Merkels ordentlicher Schluck aus der Pulle: die Machtergreifung der geborenen FDJ-Kommunistin mit 0,9% Startkapital: „Geht alles…“

Die Jüdin (Mutter Jüdin Jentzsch)  Angela Dorothea Kasner (Foto inmitten der vormilitärischen Gesellschaft für Sport und Technik der DDR) hat sich immer schon stromlinienförmig angepaßt für die Kommunistische Weltrevolution des Internationalen Judentums.

Jentzsch – vergleiche auch Genscher – Jentzscher

Jentzsch – vergleiche auch Genscher – Jentzscher

Jentzsch – vergleiche auch Genscher – Jentzscher

Immerhin hieß ihr Großvater väterlicherseits ursprünglich Ludwik Kazmierczak und stammte aus Posen. Wie die „Gazeta Wyborcza“ nun enthüllte, kämpfte eben jener Großvater im Ersten Weltkrieg vermutlich sogar gegen das Deutsche Kaiserreich.

Als Beweis hierfür dient ein Foto, das Zygmunt Rychlicki, ein 79-jähriger polnischer Verwandter der Kanzlerin, ausgrub. Das Bild zeigt Merkels Großvater gemeinsam mit seiner Frau Margarethe vermutlich im Jahr 1919 oder 1920.

Dabei trägt Ludwig Kazmierczak mit stolz verschränkten Armen die Uniform der sogenannten Haller-Armee – einer Einheit von Polen, die in der französischen Armee gegen die Deutschen eingesetzt wurde.

Quelle: Die Wurzeln der Aniela Kazmierczak. Merkels Opa kämpfte gegen Deutsche

Merkels ordentlicher Schluck aus der Pulle: die Machtergreifung der geborenen FDJ-Kommunistin mit 0,9% Startkapital: „Geht alles…“

Der (andere) Großvater von Frau Merkel, Willi Jentzsch, soll 1886 in Wolfen bei Bitterfeld geboren worden sein und die Jentzschs waren dort eine alteingesessene Familie …

Quelle: Germanisches Ahnenerbe

Das typische jüdische Gesicht einer Anne Frank – oben links das ausdruckslose Gesicht einer zu Emotionen unfähigen Jüdin aus dem Stamme COHEN… Die Augen blicken leicht schräg und täuschen ein Lächeln vor… Doch die Lippen sind verbissen nach der Jagd auf die Millionen U.S. Dollars!!!

Merkels ordentlicher Schluck aus der Pulle: die Machtergreifung der geborenen FDJ-Kommunistin mit 0,9% Startkapital: „Geht alles…“

Das typische jüdische Gesicht einer Anne Frank – oben links das ausdruckslose Gesicht einer zu Emotionen unfähigen Jüdin aus dem Stamme COHEN…

Die Tochter des jüdischen Kaufmanns Frank, der das jüdische Geliermittel OPEKTA verschacherte und Milliardär wurde, schaut ebenfalls ausdruckslos in die Gegend nach nirgendwo.

KHAN ZARIN von DOITCH-LAND… Angela Jentsch-Kasmirsak war in der DDR kommunistischer Kader und Zuträger für das Ministerium für Staatssicherheit und erstellte Dossiers über ihre Kameraden!

Hakennase. Störrisches, schwarzes EskeNAZI-Haar, abstehende Ohren: Annelies Marie „Anne“ Frank.

Annelies Marie „Anne“ Frank (* 12. Juni 1929 in Frankfurt am Main als Anneliese Marie Frank; † Februar oder Anfang März 1945 im KZ Bergen-Belsen) war ein jüdisches deutsches Mädchen, das 1934 mit seinen Eltern und seiner Schwester Margot in die Niederlande auswanderte, um der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu entgehen, und kurz vor dem Kriegsende dem nationalsozialistischen Holocaust zum Opfer fiel. In den Niederlanden hatte sie ab Juli 1942 mit ihrer Familie in einem versteckten Hinterhaus in Amsterdam gelebt. In diesem Versteck hielt Anne Frank ihre Erlebnisse und Gedanken in einem Tagebuch fest, das nach dem Krieg als Tagebuch der Anne Frank von ihrem Vater Otto Frank veröffentlicht wurde.

Das Tagebuch der Anne Frank gilt als ein historisches Dokument aus der Zeit des Holocaust und die Autorin Anne Frank als Symbolfigur gegen die Unmenschlichkeit des Völkermordes in der Zeit des Nationalsozialismus.

Originaltext aus der Quelle doitchsprachige Wikipedia

Beerdigt: April 1945, KZ Bergen-Belsen, Deutschland

Wieso erst 2 Monate unter 6 Millionen Aschetoten aufgespürt und dann beerdigt? Logik ungenügend?

Der Vater von Anne Frank: Otto Heinrich „Pim“ Frank

Eltern: Otto Heinrich Frank, Edith Frank-Holländer

Vergleiche auch den Präsidenten Frankreichs, den Juden und Knecht des Grand Orient de France (GOdF), François Gérard Georges Nicolas Hollande!

Die Tochter des jüdischen Kaufmanns Frank, der das Geliermittel OPEKTA verschacherte und Milliardär wurde!

Erich Elias, ein Freund von Robert Feix, vermittelte seinem Schwager Otto Frank 1933 das Angebot, für die deutsche Opekta eine niederländische Auslandsvertretung „Nederlandsche Opekta“ in Amsterdam aufzubauen. Diese Vertretung sollte das Geschäft in den Niederlanden ausbauen. Frank nahm dieses Angebot an. Er ging zunächst allein nach Amsterdam, um eine Wohnmöglichkeit für seine Familie zu finden und Voraussetzungen für das Unternehmen zu klären. Im Februar 1934 kamen seine Frau Edith und die beiden Töchter nach.

Otto Franks Vater Michael stammte aus Landau in der Pfalz, der Stammbaum seiner Mutter Alice Stern läßt sich in Frankfurter Registern bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen.

Otto Frank besuchte das Lessing-Gymnasium in Frankfurt und machte 1908 sein Abitur. Er diente von Mitte 1915 bis Ende des Ersten Weltkriegs an der Westfront. Zuletzt war er Offiziersanwärter beim Lichtmeßtrupp 172. Er war Träger des Eisernen Kreuzes.

Otto und Edith Frank-Holländer heirateten am 12. Mai 1925. Edith zog aus ihrem Elternhaus aus und wohnte mit Otto zunächst in seinem Elternhaus am Beethovenplatz in Frankfurt. Nach der Geburt der Tochter Margot im Jahr 1926 bezog die Familie Mitte 1927 eine Mietwohnung am Frankfurter Marbachweg 307. Dort wohnten sie bis 1933/34. Im Jahr 1929 kam die zweite Tochter Anne zur Welt.

Nach der Machtergreifung des NS-Regimes zog er mit seiner Familie nach Amsterdam, auch weil er in Deutschland Repressalien wegen seines Jüdisch-Seins befürchtete.

Originaltext aus der Quelle doitchsprachige Wikipedia

Rechts neben ihr steht ein „arisches“ jüdisches Mädchen mit Scheitel und Leni Riefenstahl-Outifit… Zweite Reihe, Mitte, leicht verdeckt: Angela Kasner 1971 mit ihren Schulfreunden aus der 10. Klasse der Polytechnischen Oberschule Templin

Die Augen blicken leicht schräg und täuschen ein Lächeln vor… Doch die Lippen sind verbissen nach der Jagd auf die Millionen U.S. Dollars!!!

Hier signalisiert die Schülerin der 10. Klasse der Polytechnischen Oberschule Templin bereits ihren Willen zur Machtergreifung in der Reichshauptstadt Berlin:

„Das Schema von Adolf Hitler habe ich mit den Methoden der Physik nach ihren Gesetzen untersucht. Ich muß sagen: das hat mich mit 16 Jahren echt umgehauen. Ich verbesserte das jüdsche Konzept der Weltherrschaft um einige Fehler. Die Architekten in New York haben damals einiges übersehen!“

Neues aus der Familiengeschichte der Kanzlerin Frau MERKEL, geborene KASNER,
in der Süddeutschen Zeitung:

–> http://www.sueddeutsche.de/politik/familiegeschichte-der-kanzlerin-merkel-hat-polnische-wurzeln-1.1623363
Quelle ist wohl folgende neue Biographie:
„Die Kanzlerin und ihre Welt“
von Stefan Kornelius (Autor)
ISBN: 978-3-455-50291-6

Zitat:
„Vor Kasner war Kazmierczak: Einer neuen Biografie über die Kanzlerin
zufolge stammt Merkels Großvater Ludwig Kazmierczak aus Posen.
Erst 1930 entschied sich die Familie, ihren Namen auf Merkels Mädchennamen Kasner
eindeutschen zu lassen.“

Vermutlich ist folgende Person Ihr Großvater KASNER (Kazmierczak) in Berlin:
1929:
Ludwig Kazmierczak, Pol. Ob. Wachtmstr. Reinikendorf, Waldstrasse 9.

nach der Namensänderung noch gleiche Adresse:
1931:
Kasner, Ludwig, Pol. Ob. Wachtmstr. Reinikendorf, Waldstrasse 9

1943:
Kasner, Ludwig, Hauptwachtmstr. d. Sch., Pankow, Retzbacher Weg 79

Jede Menge Familien Kaźmierczak in der Stadt Posen, auf den Meldekarteien der Stadt Posen:
http://szukajwarchiwach.pl/53/474/0/19.3/14593#tabSkany

Also wer an den Stammbaum der Frau MERKEL anschlissen möchte,
muss umdenken, Ihr Großvater väterlicherseits hieß laut dem Artikel ursprünglich Ludwig Kazmierczak.

Viele Grüße
Juergen

Quelle: Germanisches Ahnenerbe

Advertisements

7 responses to “Merkels ordentlicher Schluck aus der Pulle: die Machtergreifung der geborenen FDJ-Kommunistin mit 0,9% Startkapital: „Geht alles…“”

  1. Schantal Schibulski says :

    Und auf dem Bild oben klatschte neben „Mutti“ damals schon begeistert Ede Stoiber? 😎

    Gefällt mir

  2. Schachern bis der Kuli kommt says :

    Gefällt mir

  3. Trump heißt Bürgerkrieg, und das hätte die AfD gerne. says :

    Das ist bla bla, so würde auch ein V-Mann agieren. Aber was sagst du denn zu Seehofer und der CSU ?

    Alarmiert reagierte auch der CDU-Innenpolitiker Armin Schuster. „Diese Zerstrittenheit der Union ist brandgefährlich und völlig unnötig“, sagte er. Die Parteivorsitzenden hätten das Thema längst gelöst haben können, ihre Positionen lägen tatsächlich gar nicht weit auseinander. Der Innenexperte schlug als Modell „einen periodisch festzulegenden atmenden Richtwert“ vor, der gleichzeitig Deutschlands hohe Aufnahmebereitschaft, aber auch die Grenzen der Integrationsfähigkeit symbolisiert.

    Grünen-Chefin Simone Peter warf Seehofer vor, er mache sich zum „Vasallen der AfD“ und trage zur weiteren Spaltung der Gesellschaft bei.

    Dass Seehofer mit Populisten wenig Berührungsängste hat, zeigte er schon mit verschiedenen internationalen Treffen. So hatte er sich mehrfach mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán getroffen. Jetzt hat er den künftigen US-Präsidenten Donald Trump nach Bayern eingeladen. Regierungskreisen zufolge hatte er Trump nach dessen Wahlsieg schriftlich gratuliert und betont, er sei „jederzeit im Freistaat Bayern willkommen“.

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/berlin/obergrenze-fuer-fluechtlinge-horst-seehofer-droht-angela-merkel-mit-bruch-aid-1.6419928

    Wie sich doch die Bilder gleichen … Erbärmliches Zionistenpack :

    Ja, das hätte Zionist Bosbach gerne:

    http://www.huffingtonpost.de/sebastian-sigler/afd-cdu-wahlen_b_12453926.html

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-11/zdf-politbarometer-angela-merkel-cdu-kandidatur-positiv

    Gefällt mir

    • Schlau Meir says :

      In Doitch-Land haben Wahlen ihren Wert völlig eingebüßt nach der Machtergreifung der Nazikolonnen Merkels.

      Wie werden nur noch simuliert, um das Sklavenvölkchen DEUTSCH bei Champagnerlaune zu halten. Nächste Woche gibt es nämlich eine neue Dosis HARTZ IV. Dann sind wieder alle dankbar, daß Mutti für sie sorgt.

      Gefällt mir

    • Schlau Meir says :

      Der Tag wird kommen, dann wird diese Aniela für ihren Verrat an die Heimat und an den Russen büßen.

      Die Peitschen stehen bereit.

      Eine Eliteeinheit von Sadisten wird täglich trainiert für das moderne Schauspiel der Jeanne d’Arc an der Spree!

      Zum Besuch auf den Logenplätzen haben sich die Nachtwölfe unter der Leitung des Chirurgen bereits angekündigt. Auf Wunsch führt er direkt vor Ort die Obduktion der Leiche durch.

      Gefällt mir

    • Schlau Meir says :

      Bürgerkrieg in Amerika? Das macht exklusiv die CIA. 9/11 usw.

      Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: