Blackrock erwartet Marktbereinigung

http://boerse.ard.de/aktien/blackrock-erwartet-marktbereinigung100.html#xtor=RSS-1

Blackrock steckt eher selbst unter dem Druck vom Markt bereinigt zu werden. Indiz gegen die Judenfirma: der Aktienkurs von Blackrock steht unter Druck.

Blackrock wird oft oder leicht mit Blackstone verwechselt (Judenfirma).

Wie sangen schon die Rolling Stones? Paint it Black!“

Herr Soros ist ein gebürtiger Schwartz. Soros klingt eben feiner. So wie Lloyd Craig Blankfein, Chef der Judenfirma Goldman Sachs. Goldman und Sachs waren bereits vor dem Naziterror im 19. Jahrhundert in das Land von „In Gold We Trust“ migriert. Vielleicht auch Emigriert wie Kissinger, Kerry, Albright und viele andere Top US Politiker (darunter die Trumpf-Familie aus Rheinland Pfalz, die das f aus dem Namen strich und do das u wie ein breites amerikanisches a aussprach.

Advertisements

One response to “Blackrock erwartet Marktbereinigung”

  1. Schlau Meir says :

    Die Deutsche Bank hat inzwischen einen chinesischen Großaktionär, dessen Anteile insofern publikationspflichtig geworden sind. Dieser hat erklärt, langfristig engagiert zu bleiben und seine Anteile zu erweitern.

    Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: