Archive | Juli 2017

„Spiel mir das Lied vom Tod“ – wie 6 Millionen Holocaustopfer plötzlich D-Mark (West)-Millionäre wurden. Sponsor: GAZPROM, Moskau

Wir danken dem Sponsor GAZPROM, Moskau, für die Unterstützung bei der wichtigen Aufklärungsarbeit zur Holocaust-Doktrin der BRD GmbH.

Denn noch immer hat Deutschland keinen Friedensvertrag – entgegen den Bestimmungen aus der Erklärung zur Übernahme der obersten Regierungsgewalt „hinsichtlich Deutschlands“…

Stattdessen veralbert die Staatsschauspieltruppe in Kooperation mit der Kotztütenblaulichttruppe das Deutsche Volk mit weiteren Erfindungen und Lügen, die weit über das Dogma vom Holocaust oder der Holocaustleugner hinaus reichen.

Weiterhin gehören zu den perfiden Methoden der Giftmischerin in der Berliner Waschmaschine das beharrlich verteidigte Grabungsverbot in den Rheinwiesenlagen.

Wer soll im Ausland so einen Müll glauben über DAS DEUTSCHE VOLK als Massenmörder „der Juden“ oder das Märchen von der Kriegsschuld der Deutschen.

Weder die Sowjetunion, noch die Vereinigten Staaten von Amerika haben jemals das Versailler Schanddiktat ratifiziert!

Allerdings machten sich zwei Schwuchteln aus dem damaligen Reichstag in Berlin auf ins Schloß Versailles. Dort ließen die sich ordentlich als Analfickgourmets „verwöhnen“…

– Valentin Iwanowitsch Moskivitch bei der Generalversammlung der Aktionäre am 9. Mai 2017 in Kaliningrad, Oblast Kaliningrad, Russische Föderation (bis 1945 Königsberg, Ostpreußen)

Advertisements

Jetzt neu im Land der Holocaust-Doktrin™ – geschmackvolle Judenwitze für den Holocaustclown Stein Meir® Teil 3

Zwei Billardäre kommen ins Gespräch – Samuel Finkenstein (seit Gründung der USA dort verwurzelt und Deborah Rosenzweig (Familie aus dem Kaiserreich Rußland nach der Revolution der Bolschewiki nach Berlin, und dann nach New York emigriert) an der Westküste der Staaten in einem Oktoberfest-Restaurant mit Weißwürstl und Beer aus Bavarias Munich. In der Happy Hour gibt es ein Menü für nur $9.99, und die Maß Bier kostet je nur $4.99. Auf die Rechnungsstellung kommt noch das zwingende Trinkgeld 20%.

„In Ihrem Wikipedia-Artikel steht, daß Sie in eine wohlhabende jüdische Familie der Ostküste geboren wurden und sich als vormaliger Investmentbankier ausschließlich der Philanthropie zuwenden“, eröffnet die Jüdin Deborah das Gespräch.

“ Jüdische Familie reicht aus“, so der andere Jude Samuel, „diese Online-Enzyklopädie schwafelt. So wird man nie reich. Aber Sie stammen aus einer sehr armen jüdischen Familie Osteuropas?“

„Oh ja, wir wurden erst von Stalin verfolgt in Moskau, und dann in Berlin von Hitler. Meiner Familie blieb nur die Emigration nach New York. Sie konnten alle nur einen Koffer mitnehmen. Wir mußten uns als Hausierer durchschlagen.“

„Oh, das ist wirklich schrecklich. Um so beruhigender, daß Ihre Familie Glück hatte und alles überlebt hat.“

„Nicht nur das, noch schrecklicher geht es vielen, die plötzlich in der Lotterie reich geworden sind und dann alles Geld ausgeben und völlig verarmt sterben. Unser Schicksal hat uns Bescheidenheit gelehrt. Wir freuen uns über jede Gratis-Aktion, oder wenn uns jemand zum Essen einlädt.“

„Gut, daß hier in diesem wunderschönen deutschen Restaurant noch erschwingliche Preise berechnet werden“, so Samuel. „Machen Sie sich bitte keine Sorgen um Ihre Rechnung. Ich übernehme das, ich lade Sie ein. Ich hatte letzte Woche auch Glück. Mein Net Asset Value ist um 28% gestiegen, aber wer weiß schon, was nächstes Jahr ist…“ 

„Nun, ich hatte auch Glück. Gestern konnte ich bei einer Auktion eine Immobilie weit unter Verkehrswert erwerben. Wir müssen eine beträchtliche Summe investieren, doch dann könnten wir einen kleinen Gewinn durch den Verkauf erzielen. Aber noch haben wir rote Zahlen. Da kommt mir das Sparmenü doch noch zur rechten Zeit.“

Jetzt neu im Land der Holocaust-Doktrin™ – geschmackvolle Judenwitze für den Holocaustclown Stein Meir® Teil 2

Warum gibt es keine jüdischen Blondinen?

Antwort: Haben Sie schon mal eine strohdumme Salome tanzen gesehen?

Auch jüdische Männer können sehr eitel sein. Judenkhanzar Gerhard Schröder klagte dagegen (als Träger von Armani-Anzügen und als Paffer wertvoller Havanna-Zugarren), daß ihm unterstellt wurde sich die Haare schwarz zu färben.
Zudem haben Juden durch ihre familiären Fortpflanzungsstrukturen bedingt oft struppiges Haar…

Die bekannte Schwanzlutscherin des amerikhanischen Präsidenten, die Jüdin Monica Samille Lewinsky hat ebenfalls typisches Judenhaar…

Jetzt neu im Land der Holocaust-Doktrin™ – geschmackvolle Judenwitze für den Holocaustclown Stein Meir®

Treffen sich eine Jüdin (Mercedes Reichenstein) und ein Jude (Ilja Richter) im Café Auschwitz zur Behandlung der Morgenlatte.

„Ich war zuerst hier!“

„Nein iCH!“

Die Kulturbereicherer der ewig Depressiven: ein nachwachsender Rohstoff

Überall lauert die Gelbe Gefahr, hieß es in Zeiten des Kalten Krieges: heute sind sie überall da – „die Gelben“ aus einstigen Mao Reichs. Nicht als mordende Banden der Kulturrevolution, sondern als gut gekleidete und sorgfältig mit touristischem Spezialgrundwissen vorbereitete Touristensensation in Berlin und anderen Reichsstädten des Deutschen Volkes, das zahlenmäßig gegen das Milliardenvolk vom Jahrtausende alten Reich der Mitte untergeht.

Mit ihnen geht leider nicht unter die Armada der Depressiven, die als arische Kulturbereicherer immer das baldige Ende kommen sehen und daher die Notwendigkeit der Krisenbevorratung predigen. Diese designierten Selbstmörder ziehen noch einen letzten Lustgewinn daraus, daß sie ihre lieben Nachbarn in den finanziellen Ruin treiben, indem sie sinnlos gefüllte Sandsäcke in ihren viel zu kleinen Mietwohnungen lagern, um 40 Tage lang den Weltuntergang zu überleben. Weil in der Stunde 0 die Supermärkte für immer geschlossen bleiben.

Leider handelt es sich bei den Depressiven um einen nachwachsenden Rohstoff. Nur durch Erschießen könnte die Karnickelplage unter Kontrolle gebracht werden.

Das Wichtigste in einer Krise, und erst recht jenseits von Krisen ist schlicht Wasser. Und Wasser muß bewegt werden; stehendes Wasser neigt zum Faulen und wird sofort von Mikroorganismen besiedelt, darunter Einzeller, die schlicht gefährlich sind für „die Krone der Schöpfung“ – den plündernden und mordlüsternen Menschen. Nur dessen Mythos ändert sich.

Doch die Gefahr kommt immer aus dem Osten. Der Iwan / Der Russe kommt. Oder die Gelbe Gefahr droht.

Aktuell steht mit Erdogan die Türkei tatsächlich in Wien!

Merkels Integration „on the highway 2 hell“: Mann sticht auf Hamburger Reeperbahn im Supermarkt wahllos auf Opfas – „ich mach dich messa alahuakbar“ 

Bei einer Messerattacke in einem Supermarkt in Hamburg hat es ein Todesopfer gegeben. Ein Mann habe mit einem Messer mehrere Menschen angegriffen.

4 Personen wurden verletzt

Der Angriff ereignete sich im Stadtteil Barmbek. Der Tatverdächtige war mit einem Küchenmesser bewaffnet und wollte die Ungläubigen zum richtigen Glauben führen – zum Propheten Mohammed!

Eine Stimme habe in der Nacht zu ihm gesprochen: Es ist Heiliger Krieg!

#Barmbek #hamburg Täter hat mehrere Personen in einem Supermarkt angegriffen & verletzt. Ein Toter. Verdächtiger festgenommen. @FeuerwehrHH pic.twitter.com/5fPe5k7LIh— Marco Zitzow (@MarcoZitzow) July 28, 2017

Der Islamist betrat am Nachmittag einen Supermarkt an der Fuhlsbütteler Straße. Er soll unvermittelt mit einem Messer auf Kunden eingestochen haben.

Passanten überwältigen Täter

Anschließend flüchtete der Muslime aus dem Geschäft. Mehreren Passanten gelang es offenbar den Mann zu überwältigen. Dabei wurde der Araber aus Syrien leicht verletzt.

Eye witness to attack on supermarket in Barmbek, Hamburg. Says man stabbed 3 then shouted Allah Akbar. 1/2 pic.twitter.com/1UdpjUKZQO— Larry Hagler (@IanBennett23) July 28, 2017

Ein Augenzeuge sagte in einem Interview mit einem TV-Team, das auf Twitter geteilt wurde, der Angreifer hätte „Allahu Akbar“ („Gott ist groß“) gerufen.

Die Fluchthelferorganisation Refugees Welcome e.V., die aus Merkels Staatskasse finanziert wird, protestierte gegen die Verhaftung des Neubürgers und verlangte seine sofortige Freilassung aus „der kriminellen Untersuchungshaft“.

Der Rede wert? Die Wutzfigur des Michael Winkler (Kolumnist)

Die Frage bleibt: Brauchen wir jemand in Deutschland, der gemäß der von den Besatzungsmächten verordneten Holocaustdoktrin das Sujet selbst leugnet…

https://youtube.com/s3EMTAr-UBY

 

In dem Hauptorgan der Kultur der Lügenpresse des Weltjudentums ist in der von jüdischen „Amins“ zensurierten Wikipedia (besonders ekelhaft der Antifaschist „Der Hexer“) zu Winklers Eintrag zu lesen:

Michael Winkler trat 2005 mit einer öffentlichen Holocaustleugnung hervor, für die er 2008 rechtskräftig zu einer Geldstrafe verurteilt wurde.

Damit spielt der nicht Arbeitsuchende, konstant als Junggeselle im Hotel Mama lebende Diplom Physiker Michael Winkler dem Bundeslachgeschichtendienst galant in die Hände, damit die Beamten mal wieder Taschenbillard mit den Witzknochen unter der Verwaltung des Frauenarztes Josef Schuster spielen. Denn ein bißchen Spaß muß sein für das illegal betriebene Casino BRD GmbH und den noch illegaleren Staatsanwaltschaften. Diese gaukeln „dem Deutschen Volke“ ein Deutschland vor, das ein Phantom der Holocaustoper ist. Und zwar mit der Arielsängerin Angela Merkel, die aus Shakes Peaches die Rolle der „Judenvotze“ sehr überzeugend spielt vor 666 Rabbinern in der Großen Synagoge von Baphomet im Orient, Jewropastadt des belgischen Kinderschänders und Serienmörders Marc Dutroux; darüber wuchs schon so viel THC Gras, daß alle Spuren längst verwischt sind…

Kennern der Szene der fiktiven, aber sehr effektiven „Justiz“ – ein jiddischer Schwindel, der weltweit seinesgleichen sucht – fällt auf, daß Michael Winkler stets zu Geldstrafen verurteilt wird, während „Neonazis“ und „Rechtsextreme“ ausnahmslos zu mehrjährigen Gefängnisstrafen in den Kerkern der „Judenvotze“ weggesperrt werden.

Deutschlands „Herrenklubs“: Nieten in Nadelstreifen. Heute im Premiumpaket die CSU

Seltsam für jemanden, der Angehörige des morgenländischen Kulturhistorizonts „bei Vergehen gemäß dem internationalen Schlüssel 1:10 vergelten“ will; daß dieser Merkel-Kritiker genau dieser Rotary Club-Partei CSU angehört, die unter dem Rotarier Horst Seehofer, der Rotarierin bayerische Justizministerin (bis 2013) Beate Maria Merk, und der Rotarierin und Hypo Vereinsbank Bankerin Frau Mollath den Gustl Mollath für 7 Jahre in die Psychiatrie wegsperrte. Alle Einzelheiten zu den Hintergründen des Falles Gustl Mollath in Gerhard Wisnewskis „anderen Jahrbüchern„!

Für Rotarier unter 30 dürfte der Netzwerk-Aspekt eine wesentliche Rolle spielen. Junge Mitglieder leugnen nicht, dass der Club Vorteile verschaffen kann. Kein Wunder: Die Liste prominenter Rotarier ist lang.

Schriftsteller Thomas Mann gehörte einst genauso dazu wie Konrad Adenauer. Auch heute ist die politische und wirtschaftliche Elite in den etwa 1000 deutschen Clubs vertreten. Zu den knapp 52.000 Mitgliedern gehören der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer, Audi-Chef Rupert Stadler und Adidas-CEO Herbert Hainer.

Frauen sind allerdings in der Minderheit – nur jedes zehnte Mitglied ist weiblich.

Quelle: Auszug aus WiWo, Wirtschaftswoche.

Die Franken tun sich nicht nur in Sachen Schwarzgeld in die Schweiz verschieben hervor, sondern auch bei Kinderbordellen – wie der Enthüllungsjournalist und Verschwörungstheoretiker Gerhard Wisnewski in seinem Jahrbuch über unglaubliche, aber wahre Kriminalfälle berichtet.

Winkler bezeichnete sich als CSU-Mitglied, ist aber parteipolitisch nicht aktiv.

Der Einfluß der Geheimdienste wird an der Übernahme der Kontrolle über die Publikationstätigkeit von Winkler deutlich; der Geheimdienste, deren viel beachteter Agent unter anderem Horst Mahler zunächst für die Rote Armee Fraktion (RAF) war, dann nach seiner Tätigkeit als Bombenbeschaffer und Sprengstoffexperte in das Lager der Holocaustleugner versetzt wurde. Seine erste Mission Impossible bestand darin, das renommierte und weltweit reputierte Collegium Humanum platt zu machen. Kurz, nachdem Mahler seine Sinfonie von „KaZett Auschwitz“ der Uraufführung die Bühne bereitete, räumte der illegale Staatsschutz „die Bude auf“ und das Vermögen wurde zu Gunsten der „Staatskasse“ 🔯🔯🔯 konfisziert.

Alle relevante Fakten lassen sich aus allgemein zugänglichen Quellen zusammentragen; die Geheimdienste verfahren mit Vorliebe so, da die Qualität der Nachricht regelmäßig besser ist, als die der im Sold Stehenden.

Winklers früherer Verlag, J. K. Fischer in Gelnhausen, distanzierte sich im August 2016 von ihm.

Bereits vor Monaten wurden die Netzwerkerverbindungen der „islamkritischen“ Bewegungen PEGIDA unter dem mosaischen Führer Lutz Bachmann (wie bei Jude Michel Friedman nachgewiesener Kokaingenuß), Jürgen Elsässers QUERFRONT und der holländischen Partei von der Freiheit des Juden Geert Wilders (verheiratet mit einer Jüdin)…

… zum Mossad und als Geldgeber dann direkt Israel…

… bekannt.

  • Aktuell rührte Winkler mit starkem Trommelwirbel den Spot an wie Jude Ilja Richter in seiner legendären Disco – er wurde nun zu 300 Tagessätzen (bei Zahlungsverzug entspricht dies 11(!!!) Monaten Freiheitsentzug) verurteilt. Damit abonnieren nun wieder 1.000e neue Leser den Pranger, und Winkler kann die Hosenträger knallen lassen dank des monatlichen „warmen Geldsegens“…

Unseren täglichen Juden gib uns auch heute!

Ilja Richter wurde als drittes Kind von Eva und Georg Richter in Berlin-Karlshorst geboren. Sie benannten den Sohn nach Ilja Ehrenburg. Der Vater war damals Kommunist, die jüdische Mutter hatte mit gefälschter „arischer“ Identität die Zeit des Nationalsozialismus überlebt. Sein Vater verbrachte in der Zeit des Nationalsozialismus neuneinhalb Jahre im Zuchthaus und „KZ“ [Die korrekte Abkürzung für Konzentrationslager lautet KL!].

Nachdem die Familie in der DDR politisch in Schwierigkeiten geraten[!!!] war, zog sie 1953 nach West-Berlin. Dort pachteten die Eltern eine Gaststätte. 1955 wurde Iljas Schwester Janina geboren, und 1959 siedelte die Familie nach Köln über. Auch dort betrieben die Richters eine Gaststätte, zogen aber 1961 zurück nach West-Berlin, wo sie eine Pension eröffneten. Die Mutter, eine ehemalige Schauspielerin, brachte Ilja zum Vorsprechen zum SFB.

Ilja Richter war von 1975 bis 1978 mit der Sängerin Marianne Rosenberg liiert, was seit Anfang der 1980er Jahre bekannt ist.

Wie ein rechtsextremes Buch von der Bestsellerliste verschwand

Sieferle war verheiratet und lebte zuletzt wieder in Heidelberg, wo er 2016 Suizid verübte.

Die Spiegel-Chefredaktion hat Finis Germania aus ihrem Sachbuch-Ranking entfernen lassen; auf anderen Listen taucht das Werk gleichfalls nicht mehr auf.

Götz Kubitschek

Die Platzierung eines Buches auf der angesehenen Spiegel -Bestsellerliste ist ein Werbeargument, das sich auch der Antaios-Verlag des neurechten Publizisten Götz Kubitschek nicht entgehen lässt. Er schmückt das rechtsextreme Werk „Finis Germania“ des 2016 verstorbenen Historikers Rolf Peter Sieferle auf der Verlags-Webseite mit dem roten Aufkleber, das ein Buch schon von Weitem als Spiegel-Bestseller erkennbar macht.

Finis Germania stand beim Nachrichtenmagazin vorige Woche auf Platz 6 des Sachbuch-Rankings.

  • In der aktuellen Ausgabe steht es nicht mehr in der Liste, die vom Fachmagazin Buchreport für den Spiegel mit Daten von Media Control ermittelt wird.
  • Der Grund dafür ist zumindest ungewöhnlich, und aufgeklärt wurde der Leser darüber nicht.
  • Es liegt am Einschreiten der Spiegel-Chefredaktion.

Man habe sich entschieden, das Buch von der Liste zu nehmen, weil wir es „für klar antisemitisch, rechtsradikal und geschichtsrevisionistisch halten, die Einschätzung haben wir bereits mit Beiträgen im Spiegel thematisiert“, sagt eine Spiegel-Sprecherin.

Eine Verbreitung wolle man daher nicht fördern. Der Eingriff sei eine „absolute Ausnahme“.

Grundlage der Bestsellerliste sind zwar Abverkaufszahlen – die Liste spiele im Buchhandel eine wichtige Rolle als Empfehlungsliste:

„Deswegen hat die Chefredaktion entschieden, eine Empfehlung dieses Buches unter der Marke Spiegel nicht geben zu wollen.“

Daß die Sache nicht transparent gemacht wurde, begründet der Spiegel damit, daß man keine weitere Aufmerksamkeit für Sieferle schaffen wollte. Das ist nicht so gut gelungen.

Nachdem der Jude Hendryk M. Broder in der Welt über das Verschwinden von der Liste spekulierte, bestätigte Buchreport dem Webmagazin Übermedien das Eingreifen des Spiegel, nun wird im Netz heftig debattiert.

Weiterlesen …

Erdogan und die Phalanx der Scheinheiligen von der Staatsschauspieltruppe

Präsident Recep Tayyip Erdogan in seinem neuen Palast

Die Phalanx der Scheinheiligen von der Staatsschauspieltruppe greift Erdogan nun frontal an. Mit der Verhaftung „von Deutschen“ habe der eine Demarkationslinie überschritten.

  • Das Problem nur: sobald Überlebende des Rheinwiesenlager-Terrorismus ihre Menschenrechte und das Selbstbestimmungsrecht aller Völker ausüben wollen, kommt die Phalanx der Scheinheiligen von der Staatsschauspieltruppe daher und reicht einen Strafantrag nach dem anderen bei sogenannten „Staatsanwälten“ bei den Staatsanwaltschaften unter der Aufsicht der Amerikanischen, Britischen und Französischen Besatzungsmacht ein.
  • Die Vorwürfe lauten dann regelmäßig: Volksverhetzung (des Nichtvolkes der Juden), Aufstachlung zum Rassenhaß (z.B. im Vergleich der Tatsache, daß eine Ausländerin als Mutter 4 Kinder zur Welt bringt, eine original Deutsche (Abstammung vor 1945) bereits vor Ende der DDR nur noch 0,6 Kinder, Beamtenbeleidigung bei Nichtzahlung von Bußgeldern und Ordnungsstrafen, Verbreitung verfassungswidriger Symbole (obwohl die BRD überhaupt keine eigene Verfassung besitzt, und auch die Weimarer Verfassung keine gültige Verfassung ist, und Hitler – wie bereits die Weimarer Reichskanzler –  ausdrücklich mit Ermächtigungsgesetzen regiert haben eben wegen dieses Problems
  • Dann kommt die Kotztütenblaulichttruppe vorbei, präsentiert entweder einen Hausdurchsuchungsbefehl oder auch nicht, oder zeigt kurz einen halluzinierten Haftbefehl (der von niemandem unterschrieben ist) – und a) wird die Wohnung des Deutschen in ihre Einzelteile zerlegt, und die Beute in Form elektronischer Geräte wird „beschlagnahmt“ und „sichergestellt“ oder b) geht es mit dem kostenlosen Taxi in die nächste Justizvollzuganstalt oder auch Psychiatrie.

Diese Schauspieler sollten alle ihre Fresse halten. Ihre Zeit läuft ab!

karte

Auffällig nur, daß die „Deutschen“ fast alle türkischen Ursprungs sind – also einen Paß der Fremdverwaltung der Terrororganisation BRD erworben haben, wo als ihre Staatsangehörigkeit eine Sprache eingetragen worden ist: DEUTSCH.

Die einzige Ausnahme heißt: Peter Steudtner. Der lebt – bitte nicht lachen – mit Magdalena Freudenschuss zusammen.

Die Wikipedia-Seite wurde erst am 18. Juli 2017 neu angelegt!

Magdalena Freudenschuss studierte Politikwissenschaft und Geschlechterforschung in Innsbruck und Paris; Promotionsstudium in Soziologie an der Humboldt Universität Berlin mit einem DOC-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (2007-2009); Visiting Fellow am Institut für die Wissenschaften vom Menschen, Wien; Mitherausgeberin der Femina Politica, Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft; Trainerin in der politischen Bildungsarbeit…

Use of the German language in the United States by county according to the 2000 census

DEUTSCH wird auch in Amerika gesprochen, in der Schweiz (aber nicht überall, sondern nur im deutschsprachigen Teil davon), in Österreich und in Belgien (Deutschsprachige Gemeinschaft).

Deutsche Zeitungen in Nordamerika
[Stellwand mit deutschen Zeitungen in Nordamerika, März – September 1922]

Bei den Namen der Inhaftierten findet sich fast KEIN EINZIGER DEUTSCHER gemäß der Definition des Deutschen Reichs unter Führer und Reichskanzler Adolf Hitler!

Weiterlesen …

Sex-Sklavin TA-KI packt aus. Wie Honigmann wirklich… tickt

Sex-Sklavin TA-KI packt aus. Wie Honigmann wirklich… tickt

Reichsbürger scheinen über allen weltlichen „Dingern“ zu schweben, als wäre der Zölibat wie geschaffen für das Arche Noah-Projekt Adam & Eva „Wichser und Dildos für Euch“. Erst der angesehene große Reformator Dr Martin Luther kam auf die Idee, sein Mönch-Dasein aufzupeppen.

An dieser Stelle stand das Sofa, „auf dem sich Geli Raubal erschoß“ – der Mörder hieß Adolf Hitler, Mitglied unter anderem in einer 99er Loge, in der jedes Jahr 1 Mitglied von den 99 Mitglieder „geopfert“ – also als Menschenopfer dargebracht wurde; mit dem Mord an Geli war einerseits der Weg frei für Eva Braun, und andererseits war Hitler erpreßbar von seinen Drahtziehern in Hollywood – und Freimaurerlogen

Er wurde Nonnenficker (Katharina von Bora), trat aus dem Orden aus wie Mme Fick, schrieb 1548 sein wohl berühmtestes Werk Über die Juden und ihre Lügen. Allerdings dauerte es noch knapp 400 Jahre, bis der große Luther-Fan aus Braunau am Inn gebohrt wurde in eine jüdische Inzestfamilie: Adolf Hitler ließ 1933 sofort ein Sperrgebiet um die Spermazone errichten und alle personbezogenen amtlichen Akten vernichten.

Zuvor hatte er noch seine Geliebte Geli Raubal in der Münchener Luxuswohnung erschossen: Freimaurer tarnten das für ihn als deren Suizid. Die Ménage à trois mit seinem jüdischen Chauffeur Emil Maurice war damit beendet, und der Weg mit der Jüdin Eva Braun war frei: sie begrüßte die neue Sachlage. „Endlich habe ich Adolf für mich allein! “

Hitler setzte nun das Parteiprogramm der NSDAP um, das Martin Luther verfaßt hatte.

Wohnung von Raubal und Hitler im zweiten Stock am Prinzregentenplatz; Eckhaus, barockisierender Jugendstil, reich gegliedert und dekoriert, um 1908-09 von Franz Popp; bildet Block mit dem gleichartigen Haus Nr. 14.

Dennoch bleibt zu beachten, daß Geschichte immer von den wirklich Mächtigen, also in Deutschland von den 130 Milliardärsfamilien, diktiert wird – richtig heißt Geschichte daher: Geschichtsfälschungen und Geschichtslügen. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: