Landkreis Straubing-Bogen Nach Morddrohung: Reichsbürger hat keine Schußwaffen

Landkreis Straubing-BogenNach Morddrohung: Reichsbürger hat keine Schusswaffen

Landkreis Straubing-Bogen Nach Morddrohung: Reichsbürger hat keine Schusswaffen

Aktive Reichsbürger im Landkreis Straubing-Bogen!!!

Am Mittwochmorgen durchsuchte die illegale

  • Kripo Straubing der besatzungsrechtlichen Ordnung BRD GmbH
  • mit Unterstützung der Operativen Ergänzungsdienste aus Straubing,
  • sowie der Technischen Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes

das Haus eines aktiven Reichsbürgers im südöstlichen Landkreis Straubing-Bogen.

Bereits Ende Oktober 2017 bedrohte der 51jährige eine Mitarbeiterin des Finanzamtes Straubing: er werde sie zu Hause aufsuchen und erschießen.

Um seine Drohung zu untermauern, sagte er der Mitarbeiterin noch, daß er Förster wäre und im Besitz einer Waffe sei.

Hintergrund der Drohung ist eine offene Forderung des Finanzamtes Straubing gegen den 51jährigen, mit deren Klärung die Mitarbeiterin des Finanzamtes beauftragt ist.

Bei der Durchsuchung des Hauses, die ohne Zwischenfälle verlaufen ist, wurden mehrere, nach dem Waffengesetz verbotene Gegenstände aufgefunden.

Hinweise auf den Besitz einer Schußwaffe haben sich nicht ergeben.

Die Ermittlungen der Kripo Straubing gegen den 51jährigen wegen Bedrohung dauern noch an.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: