Otto Frederick Warmbier – ein Agent, sprich Spion der CIA, stirbt in den USA, und NICHT IN NORDKOREA

Otto Frederick Warmbier – ein Agent, sprich Spion der CIA, stirbt in den USA, und NICHT IN NORDKOREA

Amerika geißelt Kim wegen einem Juden, der für den Mossad und die CIA spionierte. Wenn in diesem Fall Donald Trump Tiraden gegen Nordkorea schmettert, dann darf AmeriKHAN gefragt werden: was ist mit Guantanamo Bay, was ist mit Waterboarding, was ist mit Abu Graib?

Fakt ist: wer sich als Deutscher in den Vereinigten Staaten eines kleinen Fehlers schuldig macht, wird entweder sofort von den Cops (Polizisten) erschossen oder von einem Geschworenengericht in einer Art Lotteriejustiz zu 150 Jahren Zuchthaus oder zum Tod in der Gaskammer verurteilt!

Otto Warmbier Nordkorea | Bildquelle: REUTERS

Ist „Terrorbekämpfung“ ein Privileg hysterischer WASPs – White Anglosaxon Protestants?

Darf Nordkorea nur das tun, was Trump verlangt? Muß Kim die Invasion von CIA-Spionen in sein Land hinnehmen?

  • Wer von der BRD aus in die USA einreisen möchte, hat einen komplexen und irrsinnigen Fragebogen auszufüllen, der sexuelle Vorlieben wie Gaumenfreuden in Erfahrung bringen möchte und andere Perversitäten mehr…
  • Dabei ist die BRD die besatzungsrechtliche Ordnung, die unter den Juden Rosenfeld und Eisenhauer (beide über ihre Vorfahrenlinien aus Deutschland abstammend wie Trumpf) 1945 installiert wurde!

Deutschland ist nach wie vor kein souveränes Land, vielmehr üben die Dreimächte weiterhin ihre Kontrollrechte aus – verklausuliert als „Vorbehaltsrechte“!

Den nachfolgenden Text verleugnen alle Mitarbeiter (Beschäftigte der Merkel-Terrororganisation MADE IN ISRAEL):

obwohl der Text unter JURIS GmbH abzurufen ist, lügt jeder Mitarbeiter und behauptet, diese Veröffentlichung existiert nicht. Dann brechen die Beschäftigten das Gespräch ab und drohen mit der Polizei.

Wer dann dem Hausverbot durch die Staatsschauspieltruppe nicht Folge leistet, kann 10 Minuten später die Kotztütenblaulichttruppe hupen hören und mit Schnellfeuergewehren in die „Amtsstuben“ rennen sehen. Vorsicht, diese Damen und Herren schießen jeden tot, der nach der Wahrheit fragt!!!

https://www.gesetze-im-internet.de/avorbaschrbek/BJNR010680990.html

Otto Frederick Warmbier – ein Agent, sprich Spion der CIA, stirbt in den USA, und NICHT IN NORDKOREA

http://jmalvarezblog.blogspot.de/2017/06/mas-sobre-el-agente-de-cia-otto-warmbier.html

Más sobre el agente de la CIA, Otto Warmbier

FAKE NEWS per Lügenpresse des Lügenbaron aus Seligenthal bei Siegburg, Tom Buhrows Tageschau

Ein junger Student ist auf Abenteuerreise, entdeckt in seinem Hotel ein für ihn interessantes Plakat und nimmt es ab. Hierzulande keine große Sache. Umso erschütternder ist der Fortlauf der Geschichte des US-Amerikaners Otto Warmbier. Nachdem der junge Mann das Plakat auf seiner Reise in Nordkorea abgenommen hatte und schließlich mit seiner Reisegruppe wieder abreisen will, wird er am Flughafen festgenommen. Der Vorwurf: Staatsfeindliche Handlungen.

Bekanntmachung des Schreibens der Drei Mächte vom 8. Juni 1990 zur Aufhebung ihrer Vorbehalte insbesondere in dem Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 in bezug auf die Direktwahl der Berliner Vertreter zum Bundestag und ihr volles Stimmrecht im Bundestag und im Bundesrat
AVorbASchrBek
Ausfertigungsdatum: 12.06.1990

Vollzitat:

„Bekanntmachung des Schreibens der Drei Mächte vom 8. Juni 1990 zur Aufhebung ihrer Vorbehalte insbesondere in dem Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 in bezug auf die Direktwahl der Berliner Vertreter zum Bundestag und ihr volles Stimmrecht im Bundestag und im Bundesrat vom 12. Juni 1990 (BGBl. I S. 1068)“

Die Botschafter der Französischen Republik, des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland und der Vereinigten Staaten von Amerika haben mit Schreiben vom 8. Juni 1990, das der Botschafter Frankreichs mit gleichem Datum dem Bundeskanzler übersandt hat, ihre Vorbehalte insbesondere in dem Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 in bezug auf die Direktwahl der Berliner Vertreter zum Bundestag und ihr volles Stimmrecht im Bundestag und im Bundesrat aufgehoben.

Das Schreiben wird nachstehend veröffentlicht.

Der Bundesminister des Innern

(Übersetzung)
Bonn, den 8. Juni 1990
Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,
wir möchten Ihnen mitteilen, daß die Drei Westmächte im Lichte der jüngsten Entwicklungen in Deutschland und in der internationalen Lage bestimmte Aspekte ihrer Vorbehalte zum Grundgesetz einer erneuten Prüfung unterzogen haben.
Die Vorbehalte der Drei Westmächte in bezug auf die Direktwahl der Berliner Vertreter zum Bundestag und das volle Stimmrecht der Vertreter Berlins im Bundestag und im Bundesrat, die insbesondere im Genehmigungsschreiben vom 12. Mai 1949 zum Grundgesetz angesprochen sind, werden hiermit aufgehoben.
Die Haltung der Alliierten, „daß die Bindungen zwischen den Westsektoren Berlins und der Bundesrepublik Deutschland aufrechterhalten und entwickelt werden, wobei sie berücksichtigen, daß diese Sektoren wie bisher kein Bestandteil (konstitutiver Teil) der Bundesrepublik Deutschland sind und auch weiterhin nicht von ihr regiert werden“, bleibt unverändert.
Wir bitten Sie, Herr Bundeskanzler, die Versicherung unserer ausgezeichnetsten Hochachtung zu genehmigen.
Für die Regierung der Französischen Republik
Serge Boidevaix
Für die Regierung des Vereinigten Königreichs
von Großbritannien und Nordirland
Sir Christopher Mallaby
Für die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika
Vernon A. Walters
Seiner Exzellenz
Dr. Helmut Kohl
Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland

Bonn, le 8 juin 1990
Monsieur le Chancelier,
Nous souhaitons vous faire savoir que les trois Puissances occidentales ont reexamine certains aspects de leurs reserves a l’egard de la loi fondamentale, a la lumiere des recentes evolutions intervenues en Allemagne et dans la situation internationale.
Les reserves des trois Puissances occidentales, concernant les elections directes au Bundestag et le plein droit de vote des representants de Berlin au Bundestag et au Bundesrat, visees en particulier dans la lettre du 12 mai 1949 approuvant la loi fondamentale, sont desormais levees.
La position des Allies, selon laquelle „les liens entre les secteurs occidentaux de Berlin et la Republique federale d’Allemagne seront maintenus et developpes, compte tenu de ce que ces secteurs continuent de ne pas etre un element constitutif de la Republique federale d’Allemagne et de n’etre pas gouvernes par elle“, demeure inchangee.
Nous vous prions d’agreer, Monsieur le Chancelier, les assurances de notre tres haute consideration.
Pur le gouvernement de la Republique Francaise:
Serge Boidevaix
Pour le gouvernement du Royaume Uni
de Grande-Bretagne et d’Irlande du Nord:
Sir Christopher Mallaby
Pour le gouvernement des Etats-Unis d’Amerique:
Vernon A. Walters
Son Excellence
Dr. Helmut Kohl
Chancelier de la Republique federale d’Allemagne

Otto Warmbier wird im Juni 2017 in den USA aus einem Flugzeug getragen.

Warmbier erreicht die jüdische CHAIMAT in AmeriKHAN – Der schwer verletzte US-Student Otto Warmbier wird im Juni 2017 in den USA aus einem Flugzeug getragen.

Noch ein Breitmaulfrosch, der über Kim und Nordkorea ungefragt herum stänkert:

Hochgradfreimaurer 33° Professor Rüdiger Frank: Verhalten von Nordkoreas im Fall Warmbier ist „inakzeptabel“.

Rüdiger Frank

Hochgradfreimaurer 33° Professor Rüdiger Frank: Verhalten von Nordkoreas im Fall Warmbier ist „inakzeptabel“.

  • Wieso ist der Jude Frank als Professor legalisiert, sich über Nordkorea und Kim in einem Werturteil auszulassen?
Pressekonferenz der behandelnden Ärzte in Cincinnati

Unter den AmeriKHANischen Ärzten sticht natürlich DER JUDE Daniel Kanter hervor… tja, so geht es dem Weltjudentum auf seiner Reise um die Welt… Ärztekonsortium in Cincinnati

Fertig mit den Nerven: Otto Warmbier im Frühjahr 2016 bei einer Pressekonferenz in Nordkorea, bei der er seine Schuld eingestand.

Otto Warmbier bittet im Frühjahr 2016 auf einer Pressekonferenz in Nordkorea unter Tränen um Verzeihung und Gnade.

Fertig mit den Nerven: Otto Warmbier im Frühjahr 2016 bei einer Pressekonferenz in Nordkorea, bei der er seine Schuld eingestand

Noch ein Nestbeschmutzer, der offensichtlich ein Feind der Sowjetunion und Stalin gewesen ist – und als Agent des jüdischen Bundeslachgeschichtendienstes in der DDR geführt worden ist:

Geboren und aufgewachsen in der DDR und in der Sowjetunion, verbrachte Frank 1991/1992 ein Semester als Sprachstudent an der Kim-Il-sung-Universität im nordkoreanischen Pjöngjang. Er studierte Koreanistik mit Mentorin Helga Picht, sowie Ökonomie und Internationale Beziehungen an der Humboldt-Universität zu Berlin und promovierte zum Dr. rer. oec. an der Gerhard-Mercator-Universität in Duisburg.

Später lehrte Frank an der School of International and Public Affairs der Columbia University in New York. 2007 wurde er zum Professor für „East Asian Economy and Society“ an der Universität Wien berufen. Seit 2012 ist er ferner Vorstand des Instituts für Ostasienwissenschaften in Wien. Als außerplanmäßiger Professor ist Frank an der südkoreanischen Universität Korea sowie an der University of North Korean Studies (Kyungnam University) in Seoul tätig.

Er besucht beide koreanischen Staaten regelmäßig und war Mitglied von EU-Delegationen.

Franks Forschungsschwerpunkte liegen in der Transformation sozialistischer Systeme in Ostasien und Europa (mit Fokus auf Nordkorea), den Beziehungen und Interdependenzen von Staat und Unternehmen im ostasiatischen Raum, und auf der Analyse regionaler Integration in Ostasien. Frank ist neben seiner wissenschaftlichen Arbeit in der Politikberatung aktiv:

Er beriet unter anderem eine Gruppe ehemaliger Staatsoberhäupter „The Elders“ um Jimmy Carter und ist Mitglied im World Economic Forum. Von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wurde er im September 2013 einer der einflussreichsten Ökonomen Deutschlands genannt.

Kim sollte diesen komischen Professor aus Nordkorea aussperren oder in ein Warmbier-Studienzentrum verbringen…

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: