Tschechischer Minister gibt Merkel Schuld an Lkw-Anschlag in Berlin

Gedenken der Opfer der Tragödie auf Berliner Weihnachtsmarkt

Tschechischer Minister gibt Merkel Schuld an Lkw-Anschlag in Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Flüchtlingspolitik sind für den jüngsten Anschlag in Berlin verantwortlich, wie der tschechische Finanzminister Andrej Babis via Facebook äußerte.

Für Migranten gibt es „keinen Raum“ in Europa. Darum müsse „die Migrationswelle“ gestoppt werden.

Finanzminister Andrej Babis: „Für Migranten gibt es keinen Raum in Europa. Darum muß die endlose Migrationswelle der Samenschleudern gestoppt werden.

„Leider trägt diese Politik die Verantwortung für diesen grausamen Akt“, so Babis. „Gerade sie hat die Migranten nach Deutschland und ganz Europa geholt, ohne Papiere, ohne zu wissen, wer sie tatsächlich sind. Das alles verwandelte sich in eine unkontrollierbare Welle.“

Die europäischen Spitzenpolitiker müßten doch nun endlich erkennen, daß diese Welle gestoppt werden muß.

Tschechien ist ein ständiger heftiger Kritiker der deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik.

Gleichmäßige Aufnahmequoten lehnte das Land immer wieder ab.

Am Abend des 19. Dezember 2016 ist ein Lkw mit hoher Geschwindigkeit in den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz gerast und mindestens zwölf Menschen getötet. Der Truck fuhr etwa 50 Meter durch die Besuchermenge. Der Attentäter konnte entkommen. Die Behörden gehen von einem Terroranschlag aus.

Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20161222313876632-tschechien-minister-merkel-schuld-lkw-anschlag/

Advertisements

Schlagwörter: , ,

One response to “Tschechischer Minister gibt Merkel Schuld an Lkw-Anschlag in Berlin”

  1. Komintern says :

    Polen etwa nicht. Es gibt doch diese „Komintern“ von Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn.

    Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: