Präsident der Reichen? Ja, was denn sonst!

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Text

DIE ZEIT – Trump, der Präsident der Reichen

Die Farce um das Volk

In den Staaten kann nur jemand Präsident werden, wenn er DAS (JÜDISCHE) KAPITAL für sich mobilisiert.

Theoretisch kann Mrs Susan oder Mr Jack aus den Ghettos kandidieren, doch ohne diese riesigen Geldsummen, die im Wahlkampf quer durch die 51 Bundesstaaten verheizt werden, kann er auch gleich zu Hause bleiben.

Die jüdische Wochenzeitung Die Zeit macht einen Front-Aufmacher, der aus der Vorfahrenlinie aus der Pfalz in Deutschland als Trumpf abstammende Donald mache jetzt entgegen seinem Wahlkampfversprechen konsequent Politik nur für die Reichen.
Ja, was denn sonst?
Entweder will die Wochenzeitung die Leser für blöde verkaufen, oder nur Blöde kaufen für inzwischen teures Geld von 5€ pro gedruckte Ausgabe Die Zeit.

In der besatzungsrechtlichen Ordnung BRD läuft der Hase anders. Wie genau der Hase nun läuft, läßt sich sehr einfach recherchieren. Das alles veröffentlicht (res publica = Republik) die zarte Bande der Geheimbündler (res occulta = okkulte Gesellschaft) auch noch in aller Dreistigkeit in ihrer Lügenpresse, entgegen den zumindest bei den Freimaurerlogen verpflichtenden Schweigegelübden mit Androhung und Vollzug der Tötung. Vermutlich bereitet es den Bajuwaren unter den Erlesenen eine Gaudi, die Dummheit der Massen und deren völlige Ignoranz jedes Mal bestätigt zu sehen, während sich die „übrige Republik“ Schlepp lacht bei edlen Abenddiners bei noch edleren Weinen von servilen Kellnern stielvoll kredenzt in Stammhotels der höheren Sterne-Klassen.

Der Klub der Milliardäre scheut das Rampenlicht der Öffentlichkeit; nur hier und da kommt es zu einem Ausreißer, und ein Milliardär kontrolliert direkt die operative Politik. Im Normalfall bleiben Milliardäre lieber aktiv im Geschäft („Busineß“) und bremsen andere Milliardäre aus. Denn entgegen der möglicherweise in der Öffentlichkeit kursierenden Meinung kreist das Denken der 65+ Elite ausschließlich um die Vergrößerung von Eigentum, damit verbundenen Besitz: und vor allem um die Zunahme des Geldvermögens, das auf Grund von Bewertungsfragen oft nur als Sachtitel geführt werden kann: denn Marktpreise fehlen etwa für Waldbesitz von 100 Quadratkilometer. Auch für Immobilien können oft nur Taxen herangezogen werden; hier würden eklatante Diskrepanzen zwischen Eigenschätzung und offiziellem Einheitswert für die Erhebungsstelle „im“ Finanzamt zu Tage gefördert.

Für alle diejenigen, die mit 99,99% Wahrscheinlichkeit nicht zum Klub der 130 gehören, stellt sich die Geldfrage in aller Härte auch des Zwangsrechts: das wird jeder erfahren, der Zahlungsausfälle produziert.

Hierbei genügt bereits, mit Zahlungen in Verzug zu geraten, Mahnungen zu erhalten mit immer größer werdenden Mahnkosten. Das alles gehört zum Allgemeinwissen, die Folgen der Haft durch den vollzogenen Haftbefehl auf Anforderung der Polizei durch den Gerichtsvollzieher jedoch nur selten.
Wer meint, zum bestehenden Geldsystem gäbe es Alternativen, soll dies ausprobieren.

http://www.rheingoldregio.de

Obzwar solche kursieren wie etwa das Rheingold, löst diese Option den impliziten Widerspruch der erzeugten Zahlungsunfähigkeit nicht auf.

Datei:Rhg-001-002-a.jpg

Regionalgeld Rheingold

Nicht genug: an dieser Stelle droht neben der vom Grundsatz her bestehenden Haft der Wohnung (Wohnhaft mit Kostenzwang durch Mietzins, und bei Eigentum zahlreiche Angaben neben der Grunderwerbssteuer, der Grundsteuer sowie weiterer Abgaben für Abfallbeseitigung, Kostenbescheide für Kanalisation usw.) die Errichtung der gesetzlich bestellten Betreuung durch das Betreuungsgericht mindestens mit dem Aufgabenkreis Vermögenssorge. Dies bedeutet, daß mit Vorlage der Bestallungsurkunde beim Geldinstitut der gesetzlich bestellte Betreuer alleine Verfügungsgewalt über das Konto ausübt. Lediglich bereits eingerichtete Daueraufträge oder Lastschriftzüge (Bankeinzug) bleiben im Normalfall bestehen. Der Betreute erhält entweder monatlich oder wöchentlich einen Abschlag aus dem Einkommen. Einen Teil behält der Betreuer zurück, um außerordentliche Ausgaben für den Betreuten zu bezahlen. Die Betreuung wird nach der entsprechenden Vergütungsordnung abgerechnet; bei Einkommen oberhalb der Pfändungsfreigrenze werden sie vom Geschäftsunfähigen erhoben.

Die Betreuung gedeutet im Klartext (früher Vormundschaftsgericht und Bestellung eines Vormundes mit Entmündigung, entsprechend „Mündel“, und davon im Finanzgeschäft abgeleitet „mündelsichere Anlagen“) die Geschäftsunfähigkeit: also der gesetzliche Status eines Kindes bis 7 Jahren, bis 14 Jahren, oder bis 18 Jahren; im Einzelfall hängt das vom Betreuungsgericht ab mit den festgesetzten Aufgabenkreise.

Darunter fallen
• Gesundheitssorge
• Aufenthaltsbestimmungsrecht
• Wohnungsangelegenheiten
• Behördenangelegenheiten
• Empfang, Entgegennahme und Öffnen der Post
• Besuchsbestimmungsrecht (so kann dem Kind der Besuch des Elternteils verboten werden, oder vice versa)

Unterhalb der durch die Presse aufgebauschten Wahrnehmungsgrenze zur wochenlangen Wahrnehmung der Affäre um Gustl Mollath, dessen Frau (Rotary Klub Nürnberg) zur Vertuschung der zahlreichen Schwarzgeldverschiebungen in die Schweizer Eidgenossenschaft ihn durch ihre Klubkontakte durch den Rotarier im Gericht für 7 Jahre in die Psychiatrische verschleppte.

Unterhalb der durch die Presse aufgebauschten Wahrnehmungsgrenze zur wochenlangen Wahrnehmung der Affäre um Gustl Mollath, dessen Frau (Rotary Klub Nürnberg) zur Vertuschung der zahlreichen Schwarzgeldverschiebungen in die Schweizer Eidgenossenschaft ihn durch ihre Klubkontakte durch den Rotarier im Gericht für 7 Jahre in die Psychiatrische verschleppte.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: