Archive | 6. Januar 2017

Thomas Gottschalks treffende Analyse der deutschen Angst

Thomas Gottschalks treffende Analyse der deutschen Angst

Gewalt in der S-Bahn, Sorge um die Rente und die USA im Wandel:

Maybrit Illner holte zum großen 2016-Jahresrückblick aus. Moderator Thomas Gottschalk überraschte mit einer besonderen Beobachtung.

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende entgegen. Auch im deutschen TV-Talk-Betrieb. Und da 2016 aus politischer Sicht explosive Themen am Fließband produzierte, drängte sich eine Art Worst-of wohl förmlich auf.

Frank Plasberg legte am Montag vor, als er mit seinen Gästen das „Schockjahr 2016“ Revue passieren ließ.

  • Nun zog Maybrit Illner am Donnerstag nach. „Wut, Werte, Wahrheit – wie hat uns 2016 verändert?“, wollte sie von Show-Titan Thomas Gottschalk und Blogger Sascha Lobo wissen.

Maybrit Illner holte zum großen 2016-Jahresrückblick aus. Moderator Thomas Gottschalk überraschte mit einer besonderen Beobachtung.

Zunächst war bereits der Blick auf die (Dauer-)Gästeliste ein Déjà-vu. Weiterlesen …

Advertisements

Panikorchester HEUTE LIVE!!! US-Geheimdienstdirektor James Clapper: „Rußland eine existenzielle Bedrohung für die USA“

James Clapper

US-Geheimdienstdirektor James Clapper: „Putin gab den Befehl, die USA in 24 Stunden zu erobern und wie die Krim in das Russische Kaiserreich Putin zu annektieren!

US-Geheimdienstdirektor James Clapper:

„Putin gab den Befehl, die USA in 24 Stunden zu erobern und wie die Krim in das Russische Kaiserreich Putin zu annektieren!

  • Die US-Geheimdienste glauben trotz aller Skepsis von Donald Trump, daß Rußland hinter den Hackerangriffen steckt.
  • US-Geheimdienstdirektor James Clapper sprach in einer Befragung des US-Senats von zusätzlichen Hinweisen.
  • Abgehörte Gespräche sollen beweisen, „daß Rußland Trumps Sieg feierte.“

  • Zudem soll es Verbindungen zu Wikileaks geben.

Der nationale US-Geheimdienstdirektor James Clapper sieht weiter Russland als Urheber von Hackerangriffen im jüngsten US-Präsidentschaftswahlkampf. Moskau stelle eine „existenzielle Bedrohung für die USA“ dar, warnte er bei einer Anhörung vor einem Senatsgremium in Washington. „Ich glaube nicht, dass wir es jemals mit einer aggressiveren oder direkteren Kampagne zu tun hatten, die darauf ausgerichtet war, unsere Wahlen zu beeinflussen“, ergänzte er laut dem TV-Sender CNBC.

US-Geheimdienstdirektor James Clapper:

Wir stehen kurz vor dem Vierten Weltkrieg, wenn Putin zusammen mit Trump in der Welt regiert!

Wir müssen Israel vor der Ausrottung durch die Nazis in Deutschland beschützen und unsere Atomraketen mit Sonnenlicht schrubben!

Konkrete Beweise für seine Vorwürfe gegen Rußland nannte er nicht, doch läutete er eine neue Runde in der Konfrontation mit dem designierten Präsidenten Donald Trump ein.

Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: