#Breitscheidplatz Ariel Zurawski

Besitzer des Todes-Lkw von Berlin: Ich bürge für meinen Vetter

Besitzer des Todes-Lkw von Berlin: Ich bürge für meinen Vetter

Nach der Todesfahrt eines polnischen Lastwagens auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin hat der Besitzer des Lkw-Unternehmens am Montagabend erklärt, dass er seit dem Nachmittag keinen Kontakt mehr zu dem Fahrer habe.

„Ich weiß nicht, was mit ihm ist. Er ist mein Vetter, ich kenne ihn seit meiner Kindheit. Ich bürge für ihn“, sagte Ariel Zurawski.

Zamach w Berlinie. Ariel Żurawski dla WP: Najważniejsze dla mnie to znaleźć mojego kierowcę

To nie był mój kierowca. Dla mnie najważniejsze, to teraz znaleźć mojego kierowcę – mówi WP Ariel Żurawski, właściciel firmy transportowej, do której należała ciężarówka biorąca udział w zamachu terrorystycznym w Berlinie. W trakcie rozmowy dowiedział się o znalezieniu ciała w ciężarówce. Podejrzewa, że to ciało jego kierowcy.

Jak dodał, jego kierowca nie odbiera od kilku godzin telefonu. Żurawski od czasu informacji o zamachu w Berlinie próbował się do niego bezskutecznie dodzwonić.

– Moja żona mówi, że w kabinie znaleziono ciało. Z tego co mówią, to jest mój kierowca. To mój kuzyn. Proszę wybaczyć. Nie mogę teraz rozmawiać – mówił nam Ariel Żurawski.

twierdził także, że ręczy za swojego kierowcę. Dodał, że on nigdy nie był by w stanie zrobić czegoś takiego.

Obawy polskiego przedsiębiorcy się potwierdziły. Agencja Reuters tuż przed północą podała, że w ciężarówce znaleziono ciało Polaka. Wiadomo też już, że za kierownicą nie siedział nikt z polskiej firmy.

W Berlinie wieczorem doszło do zamachu terrorystycznego, w którym zginęło co najmniej 9 osób. W tłum kupujących na bożonarodzeniowym jarmarku wjechała polska ciężarówka.

Należała ona do firmy z Gryfina Ariel Żurawski Usługi Transportowe.

Przewoziła stalowe pręty.

W środku ciężarówki były konstrukcje stalowe. Mało prawdopodobne, by ktoś chciał je ukraść. Żurawski dodał, że z kierowcą nie ma kontaktu.

Firma istnieje od 2005 r. Jak czytamy na jej stronie, świadczy usługi transportowe głównie na rynku niemieckim, włoskim i skandynawskim.

Der Coup in Berlin. Ariel Zurawski für WP: Das Wichtigste für mich mein Fahrer zu finden

Es war nicht mein Fahrer. Für mich ist das Wichtigste, was jetzt mein Fahrer zu finden ist – sagt HR Ariel Zurawski, Inhaber eines Transportunternehmens, die den LKW die Teilnahme an einem Terroranschlag in Berlin gehört. Während des Gesprächs er über Körper gelernt wurde im LKW gefunden. Er vermutet, dass der Körper seines Fahrers.

Er fügte hinzu, dass der Fahrer nicht ein paar Stunden des Telefons erhält. Zurawski da Informationen über den Angriff in Berlin versucht, ihn zu durchkommen, ohne Erfolg.

– Meine Frau sagt, dass in der Kabine Leiche gefunden wurde. Von dem, was sie sagen, ist dies mein Fahrer. Das ist mein Cousin. Bitte verzeihen Sie mir. Ich kann jetzt nicht reden – sagte uns Ariel Zurawski.

Auch behauptete er, daß für seinen Fahrer bürgt. Er fügte hinzu, daß er nie in der Lage gewesen, so etwas zu tun.

Die Angst vor polnischen Unternehmer wurden bestätigt. Reuters kurz vor Mitternacht, berichtete, daß der LKW den Körper eines Pole gefunden wurde. Wir wissen auch jetzt, daß das Rad nicht mit einem polnischen Unternehmen nicht sitzen.

In Berlin am Abend gab es einen Terroranschlag, der mindestens neun Menschen getötet. In der Menge der Käufer auf dem Weihnachtsmarkt eingegeben LKW Polen.

Es gehörte zu den Unternehmen der Gryfina Ariel Zurawski Transport Services.

Der Transport von Stahlstäben.

Im Inneren des LKW waren Stahlkonstruktionen. Es ist unwahrscheinlich, dass jemand würde sie stehlen. Zurawski fügte hinzu, dass der Fahrer keinen Kontakt hat.

Das Unternehmen hat seit 2005 existiert, wie wir auf ihrer Website zu lesen, die Transportdienstleistungen in erster Linie auf dem deutschen, italienischen und skandinavischen bietet.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: