, rauscht recht bald im Sekundenabstand das SONDEREINSATZKOMMANDO MERKEL KILLERTRUPP, um aus dem Hinterhalt den Staatsfeind zu erschießen!

Später wird das als Selbstmord deklariert!

Denn wer im Namen Adolf Hitlers gegen FAKE 45 in der Besatzungsrechtlichen Ordnung des Schließmuskelkabaretts in Berlin anpupst, den furzen bald Kriminalhauptkommissare bequem aus ihren Dolce Gobana Ledersesseln an, wenn sie eine Meldung von den Linksautonomen aus dem Fax trudeln sehen.

Weiterlesen…

Abrechnung mit der Nutte aus dem BundesKHANZARENamt!

Angela Dorothea Merkel (* 17. Juli 1954 in Hamburg als Angela Dorothea Kasner) ist eine deutsche Politikerin (CDU) und seit dem 22. November 2005 amtierende BundesKHANZARIN der Bundesrepublik Deutschland.

Manuel Schmidt – Unsere Lügenkanzlerin: Die größten Lügen von Angela Merkel

Im Jahr 2010 hielt Angela Merkel Multikulti noch für gescheitert. Nur fünf Jahre später öffnete sie dennoch die Grenzen.

Erinnern Sie sich noch an das sogenannte „No-Spy-Abkommen“, welches angeblich ausgehandelt werden sollte?

Oder was ist mit der Pkw-Maut, die es nie hätte geben sollen?

In diesem Buch werden die größten Lügen unserer Kanzlerin aufgedeckt.Wir schreiben das Jahr 2016 und unsere Kanzlerin wird immer noch vom Volk geliebt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird sie auch wieder in diesem Jahr die Wahl gewinnen.

Den meisten Menschen in Deutschland ist nicht bewusst, dass ihre Kanzlerin ständig lügt.

Das wäre so oder so schon ein Problem. Aber sie lässt sich auch noch in der Öffentlichkeit dabei erwischen.

Das erste Leben der Angela M.

Günther Lachmann, Ralf Georg Reuth Das erste Leben der Angela M.

Abrechnung mit der Nutte aus dem BundesKHANZARENamt!


Abrechnung mit der Nutte aus dem BundesKHANZARENamt!

Merkel wurde als Angela Kasner geboren. Später „heiratete“ sie einen Herrn Merkel, von dem sie sich rasch wiederscheiden ließ. Auffällig: anders als andere geschiedene Frauen hielt sie an der Namensfälschung fest. Denn IHRE LEIBLICHE KUCKUCKS-MUTTI ist…

… die Jüdin JENTZSCH wie GENSCHER!!!

Auch dieser Hurenbock aus dem AskeNAZI-Arsenal, Hans-Dietrich Genscher, ist ein typischer Hakennasen-Clown aus der Staatsschauspielstruppe BRD – MADE IN USA (by CIA)… abstehende Segelohren für den Direktflug zu den Gastkammern in KaZETT Auschwitz-Birkenau… ausdruckslose Fresse wie bei ZdJ Ex-Präsidentin Charlotte Knoblauch (Mutter des Investmentbankiers Bernhard Knoblauch, der bei jeder Bank Milliarden ausplünderte auf seine israelischen Geheimkonten) und natürlich die Prostituierte Angela M. – auch als Stasi-Agentin IM ERIKA bestens „eingeführt“)

Im Laufe der Jahrzehnte verändern Juden biologisch bedingt ihr Gesicht. Im Konterfei des alten Juden Genscher steht nur noch den Haß auf die Menschen zu lesen.

  • In den jüngeren Jahren war sein Gen-Material noch näher an den Herrn des Gemetzels JHWH gezeichnet.
  • Die abstehenden Ohren hat er sich möglicherweise auch von einem Schönheitschirurgen anlegen lassen, um sein Judentum zu verschleiern.

Die Augen sind groß wie beim nur im Märchen „bösen Wolf“, und er hat dieses große Judenmaul, um alle Gojim aufzufressen wie im Märchen, natürlich ist seine Fresse schief gezogen wie seine Augen. Der Riechkolben ist viel ausgeprägter als bei HARTZ IV-Kunden, damit immer genug Geld in seiner Jackentasche landet.

Anderswo nennen sie das Bakschisch, Korruption oder Bestechung.

Das Wort Bakschisch kommt aus dem Persischen, wo es بخشش, DMG Baḫšiš geschrieben wird, und bedeutet so viel wie Gabe oder Geschenk.

  • Touristen geben ein Bakschisch in islamischen Ländern im Allgemeinen im Sinne von Trinkgeld für Dienstleistungen oder Gefälligkeiten.

Der Begriff Bakschisch ist in Indien übernommen worden.

Sowohl hier als auch in arabischen Ländern ist es üblich, durch die Gabe von Bakschisch Verwaltungsvorgänge zu beschleunigen oder einen besonderen Gefallen zu erhalten.

  • Im deutschsprachigen Raum, dem Balkan und anderen Ländern des ehemaligen Osmanisches Reiches ist Bakschisch umgangssprachlich ein Ausdruck für Schmiergeld.

Siehe auch

  • Fakelaki (Schmiergeld in Griechenland)

Der Hakennasen-Jude mit den sogar im Volksmund beleumdeten Segelohren… die schneller um die Welt reisten, als Hans-Dieter…

Angela Merkel wurde im Hamburger Stadtteil Barmbek-Nord als erstes Kind des evangelischen Theologen Horst Kasner (1926–2011) und seiner Frau Herlind Kasner, geb. Herlind Jentzsch (* 8. Juli 1928), geboren.

Horst Kasner hatte ab 1948 an den Universitäten Heidelberg und Hamburg sowie an der Kirchlichen Hochschule Bethel in Bielefeld Theologie studiert.

Seine (jüdische) Frau war Lehrerin für Latein und Englisch.

Noch 1954, einige Wochen nach der Geburt der Tochter, siedelte die Familie von Hamburg in die DDR über. Für die Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg trat Horst Kasner im Dorf Quitzow (heute ein Ortsteil von Perleberg) eine Pfarrstelle an. Angela Merkel ist ebenfalls evangelisch.

1957 wechselte Kasner dauerhaft nach Templin in der Uckermark, um sich am Aufbau einer innerkirchlichen Weiterbildungsstelle zu beteiligen. Dort wuchs Angela Merkel auf. Ihre Mutter war auf Grund des Pfarrberufs des Vaters im Schuldienst der DDR unerwünscht.*

Am 7. Juli 1957 wurde Angelas Bruder Marcus, am 19. August 1964 ihre Schwester Irene geboren.

Wo leben heute diese angebliche Schwester Irene Kasner und ihr angeblicher Bruder Marcus Kasner?

Kuckuckskinder des Bundesnachrichtendienstes zur Vorgaukelung einer intakten Pfarrersfamilie!!!

Null Informationen über die private Familie Kasner wie seinerzeit beim Juden Horst Köhler, angeblich Sohn einer „achtköpfigen bessarabiendeutschen Bauernfamilie“…

  • Horst Köhler wurde im polnischen Skierbieszów geboren. Der Ort, der heute zur Woiwodschaft Lublin gehört, lag damals im Generalgouvernement für die besetzten polnischen Gebiete.
  • Nach der 1939 erfolgten deutschen Besetzung wurde der Ort Skierbieszów in „Heidenstein“ umbenannt.
  • Köhler kam als siebtes von acht Kindern einer bessarabiendeutschen Bauernfamilie zur Welt.
  • Seine Eltern, Eduard Köhler und Elisabeth Köhler geb. Bernhard, lebten ursprünglich im rumänischen Nord-Bessarabien.
    • Dort wohnten sie in Rîșcani (deutsch: Ryschkanowka) (Rajon Rîșcani), etwa 30 km nordwestlich von Bălți, im heutigen Moldawien.
    • Das Dorf wurde 1865 von deutschen Siedlern mitgegründet und hatte 1940 rund 400 deutschstämmige Bewohner.

In Polen erregte 2013 die Entdeckung ihrer polnischen Wurzeln Aufmerksamkeit:

  • Ihr Großvater, der Polizeibeamte Ludwig Kasner, hatte als Ludwig Kazmierczak als Angehöriger der polnischen Bevölkerungsgruppe im Deutschen Kaiserreich in Posen gelebt und war später nach Berlin übergesiedelt.

* Diese Information ist falsch. Die Familie Kasner gehörte zu den privilegierten Juden in der DDR. Sie hatten jederzeit die Möglichkeit, mit ihrem Auto in die BRD und nach Westberlin zu reisen, um im ursprünglich jüdischen Kaufhaus der Judenfamilie Tietz KaDeWe (später wieder zeitweise für 1€ iM Eigentum des Juden mit Berliner Wurzeln Nicolas Berggruen) einzukaufen und mit überladenen PKW wieder über den Grenzkontrollpunkt ohne Kontrolle durchgewunken zu werden, um ihre Beute aus dem Kapitalismus in Quitzow auszupacken!

Typisch für die Juden und ihre Lügen bleibt, daß sie zu allen diesen Fakten schweigen. Immer dann, wenn Juden die Wahrheit ins Gesicht gesagt wird, packt sie die Angst – und sie gehen!

Der Weltkongreß der Zionisten fürchtet jeden Tag die Massenerhebung der Gojim und die Revolution der Proletarier. Sie geben irrsinnige Geldmengen aus, um die Sklaven jeden Tag mit FAKE NEWS und Lügen aller Art zu berieseln.

Beinahe durch das Abitur durchgesegelt im Anno Gymnasium Siegburg, Abijahrgang 1977… aber als Rolling Stones Fan immer noch schlau genug, sich überall einzuschleimen und Geld einzustecken… der Sohn des Stadtverordneten im Siegburger Stadtrat und Chef des Wahnbachtalsperrenverbandes Buhrow hatte eine jüdische Schulung par excellance…

In der BRD durch die zwangsfinanzierte LÜGENPRESSE und den ARD ZDF BETRUGSSERVICE, an der Spitze mit dem Juden aus Seligenthal (ein Ortsteil heute von der Kreisstadt Siegburg, früher Gemeinde Lauthausen bei Hennef)… dieser ewig grinsende Hakennasen-Clown, zeitweise im ARD AUSLANDSSTUDIO WASHINGTON D.C. nahe dem größten Obelisken der Satanisten weltweit und der 3. Crown City, der letzten  nach City of London und Vati KHAN City, später dann als Henkel-Bakschich-Spezialist als MISTER TAGESTHEMEN geparkt, kassiert inzwischen ein Festgehalt von 400.000 € netto im Jahr. In purer Machtgier ließ er sich von seiner Frau scheiden, die dem Verrückten nicht mehr als Hure dienen wollte.

  • „Mit Ihnen rede ich nicht, Sie sind mir zu schlau!“
  • „Haben Sie das gesehen, daß ich Jude bin?“
  • „Woher haben Sie diese Informationen?“
  • „Bitte gehen Sie!“

Der Jude Ludwig Kazmierczak – Merkel kann ihren jüdischen Großvater nicht leugnen wie den Holocaust – arbeite als Polizeioffizier in Hitlerdeutschland und war maßgeblich verantwortlich für die Deportation der Berliner Juden nach KaZETT Auschwitz-Birkenau, Abreiseort: Berlin-Westhafen.

Auf der Brücke wurde auf Wunsch von Angela Merkel ein großer Davidstern errichtet, der weiterhin als Orientierungspunkt für die nächsten Züge der Deutschen Reisebahn Richtung Osten (Riga und Sowjetunion zur Massenhinrichtung) dienen soll. Zusammen mit Adolf Hitler wurden diese Einschüchterungsmaßnahmen eingesetzt, um a) inzüchtigen Judenschrott zu entsorgen und so b) die „jüdische Rasse rein“ zu filtern, c) arbeitsuchende Juden behutsam an körperliche Arbeit heranzuführen, und d) die Errichtung des zweiten jüdischen Staates außerhalb der Sowjetunion bei den Engländern und Amerikanern durch den „Holocaust“ zu erzwingen, da die Juden „keinen Bock hatten, in Uganda von den Löwen aufgefressen zu werden“; der Uganda-Plan wurde auf dem Weltkongreß der Zionisten abgelehnt.

„Nutty“ Merkel steuert das Albtraumschiff KLIMATOD jetzt todes“muttig“ ganz alleine. Die NWO Lüge über das Klimakillergas muß nach dem Ende des Holohoax-Propagandafeldzug unbedingt weitergehen…

Trump lehnt Bekenntnis zu „Klimaschutz“ aka NWO-Terror Klimatodlüge ab. Andere todesmutige Deutsche lehnen die Klimagaslüge über den Holocaustlüge (MADE IN HOLLYWOOD des Weltjudentuns und Evangelischer Kirchentag 500 Jahre Reformation aka Judenhaß) ab…

„Nutty“ Merkel steuert das Albtraumschiff KLIMATOD jetzt todes“muttig“ ganz alleine. Die NWO Lüge über das Klimakillergas muß nach dem Ende des Holohoax-Propagandafeldzug unbedingt weitergehen…

Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel!

Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel!

Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel! „ich steh davor, und ER dahinter..:“ ER ist der HeRR des Bundes in der Schwanzlutscherzentrale in der Judengasse in Ostberlin. Früher war er Vötzchenfühler, also Vaginaöffner als „Frauen- und Mädchenarzt“…

Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel! „ich steh davor, und ER dahinter..:“ ER ist der HeRR des Bundes in der Schwanzlutscherzentrale in der Judengasse in Ostberlin. Früher war er Vötzchenfühler, also Vaginaöffner als „Frauen- und Mädchenarzt“…Die Nutte im Gangbangschuppen zu Brüssel!

Der HeRR des BUNDES mit JHWH . dem Herrn des Gemetzels und des Ritualblutopferkultes bleibt als Schuster bei seinem Leisten. Während der „Nazidiktatur in Deutschland“ mußte die Familie nach Palästina emigrieren, um den Palästinensern durch Mord und Totschlag ihr Land zu klauen und natürlich „dem Holocaust zu entgehen“.

Denn die Schusters hatten „keinen Bock, ins Gas zu fahren mit der Deutschen Reichsbahn“ und…

… räumten ihre Konten ab bei der Deutschen Reichsbank für die Samenbank, aus der dann der kleine Josef in fickrigen Ecken und selbst in der Besenkammer auf Probe produziert wurde.

Das Ergebnis läßt sich sehen: ein Khazar, wie er im Bilderbuch steht: Abstehende Ohren, abstehender Schwanz, schief gestellte Augen, Hakennase… alles, was das AskeNAZI-Herz beschwert.

Trump lehnt Bekenntnis zu „Klimaschutz“ aka NWO-Terror Klimatodlüge ab. Andere todesmutige Deutsche lehnen die Klimagaslüge über den Holocaustlüge (MADE IN HOLLYWOOD des Weltjudentuns und Evangelischer Kirchentag 500 Jahre Reformation aka Judenhaß) ab…

Trump lehnt Bekenntnis zu „Klimaschutz“ aka NWO-Terror Klimatodlüge ab.

Andere todesmutige Deutsche lehnen die Klimagaslüge über den Holocaustlüge (MADE IN HOLLYWOOD des Weltjudentuns und Evangelischer Kirchentag 500 Jahre Reformation aka Judenhaß) ab… Weiterlesen…

%d Bloggern gefällt das: