Politik für „Deutsche“ als Volksverarschung seit 1871

Politik für „Deutsche“ als Volksverarschung seit 1871

Wer der sogenannten Deutschen Geschichte auf den Zahn fühlt, fühlt bald nur Zahnfäule. Mit gigantischem Aufwand wurde das Projekt Deutschland mit gefälschten Fakten, Mythen und Legenden aufgezogen.

Johannes Fried, deutscher Historiker, Podiumsdiskussion zum Thema „Evolution des Wissens“ anlässlich der Verleihung der Zedler-Medaille 2009 im Senckenberg-Museum in Frankfurt am Main.

Das alles läßt sich sogar in wissenschaftlichen Werken nachlesen: bei Johannes Fried zum Beispiel. Heute emeritierter Professor für Geschichte an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Yuval Noah Harari Yuval Harari studierte von 1993 bis 1998 an der Hebräischen Universität Jerusalem Geschichte und spezialisierte sich zunächst in der Geschichte des Militärs im Mittelalter.

Der jüdisch-israelische Autor Yuval Noah Harari hat in seinem Buch über die Geschichte der Menschheit einige Thesen vorgelegt, die vor allem darlegt, wie Menschen überhaupt unter einen gemeinsamen Nenner gebracht werden können, der sich letztlich Fußballclub, Osterhase oder Staat nennt. Das geht nur über Mythen, die letztlich keine Erfahrungsgrundlage haben – also eine widersinnige Grundlage!

Während bereits im Alltag die Nennung des falschen Wochentages und Datums für reichlich Staunen bei den Mitmenschen – und erst recht zu einer Besorgnis erregenden „Tatsachenfeststellung“ bei einem Gutachter führt, der vom Gericht der BRD zur Erstellung eines richterlichen Gutachtens bestellt wurde, ist genau dieser Wahnsinn die Methode, um Massen zu versklaven.

Das einzige Faktum hinter dem Osterhasen und Ostern ist das, was den Massen verschwiegen wird und nur Astronomen zugänglich ist; dem vulgären Volk allerdings auch als Frühlingsanfang auf der nördlichen Hemisphäre bekannt. Ostern ist der Sonntag nach dem 1. Vollmond nach der Tag- und Nachtgleiche im März eines Jahres. So simpel gestrickt – und darüber der Mythos vom Osterhasen, den Ostereiern, dem Osterfeuer, dem wiederauferstandenen Jesus von NAZIretine…

Politik für „Deutsche“ als Volksverarschung seit 1871

Politik für „Deutsche“ als Volksverarschung besteht seit 1871 als Faktum, als der eigentliche Versailler Vertrag geschlossen wurde – und zwar als privatrechtlicher Bundesvertrag zwischen den Fürsten auf dem Gebiet, das sich vage als Deutschland auffaßte: allerdings nicht als staatsrechtlicher Begriff. Dieses Gebiet Deutschland war zuvor über die Jahrhunderte Teil des Römischen Reiches, das aus dem Reich der Römer hervorging. Lediglich die Worte wurden umgestellt von IMPERIUM ROMANUM zu ROMAUM IMPERIUM. Dabei wird stets der gleiche Trick angewandt. Die meisten fallen auf diese Worthexerei herein.

Hier wurde aus der eigentlichen Herrschaft der Römer eine römische Herrschaft, die quasi nur in Statthalterschaft handelt. Später wurde dazu noch der Begriff SACRUM hinzu, was dem ganzen Konstrukt noch einen „weihevollen Rahmen“ gibt,. Heilig klingt immer gut, oder?

Auch hier ist wieder die Begriffslüge das 1. Gebot. SACRUM heißt nämlich OPFER, und der „Priester“ SACERDOS. Beim Heiligen Römischen Reich, später mit dem Suffix „deutscher Nation“ befinden wir uns damit im Ritualblutopferkult – was die zahllosen Kriege um Nichts erklärt. Denn die jeweiligen Völker wurden nur dezimiert und klein gehalten – es gibt keinen Vorteil, den ein gewöhnlicher Leibeigener aus diesen Kriegen gezogen hätte.

Es ist eben ein Unterschied, ob ein Staat Deutsche Demokratische Republik heißt oder Demokratische Republik Deutschland.

Der Kaiser im Kaiserreich war insofern kein Kaiser, sondern nur ein Träger eines Titels mit dem fiktiven Anspruch auf Herrschaft: denn er trug den Namen DEUTSCHER KAISER laut Artikel 11 der „Verfassung“. Um wirklicher Herrscher sein zu können, hätte er KAISER VON DEUTSCHLAND heißen müssen.

Die BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND macht das insofern richtig, betreibt allerdings Roßtäuscherei, weil sie einen Staat nur simuliert: so hat eine Volksabstimmung laut Artikel 146 Grundgesetz nie stattgefunden – im Gegenteil: sie ist sogar mit diesem Artikel sogar verboten worden.

Die BRD ist nichts anderes wie die EU. Ein Wirtschaftsunternehmen, wie das DR (Deutsches Reich).

Denn die Grundlage der BRD ist der Artikel 133, der sie als Rechtsnachfolger der VERWALTUNG des Vereinigten Wirtschaftsgebietes definiert. Das ganze Grundgesetz läßt sich anstelle seiner salbungsvollen Schwafelei insbesondere in den ersten 20 Artikeln als plumpe Hausordnung auffassen, so wie sie überall aufgestellt wird, um das Zusammenleben von Menschen in einem bestimmten Geltungsbereich (darauf erstreckt sich das GG) zu regeln.

In Anbetracht von FAKE45, der nur ein Meilenstein in dem Gesamtprojekt seit 1871 ist, sollte sich jeder politisch Interessierter ernsthafte Fragen stellen.

Tatsache ist, daß entgegen aller Propaganda das taktische Geschäft von den Freimaurerlogen gestaltet wird, während für das operative Geschäft Ligen wie der noblere Lions Club und der HARTZ IV Klub für Reiche Rotary Club übernehmen.

Das strategische Geschäft liegt bei den reichen Juden.

Daneben besitzen Juden natürlich Narrenfreiheit, weil ihnen keine Denkverbote auferlegt werden dürfen und sie in der Regel auch über eine ausreichend ausgebildete Gehirnaktivität verfügen, um jeden Schwindel sofort zu durchschauen. Weitaus wichtigeres ergibt sich allerdings aus diesem Sachverhalt: DER JUDE kann nicht kommandiert werden.

Im Gegenteil dazu besteht eine strikte Kommandostruktur bei den Freimaurern mit Gelübde der Verschwiegenheit bei Todesstrafe, sowie der Pflicht, bedingungslos Befehle ranghöhrerer Freimaurer auszuführen.

Wer sich in das politische Geschäft der BRD einläßt, kann nichts verändern – außer er gehört bereits zur „Elite“.

Notwendig gerät jeder naive Politikneuling in die Fänge dieser Netzwerke, was alles ausführlich in den Protokollen der Weisen von Zion beschrieben ist. Ausführlich, soweit notwendig, und so knapp wie möglich, um der Schwafelei fern zu bleiben.

Während in den 50er Jahren bin in die 70er Jahren noch aufwendige Redeschlachten zwischen dem Kommunisten Herbert Wehner und dem Nazi Franz-Josef Strauß geführt wurden, um das Thema Politik „aufregend“ zu gestalten, herrscht heute nur noch die gleiche besinnungslose Schwafelei zwischen Merkel, Schäuble, Gabriel und Schulz, während man den Bock jetzt zum König gemacht hat: Stein Meir gibt nun bei der Staatsschauspieltruppe den Bundespräsidenten – der als Präsident des Volkes nicht vom Vollk gewählt werden kann. In echten Staaten ist das Standard.

Nun kann es auf diesen Sachverhalt zwei Grundmuster der Reaktion geben. Frustration oder Rebellion.

Doch beides führt nur in Sackgassen. Der dritte Weg ist alternativvoll und bezieht sich darauf, die eigene monetäre Situation a) zu verändern und b) zu verbessern.

Jedem sollte einleuchten, daß ein Leben durchaus in verschiedenen Vermögensklassen geführt werden kann. Zwischen 0€ und 1.000€ im Monat, zwischen 1.000€ und 10.000€ im Monat, zwischen 10.000€ und 100.000€ im Monat, zwischen 100.000€ und 1.000.000€ im Monat usw.

Dementsprechend folgen in loser Folge Beiträge, die dem politisch Interessierten erlauben, sein Stimme wirksam einzusetzen, statt sie in die Urne zu werfen, um sie dort zu begraben in Fortsetzung der edlen jüdischen Kultur der Rheinwiesenlager der Juden Eisenhämmer und Roosenfelt…

Das Weltjudentum steht immer unter dem Zwang, das Geldsystem weiter zu perfektionieren. Es trifft nur teilweise zu, daß der Jude um das Goldene Kalb tanzt. Zwischen der Theorie vom Geld und der praktischen Genesis des Geldes FIAT PECUNIA besteht ein weiter Weg; Geld ist nicht das, was der Mensch – noch – als Bargeld mit sich trägt, um damit „zu bezahlen“.

In dieser Hinsicht konnte und wollte das Weltjudentum die Digitalisierung der Welt nicht verhindern. Während in der Anfangsphase das Eigentum und der Besitz eines tragbaren Telephons schierer Luxus war, ist heute ein Smartphone als Minicomputer bereits ab 50-75€ zu erwerben für jedermann. Die meisten Leute in fortgeschrittenen Honigmann-Alter erinnern sich noch an die Auserwählten, die mit einem gewichtigen Autotelephon im C-Netz unterwegs waren. Das konnten sich in der Tat nur wenige Reiche leisten.

Mit der Digitalisierung lassen sich nunmehr vermögenswirksame Geschäfte überall dort ausführen, wo der Zugang ins Datennetz möglich ist – entweder über LAN-Verbindung oder mobile Datennetze. Die entsprechenden Programme lassen sich entweder am Rechner anwenden oder als APP auf dem Smartphone.

Während der Aktienhandel in der Regel pro Trade mit Gegentrade (also Schließung der Positino) Kosten von rund 10-15€ verursacht, bietet die FOREX hier weitaus bessere Möglichkeiten, seine Geschäfte durchzuführen. Eine feste Gebühr gibt es in der Regel nicht; der Broker verdient durch die Handelsspanne zwischen Kauf eines Kontraktes und dem Verkauf eines Kontraktes. Die Grundlage eines Kontraktes ist die Handelsgröße 1 Lot. Etliche Instrumente können auch mit Bruchteilen gehandelt werden wie 0,1 Lot oder 0,01 Lot oder Vielfachen davon.

Der Broker XM MARKETS bietet interessante Mikrokonten an, welches im Hauptkonto mit einem Hebel von 1:888 gehandelt werden kann, darunter sind in Abstufungen von 1:500 bis 1:25 wählbar. Das hat alles Vorteile und Nachteile.

Der Nachteil bei XM MARKETS besteht auf alle Fälle darin, daß ein Mindestabstand bei Stoppkursen beachtet werden muß. Beim Instrument EURUSD sind das 40 Punkte. Dadurch können gewissen Operationen wie Scalping nur eingeschränkt durchgeführt werden. Bei ADMIRAL MARKETS hingegen fällt diese Grenze weg, und die Stopps können frei gesetzt werden; allerdings hat der Broker seine Handelsbedingungen geändert dahin, daß in der letzten Handelsstunde bei Neueröffnung von Positionen automatisch der Hebel drastisch herabgesetzt wird. Es ist daher immer wichtig, genau die Regeln zu lesen und zu verstehen und im Zweifelsfall klare Auskünfte beim Support anzufragen.

Der Mindestabstand beim Stop muß allerdings nicht grundlegend ein Nachteil sein. Das verhindert unter anderem, sinnlos ausgestoppt zu werden. Zwar wünscht sich der Trader gerne eine Begrenzung des Verlustes, doch wenn der Stop dann ausgeführt wird, herrscht erst einmal weniger Freude. Das alles gehört zum Risikomanagement; Stoppkurse sollten immer gesetzt werden, da im FOREX gerne mal Peaks vorkommen, die 800 Punkte umfassen oder mehr. Das endet in der Regel meistens nicht mit großartigen Gewinnen (mangels Take Profit-Kurs gesetzt), sondern im Stop Out des Kontos – und das Kapital ist vernichtet.

Immer hängt es an der Verfaßtheit des Marktes, welche Finanzierung des Marktes sinnvoll und auch notwendig ist. Doch sollte die eigene Haftung immer im angemessenen Verhältnis zum Eigenkapital stehen, wenn die Haftung tatsächlich greift. Wer hier zu sehr in die vollen geht, wird sehr schnell sein Kapital vollständig verlieren, auch aus dem Gesichtspunkt der ständigen Pyramidisierung der Verluste.

Neben den zahllosen Aufklärerblogs wie DER HONIGMANN SAGT… und anderen Berufsschwaflern und Abkassierern, verlegen sich andere Verschwörungstheoretiker auf die Praxis des Geldes und entwickeln „alternative Geldsysteme“…

Natürlich läßt sich nie ausschließen, daß einmal eine Alternative zum Geldsystem wirklich massenwirksam wird. Bisher sieht es allerdings nicht danach aus. Und wer Morgen seine Brötchen nicht beim Bäcker bezahlen kann oder die Miete, den Strom und das Telefon, der begreift sehr schnell, was der Ausstieg aus dem Geldsystem bedeutet.

Als praktische Lösung auch der politischen Zwangssituation aus FAKE 45 ergibt sich daher klugerweise nur, selbst sein Geld zu drucken. Wer hier ständig seine Gewinne pyramidisiert, kann durchaus Millionär werden.

Bevor allerdings jemand in das FOREX Geschäft mit Echtgeld einsteigt, sollte er lieber erst einmal 1 Jahr auf Demokonten traden. Wer hier ungeduldig ist, verliert schnell 1.000€ oder 10.000€ oder auch mehr.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

2 responses to “Politik für „Deutsche“ als Volksverarschung seit 1871”

  1. Schlau Meir says :

    Der Deutsche Kaiser ist eine Konstruktion des Pariser Rothschilds. Bismarck bat um einen Finanzberater. Damit wurde der Berliner Bleichröder beamtet. Die sogenannte Verfassung trägt den Namen Bismarcksche Reichsverfassung.

    Der erste Scheck, den Frankreich an Preußen begab bzw begeben mußte 1870/71, ist zugunsten der Preußischen Seehandlung begeben zu Lasten der Stadt Paris.

    Für die erste Millionen bürgte Rothschild.

    Das Faksimile ist in Propyläen Weltgeschichte abgebildet.

    Gefällt mir

  2. WEISSE WÖLFE says :

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

    Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: