#PresidentTrump

#PresidentTrump

Ein neues Zeitalter hat begonnen.

#PresidentTrump

Für Merkel das schwärzeste Kapitel in ihrem rabenschwarzen CDU-Leben!

Für Merkel das schwärzeste Kapitel in ihrem rabenschwarzen CDU-Leben!

Besonders ruhig blieb es in der Wahlnacht bei den Anhängern der Demokraten. Viel Spott im Internet ernteten sie für das Lied „Don’t stop believing“, das beim Auftritt von Podesta ertönte. Tausende Posts mit dem Hashtag „#ImStillWithHer“ machten daraufhin die Runde.

Donald Trump mit Frau Melania

Trump mit Ehefrau Melania bei der Stimmabgabe

Bereits zuvor hatten die Anwälte des Multimilliardärs Klage gegen den Wahlverlauf in Clark County im Bundesstaat Nevada eingereicht, weil die Wahllokale für das „Early Voting“ dort zu lange offen gehalten hätten. Ein Sprecher des Countys wies das zurück: Man habe lediglich bereits wartenden Menschen nach Ende der Öffnungszeitgen eine Stimmabgabe ermöglicht, was laut Gesetz so vorgesehen ist. Wenig später wies die zuständige Richterin erste einstweilige Verfügungen zurück, spielte den Ball aber endgültig auf die Ebene des Bundesstaates Nevada weiter. Trumps Anwälte können nach dem Wahlsieg nun aber ihre Anstrengungen ruhen lassen.

Advertisements

10 responses to “#PresidentTrump”

  1. Weißt du was du sagst ? says :

    PresidentTrump
    Für Merkel das schwärzeste Kapitel in ihrem rabenschwarzen CDU-Leben!

    Die dreckige Judenh*re Merkel treibt doch mit ihrem Juden-BND alles dahin. Das ist Pegida, Putin, Bachmann, Ma’assen …

    https://www.facebook.com/The-Jewish-Tea-Party-of-Israel-162649510451860/?_fb_noscript=1

    https://www.jacobinmag.com/2016/03/tea-party-donald-trump-ted-cruz/

    Gefällt mir

    • Schlau Meir says :

      Hoffen wir alle, daß Merkel einen gnädigen Tod findet. Der passende SHAErF-Richter wartet bereits im Volksgerichtshof.

      „Frau Merkel, nach Plötzensee, aber plötzlich!“, so der SHAErF-Richter.

      Die Deutsche Geschichte hat den Vorteil, daß sie aus der Zeit des Hitlerdeutschlands viele, hübsche Bildvorlagen liefert (nur als Symbolphotographie natürlich, denn „wir alle“ sollten uns von jeglicher Gewalt lossagen).

      Gefällt mir

  2. Ma'assen, das Juden***, unterstützt seine Judenv'tzen. says :

    Trump ist doch der Abschaum der Judenschl’mpe Sarah Palin, diese Tea Party V’tze und Kumpan der BND-unterstützten Dreckv’tze Storch, AfD-V’tze.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-bekommt-hilfe-von-sarah-palin-a-1072880.html

    Gefällt mir

    • Schlau Meir says :

      Für Amerika beginnt das Zeitalter des „reinen Tisch Machens“. Möchte noch jemand einen Keks bzw. Obama?

      Gefällt mir

      • Ich biete mich gerne als Henker für dieses Pack an. (auch tranchieren von Judenweibern) says :

        Wer soll von dieser Israelbande reinen Tisch machen ?

        http://forward.com/news/344815/will-mike-pence-give-donald-trump-a-pro-israel-boost/

        „Hoffen wir alle, daß Merkel einen gnädigen Tod findet. Der passende SHAErF-Richter wartet bereits im Volksgerichtshof.“

        Wer sollte denn das sein ? Ob Tea Party, AfD, Pegida oder sonstwas, es sind doch alles Judenknechte.

        Gefällt mir

        • Schlau Meir says :

          In jedem steckt ein Menschenfresser. Das zeigt sich in Sibirien, wenn das Thermometer von minus 45 auf minus 50 Grad fällt. Ein Buch über Stalins Gulags behandelt dieses Phänomen der wenigen Grade Temperaturunterschied in ihrer Wirkung auf den Mensch als Roman, der wohl gleichfalls als Hörspiel vorliegt.

          Was lernen wir daraus? 1.) Ohne Stalin wären wir noch dümmer als wir ohnehin sind. 2.) Moral und Ethik funktionieren nur bedingt. Sobald die Natur das Zepter schwingt, wird sich selbst jeder der Nächste.

          Verhaltensforschung und Naturkunde haben zusammen einen bestechenden Vorteil: sie lügen nicht. In anderen Worten irrt Albert Pike, wenn er sein Hauptbuch Moral and Dogma nennt. Das Judentum (für Nicht-Juden Satanismus) gründet sich auf dem Ritualblutopferkult, der sich somit mit der Todesstrafe deckt. Geburt und Tod gehören notwendigerweise zu den Eckpunkten der Existenz des Menschen.

          Gefällt mir

        • Schlau Meir says :

          Natürlich kommen dafür ausschließlich „verfassungsgemäß autorisierte Amtspersonen“ in Betracht.

          Jede andere Formulierung führt zwangsläufig zur strafrechtlichen Verurteilung durch einen bestellten Richter „am“ Amtsgericht.

          Gefällt mir

        • Schlau Meir says :

          An Jüdinnen scheitern viele Männer, sogar Juden. Siehe Fritz Haber und Adolf Hitler, oder Otto Weininger. Allerdings verdanken sie ihre Stellung im Judentum der Tatsache, daß der Vater immer ungewiß ist (Pater semper incertas). Das liegt an der Eigenschaft der Männer, selbst dem Rudelbumsen zugeneigt zu sein.

          Zum anderen gehört die Matrilinearität zur Selbstdefinition des Judentums.

          Da die Gene selbst zur Dummheit als stabilem Isotop des Menschseins diktieren, garantiert das Judenweib einen gewissen Mindeststandard der Intelligenz.

          Gefällt mir

        • Einfach irre. says :

          In jedem steckt ein Menschenfresser. Das zeigt sich in Sibirien, wenn das Thermometer von minus 45 auf minus 50 Grad fällt.

          Das mußten wir leider schon selbst in Stalingrad lernen. Und warum ? Weil dieser Hitler die Aufgabe hatte, die auf ihn eingeschworenen Soldaten sinnlos zu verheizen. Ich glaube Stalin hatte dieselbe Aufgabe bei den Russen, wenn man nur diese Hurra-Rufe beim Angriff sieht – sinnlos drauf und los.
          Und wer das Glück hatte, nicht verheizt zu werden, starb in den Rheinwiesenlagern und im Gulag.

          Gefällt mir

        • Schlau Meir says :

          Gibt es Beweise dafür, daß es nach spätestens 1940 noch einen authentischen Hitler gab?

          Alles Falschspieler: Freimaurer und Ligenmitglieder, die in Berlin Chaos-Befehle gaben.

          Stalin war der größte Menschenfreund, direkt nach Hitler. Daher genießen beide in Rußland heute großes Ansehen. Im Baltikum allerdings NUR Hitler.

          Wenn in den Gulags Menschen starben, dann wegen der üblichen Gründe, die im Alltagsleben zum Ableben führen. Viele haben auch bewußt lageunangepaßte Kleidung getragen – in der Hoffnung auf Christi Himmelfahrt.

          Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: