Die SPD-Wähler erwarteten nicht, daß sie zu Millionären gemacht würden, so der Schulz im saarländischen Mettlach-Orscholz

Die SPD-Wähler erwarteten nicht, daß sie zu Millionären gemacht würden, so der Schulz im saarländischen Mettlach-Orscholz

Frage: Was oder Wer ist eigentlich der SPD-Wähler? Millionäre sind es jedenfalls nicht!

Die SPD-Wähler erwarteten nicht, daß sie zu Millionären gemacht würden, so der Schulz im saarländischen Mettlach-Orscholz

Frage: Was erwartet eigentlich „der“ SPD-Wähler? Klassenkampf oder HARTZ IV?

Selbst Agenda-Papst und Hells Angels Associate Gerhard Schröder, inzwischen respektable 73 Jahre alt und kein bißchen weise, bewarb weiterhin fleißig seine Agenda 2010 im BAYERNTALK.

SPD-Kanzlerkandidat mARTIN sCHULZ

Jetzt ist Schulz! Nicht wieder Karl Marx!

Inzwischen ist es bei der 25% Partei SPD angekommen, daß sie das Niveau der inzwischen 25% Partei Alternative für Deutschland erreicht haben. Zeit also darüber nachzdenken, ob das Alzheimer für Deutschland bedeutet.

Jetzt ist Schulz!

Erzbengel Gabriel mit jüdischen Vorfahren und Nazi-Vater war gestern

Die SPD gehört traditionell zu den Parteien als Durchlauferhitzer. Das SpitzenPERSONAL wird regelmäßig verschlissen wie in einer asiatischen Kampfhahn-Veranstaltung. Der toteste Hahn siegt.

Erzbengel Gabriel mit jüdischen Vorfahren und Nazi-Vater war gestern

Was kann der typische SPD-Wähler also von Schulz erwarten? Nun, die üblichen Märchen der Sozialdemokratie, die immer schon ein Verrat an der Arbeiterklasse war, und das zum Pogrom gemacht hat durch das Bad Godesberger Programm.

SPD Plakat zum GRUNDSATZPROGRAMM von Bad Godesberg im November 1959

 

Deckblatt einer Broschüre, die das Parteiprogramm GRUNDSATZPROGRAMM von Bad Godesberg im November 1959 enthält

 

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: