Merkel will es nicht wahrhaben: Die Könige am Kotti sind #Nafris

Die Nacht-Kämpfer am Kottbusser Tor

Immer dreister dealen die Immigranten aus den Maghreb-Staaten mit harmlosen Mehl-Zucker-Mischungen als ultimativer Powerkick für den Start in den blauen Montag und explosiven Dröhnungen aus Koks für die Politiker von Grünen, Linken und Antifaschistischen Partyhengsten.

Jetzt greifen Bürgerwehren zur Notwehr und ertrappen die Neukriminellen auf frischer Tat.

Advertisements

8 responses to “Merkel will es nicht wahrhaben: Die Könige am Kotti sind #Nafris”

  1. Alles noch unklar ... says :

    „Der Tod des Obdachlosen in Groß-Gerau, der in der Nacht zum Karfreitag brennend in einer Straße der südhessischen Stadt entdeckt wurde, gibt der Polizei Rätsel auf. „Es ist alles noch unklar“, sagte ein Polizeisprecher am Vormittag in Darmstadt. Der 44-Jährige starb trotz sofortiger Hilfe noch an Ort und Stelle.
    Die Besatzung eines Rettungswagens war gegen 0.35 Uhr zufällig dort vorbeigefahren und hatte den brennenden Körper gesehen.
    Der Mann habe mit „seinen Kumpels“ in der Straße übernachtet.
    Es handele sich um eine große Durchgangsstraße in Bahnhofsnähe.“

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/gro%c3%9f-gerau-obachloser-verbrennt-auf-der-stra%c3%9fe/ar-BBzPHTC?li=BBqgbZL&ocid=U453DHP

    Gefällt mir

  2. Gruppensex im Altershaim, alles steht auf einem Bein says :

    Es spielen auf: Malte L. und die Tarnkappencombo

    „Demographisch, das weiß man, steht Deutschland vor dem Super-Gau.
    Es hat das dritthöchste Durchschnittsalter der Welt, eine der niedrigsten Geburtenraten, immer mehr Fachkräfte wandern aus (etwa in die Schweiz), in umgekehrte Richtung wandern durch Familienzusammenführung eher bildungsferne Milieus ein.
    Es gibt immer mehr Rentner und zu wenig Kinder. Keine Maßnahme hat diesen Trend bislang umdrehen können. Weder das Elterngeld noch die Öffnung des Arbeitsmarktes für Akademiker aus Osteuropa. Weder die Erleichterung für ausländische Universitätsabsolventen, einen Arbeitsplatz zu finden, noch die Senkung der Verdienstgrenze für Facharbeiter von außerhalb der Europäischen Union.

    Laut Angaben des Bundesamtes für Migration haben im vergangenen Jahr nur rund 700 Hochqualifizierte aus dem Ausland von ihrem speziellen Aufenthaltsrecht Gebrauch gemacht. Ein Zigfaches davon, speziell Ärzte, wird benötigt.

    Hinzu kommt die stetige Vergreisung der Bevölkerung und ihre Immobilität. Nicht einmal die Hälfte der Menschen wäre bei Arbeitslosigkeit zum Umzug bereit. Wenn in absehbarer Zeit das Durchschnittsalter in Deutschland bei 50 Jahren liegt, sind die gesellschaftlichen Folgen gravierend.

    Die Deutschen werden überwiegend sicherheitsfixiert, risikoscheu, besitzstandswahrend, unternehmensfeindlich sein. Ihr Ideal heißt dann endgültig Wellness mit Vollpension und Rücktrittsversicherung.

    Eine solche Gesellschaft braucht vor allem junge, tatkräftige, durchsetzungsfähige, agile Menschen, um das psychologische Gesamtgefüge auszugleichen. Ein Volk, das schnurstracks in die Seniorenrepublik der Schneeköpfe tapst, schafft sich in der Tat selbst ab.

    Zu Recht beklagen wir die Kriminalität vieler ausländischer Jugendgangs. Aber das Maß an Phantasie, Mut und Vitalität, was deren Mitglieder oft aufbringen, zeigt auch: In diesen Menschen steckt, im Gegensatz zu den mentalen Altersheimern, noch ein Wille, ein Drang.

    Das sollten wir zu würdigen lernen – und uns fragen, wie wir die positiven Eigenschaften der Jugendlichen trennen können von den negativen Zielen, auf die sie sich richten. Wenn Deutschland nicht einmal mehr Jugendbanden hat, ist alles zu spät.“

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/kontrapunkt-mentales-altersheim-jugendbanden-und-demographie/2691704.html

    Gefällt mir

  3. Schlau Meir says :

    Deutschland braucht einen Sexbeauftragten der Bundesregierung und ein Bundesamt für Überwachung abzulehnenden Sexualverhaltens. Jeder sollte auffällige Beobachtungen bei Nachbarn strukturiert melden.

    Mit Richterlichem Beschluß können dann Überwachungskameras in der Wohnung und Auto installiert werden.

    Das könnte dann als Public Viewing bereitgestellt werden gegen Sonder GEZ „und das lohnt sich‘.

    Gefällt mir

  4. diwini says :

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

    Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: