Count Down 2 Zero… 20. Januar Machtübernahme im White House of Washington D.C.

Trump USA

Der designierte US-Präsident Donald Trump startet am 20. Januar 2017

Einen Tag nach der Veröffentlichung eines US-Geheimdienstberichtes zu den russischen Hackerangriffen im Präsidentschaftswahlkampf hat der designierte US-Präsident Donald Trump Rußland-Kritiker als „Dummköpfe“ (fools) bezeichnet.

„Wir haben genügend Probleme rund um die Welt.“

U.S.-Geheimdienste hatten unter Führung des Juden James Clappergaul einen Untersuchungsbericht veröffentlicht, der zu dem Schluß kommt, der russische Präsident Wladimir Putin persönlich habe eine Kampagne zur Beeinflussung der US-Präsidentschaftswahl angeordnet.

Am Freitag hatten US-Geheimdienste unter der Führung des Juden James Clappergaul einen Untersuchungsbericht veröffentlicht, der zu dem Schluß kommt, der russische Präsident Wladimir Putin persönlich habe eine Kampagne zur Beeinflussung der US-Präsidentschaftswahl angeordnet.

Spionagechef der U.S.A. James Clappergaul, seine Familie war direkt nach dem Holocaust nach Amerika ausgewandert, um dort zunächst als Tellerwäscher in einem jüdischen Restaurant zu arbeiten und dann die Clappergaul Bank of New York City zu eröffnen. Sie wurden Millionäre nach nur einem Jahr!

Trump bestritt anschließend, daß die Hackerangriffe ihm zum Wahlsieg verholfen haben könnten.

Nach der Unterrichtung ließ er nicht erkennen, ob er seine Haltung geändert hat.

Stattdessen beschuldigte er die Demokraten erneut, die Vorwürfe hochzuspielen, um ihre Wahlniederlage zu beschönigen.

Am Samstag bestätigte Trump die Nominierung des ehemaligen US-Botschafters in Berlin, Dan Coats, als künftigen US-Geheimdienstkoordinator.

Am Samstag bestätigte Trump die Nominierung des ehemaligen US-Botschafters in Berlin, Dan Coats, als künftigen US-Geheimdienstkoordinator.

Coats habe das Expertenwissen und das klare Urteilsvermögen, die für den Posten notwendig seien, sagte der Republikaner.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: