Herbstrezept: Manchmal muß es einfach Kürbissuppe sein

Herbstrezept: Manchmal muß es einfach Kürbissuppe sein

Herbstrezept: Manchmal muß es einfach Kürbissuppe sein

Hier geht es zum Youtube-Kanal von The Krauts!

Rezept für 4 Personen

Schwierigkeitsgrad: einfach

  • Arbeitszeit: 15 Minuten
  • Kochzeit: 25 Minuten

Zutaten:

  • 1 Hokkaidokürbis (ca. 400 g Fruchtfleisch)
  • 1 große Zwiebel
  • 1 große Kartoffel
  • 1 Apfel
  • 2 El Rapsöl
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Zum Garnieren:

  • 3 EL Kürbiskerne
  • 10 ml Kürbiskernöl
  • 2 Zweige Thymian, Bohnenkraut oder Koriander

Zubereitung:

Den Hokkaidokürbis waschen, mit einem großen Messer halbieren und entkernen. Dann in grobe Würfel schneiden.

  1. Die Zwiebel schälen und grob hacken.
  2. Die Kartoffel schälen und grob würfeln.
  3. Den Apfel schälen und grob würfeln.
  4. In einem großen Topf das Rapsöl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anbraten.
  5. Das Kürbisfleisch zugeben und drei Minuten bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren mitrösten.
  6. Die Kartoffeln und die Apfelstücke zugeben und das Gemüse mit der Brühe ablöschen, aufkochen lassen und dann 15 Minuten auf kleiner Flamme mit geschlossenem Deckel kochen.
  7. In der Zwischenzeit die Kürbiskerne in eine heiße Pfanne geben und bei mittlerer Temperatur ohne Fett ca. zwei Minuten unter Rühren rösten.

Sie sind fertig, wenn Sie anfangen zu platzen und gut duften.

Wenn das Gemüse gar ist, die Suppe mit dem Stabmixer pürieren.

Die Suppe mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen, nach Geschmack etwas Muskatnuß frisch hineinreiben und bei Bedarf nachsalzen.

Die Teller mit Kürbiskernöltropfen, gerösteten Kernen und Kräutern dekorieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: