Archive | Amerika RSS for this section

Lügenpresse mal wieder antisemitische Hetze: Ivanka Trump ist Jüdin und „wurde in Nazideutschland ausgebuht!“

In großen US-Sendern wie ABC, CNN oder Fox waren die Buhrufe gegen Ivanka Trump Aufmacher der Berichte über ihren Besuch in Berlin, 
ebenso in den Artikeln großer Zeitungen wie der „Washington Post“. Beim Trump-nahen Sender Fox sorgten die Buhrufe in einer Talkrunde für massive Kritik am Publikum der Podiumsveranstaltung.
Der Bericht auf der Fox News-Webseite hat die Überschrift: „Deutsche verhöhnen Ivanka Trump, als sie ihren Vater verteidigt.

Aus Sicht Frolows war der Angriff vom Dienstag die Variation eines „klassischen Themas“, nämlich „der Schwanz wackelt mit dem Hund“.

Aus Sicht Frolows war der Angriff vom Dienstag die Variation eines „klassischen Themas“, nämlich „der Schwanz wackelt mit dem Hund“.

http://www.ostpol.de/autoren/1302-Wladimir-Frolow

  • Assad kann sich in seinem ein ums andere Mal verkündeten Ziel, ganz Syrien zurückerobern zu wollen, auf seinen zweiten großen Verbündeten verlassen, das iranische Regime.
  • An Assads fortgesetzten Angriffen krankte zuletzt auch der Verhandlungsprozeß von Astana mit den „Garantiemächten“ Rußland, Iran und Türkei.
  • Wegen Verletzungen der Waffenruhe durch Assad lehnten die Aufständischen nach eigenen Angaben eine Teilnahme an den Gesprächen ab.

Für Anfang Mai ist eine neue Gesprächsrunde in Astana angesetzt.

Wladimir Putin

Der Versuch Assads, mit dem Chemiewaffenangriff Rußland vor vollendete Tatsachen zu stellen, sei offensichtlich, schrieb Wladimir Frolow am Donnerstagabend, Stunden vor Trumps Angriff.

Weiterlesen…

Assad noch fester in der Hand von Putin – Nach amerikanischem Luftschlag

Assad und Putin bei einem Treffen in Moskau: Die syrische Führung ist nun noch stärker von Russland abhängig.

Am Freitagmorgen reagierte das offizielle Moskau, der Bedeutung des Anlasses entsprechend, zuerst mit einer Mitteilung Putins.

Der sehe den amerikanischen Angriff als „Aggression gegen einen souveränen Staat in Verletzungen von Normen des Völkerrechts“ unter einem „weit hergeholten Vorwand“, stand da.

  • Der Angriff füge den russisch-amerikanischen Beziehungen „bedeutenden Schaden“ zu, „die auch ohnedies in einem jämmerlichen Zustand sind“.
  • Zudem erschwere er die Gründung einer „internationalen Koalition“ zum Kampf gegen den Terror, die Trump im Wahlkampf als wichtiges Ziel herausgestellt habe.
  • Putin sehe den Angriff als Versuch, die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit von zahlreichen zivilen Opfern im Irak abzulenken.

Die syrische Armee habe keine Vorräte von Chemiewaffen, die Organisation für das Verbot Chemischer Waffen (OPCW) habe die Vernichtung der Vorräte bestätigt.

Soweit der Präsident, und andere russische Politiker und das Außenministerium äußeren sich alsbald entsprechend.

Moskau stellte sich auch nach dem Angriff am Dienstag vor den Verbündeten

Weiterlesen…

Whats APP with You? („What´s Your Net Worth Value?“) oder Reisender, kommst Du nach New York…

 „Ich war noch niemals in New York…“ meint Udo Jürgens auf Silberstreifen

Das Lied handelt von einem Familienvater, der nach dem Abendessen noch schnell Zigaretten holen geht und unterwegs auf den Gedanken kommt, aus seinem kleinbürgerlichen Leben zu fliehen und nach New York City oder San Francisco zu reisen.

Der Song wurde 1982 von Ariola in Deutschland als B-Seite von Udo Jürgens Singleauskopplung Das wünsch‘ ich dir sowie auf seinem Studioalbum Silberstreifen veröffentlicht. Das Lied ist 4:26 Minuten lang.

Am 15. Januar 2001 erschien das Lied als Hauptsingle. In Deutschland platzierte sich das Lied auf Platz 53 und war insgesamt 10 Wochen in den Charts vertreten, in Österreich belegte das Lied Platz 58 und in der Schweiz platzierte es sich auf Platz 48 und hielt sich insgesamt 3 Wochen in den Charts.

Wer nach Amerika reist (fahren geht nur per Schiff :mrgreen: ), wird meist in New York landen.

Wer nach New York kommt, braucht sicherlich eine Grundausstattung in persönlichen Accessoires. Alternativ geht´s nur im Duschgel-Camp auf RTL und bei Adam sucht Eva her.

Vor allem braucht ein New Yorker eines: Geld, Geld, Geld…

Zumindest in Manhattan und im Financial District gehen schnell $1.000 am Tag über den Tisch. Selbst ein kleines Appartement in Boris Beckers Besenkammer-Format in einem der Wolkenkratzer ist kaum unter $20.000 im Monat zu mieten…

Hotels kosten eine Kleinigkeit, und Restaurantbesuche ebenso. Wer abends an die Bar geht, kommt schnell ins Gespräch mit attraktiven New Yorkerinnen, die sehr neugierig werden, wenn jemand blonde Haare und blaue Augen hat, mit Kreditkarte zahlt.

Doch die alles entscheidende Frage der meist Psychologie studierenden Damen lautet: „What´s Your Net Worth Value“…

In Amerika dreht sich alles ums Geld, und zwar (FLAT EARTH Denker bitte kurz weghören) schneller als die Erde um die eigene Achse.

Weiterlesen…

Giftgas in Syrien? Und was taten die AmeriKHANer in Auschwitz beim „Giftgas“? Bombardierten sie die Trassen der Reichsbahn JA oder NEIN?

Das Juden-Duo Gabriel und Opfermann singt uns „Ein Scheener Tag in Auschwitz wird uns wunderscheen wie Heite!“

SPD-Spitze warnt Trump vor Alleingang in Syrien

Das Juden-Duo Gabriel und Opfermann singt uns „Ein Scheener Tag in Auschwitz wird uns wunderscheen wie Heite!“

Mit neuen Tönen im Syrienkonflikt irritiert Donald Trump die Verbündeten. „Drohungen helfen nicht weiter“, mahnt SPD-Fraktionschef Oppermann. Außenminister Gabriel warnt vor einer weiteren Eskalation.

Donald Trump hat seinen Ton gegenüber dem syrischen Assad-Regime verschärft. Doch die emotionale Reaktion des US-Präsidenten nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff in der syrischen Provinz Idlib läßt die Verbündeten der Amerikaner besorgt zurück – auch in Deutschland. Weiterlesen…

„Illner“ zu Trump und Putin – „Syrien-Wende an Heuchelei nicht zu überbieten“

Ablenkungsmanöver oder neue Linie? Maybrit Illner lud zur Diskussion über Trumps Syrien-Kehrtwende.

Kanzleramtschef Altmaier bescheinigte dem US-Präsident Lernfähigkeit, die Ehegattin von vormals LINKE Chef Osakar Lafontaine Sahra Wagenknecht sah das anders.

 

Ja, sie sind schon ein seltsames Paar, der „russische Despot“ und der amerikanische „Möchtegern-Autokrat“, diese Macho-Brüder im Geiste, als die sie bei Maybrit Illner an einer Stelle ins irritierend „rechte Licht“ gerückt werden.

Doch zur Komödie taugt wahrhaftig nicht, was diese beiden Männer eint oder auch trennt – je nachdem, in welche Richtung man sich auf dem unübersichtlichen Feld der Mutmaßungen, Deutungen und Prognosen bewegt.

„Trump und Putin – treibt Syrien sie auseinander?“, lautete die Frage an diesem Abend.

Weiterlesen…

Die edle und namhafte JHWH-Bank von Lloyd Blankfein dirigiert das monetäre JEWropäische Bankett – und Püppchen Merkel tanzt nach seiner Pfeife… „Spring, Angla, hüpf… sehr schön gemacht.“

Die edle und namhafte JHWH-Bank von Lloyd Blankfein dirigiert das monetäre JEWropäische Bankett – und Püppchen Merkel tanzt nach seiner Pfeife… „Spring, Angla, hüpf… sehr schön gemacht.“

6 Banken beherrschen 2/3 der US-Vermögenswerte

JP Morgan, Bank of America, Wells Fargo, Citygroup, Goldman Sachs und Morgan Stanley beherrschen über 70% des US-Vermögenswerte – dank der jüdischen Privatbank FEDERAL RESERVE SYSTEM, die sich als „Robin Hood“ für Reiche gezeigt hat.

Sind diese Banken nun wirklich „too Big to Fail“?

Die Reichen werden nicht immer reicher, … Weiterlesen…

Lachnummern und Witzfiguren ohne Ende: das BRD-PERSONAL

Donald Trump. Billionär, Jude, aus Deutschland, 45@POTUS

Has de was, bis de was.

Auf „gut Deutsch“ also: nur wer gut „betucht“ durch die Öffentlichkeit wandelt, gilt vor Anderen.

Das ist kein Naturgesetz, allerdings eine Grundeinstellung, die fast alle zeigen: bis auf die Bettler. Der Bettler steht in der menschlichen Rangordnung am niedrigsten, und der Wohlhabende steht am höchsten im Kurs. Daran ändern auch gelegentliche Revolten nichts; Nutznießer dieser Umstürze (oder Umsturzversuche) sind immer Rivalen, die an die Stelle der bisherigen Oligarchen treten wollen.

Geburtstagsgeschenk: Voller Stolz ließ sich Henry Ford am 30. Juli 1938, seinem 75. Geburtstag, von Karl Kapp (r.), dem deutschen Botschafter in Cleveland, das Großkreuz des Deutschen Adlerordens an die Brust heften. Es war der höchste Orden des „Dritten Reichs“ für Ausländer. Von links gratuliert Fritz Heiler, der deutsche Botschafter in Detroit. Adolf Hitler, dessen Laudatio Knapp zuvor verlesen hatte, bewunderte den amerikanischen Automobilproduzenten und seine Methoden der Massenproduktion zutiefst. Wie Hitler war auch Ford ein glühender Antisemit.

Nun besteht fast überall in den Demokratien „westlichen Typs“ die scheinbare Möglichkeit, daß jeder aus dem Volk ein öffentliches Amt einnehmen kann. Das stimmt so nicht. Bis auf ganz seltene Ausnahmen sitzt nie ein HARTZ IV-Leistungsempfänger in einem Parlament; das kommt bei der neokommunistischen Partei DIE LINKE (zeitweise der Jude Gregor Gysi Chef) somit vor. Bei der erzkonservativen Partei des Großkapitals, der CDU und CDU gehören mehr als die Hälfte der Liga ROTARY CLUB an; weitere gravierende Viertel dürften der edleren Societät des LION CLUBS angehören – und dann den Hochgradfreimaurern. Weiterlesen…

Pädophilie-Kommentar: Milo Yiannopoulos kündigt bei Breitbart News

Milo Yiannopoulos

Milo Yiannopoulos beendet seinen Arbeitsvertrag bei Breitbart News. Er hatte in einem Interview Kindesmißbrauch relativiert.

Er galt als Posterboy der amerikanischen Rechten – und fällt tief: Milo Yiannopoulos beendet seinen Arbeitsvertrag bei Breitbart News.

Yiannopoulos hatte in einem Interview Kindesmißbrauch relativiert.

  • Der umstrittene Journalist Milo Yiannopoulos hat seinen Vertrag bei der ultrarechten Webseite Breitbart News gekündigt.

Das melden mehrere US-Medien übereinstimmend. Weiterlesen…

US-Senator Graham: Werden Rußland in den „Arsch“ treten

US-Senator Graham: Werden Rußland in den „Arsch“ treten

Auf der Münchner Sicherheitskonferenz randaliert der republikanische Senator Graham gegen Rußland

„An meinen Freund Mr. Lawrow: Ich hoffe, Sie werden die Konsequenzen zu spüren bekommen“, sagte der Republikaner Lindsey Graham bei der Münchner Sicherheitskonferenz in Richtung des russischen Außenministers Sergej Lawrow. „2017 wird das Jahr, in dem der Kongreß Rußland in den Arsch tritt.“

Graham forderte von US-Präsident Donald Trump harte Konsequenzen gegenüber Russland, auch wenn die Hackerangriffe nicht gegen seine republikanische Partei, sondern gegen die US-Demokraten gerichtet gewesen seien. Der Senator kündigte einen parteiübergreifenden Antrag für neue Sanktionen gegen Rußland an.

„Mein Ziel ist es, das auf Trumps Schreibtisch zu legen und ich hoffe, er wird die Idee aufgreifen, dass er als Verteidiger der freien Welt mit uns zusammenarbeiten sollte, um Rußland zu bestrafen“, sagte Graham.

Weiterlesen…

%d Bloggern gefällt das: