BND: „Islamist darf weiter Pornos drehen“

BND: „Islamist darf weiter Pornos drehen“

Maaßen stellte sich vor die Verfassung:

„Das Grundgesetz schützt die freie Entfaltung der Persönlichkeit. Der Islamist überzeugt als Quereinsteiger durch seine künstlerische Arbeit mit dem Geschlechtsteil.“

Merkel habe vom BND bereits Qualitatsvideos zur näheren Augenscheinnahme bestellt. Bei der nächsten Ministerrunde wollen die Damen und Herren der Regierung entscheiden, noch mehr Querdenker in den öffentlichen Geschlechtsverkehr einzustellen.

Advertisements

3 responses to “BND: „Islamist darf weiter Pornos drehen“”

  1. Das Räderwerk, also die Ofanim des Merkava von Ma'assen/Jecheskel. (Unter die Räder des BfV) says :

    Auch Ma’ssen hatte eine göttliche Eingebung wie er und seine Firma aus dem öffentlichen Gerede herauskommt, Naziorganisationen unterstützt und gegründet zu haben.

    „Ihr habt mich jetzt, aber der Plan geht weiter.“

    Mahmoud hielt sich im Jahr 2014, als M. angeblich konvertierte, zunächst in türkischer Haft und anschließend in Syrien auf.

    Auf Nachfrage zu seiner „Eingebung“ erklärte der 51-Jährige gegenüber den Ermittlern, dass er nicht verrückt sei. Zudem sagte er aus, Allah habe gewollt, dass er Informationen aus dem BfV an Islamisten verrate und dass er nach „Sham“, also Syrien gehe wolle, wenn er freikomme. Im weiteren Verlauf der Vernehmung erklärte er, er habe „seinen Brüdern“ helfen wollen, es gebe einen großen Plan zur Unterwanderung des BfV. M. erklärte, er sei nur ein Teil eines Räderwerks, Allah habe sich den Plan ausgedacht: „Ihr habt mich jetzt, aber der Plan geht weiter.“

    https://www.tagesschau.de/ausland/islamist-verfassungsschutz-107.html

    Al-Sham, endonym of the region bordering the eastern Mediterranean Sea, usually known as the Levant or the region of Syria: Syria, Lebanon, Palestine, Israel, Jordan, Cyprus and the Turkish Hatay Province.

    Al-Sham ist die gesamte Levanthe, also die Provinz Syrien des Osmanischen Reiches von Sultan Erdogan. Dazu gehört auch Israel. So, und nun weißt du worum es geht.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Syria_(region)

    Gefällt mir

    • Schlau Meir says :

      Wichtiger Hinweis vom FRiEDMAN FORUM JERUZALEM

      Nasi steht für:
      – Nasi (Titel), hebräischer Titel eines Fürsten oder hohen Staatsbeamten
      – gekochter Reis im Indonesischen, siehe Nasi Goreng

      Nasi ist der Vorname von:
      Nasi Paikidse, deutsche Transkription von Nazi Paikidze (* 1993), georgisch-amerikanische Schachmeisterin

      Nasi ist der Familienname folgender Personen:
      Gracia Nasi (1510–1569), portugiesische Mäzenin
      Guglielmo Nasi (1879–1971), italienischer General
      Jehuda ha-Nasi (um 165–217), jüdischer Gelehrter
      Joseph Nasi (1524–1579), jüdischer Bankier und Politiker

      Siehe auch:
      Naschi, regierungstreue Jugendorganisation in Rußland
      – Näsi
      – Nassi

      Nasi (נָשִׂיא) ist ein hebräischer Ausdruck, der in etwa Fürst bedeutet. Er bezeichnet einen Mann, der neben Gott als Obrigkeit genannt wird (2 Mos 22,27 EU: „Du sollst Gott nicht verächtlich machen und den Fürsten deines Volkes nicht verfluchen.“), aber auch im Plural die Stammesfürsten/-väter der Israeliten (vgl. 2 Mos 35,27 EU).
      Im Altertum bezeichnete Nasi den Vorsitzenden des Sanhedrin, auch als Hoher Rat bekannt. Einige Personen der jüdischen Geschichte tragen den Titel als Beinamen, z. B. Jehuda ha-Nasi und galten als Weise.
      Im Neuhebräischen bezeichnet der Ausdruck einen demokratisch gewählten Staatspräsidenten.

      Der Sanhedrin (סנהדרין) oder Hohe Rat war lange Zeit die oberste jüdische religiöse und politische Instanz und gleichzeitig das oberste Gericht. Der hebräische Name ist vom griechischen συνέδριον Synhedrion (Versammlung, Rat) abgeleitet.

      Am 23. August 1806 wurde unter Napoléon I. eine „Großer Sanhedrin“ genannte Versammlung von 71 jüdischen Notabeln, darunter Rabbiner unter Vorsitz von David Sinzheim und Laien unter dem Sprecher Abraham Furtado einberufen.[7] Sie sollten auf Basis von Halacha und Tanach Antworten auf Fragen zum Verhältnis von jüdischem und staatlichem Recht finden. Aus ihr ging das heutige Consistoire central israélite hervor.

      The Grand Sanhedrin was a Jewish high court convened in Europe by Napoleon I to give legal sanction to the principles expressed by the Assembly of Notables in answer to the twelve questions submitted to it by the government.[1] The name was chosen to imply that the Grand Sanhedrin had the authority of the original Sanhedrin that had been the main legislative and judicial body of the Jewish people in classical and late antiquity.

      Gefällt mir

      • путин-югенд says :

        Das erinnert mich an die Nashi-Birne, die chinesische Birne der Sinim, aber auch an Israel beteinu all over the world.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Nashi-Birne

        Naschi (russisch Наши, transkribiert Naši; zu deutsch: „Die Unseren“) bzw. Nashi war eine von der russischen Staatsführung 2005 gegründete Jugendorganisation. Anfang 2008 verfügte sie über etwa 100.000 Mitglieder.

        Als Ziel der Organisation galt die Unterstützung des politischen Kurses der Partei Einiges Russland von Präsident Wladimir Putin und Regierungschef Dmitri Medwedew. Sie war trotzdem kein offiziell anerkannter Jugendverband von Partei oder Regierung.
        Gegner der Organisation bezeichnen diese in Anlehnung an die Hitler-Jugend des Dritten Reichs mit dem deutschen Wort Putin-Jugend (russisch путин-югенд) und deren Mitglieder in Anlehnung an die Faschisten als Naschisten (нашисты).

        https://de.wikipedia.org/wiki/Naschi

        Naschi korrespondiert wohl mit chofschi:

        Lihjot am chofschi be-arzenu –
        Erez Zion wi-jruschalajim.

        The Grand Sanhedrin was a Jewish high court – also ein jüdisches Hochgericht:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Hochgericht

        Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: