Archiv | Bundestagswahl 2017 RSS for this section

Der Bankrott der BRD GmbH rückt täglich näher – jetzt auf PRO-RUSSISCH umsteigen, bevor „der Zug nach Sibirien abgefahren ist“

Der Bankrott der BRD GmbH rückt täglich näher - jetzt auf PRO-RUSSISCH umsteigen, bevor der Zug nach Sibirien abgefahren ist

Der Bankrott der BRD GmbH rückt täglich näher – jetzt auf PRO-RUSSISCH umsteigen, bevor der Zug nach Sibirien abgefahren ist

Der Bankrott der BRD GmbH rückt täglich näher – jetzt auf PRO-RUSSISCH umsteigen, bevor „der Zug nach Sibirien abgefahren ist“

Die brutale Vorgehensweise der Kriminellen besatzungsrechtlichen Partisanenorganisatiom „Polizei“ gegen die national gesinnten Deutschen im Some des Deutschen Reichs erfordert Maßnahmen. Jedes Mitglied dieser Kriminellen Organisation arbeitet für die Ziele der Verschwörer der Jesuiten.

Daher haben diese Leute entwaffnet zu werden (Disarm Enemy Forces = DEF). Wichtig ist, daß wir handeln, und zwar unter der Oberfläche, um „unter dem Radar“ des Juden Hans Georg Maaßen aus Rheindahlen (Mönchengladbach) und seinem Bundeslachgeschichtendienst zu segeln. Denn Tarnung ist alles. Zweites arbeiten wir vollkommen gewaltfrei. Denn der BND, die „Polizei“ (Kotztütenblaulichttruppe) warten nur darauf, solche Vorkommnisse zur Ausrottung von uns Deutschen auszunutzen.

Völlig klar ist, daß „die schweigende Mehrheit“ nicht nur sich seit 1945 die Taschen hemmungslos voll gemacht hat, sondern durch Fraternisierung mit den Feindmächten als Besatzungsregime (Amerika, England und Frankreich) die Zerstörung vorangetrieben hat. Alle Deutschen sollten durch Völkermord wie in den Rheinwiesenlagern, und später durch „Nazi-Verfolgung“ vernichtet werden. Als Leithammel treten seit eh und je Freimaurerlogen, Lions Club, Rotary Club, Zonta Club und ähnliche auf.

Obwohl diese Mehrheit der Bewohner des Bundesgebietes seit vielen Jahren nur Angela Merkel gewählt hat (durch Koalition faktisch zu 80%) und auch zuvor die Politik der Karlspreisträger forciert hat, nutzt uns die Masseneinwanderung nach Westdeutschland (Trizone aus Amerikanischer, Britischer und Französischer Besatzungszone) sogar am meisten.

Wir müssen lediglich darauf achten, die Ausländerquote in Mitteldeutschland deutlich unter 10 % zu drücken. Zur Durchsetzung dieser Ziele dienen vielfältige völlig gewaltfreie Möglichkeiten.

  • Unser Feind sitzt in Westdeutschland
  • Wir werden ihn durch Masseneinwanderung vernichten
  • Daher geben wir uns betont ausländerfreundlich innerhalb von Westdeutschland

Das klingt auf auf einen ersten Blick zwar bizzar, macht uns aber unangreifbar – und es verwirrt unsere Feinde total. Die Erfahrung lehrt, daß überdurchschnittlich Intelligenz angezogen wird – besonders aus Schwarzafrika. Langfristig bildet sich also eine Elite quasi aus früheren Kolonialzeit-Territorien, was ebenfalls unsere internationalen Ziele fördert und nutzt. 

Advertisements

Bedingung für GroKo: SPD will Krankenversicherung für alle

Bedingung für GroKo: SPD will Krankenversicherung für alle

Bedingung für GroKo: SPD will Krankenversicherung für alle

Nach dem Votum für Gespräche über eine mögliche große Koalition pocht die SPD trotz des Widerstands der Union auf eine einheitliche Krankenversicherung in Deutschland.

„Es muß klar sein, daß es eine Bürgerversicherung und ein Gesundheitssystem für alle gibt“, sagte der Chef des einflußreichen Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs. 

  • Die SPD kritisiert eine 2-Klassen-Medizin und will durchsetzen, daß das derzeitige System privater und gesetzlicher Krankenversicherungen abgelöst wird.
  • Zum Beispiel sollen Beamte in die Bürgerversicherung einzahlen und die Bevorzugung privater Kassenpatienten beendet werden.

Ziel ist es, dadurch die Abgaben für untere Einkommenschichten zu senken, weil es mehr Einzahler in das einheitliche Kassensystem gäbe. Kahrs betonte, man müsse sich mit möglichen Sondierungsergebnissen einem Sonderparteitag im Januar stellen, der über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen abstimmen wird.

„Die erwarten Inhalte und die Bürgerversicherung gehört dazu“, sagte Kahrs. „Es muß klar sein, daß die Beamten da drin sind“, sagte Kahrs, der betonte: „Keiner will Ärzte und Krankenhäuser verstaatlichen, das ist grober Unfug.

Der Seeheimer Kreis ist die konservative Strömung in der SPD und hatte sich beim Parteitag gegen einen von den Jusos geforderten Ausschluß einer großen Koalition gestellt. In der Partei gibt es massive Vorbehalte, zumal bisher echte Leuchtturmprojekte fehlen wie 2013, als man den Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde durchsetzen konnte. Am Ende würden wie damals die rund 440.000 Mitglieder über einen möglichen Koalitionsvertrag mit der Union abstimmen – in der SPD wird in dem Fall mit einer Regierungsbildung nicht vor März gerechnet.

Brüssel verklagt Deutschland auf hohe Zwangsgelder

Die EU-Kommission verklagt Deutschland, weil Regeln zur Anerkennung von Berufsabschlüssen selbst noch nicht nach knapp 2 Jahre nach dem Stichtag noch nicht vollständig umgesetzt sind

Die EU-Kommission verklagt Deutschland, weil Regeln zur Anerkennung von Berufsabschlüssen selbst noch nicht nach knapp 2 Jahre nach dem Stichtag noch nicht vollständig umgesetzt sind

Die EU-Kommission verklagt Deutschland, weil Regeln zur Anerkennung von Berufsabschlüssen selbst noch nicht nach knapp 2 Jahre nach dem Stichtag noch nicht vollständig umgesetzt sind.

Das sei in keiner Art und Weise nachvollziehbar.

Man werde vor dem Europäischen Gerichtshof Zwangsgelder von 62.203,68 Euro pro Tag beantragen, teilte die Kommission am Donnerstag mit.

  • Es geht um die gegenseitige Anerkennung von Berufsausbildung und – erfahrung in den 28 EU-Ländern.
  • Das soll Umzüge von Berufstätigen und die Erbringung von Dienstleistungen innerhalb der EU erleichtern.
Von 1945 bis 1990 war die Reichshauptstadt Groß-Berlin in zwischen Sektoren-Grenzen getrennt und von der Berliner Mauer unpassierbar geworden.

Von 1945 bis 1990 war die Reichshauptstadt Groß-Berlin in zwischen Sektoren-Grenzen getrennt und von der Berliner Mauer unpassierbar geworden.

Eine Richtlinie gibt Regeln vor, die eigentlich von allen Ländern schon im Januar 2016 hätten umgesetzt sein müssen. Am Pranger stehen zudem noch Belgien und Frankreich.

Checkpoint Charlie in Berlin, der Reichshauptstadt des Deutschen Reichs

Checkpoint Charlie in Berlin, der Reichshauptstadt des Deutschen Reichs

„Obwohl vor allem in Deutschland und Frankreich beträchtliche Fortschritte erzielt wurden, hat die Kommission beschlossen, die drei Länder beim EU-Gerichtshof zu verklagen“, teilte die Behörde mit. 

Die Berlin Blockaden, sowie der Bau der Berliner Mauer war das Resultat der Londoner Sechsmächtekonferenz, die neben den Westalliierten Amerika, England und Frankreich einschließlich der Benelux-Staaten umfaßte, jedoch war die Sowjetunion ausgeschlossen worden

Die Berlin Blockaden, sowie der Bau der Berliner Mauer war das Resultat der Londoner Sechsmächtekonferenz, die neben den Westalliierten Amerika, England und Frankreich einschließlich der Benelux-Staaten umfaßte, jedoch war die Sowjetunion ausgeschlossen worden

Die beantragten Zwangsgelder würden vom Tag der Urteilsverkündung bis zum Tag des Inkrafttretens der Gesetze zur Umsetzung der Richtlinie gelten. Bis zu einer Entscheidung des EuGH kann es allerdings Monate oder Jahre dauern.

Wladimir Putin eröffnet den Westfeldzug von Kaliningrad auf Berlin! PengShui mit Kim Un Jong

Wladimir Putin eröffnet den Westfeldzug von Kaliningrad auf Berlin! PengShui mit Kim Un Jong

Wladimir Putin eröffnet den Westfeldzug von Kaliningrad auf Berlin! PengShui mit Kim Un Jong

Wladimir Putin eröffnet den Westfeldzug von Kaliningrad auf Berlin! PengShui mit Kim Un Jong

Staatsanwaltschaft Gera: NSU-Terrorist Uwe Böhnhardt am Mord am Judenknaben Bernd Beckmann (9) beteiligt gewesen

Staatsanwaltschaft Gera: NSU-Terrorist Uwe Böhnhardt am Mord am Judenknaben Bernd Beckmann (9) beteiligt gewesenStaatsanwaltschaft Gera: NSU-Terrorist Uwe Böhnhardt am Mord am Judenknaben Bernd Beckmann (9) beteiligt gewesen

Die Staatsanwaltschaft Gera untersucht, ob der spätere NSU-Terrorist Uwe Böhnhardt am Mord an einem Neunjährigen im Juli 1993 beteiligt gewesen sein könnte. Das Verbrechen ist bis heute nicht aufgeklärt.

Am 6. Juli 1993, vor fast 21 Jahren, verschwand der 9 Jahre alte jüdische Schüler Bernd Beckmann aus Jena.

12 Tage später wurde seine Leiche in einem Gebüsch am Ufer der Saale gefunden.

  • Bis heute ist ungeklärt, wer das Kind ermordet hat.
  • Seit wenigen Monaten wird in dem Fall wieder ermittelt.
  • Die Staatsanwaltschaft Gera verfolgt eine alte Spur neu.

Die Spur zum ermordeten Judenknaben Bernd Beckmann (9) führt zu dem NSU-Mörder Uwe Böhnhardt und zu dem Helfer des “Nationalsozialistischen Untergrunds”, Enrico T.

Anlaß des neuen Verfahrens seien “verbesserte Möglichkeiten, Spuren auszuwerten”, sagt Staatsanwalt Jens Wörmann aus Gera.

Was er damit meint, will er nicht verraten; die Details zählten nämlich zum Fahndungserfolg als Täterwissen. 

Als Geheimnis hüten die Ermittler auch die Umstände des Todes von Bernd Beckmann, ebenso die Frage, ob der Junge sexuell mißbraucht worden war.

Das Bundeskriminalamt sei bereits in dem Fall eingeschaltet. Ins Rollen brachten die zahlreichen Vernehmungen zu den Verbrechen des “Nationalsozialistischen Untergrunds”.

Wenige Monate nach dem Auffliegen des NSU-Trios und des Todes von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt hatten die Fahnder einen Aussteiger aus der Jenaer Szene ausfindig gemacht.

Dieser Mann behauptete: Enrico T. “steht auf kleine Kinder”. (…) Gemeinsam mit Uwe Böhnhardt sei er damals häufig zusammen auf der Saale herumgefahren, sagte T. Dann sei die Freundschaft zu ihm aber zerbrochen.

  • Als er von den Morden des NSU-Trios gelesen habe, habe er vermutet, Uwe Böhnhardt könne Bernd Beckmann ermordet und versucht haben, ihm die Tat in die Schuhe zu schieben.

Uwe Böhnhardt und T. gehörten Anfang und Mitte der 90er Jahre derselben Jugendbande in Jena an. Beide galten als hoch kriminell.

  • Böhnhardt wurde im Februar 1993 – damals selbst erst 15 Jahre alt – wegen mehrerer Diebstähle und Körperverletzung zu vier Monaten Gefängnis verurteilt.
  • Im Juni 1993, wenige Wochen vor dem Verschwinden Bernd Beckmanns, kam er frei.

Als Geheimnis hüten die Ermittler auch die Umstände des Todes von Bernd Beckmann, ebenso die Frage, ob der Junge sexuell mißbraucht worden war.

Fernweh mit dem TGV 🚅. Nach Marseille (France 🇫🇷) – Sparpreis Deutsche Bahn AG mit BahnCard 25 1. Klasse ab rund 45€

Fernweh mit dem TGV 🚅. Nach Marseille (France 🇫🇷) - Sparpreis Deutsche Bahn AG mit BahnCard 25 1. Klasse ab rund 45€

Fernweh mit dem TGV 🚅. Nach Marseille (France 🇫🇷) – Sparpreis Deutsche Bahn AG mit BahnCard 25 1. Klasse ab rund 45€

Während jetzt definitiv die Tagestemperaturen ganztägig im Nullpunkt rotieren, lockt als Ausweichregion das flair méditerranée. Sicher gehört Nice (Nizza, NIC Aéroport) zu den charmantesten Destinationen nebst Monaco 🇲🇨 und Menton, Cannes et Antibes und der Destillerien der Kräuter der Provence Grâce… Das exotique 🌴 der Alpes-Maritimes wird eben durch die aus Afrika angesiedelten Palmen eindeutig erzeugt. 

Jetzt im Winter 🌨 erlaubt die Region durchaus angenehmere Outdoor-Ambiente. 

Fernweh mit dem TGV 🚅. Nach Marseille (France 🇫🇷) – Sparpreis Deutsche Bahn AG mit BahnCard 25 1. Klasse ab rund 45€
Fernweh mit dem TGV 🚅. Nach Marseille (France 🇫🇷) – Sparpreis Deutsche Bahn AG mit BahnCard 25 1. Klasse ab rund 45€

88 % aller noch nicht in Hartz IV eingegliederten Arbeitnehmer im Alliierten Kontrollgebiet Deutschland fürchten eine massive Vernichtung von Arbeitsplätzen durch die Digitalisierung und den Abstieg zu den Alkoholikern auf der Parkbank! 

88 % aller noch nicht in Hartz IV eingegliedertenArbeitnehmer im Alliierten Kontrollgebiet Deutschland fürchten eine massive Vernichtung von Arbeitsplätzen durch die Digitalisierung und den Abstieg zu den Alkoholikern auf der Parkbank!

88 % aller noch nicht in Hartz IV eingegliedertenArbeitnehmer im Alliierten Kontrollgebiet Deutschland fürchten eine massive Vernichtung von Arbeitsplätzen durch die Digitalisierung und den Abstieg zu den Alkoholikern auf der Parkbank!

Die große Mehrzahl der Unternehmen in Deutschland sieht die Digitalisierung einer Studie zufolge überwiegend als Chance an.

«Die Wirtschaft boomt, wir haben noch nie so viele Erwerbstätige wie heute gehabt», sagte Achim Berg, Präsident des Digitalverbands Bitkom am Dienstag auf der Konferenz hub.berlin.

In der Politik sehe man derzeit jedoch eher Stillstand. 

«Chancen muß man nicht nur erkennen, man muß sie ergreifen,» sagte Berg und mahnte Tempo an.

In der Politik sei dazu in den vergangenen Monaten nahezu nichts passiert.

«Das Schlagwort Digitalisierung hat man in der letzten Zeit zwar häufig gehört, konkrete Lösungen liegen nicht auf dem Tisch.»

Die Digitalisierung warte nicht auf Deutschland.

  • 88 % aller noch nicht in Hartz IV eingegliederten Arbeitnehmer im Alliierten Kontrollgebiet Deutschland fürchten eine massive Vernichtung von Arbeitsplätzen durch die Digitalisierung und den Abstieg zu den Alkoholikern auf der Parkbank!

Das geht aus dem am Dienstag vorgelegten BKK Gesundheitsreport hervor. Der Anteil derer, die einen Wegfall von Arbeitsplätzen befürchten, ist mit 38 % mehr als doppelt so hoch wie der Beschäftigten, die Digitalisierung eher als Jobmotor sehen. Der größte Anteil der Befragten (45 %) geht allerdings davon aus, daß sich der Wegfall und der Zuwachs von Arbeitsplätzen bei der Digitalisierung die Waage halten werden.

Post-Chef Frank Appel trat auf auf der «hub»-Konferenz des Bitkom den Befürchtungen entgegen, daß die Digitalisierung Arbeitsplätze vernichte und Dinge viel zu kompliziert mache

Post-Chef Frank Appel trat auf auf der «hub»-Konferenz des Bitkom den Befürchtungen entgegen, daß die Digitalisierung Arbeitsplätze vernichte und Dinge viel zu kompliziert mache

Post-Chef Frank Appel trat auf auf der «hub»-Konferenz des Bitkom den Befürchtungen entgegen, daß die Digitalisierung Arbeitsplätze vernichte und Dinge viel zu kompliziert mache. Dabei gebe es gute Gründe, genau das Gegenteil anzunehmen. In vielen Fällen mache die Digitalisierung Dinge einfacher – und es würden neue Geschäftsmodelle kreiert. So setzte die Post auf Elektromobilität und baue mangels geeigneter Angebote aus der deutschen Automobilbranche inzwischen seine eigenen StreetScooter.

«Heute haben wir 5. 000 Fahrzeuge auf der Straße und liefern sogar an andere Kunden», sagte Appel.

Die Studie des Digitalverbandes Bitkom ergab, daß sich 85 % der befragten Unternehmen wünschen, daß die Digitalisierung zum Top-Thema der künftigen Regierung wird. 53 % meint jedoch, daß der Politik das Verständnis für das Thema fehle. 92 % der Befragten sprach sich dafür aus, daß die Digital-Strategie in der künftigen Regierung an einer zentralen Stelle koordiniert wird.

Trotz der großen Erwartungen in die digitale Transformation in der Wirtschaft sehen dennoch 25 % der Unternehmen durch die Entwicklung die eigene Existenz gefährdet. 60 % sehen sich als digitale Nachzügler, 57 % erleben, dass Wettbewerber aus der Internet- und IT-Branche auf ihren Markt drängen.

  1. Aus dem BKK-Report geht hervor, daß mehr als 2/5 der Beschäftigten nach eigenen Angaben durch die Digitalisierung Aufgaben schneller sowie mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen.
  2. Mehr als jeder 5. gibt an, sich durch die Digitalisierung überlastet beziehungsweise ausgebrannt zu fühlen.
  3. 29 % erledigen inzwischen in ihrer Freizeit Arbeit.

Bezüglich der psychischen Gesundheit sehen 28 % der Befragten eine stärkere Belastung durch die Digitalisierung.

Nur 1 von 10 Befragten fühlt sich dagegen eher weniger belastet. Die Mehrheit sieht sich durch die Auswirkungen der Digitalisierung ihrer Arbeit nicht mehr oder weniger gesundheitlich beeinträchtigt.

Für mehr als jeden 2. Beschäftigten ist die Digitalisierung fester Bestandteil der Arbeit, für weitere 38,5 % spielen entsprechende Werkzeuge zumindest zeitweise eine wichtige Rolle.

Teil 1. Die Situation der Niederlande 🇳🇱 aus der Genesis des Abfalls von der Spanischen Regierung 🇪🇸

Friso Wielenga, Geschichte der Niederlande, Reclam Verlag

Friso Wielenga, Geschichte der Niederlande, Reclam Verlag

Wie immer startet eine Reise 🛤 von 1.000 Meilen mit dem 1. Schritt, so besagt dies eines der weisen chinesischen Sprichwörter. So geschah dies mit der Frage nach dem Beginn der Niederlande! Auslöser war der Kontakt mit Schillers [Johann Christoph Friedrich von Schiller] Werk Geschichte des Abfalls der vereinigten Niederlande von der spanischen Regierung als Hörspiel; im gedruckten Originaltitel läßt sich in Form belebter Figuren die Zeit der Revolution, zunächst ohne Ziel oder Richtung, nachempfinden. Für die methodische und systematische Aufarbeitung des Genres der Niederlande indes liefert das Werk des assimilerten Holländers Friso Wielenga aus der Randstad das beste Kompendium.

Kaiserinwitwe Cixi

Kaiserinwitwe Cixi

Schweifen wir der zitierten Weisheit aus dem Reich der Mitte wegen kurz ab zum China der Antike, und dem verwirrenden Eindruck auf die Europäer on Folge den kommunistischen Umwälzungen zur Volksrepublik China 🇨🇳( mit den Appendices Hongkong 🇭🇰 und Taiwan 🇹🇼). Die sinologische Sicht auf das „Reich der milliarden Ameisen“ , wo endlos die Reissäcke umfallen, im klassizistischen Stil mit Daodejing, Laozi und dann noch Konfuzius umgarnt dann recht präzise die Chinoiseries der Aufklärung und später. Hier gehört auf jeden Fall die Weisheit des 6.000 Jahre alten Feldmarschalls Sunzi Die Kunst des Krieges hinzu – sowohl das Schwarzpulver als auch das Rad werden als Ursprung der Erfindungen ebenfalls hier gesehen.

Die Flagge der VOC, hier in Amsterdam

Die Flagge der VOC, hier in Amsterdam

Als Überseemacht der Kolonialzeit (sogar die englische Seeflotte wurde während der Kriege nach dem Abfall von der Spanischen Regierung bezwungen und der Statthalter der Niederlande Wilhelm wurde König von England [Stuart’s]) gründeten Kaufleute die VOC (Niederländische Ostindien-Kompanie, Ostindien-Kompanie), die mit Kolonialwaren immensen Reichtum und das Goulden Eeuw schuf. Später wurde noch die erfolglosere West-Indische Compagnie gegründet.

Aktie der VOC von 1606

Aktie der VOC von 1606

Die Niederländische Ostindien-Kompanie (niederländisch Vereenigde Oostindische Compagnie; Vereenigde Geoctroyeerde Oostindische Compagnie, abgekürzt VOC oder kurz Compagnie) war eine Ostindien-Kompanie, zu der sich am 20. März 1602 niederländische Kaufmannskompanien zusammenschlossen, um die Konkurrenz untereinander auszuschalten. Die VOC erhielt vom niederländischen Staat Handelsmonopole sowie Hoheitsrechte in Landerwerb, Kriegsführung und Festungsbau. Sie war eine der größten Handelsunternehmungen des 17. und 18. Jahrhunderts.

Kleinmünze der Niederländischen Ostindien Kompanie von 1744

Kleinmünze der Niederländischen Ostindien Kompanie von 1744

Die VOC hatte ihren Hauptsitz in Amsterdam und Middelburg. Das Hauptquartier der Handelsschifffahrt befand sich in Batavia, der heutigen indonesischen Hauptstadt Jakarta auf Java. Weitere Niederlassungen wurden auf anderen Inseln Indonesiens gegründet. Ein Handelsposten lag auch auf Deshima, einer künstlichen Insel vor der Küste der japanischen Stadt Nagasaki und weitere in Persien, Bengalen, heute Teil von Bangladesch und Indien, Ceylon, Formosa, Kapstadt und Südindien.

Puyi hatte, wie üblich, mehrere Konkubinen. Verheiratet war er seit dem 30.11.1922 mit Wan Rong, die durch diese Verbindung die letzten Kaiserin der Qing-Dynastie in China war und später Kaiserin von Manchukuo. Sie starb im Alter von 39 Jahren im Gefängnis in Yanji. Nach deren Tod heiratete er noch einmal: Im Jahre 1962 die Krankenschwester Li Shuxian; sie war es auch, auf deren Initiative hin die Urne ihres Mannes 1995 in die Nähe seiner Ahnen umgebettet wurde

Puyi hatte, wie üblich, mehrere Konkubinen. Verheiratet war er seit dem 30.11.1922 mit Wan Rong, die durch diese Verbindung die letzten Kaiserin der Qing-Dynastie in China war und später Kaiserin von Manchukuo. Sie starb im Alter von 39 Jahren im Gefängnis in Yanji. Nach deren Tod heiratete er noch einmal: Im Jahre 1962 die Krankenschwester Li Shuxian; sie war es auch, auf deren Initiative hin die Urne ihres Mannes 1995 in die Nähe seiner Ahnen umgebettet wurde

Puyi hatte, wie üblich, mehrere Konkubinen. Verheiratet war er seit dem 30.11.1922 mit Wan Rong, die durch diese Verbindung die letzten Kaiserin der Qing-Dynastie in China war und später Kaiserin von Manchukuo. Sie starb im Alter von 39 Jahren im Gefängnis in Yanji. Nach deren Tod heiratete er noch einmal: Im Jahre 1962 die Krankenschwester Li Shuxian; sie war es auch, auf deren Initiative hin die Urne ihres Mannes 1995 in die Nähe seiner Ahnen umgebettet wurde.

Zeitgenössische Karikatur (1898), die die Rivalität der Großmächte in China darstellt: von links nach rechts Großbritannien (Victoria), Deutsches Reich (Wilhelm II.), Russland (Nikolaus II.), Frankreich (Marianne), Japan

Zeitgenössische Karikatur (1898), die die Rivalität der Großmächte in China darstellt: von links nach rechts Großbritannien (Victoria), Deutsches Reich (Wilhelm II.), Russland (Nikolaus II.), Frankreich (Marianne), Japan

Puyi entstammte der mandschurischen Sippe der Aisin Gioro und war von 1908 bis 1912 12. und letzter Kaiser der Qing-Dynastie in China (ebenso während einer zwölftägigen Restaurations­phase 1917).

Das China seit der Beseitigung des Herrschers der Qing Dynastie (Der letzte Kaiser von China: Puyi) mutierte rasch zur Gelben Gefahr, parallèlement zur Roten Gefahr aus Moskau – zeitloser in anderen Phrasen des Volksmundes wie Der Iwan kommt oder Der Russe kommt…

Direkt kontrollierte (gelb und hellgelb) und tributpflichtige (orange) Gebiete des Qing-Kaiserreich zur Zeit ihrer größten Ausbreitung 1820

Direkt kontrollierte (gelb und hellgelb) und tributpflichtige (orange) Gebiete des Qing-Kaiserreich zur Zeit ihrer größten Ausbreitung 1820

Nach dem tatsächlichen Überfall auf Rußland (exakt: auf die Sowjetunion oder Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken) mittels der gefälschten Weisung Nr. 21 (womöglich durch Lakeitel aka GFM Keitel) kam der Russe tatsächlich. Zuvor besetzen die Truppen der Roten Armee das Baltikum und die Osthälfte Polens.

Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: