Archive | 26. Dezember 2016

‚Google profiteert van Holocaustontkenning‘

GOOGLE Heeft de Holocaust echt plaatsgevonden?

  • Wie die vraag in het Engels invoert op Google, krijgt websites die de Holocaust ontkennen als topresultaat.
  • De zoekgigant wordt ervan beschuldigd te verdienen aan de ontkenning van de moord op zes miljoen joden tijdens de Tweede Wereldoorlog.

Een journalist van de Britse krant The Guardian ontdekte dat een artikel op de neonazistische website Stormfront bovenaan verschijnt op Google, als er in het Engels gezocht wordt op ‚heeft de Holocaust echt plaatsgevonden‘.

Sergei Brin: Jude

Het artikel van Stormfront, een site die werd opgericht door een voormalig leider van de Ku Klux Klan, voert tien redenen aan waarom de genocide die zes miljoen joden het leven kostte niet zou hebben plaatsgevonden.

Het derde en vierde zoekresultaat verwijzen naar een website en een YouTube-filmpje waarin de Holocaust wordt ontkend. Ook bij andere zoektermen, zoals ‚hebben donkere mensen kleinere hersens‘ en ‚zijn vrouwen slecht‘, komen links naar haatzaaiende sites het beste uit de bus.

Het stemt ons triest dat haatorganisaties nog steeds bestaan

– Google

Weiterlesen …

Advertisements

Anus Amri schoß offenbar Stunden vor Anschlag auf Lkw-Fahrer

Möglicher Anschlag mit Lastwagen auf Weihnachtsmarkt

Anus Amri schoß offenbar Stunden vor Anschlag auf Lkw-Fahrer

Bislang wurde vermutet, daß der polnische Lkw-Fahrer während des Weihnachtsmarkt-Attentats mit dem Täter kämpfte.

Doch laut einem Bericht ergab die Obduktion, das schon zuvor auf Lukasz U. geschossen wurde.

Der polnische Lkw-Fahrer Lukasz U., der nach dem Lastwagenanschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt tot auf dem Beifahrersitz gefunden wurde, hatte nach Bild-Informationen schon Stunden vor der Tat einen Kopfschuß erlitten. Weiterlesen …

Der Flüchtlingsausweis. Jeder Deutsche bekommt Ärger, wenn er keine Papiere hat, die Flüchtlinge kommen bewußt ohne Pässe

ARCHIV - ILLUSTRATION - Der Ankunftsnachweis, aufgenommen am 09.12.2015 in Berlin. Mittlerweile wurden mehr als 80 000 Flüchtlingsausweise ausgestellt. Foto: Michael Kappeler/dpa (zu dpa-Sommerserie Migration: «Mehr als 80 000 Flüchtlingsausweise ausgestellt» vom 26.07.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

Der Flüchtlingsausweis. Jeder Deutsche bekommt Ärger, wenn er keine Papiere hat, die Flüchtlinge kommen bewußt ohne Pässe

Ankunftsnachweis

Der IS-Attentäter Anus Amri hatte viele Namen, aber keinen Ausweis.

Deutsche werden dafür bestraft.

Weiterlesen …

Italien streitet über die Nennung der Polizisten-Namen

Fotografen und Kameramänner in Sesto San Giovanni bei Mailand am Ort, an dem der Attentäter von Berlin, Anis Amri, von der Polizei erschossen wurde

Fotografen und Kameramänner in Sesto San Giovanni bei Mailand am Ort, an dem der Attentäter von Berlin, Anis Amri, von der Polizei erschossen wurde

Italiens Regierung tut alles, um die Polizisten, die Anus Amri stellten, zu glorifizieren.

Viele Italiener sind empört. Das bringe doch die Beamten in Gefahr. Der Polizeichef verteidigt die Strategie.

Weiterlesen …

FAKEN NEWS SPECIAL „Jeden Tag vollgemüllt mit schlechten Nachrichten“

Schauspieler Sascha Hehn spart nicht an Kritik

Traumschiff-Kapitän Sascha Hehn spart nicht an Kritik

Schauspieler Sascha Hehn ist wütend – auf die Politik, die Kanzlerin, das Fernsehen. Man müsse schon Idealist sein bei der geringen Bezahlung – selbst am Hemd des Traumschiff-Kapitäns werde gespart.

Seit 1981 beschert die Fernsehserie „Das Traumschiff“ dem ZDF Traumquoten. Die 1998 in Dienst gestellte „Deutschland“ ist seit 15 Jahren ununterbrochen Ort der Handlung.

Schauspieler Sascha Hehn, 62, („Traumschiff“) kritisiert die Kanzlerin wegen ihrer Flüchtlingspolitik:

„Außer der Flüchtlingsgeschichte hat sie alles prima gemacht. Aber sie wird erst dann eine richtig große Politikerin werden, wenn sie auch Fehler eingestehen kann. Man kann doch sagen: Ich habe da einen Fehler gemacht“, sagte er der Welt am Sonntag.

Auch nach drei Jahrzehnten ist die Serie beim deutschen Publikum sehr beliebt. In alten Folgen – hier eine Aufnahme aus dem Jahr 1983 – kann man Sascha Hehn (r.) noch als jugendlich-charmanten Chef-Steward Victor bewundern. Heute ist der Frauenschwarm als Kapitän Victor Burger an Bord der „MS Deutschland“.

Politik finde er zunehmend unglaubwürdig, ihm fehle das Vertrauen. Weiterlesen …

#Breitscheidplatz Nach Anschlag von Berlin – Deutsche sprechen sich für mehr Überwachung aus

Bild zu Anis Amri, Berlin, Anschlag, Mailand, Italien

#Breitscheidplatz Nach Anschlag von Berlin – Deutsche sprechen sich für mehr Überwachung aus

Nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt ist die Mehrheit der Deutschen für zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen.

In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov für die Deutsche Presse-Agentur sprechen sich 73 Prozent für eine Aufstockung der Polizeikräfte aus.

Weiterlesen …

Anschlag in Berlin: Überwachungskameras filmten Anis #Amri in #Lyon

Bild zu Anis Amri

Aufnahmen von Überwachungskameras haben bestätigt, daß der Berliner Attentäter Anis Amri über Frankreich nach Italien reiste.

Der 24-jährige Tunesier wurde am Donnerstagnachmittag im Bahnhof Lyon Part-Dieu gefilmt, wie französische Ermittlerkreisen bestätigt wurde.

Anis Amri sei auf diesen Bildern allein unterwegs. Weiterlesen …

Der Fall Nemzow „Der Krieg ist zu uns gekommen“

Boris Nemzow: Er war einer der prominentesten Kritiker von Wladimir Putin.

Boris Nemzow: Er war einer der prominentesten Kritiker von Wladimir Putin.

Der Tod von Boris Nemzow schockiert Rußlands Opposition.

Sie vermuten die Drahtzieher des Anschlags im Umfeld des Kreml.

Denn die russische Staatspropaganda habe Gegner von Wladimir Putin für vogelfrei erklärt.

Der Leichnam von Nemzow wird weggetragen. Der 55-Jährige wurde durch vier...

Der Leichnam von Nemzow wird weggetragen. Der 55-Jährige wurde durch vier Schüsse in den Rücken getötet.

Noch in der Nacht eilten sie an den Tatort, die politischen Mitstreiter von Boris Nemzow. Viele von ihnen waren in den langen Jahren in der Gegnerschaft zu Wladimir Putin auch enge Freunde geworden. Michail Kassjanow, ehemaliger Premierminister, rang um Fassung. Ilja Jaschin, ein Straßenkämpfer Anfang 30, wischte sich mit der Hand die Tränen aus dem Gesicht. Weiterlesen …

„MI6 (Military Intelligence, Section 6)-Mitarbeiter Benjamin Bidder ist ein Lügner und Nachrichtenfälscher“

„Unser Jude in Moscow“, so FAKE NEWS CHEF Maaßen vom BND

Es ist ein unglaublicher Medienskandal: Benjamin Bidder, Journalist von Spiegel Online, greift bewußt zur dreisten offenen Lüge, um Nachrichten und Zeitgeschichte zu fälschen und Spiegel-Leser zu manipulieren:

„Panama Papers“

Der in Moskau stationierte Propagandamann des SPIEGELS nutzt die mediale Aufregung um die „Panama Papers“, um eine angebliche russische Invasion in der Ukraine zu erfinden, von der nicht einmal die Bundesregierung Kenntnis hat.

Das ist nicht nur ein offener Propagandaangriff auf die Wissenschaft, sondern auch auf die Realität, wie sie von den Menschen wahrgenommen wird.

Das ist offene Kriegshetze.

Weiterlesen …

„Es war ein Unfall“ Toter Putin-Berater Михаил Юрьевич Лесин

Putins Ex-Medienminister Michail Lesin, 2013

Putins Ex-Minister Michail Jurjewitsch Lessin -Михаил Юрьевич Лесин starb vor einem Jahr unter rätselhaften Umständen in einem US-Hotelzimmer. Wollte er überlaufen? Wurde er ermordet? Die amerikanischen Behörden glauben nun, die Antwort zu kennen.

Michail Lesin hatte eine ungewöhnliche Karriere hingelegt. Medienberater, Geschäftsmann, Kreml-Vertrauter.

Am 5. November 2015 wurde er in einem Washingtoner Hotel tot aufgefunden.

Erst jetzt haben die US-Behörden die Ermittlungen abgeschlossen. Todesursache: übermäßiger Alkoholkonsum.

Русский: НОВО-ОГАРЕВО. Путин с Министром по делам печати, телерадиовещания и средств массовых коммуникаций Михаилом Лесиным

Der 57jährige soll an einer „akuten Ethanolvergiftung“ gestorben sein, teilten das Washington Metropolitan Police Department und die Staatsanwaltschaft des Districts Columbia jetzt mit. Es habe sich um einen Unfall gehandelt.

Im Frühjahr hatten US-Behörden noch mitgeteilt, Lesin sei im Hotel erschlagen worden.

Der Gerichtsmediziner stellte eine „stumpfe Gewalteinwirkung auf den Kopf, mit zusätzlichen Verletzungen an Genick, Torso, oberen und unteren Extremitäten, die durch Stürze verursacht wurden, mit einer akuten Ethanolvergiftung“ fest.

Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: