In der DDR war doch nicht alles so schlecht. Die mexikanische Trump-Mauer. Und Hitler?

In der DDR war doch nicht alles so schlecht. Die mexikanische Trump-Mauer. Und Hitler?

Bau der „Chinesischen Mauer“ entlang zu Mexiko

Zurzeit bleibt erst einmal fraglich, welches Unternehmen überhaupt dazu in der Lage ist, die benötigte Menge an Zement für den Bau der Trumpf-Mauer an der Grenze zu Mexiko zu produzieren. Voraussichtlich hat nur das mexikanische Unternehmen CEMEX (NYSE: CX) die erforderlichen Kapazitäten.

Jährlicher weltweiter CO2-Ausstoß aufgrund von Zementherstellung (1925–2000). CO2 durch Zementherstellung.

Nächstes Problem: die Herstellung von Zement setzt große Mengen an Kohlendioxid frei, bekannt als Klimakiller-Gas…

Zement wird heute in modernen Zementwerken in einem kontinuierlichen Prozeß aus überwiegend natürlichen Rohstoffen nach dem im Folgenden beschriebenen Trockenverfahren hergestellt. Dabei erreichen die Anlagen eine Leistung von 3.000 bis 10.000 Tonnen Klinker pro Tag.

Vorgänger des Trockenverfahrens waren Naß- und Halbnaßverfahren, bei denen die Rohstoffe im nassen Zustand vermahlen und gemischt wurden. Wegen des hohen Energieaufwands beim anschließenden Trocknen sind diese Verfahren heute jedoch in der Regel nicht mehr konkurrenzfähig.

Schema eines Zementwerkes

In Zementwerken werden die Rohmaterialien Kalkstein (als Quelle für Calciumoxid), Ton (für Siliciumdioxid und Aluminiumoxid), Sand (für Siliciumdioxid) und Eisenerz (Eisen(III)-oxid) gebrannt und anschließend unter Beimengung von Gips, der die Aushärtegeschwindigkeit verzögert, fein vermahlen.

Das dabei entstehende Rohmehl wird dann in einem Drehrohrofen bei Temperaturen von ca. 1.400–1.450 °C zu sogenanntem Klinker gebrannt, welcher dann in einem Kühler auf eine Temperatur von unter 200 °C heruntergekühlt wird.

Dabei wird das im Kalk gebundene Kohlendioxid freigesetzt – die nach der Verbrennung von fossilen Rohstoffen zweitgrößte CO2-Quelle.

Die entstehenden graubraunen Granalien werden anschließend in einer Kugelmühle zusammen mit Gips oder Anhydrit zum fertigen Produkt, dem Zement, vermahlen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

8 responses to “In der DDR war doch nicht alles so schlecht. Die mexikanische Trump-Mauer. Und Hitler?”

  1. Ari ben Schmitz - Malteser-Hilfsdienst says :

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/01/27/der-selbstmoerderische-selbst-hass-des-westens-europa-zerbroeckelt-wegen-emanzipierter-marxistisch-feministischer-roboterinnen-die-ihre-freiheit-gegen-islamische-sklaverei-tauschen-wollen/

    Und dann dieser Volksverblöder Anders Bruun Laursen, der einem mit seinem Christengeschwafel auf den Docht geht.

    Diese ganze Malteser- und Jesuitenbande Honigmanns hat doch ein Interesse, den Holocaust zu leugnen. Und das ist das einzig Gute an der Sache. Man sieht wieder einmal, welch zentraler Punkt der Holocaust ist. Auch Netanyahu meinte ja zurecht, daß die Deutschen unschuldig seien und die Palästinenser dafür verantwortlich sind. Er schaltet also voll auf Trump und Schmitz, diesen wahrhaften echten Deutschen, die Hitler, den Juden, emporgehoben haben.
    Und ich, der ich als Holo-Leugner von Keren Hayesod zum Israeli gemacht wurde, also das muß vertuscht werden – mit Hilfe des Staatschutzes von Ma’assen.

    Ich bin so stolz, mit Honigmann ins Jesuitenparadies Paraguay gefahren zu sein, wo wir den Jesuitenpapst hochleben ließen.

    http://www.nwzonline.de/varel/67-jaehriger-vareler-wegen-volksverhetzung-verurteilt_a_11,5,89129996.html

    Donald Trump foreign policy advisor Joseph Schmitz allegedly downplayed Holocaust horrors, bragged about firing Jewish staffers

    Ein Malteser prahlte damit, Trumps jüdische Staffer gefeuert zu haben. Ich finde zwar Malteser und Jesuiten scheiße, aber das finde ich gut.

    http://www.timesofisrael.com/trump-adviser-allegedly-bragged-about-firing-jews-from-pentagon-jobs/

    The Republican candidate faced backlash in July after tweeting an attack image of Hillary Clinton, with a Star of David graphic pulled from a neo-Nazi message board calling her the “Most Corrupt Candidate Ever!”

    http://www.nydailynews.com/news/politics/trump-star-david-tweet-neo-nazi-message-board-article-1.2697757

    http://www.nydailynews.com/news/politics/donald-trump-foreign-adviser-accused-anti-semitism-article-1.2757054

    Also wenn Schmitz sich jetzt auch noch als Jude herausstellen sollte, dann wäre ich ganz schön verwirrt.

    http://www.hebrewsurnames.com/SCHMITZ

    https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2005/pressemitteilung.50114.php

    Gefällt mir

  2. Honigmann, Schmitz und die Malteser leugnen den Holocaust. - Der Systemschutz greift ein. says :

    https://en.wikipedia.org/wiki/United_States_Merit_Systems_Protection_Board

    Boeselager hatte demnach in einer E-Mail an Freunde erklärt, man werfe ihm vor, zu liberal zu sein und die kirchliche Lehre nicht anzuerkennen; dies sei „unwahr und ungerecht“. Die Zeitschrift will aus Ordenskreisen erfahren haben, dass der Hintergrund eine Auseinandersetzung über die Verteilung von Kondomen in Afrika gewesen sei – in Boeselagers Zeit als Hilfskoordinator. Festing wies dies zurück; diese Angelegenheit sei bereits seit drei Jahren ausgeräumt.

    SCAHILL ALSO REPORTED IN HIS 2008 BOOK, BLACKWATER: THE RISE OF THE WORLD’S MOST POWERFUL MERCENARY ARMY, THAT ON HIS OFFICIAL BIOGRAPHY SCHMITZ PROUDLY LISTED HIS MEMBERSHIP IN THE SOVEREIGN MILITARY ORDER OF MALTA.

    http://europe.newsweek.com/donald-trump-joseph-e-schmitz-foreign-policy-pentagon-dod-germany-wrong-doing-439239?rm=eu

    https://www.malteser.de/ueber-die-malteser/who-is-who.html

    Schmitz ist außenpolitischer Berater von Trump.
    He was named one of Donald Trump’s foreign policy advisors for his 2016 presidential camp.

    Schmitz was also an adjunct professor of law at Georgetown University in the 1990s and founded his own firm, Joseph E. Schmitz, PLLC, in 2008.

    HE IS A MEMBER OF THE SOVEREIGN MILITARY ORDER OF MALTA AND A CO-AUTHOR OF THE BOOK, SHARIA: THE THREAT TO AMERICA.

    As Inspector General, Schmitz investigated involvement of the U.S. military in the sex trade in South Korea, Bosnia, and Kosovo.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Joseph_E._Schmitz

    Yes, General Joseph P. Schmitz, who is a top foreign policy advisor to Donald Trump, stands accused of anti-Semitism, by not one but two staffers at the Pentagon. But that’s not quite the whole story.

    In an official complaint presented to the Merit Systems Protection Board (MSPB), Daniel Meyer, a top official in the office of the Inspector General of the Intelligence Community, included statements made by a former Pentagon official that accused Schmitz of making anti-Semitic remarks and denying the Holocaust.

    http://forward.com/news/national/348275/yes-trump-adviser-was-accused-of-anti-semitism-but-thats-not-the-whole-stor/

    Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: