Eurozone und IWF konfrontieren Athen mit Sparforderungen

Eurozone und IWF konfrontieren Athen mit Sparforderungen

Zusätzliche Einsparungen im Milliardenbereich gefordert – Gespräche in Brüssel mit griechischem Finanzminister – Nächste Eurogruppe am 20. Februar Athen

Nach monatelangem Ringen haben die Eurozone und der Internationale Währungsfonds (IWF) im Schuldenstreit Insidern zufolge eine gemeinsame Position gegenüber Griechenland gefunden.

Diese solle bei einem Spitzentreffen am Freitag in Brüssel mit der Athener Regierung verhandelt werden, sagten mehrere Vertreter der Eurozone der Nachrichtenagentur Reuters.

Griechenland solle demnach zusätzliche Reformen mit einem Volumen von 1,8 Milliarden Euro bis zum Ende des laufenden Hilfsprogramms 2018 beschließen und den gleichen Betrag noch einmal für die Zeit danach.

Dabei gehe es um Steuereinnahmen sowie Pensionskürzungen. In Athen sagten mit den Gesprächen Vertraute, die Forderungen entsprächen jeweils einem Prozent der Wirtschaftsleistung. Die Hoffnungen auf einen Durchbruch in den Verhandlungen sorgten am Finanzmarkt für eine stärkere Nachfrage nach griechischen Staatsanleihen. Überschussziel Nach Angaben einer EU-Kommissionssprecherin hatten die Beratungen bis vor Beginn des Treffens angedauert.

Die Brüsseler Behörde werde auf „angemessener Ebene“ vertreten sein.

Von EU-Vertretern hieß es, daß neben dem

  • Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem und
  • dem griechischen Finanzminister Euklid Tsakalotos auch
  • Benoît Cœuré von der Europäischen Zentralbank (EZB), sowie
  • der Chef des Eurorettungsschirms (ESM), Klaus Regling, teilnehmen würden.

Dijsselbloem sagte in Den Haag, bei den Gesprächen werde es nicht um Schuldenerleichterungen gehen.

Vielmehr werde man die strittige Frage diskutieren, wie hoch das von Griechenland geforderte mittelfristige Überschussziel im Staatsbudget ausfallen sollte. Das deutsche Finanzministerium begrüßte die Einigung. „Das ist erfreulich“, sagte eine Sprecherin.

Sie sprach von einem Beleg für das konstruktive Engagement des IWF, verwies aber auch auf weitere Entscheidungen, die nun anstünden. Rückkehr der Prüfinstitutionen Ob die griechische Seite die Forderungen der internationalen Gläubiger akzeptiert, blieb zunächst unklar. Sollte eine Einigung gelingen, wäre der nächste Schritt die Rückkehr der Prüfinstitutionen von EU-Kommission, ESM und EZB nach Athen, um Details der zugesagten Reformen auszuloten.

Nach Angaben eines weiteren Insiders gehen die Gläubiger davon aus, dass Griechenland noch zwischen drei Vierteln und der Hälfte der Reformen umsetzen muss, bevor es die nächste vorgesehene Tranche von 6,1 Milliarden Euro aus dem Hilfsprogramm erhalten kann.

Die Regierung in Athen hatte bisher vor allem weitere Pensionskürzungen kategorisch ausgeschlossen, nachdem am Pensionssystem bereits elfmal die Axt angelegt wurde, seitdem die Hellas-Schuldenkrise 2010 ausgebrochen war.

Im Juli muß das Land 7,5 Milliarden Euro an Krediten zurückzahlen.

Die Frage des Primärüberschusses – des Staatshaushalts ohne Zinszahlungen – war einer der Streitpunkte zwischen dem IWF und der Eurozone.

An der Kennzahl soll die Fähigkeit der griechischen Regierung abgelesen werden, den Schuldenberg von mehr als 300 Milliarden Euro abtragen zu können.

  • Der IWF wertet den Schuldenstand von zuletzt knapp 180 Prozent der Wirtschaftsleistung als untragbar hoch.

Die Parlamente Deutschlands und der Niederlande haben eine IWF-Beteiligung am Hilfspaket zur Bedingung für das Fortbestehen des bis Sommer 2018 laufenden Programms gemacht, das einen Umfang von bis zu 86 Milliarden Euro hat.

Der IWF hat wegen der offenen Fragen bisher gezögert. Am 20. Februar beraten die Eurofinanzminister in Brüssel über Griechenland.

Gelingt bis dahin keine Einigung, droht das Thema in die Zeit der Wahlkämpfe und möglichen Regierungswechsel in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland zu geraten.

Die Aussicht auf eine bevorstehende Einigung ließ Anleger bei griechischen Staatsanleihen zugreifen.

  • Die Rendite der zehnjährigen Bundespapiere sank im Gegenzug auf 7,48 Prozent nach 7,84 Prozent am Donnerstag.
  • Die Verzinsung der zweijährigen Papiere ging um rund 120 Basispunkte auf 8,81 Prozent zurück.
Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

12 responses to “Eurozone und IWF konfrontieren Athen mit Sparforderungen”

  1. Die Propagandajuden Putin und Honigmann says :

    Was sollte denn der Plan eines dreckigen stinkenden KGB-Juden Putin anderes sein als sich mit diesen dreckigen stinkenden Oligarchen-Juden zu verbünden und Rußland auszupressen ?
    Erst eine Endlösung der Judenfrage in Ost und West kann etwas Positives bringen.
    Der Honigmann hat wohl Angst, daß er seinen Propagandajuden Putin verliert und sich dann auf nichts mehr stützen kann.

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/02/15/putins-valdai-ansprache-total-korrekte-einschaetzung-westlicher-demokratischer-autokratie-jedoch-er-vergisst-seine-eigene-noch-strengere-autokratie/

    Ist es so, Mr. Putin, dass Sie nur die – viele, zugestanden – Sünden des Westens sehen, während Sie ihren eigenen gleichwertigen Fehlern gegenüber blind sind?
    In früheren Zeiten hatte man Worte für ein solches Verhalten: Heuchelei und Demagogie!

    ….man muß schon selbst ein Demagoge sein um dieses Verhalten dem Präsidenten Putin so anzulasten. Daß diese Leute evtl. zu seinem politischen Plan gehören, kommt dem Schreiber leider nicht in den Sinn. Das grenzt schon an eine Phobie.

    Gruß an die derz. politische, ruhige und überlegte Lage

    Der Honigmann

    Gefällt mir

    • Die Welt wäre so arm ohne die Ausplünderung durch die Juden - also weg mit ihnen ! says :

      https://en.wikipedia.org/wiki/Jewish_right

      https://en.wikipedia.org/wiki/Jewish_left

      https://en.wikipedia.org/wiki/Jewish_anarchism

      Denn Honigmanns und Michael Vogts Querfront-Juderei ist Ausdruck ihrer Judengesteuertheit. Der Jude ist überall, also muß der Jude auch überall xxx werden. Ob es bei Emma Ruhnke oder Peter Barg ist oder sonstwo, denn die Querfront, der dritte Weg, ist jüdischer Welteroberungswahn wie es alles andere. Und wie Ruhnke nur durch Betrug groß wurde, so wurden die Juden nur durch Betrug groß – Ruhnke-Schwein und Judenschwein gehören zusammen – das ist Berlin und Hamburg !

      The Jewish people have a rich history of involvement in socialism, Marxism, and Western liberalism. Although the expression „on the left“ covers a range of politics, many well-known figures „on the left“ have been of Jews who were born into Jewish families and have various degrees of connection to Jewish communities, Jewish culture, Jewish tradition or the Jewish religion in its many variants.

      Die Juden haben alles erfunden – Linke, Rechte, Anarchisten, und die saudämlichen Gojim lassen sich immer weiter von denen verblöden.
      Man kann also fragen, was haben die Gojim, wenn die Juden weg sind – sie müssen von null anfangen.

      Landsbergers zentrale Hypothese ist nicht, dass die deutschen Juden, würden sie vertrieben, aufgrund einer allgemeinen Krise zwangsläufig zurückkehren müssten, sondern dass Deutschland ohne den jüdischen Beitrag ökonomisch, geistig und kulturell erheblich ärmer wäre.

      Was wäre also, wenn die Juden – ob rechts, links,anarchistisch oder querfrontlerisch – xxx würden ? Wovon würde dann der parasitäre Jude Honigmann oder der parasitäre Staatsschutz Wellstein leben ? Eine wichtige Frage, der sich die Weltjudenbande und ihr Anhang zu stellen hat.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Berlin_ohne_Juden

      Gefällt mir

    • Alles Rassejuden für den BND. says :

      Artikel, die von Wikipedia gelöscht werden, weil die Saujudenbande die Wahrheit nicht vertragen kann.

      This article is being considered for deletion in accordance with Wikipedia’s deletion policy.

      https://en.wikipedia.org/wiki/Jewish_right

      https://en.wikipedia.org/wiki/Anarchism_and_Orthodox_Judaism

      Und noch ein paar Trump-Juden:

      Jewish Republicans include radio talk show hosts Mark Levin, Michael Medved, Ben Shapiro, Michael Savage, and Dennis Prager, as well as Scooter Libby, Charles Krauthammer, former Chairmen of the Federal Reserve Alan Greenspan and Ben Bernanke, and casino-magnate Sheldon Adelson.

      Na, Staatsschutz Wellstein, gefällt dir das ? Und Honigmann, dem dreckigen Putin-Juden.

      Gefällt mir

  2. Lächerliche VW-Judenbande says :

    Die Gesichtszüge wirken wie gefroren, als Ferdinand Piëch zu sprechen beginnt, der harte Blick ist starr geradeaus gerichtet. „Immer wenn es um Krieg geht, sind am Ende weniger vorhanden. Und es gibt immer Gewinner und Verlierer. Und ich habe die Absicht“ – hier stockt Piëch und zeigt kurz die Zähne – „der Sieger zu sein.“

    https://www.welt.de/wirtschaft/article162037766/Geschaeft-ist-fuer-Ferdinand-Piech-immer-auch-Krieg.html

    Da wünsche ich ihm auch viel Glück, denn an dem Wissen des Schin Bet führt nichts vorbei. Das ist kein „ominöses“ Schreiben, sondern ein tatsächliches.

    Wäre schön, wenn er die ganze Bande der Lächerlichkeit preisgeben würde.

    Hundertprozentig verbürgt ist nicht mal, was Piëch den internen Ermittlern und den Staatsanwälten genau anvertraut hat, als er die Verschwörer von 2015 belastet hat: Martin Winterkorn und die anderen, die ihn damals aus dem Amt gekegelt haben, allen voran die Familie in Person seines Cousins Wolfgang Porsche, dem er seinerzeit angedroht hatte, nie wieder gemeinsam einen Raum zu betreten, dazu das eingeübte VW-Kartell: Politik (Ministerpräsident Stephan Weil), Gewerkschaft IG Metall (Berthold Huber), Betriebsrat (Bernd Osterloh). Alle hätten sie durch ihn viel früher von den Machenschaften erfahren, so soll Piëch ausgesagt haben. Alle hätten sich demnach schuldig gemacht, indem sie die Dinge haben laufen lassen – bis zu jenem Tag im September 2015, als die Vorwürfe in Amerika publik wurden – das war ein halbes Jahr nach dem Besuch von Diskin und Primor.

    Gefällt mir

  3. Mehr Aufstieg zum Himmel, mehr Holocaust für unser großartiges jüdisches Volk ! says :

    Das Allerheiligste, der Holocaust – mit Stein Meir und Staatsschutz Wellstein.

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/02/13/demokratie-bizarr-system-elite-macht-system-kandidat-steinmeier-zum-deutschen-bundespraesidenten/

    Aufstieg zum Himmel bedeutet SteinMeir und Aliyah lejisrael.

    Stein steht in allen seinen Formen – wie auch Staatsschutz Wellstein, Oranienburg – für die Opferung Isaaks – die Akedah, also den ersten jüdischen Holocaust. Der Holocaust ist der Aufstieg zum Himmel, das Schauen Jahwes wie der Zentralrat – aber auch Gauland und Höcke – sehr schön erkannt haben.

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-02/bundespraesident-frank-walter-steinmeier-donald-trump-wladimir-putin

    http://www.timesofisrael.com/german-jewish-community-welcomes-new-president-steinmeier/

    Der ‚Aufstieg zum Himmel‘ und das ‚Schauen Gottes‘ ist der eigentliche Sinn der Opferung Isaaks, weshalb eine enge Analogie zum Jakobstraum besteht: „Und ohne es zu wissen, liegt Jakob dort auf dem ‚ewen schetijah‘, auf dem Ursprung der Welt, dem Stein ‚ewen‘, aus dem die Welt entsteht. […] Dort ist der erste Punkt, von dem die Kristallisation der Welt ihren Ausgang nahm, dort ist der ‚reschith‘. An diesem Punkt beginnt die Welt, an diesem Punkt legt der Mensch sein Haupt nieder.“ Und: „Auf diesem Stein bringt, nach der Überlieferung, Abel sein Opfer, dort kommt er Gott näher. […] Von diesem Stein aus, sagt man, wird Henoch zu Gott in den Himmel genommen (1. Mose 5,22 EU). Auf diesem Stein, heißt es, wird Isaak, der verheißene Sohn, Gott dargebracht, und auf dem ‚ewen schetijah‘ ruht im Tempel, der Wohnung Gottes, das Allerheiligste.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Opferung_Isaaks

    Ja, Staatsschutz Wellstein, bald in der Budapester Straße 41 (Keren Hayesod) ???

    Lodern zum Himmel seh‘ ich die Flammen,
    Schauder ergreift mich, starr bleibt der Blick;
    Soll nicht des Himmels Macht all‘ euch verdammen,
    So gebt mir wieder mein höchstes Glück!
    Ach, teure Mutter, du sollst nicht sterben!
    Du meine Wonne! bleibe bei mir!
    Bald soll die Erde Feindesblut färben,
    Doch flieht dein Leben, sterb‘ ich mit dir!

    Gefällt mir

    • ‚ewen schetijah‘ auf dem Ursprung der Welt - also dem Judenpuff Jakobs says :

      Nahe Urfa und Haran in der heutigen Türkei liegt der Göbekli Tepe (deutsch: Nabelberg)-im sogenannten Kerngebiet des Ackerbaus-, der nach neuesten Erkenntnissen die älteste Tempelanlage der Welt enthält. Auf der Kuppe des kahlen Hügels standen einst dicht an dicht Heiligtümer, von denen der Archäologe Klaus Schmidt bereits vier ausgegraben hat. Die Standorte von sechzehn weiteren wurden mit Magnetometern ausfindig gemacht und sollen ebenfalls noch freigelegt werden. Nach den Vermutungen der Wissenschaftler sind die Tempel älter als alle menschlichen Dörfer überhaupt und sollen aus einer Zeit stammen, in der die Menschen sich noch nicht vom Ackerbau, sondern ausschließlich vom Jagen und Sammeln ernährten. Über die Religion, die dort ausgeübt wurde, ist noch nichts bekannt, gefunden wurde aber eine „Paradiesplakette“ mit der Abbildung eines Baumes und einer Schlange. Die angebeteten Götter scheinen sich auch von den Götzen der Sumerer zu unterscheiden. Vielleicht wussten diese Gläubigen noch von dem einzigen Gott, der die Menschen als Mann und Frau im Garten Eden erschaffen hat, bevor sich in der frühen Zivilisation die in der Bibel erwähnte Abkehr von Gott ausgebreitet hat.

      Das ist da wo Klaus Schmidt den Judenpuff Jakobs ausgegraben hat, den ihm die Engel auf der Jakobsleiter von Jahwe persönlich auf die Erde gebracht haben.

      Ursprünglich konnten sich die Menschen aber selber ficken wie Rudolf Steiner als „Anwalt für Deutschland“ herausgearbeitet hat. Das nennt man dann staatliche Selbstverwaltung“.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstverwaltung

      https://anthrowiki.at/Hermaphrodit

      Vgl. auch Häftlings-Selbstverwaltung in der BRD:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Lagergeld_(KZ)

      Gefällt mir

  4. Die Scheißjuden mahnen zur Eile. says :

    EU-Kommissionschef Juncker zweifelt, ob die von Deutschland geforderte Beteiligung des Internationalen Währungsfonds am griechischen Hilfsprogramm weiter sinnvoll ist. Athen wirft Finanzminister Schäuble vor, den Grexit zu wollen.

    Ja, wollen den die griechischen Judenschweine weiter erpressem ? Mal ist Schluß. Soll sich das Pack doch an Putin halten.

    Und der Scheißjude Dombrowskis mahnt zur Eile im Interesse seiner griechischen Scheißjuden.

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4245800,00.html

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/griechenland/juncker-skeptisch-bei-iwf-hilfen-fuer-griechenland-14874113.html

    Gefällt mir

  5. Hat sich Mahlers Industrieführer Piech von den Juden erpressen lassen ? says :

    Nicht Google, nicht Apple – sondern das bereits in Herzliya ansässige LG, das schon Kim Jong-Uns Raketen steuert.

    Mit der Partnerschaft zeigt der Konzern, dass er stärker auf eigene Produkte setzen will, statt sich auf Plattformen von Google und Apple zu stützen. Die beiden Unternehmen bieten Software an, mit der sich Smartphones an Infotainment-Systeme der Autos anschließen lassen und auch den Zugang zu diversen Online-Diensten bieten. Google baute zudem die nächste Android-Version Nougat so aus, dass sie auch als Betriebssystem der Bordcomputer dienen kann.

    http://lgtci.net

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/VW-entwickelt-Plattform-fuer-vernetzte-Autos-mit-LG-3258096.html

    Chef des Bundestagsausschusses zweifelt an Piëchs Aufklärungswillen.

    Ja, soll doch Piech mal aufklären wie die Judenbande Israels VW im Griff hat. Die Software-Angelegenheit diente nur zur Erpressung.

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Chef-des-Bundestagsausschusses-zweifelt-an-Piechs-Aufklaerungswillen-3622680.html

    Gefällt mir

  6. Wixen und wachsen says :

    Gefällt mir

  7. BRD-Juden schützen die BRD gegen unverschämte US-Juden. says :

    Es könnte auch sein, daß die Juden günstige Bedingungen für den offiziellen Einstieg bei VW haben wollten. Zumal doch die Juden sowieso die Schutzgelderpresser der BRD sind.

    Gegenüber der Staatsanwaltschaft soll Piëch erklärt haben, er habe Ende Februar 2015 von einem Informanten den Hinweis erhalten, dass VW ein großes Problem in den USA habe, weil das Unternehmen mit einer Software die Abgaswerte manipuliere. Hinweise darauf hätten die US-Behörden bereits an VW weitergeleitet. Laut einem vorherigen „Spiegel“-Bericht will Piëch Winterkorn Anfang März 2015 darauf angesprochen haben. Der habe versichert, ein solches Papier aus den USA existiere nicht.

    Auch vier weitere Personen hat Piëch nach eigenen Angaben im März 2015 unterrichtet: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh, den früheren IG-Metall-Chef Berthold Huber und Anteilseigner Wolfgang Porsche.

    Gefällt mir

    • Staatsschutz Wellstein, habe ich dir alles schon haarklein erklärt. says :

      http://www.zeit.de/1989/51/stasi-im-reisswolf/komplettansicht

      Osterloh war auch der Rechtsanwalt von Wolfgang Schnur anläßlich seines Approbationsverlustes oder wie das bei Advokaten heißt.

      Die Ankündigung des Amtsleiters Wolfgang Schwanitz, die „Eingliederung der Genossen ins zivile Leben ordnungsgemäß zu vollziehen“, mochte bei manchen den Tatendrang verschärft haben. Wenn die Hälfte der Mitarbeiter schon gehen mußte, dann wollte man sich vorher wenigstens noch von den Hauptverantwortlichen verabschieden. Die ganze Führungsriege, forderten die Stasi-Leute, sollte abtreten. Eine interne Opposition hatte sich hinter dem Wortführer Frank Osterloh formiert. Doch der neue Amtsleiter war der Forderung seiner Opponenten längst um Stunden zuvorgekommen. Er hatte das gesamte Kollegium abserviert, zehn weitere leitende Offiziere waren von ihren Aufgaben entbunden worden. Nur er selbst war geblieben. „Auch im Amt für Nationale Sicherheit“, so mußte er noch am Abend einräumen, „gibt es Stimmen, die für meinen Rücktritt sind.“

      Gefällt mir

  8. Die Judennutten vom Konto 1860 - VW finanziert die Rotlicht-Juden-Mafia Israels. says :

    Der VW-Porsche-Film über Judennutten in Israel verzögert sich. Industrieführer Piech und Schröder verweigern die Aussage.

    Gipfeltreffen in Putins Sauna :

    https://deutsch.rt.com/kurzclips/46309-vw-chef-mueller-putin-russland/

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/vw-abgasskandal/f-a-s-exklusiv-piech-verzoegert-den-vw-porsche-film-14873205.html

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Piech-wird-nicht-aussagen-article19698196.html

    Werden denn die Rechnungen für VW in Herzliya wegen den Mossadjudennutten in den Bordellen von Israel auch über das Konto 1860 gebucht ? Deutsche stehen doch auf Judennutten.

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Serviceclubs/Rotarier_Piech2.htm

    Der Vorsitzende eines Unternehmens ist verantwortlich dafür und weiß ganz genau, wie die Revision zu arbeiten hat. Wenn beispielsweise wie bei VW Prostituiertenrechnungen im Original auf das Konto 1860 gebucht werden, dann ist das im höchsten Maße kriminell. Ich weiß sehr genau, was ein Vorstandvorsitzender zu prüfen hat. Ich war als Chef der Salzgitter AG für die Revision verantwortlich. Herr Hartz ist vom Gericht in Braunschweig verurteilt worden ausdrücklich für seine „kriminelle Energie“, weil er das Konto 1860 nicht hat kontrollieren lassen. Er ist damit für etwas verurteilt worden, was er gar nicht zu verantworten hat. Verantwortlich für die Revision und für die Überprüfung auch dieses Kontos war der Vorstandsvorsitzende, Herr Piech.
    FOCUS hatte im Frühjahr 2006 darüber berichtet, dass Herr Piech schwer belastet worden war. Durch die Aussagen von Herrn Dr. Schuster bei seinem Verhör beim LKA [Beschuldigtenvernehmung von Dr. Schuster am 19. u. 20.12.2005]. Herr Piech hat sich danach bei der Staatsanwaltschaft in Braunschweig freiwillig gemeldet mit seinem Anwalt eventuell war Herr Prinz dabei und hat gesagt, dass das Konto 1860 tatsächlich nicht geprüft worden ist, weil es zu kleine Beträge waren. Dabei sind über dies Konto Millionenbeträge zum Schaden der Volkswagen AG in Rotlichtbereiche geflossen. Das erscheint zwar im Vergleich zum Umsatz von Volkswagen wenig. Das ist aber nicht die Bezugsgröße. Hier geht es um Vermögen einer Aktiengesellschaft in Millionenhöhe, das vorsätzlich veruntreut wurde. Die Aussage ist auch deswegen falsch, weil Konten auf denen Reise- und Bewirtungskosten verbucht werden, vornehmlich zu überprüfen sind. Die Gefahr des Betruges liegt hier immer auf der Hand. Das sieht man ja besonders in diesem Fall. Bei VW sind auf diese Weise Original-Bordellrechnungen auf das Konto 1860 gebucht worden. Und das über viele Jahre. Das ist ungeheuerlich. Es gab Leute bei VW, die gesagt haben, ich unterschreibe das nicht. Dann mussten es andere unterschreiben. Das war vorsätzlich kriminell. Herr Dr. Schuster hat bei seinem Verhör ausgesagt, das bei Skoda in der Tschechei derartige Bordellrechnungen nicht eingebucht worden sind. Bei VW in Deutschland war das möglich. Wenn das Konto 1860 nur einmal in den vielen Jahren pflichtgemäß und korrekt überprüft worden wäre, wäre der VW-Skandal sofort aufgeflogen.

    Es ist so ungeheuerlich, dass man ein solches kriminelles System in Deutschland sehen muss. Und dies kriminelle System konnte nur existieren, weil die Revision abgeschaltet wurde. Rechnungen für Bordelle, Schmuck und Parfüm wurden so von VW bezahlt. Solche schweren Betrügereien hätten sofort bei der Revision und bei Piech, dem zuständigen Vorstand gemeldet werden müssen. Dass dies nicht geschah und das auch noch vorsätzlich verhindert wurde, ist ein ungeheuerlicher Vorgang.

    http://www.luebeck-kunterbunt.de/Serviceclubs/Rotarier_Piech2.htm

    „Piech-Porsche-Betrugssystem“ – das paßt zum Judenstaat Israel.

    Die Goldenen Aktien der Juden (nach Horst Mahler) :

    https://anthrowiki.at/Goldene_Aktie

    Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: