Sieger im Abgastest: DAS WELTJUDENTUM!

Sieger im Abgastest: DAS WELTJUDENTUM!

Eine große Sorge plagt die Menschheit seit vielen Jahrzehnten.

Sieger im Abgastest: DAS WELTJUDENTUM!

Nach Giftgaskrieg in Verdun, Atombombenexplosionen in Hiroshima und Nagasaki, der Vogelseuche Tamiflu, der in Afrika erprobten Ebola-Seuche drohen immer mehr seltsame Plagen aus der Bibel das Judentum.

Sieger im Abgastest: DAS WELTJUDENTUM!

Jetzt steht nach Auschwitz fest: Sieger im Abgastest: DAS WELTJUDENTUM!

Sieger im Abgastest: DAS WELTJUDENTUM!

19 responses to “Sieger im Abgastest: DAS WELTJUDENTUM!”

  1. Honigmanntreffen oder Honigmann-Universität ??? - Juden-Impietschment ??? says :

    Clinton sagte selbst, man müsse Trump eine Chance geben. Erweist er sich des Vertrauens der Juden als unzuverlässig gibt es immer noch das Impietschment.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Amtsenthebungsverfahren

    Ferdinand Karl Piëch (* 17. April 1937 in Wien) ist ein österreichischer Manager und Großaktionär der Porsche Automobil Holding SE. Von 1993 bis 2002 war er Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, danach deren Aufsichtsratsvorsitzender. Am 25. April 2015 legte er sein Amt als Vorsitzender des Aufsichtsrates sowie alle seine Aufsichtsratsmandate innerhalb des Volkswagen-Konzerns nieder.

    https://de.wikipedia.org/wiki/The_Trump_Entrepreneur_Initiative

    Trotz Trumps Behauptung, die meisten Prozesse gewonnen zu haben, sind im Februar 2016 alle drei Klagen noch anhängig. Christopher L. Peterson von der University of Utah zufolge bestehe sogar die Möglichkeit, dass ein etwaiger Präsident wegen der Affäre um die Trump-University des Amtes enthoben werden könnte. Sollte sich „systematischer Betrug“ im Zusammenhang mit der Trump-Universität bestätigen, sei dies ein „schwerwiegendes Verbrechen“. Dies könne die Basis für ein Amtsenthebungsverfahren werden, da nach amerikanischem Recht eine Amtsenthebung auf der Grundlage von Straftaten, die vor der Vereidigung begangen wurden, möglich sei.

    Impietschment im Abgastest:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_Piëch

    Gefällt mir

  2. Nicht einmal Trump - und die Klagemauerfraktion gratuliert. says :

    Schlau Meir says : 9. November 2016 um 17:21
    An Israel kommt niemand vorbei. Nicht einmal die Nazis. Siehe Adolf Eichmann, Jude.

    Merkel stellt klare Bedingungen an Trump
    Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat Trump an seine persönliche Verantwortung für die weltweite Wirtschaftsentwicklung, den Anti-Terror-Kampf und die westlichen Werte erinnert. Bei einem kurzen Auftritt im Kanzleramt in Berlin bot sie ihm die Zusammenarbeit an – und stellte klare Bedingungen: „Die Vereinigten Staaten von Amerika sind eine alte und ehrwürdige Demokratie. Wer dieses große Land regiert, mit seiner gewaltigen wirtschaftlichen Stärke, seinem militärischen Potenzial, seiner kulturellen Prägekraft, der trägt Verantwortung, die beinahe überall auf der Welt zu spüren ist. Die Amerikanerinnen und Amerikaner haben entschieden, dass diese Verantwortung in den nächsten vier Jahren Donald Trump tragen soll.“

    Netanyahu: „Trump echter Freund Israels“
    Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat Trumps Sieg begrüßt. Er gratulierte und beschrieb Trump als „echten Freund Israels“. „Wir werden zusammenarbeiten, um die Sicherheit, Stabilität und den Frieden in unserer Region zu stärken“, so Netanyahu. Das starke Bündnis zwischen Israel und den USA basiere auf gemeinsamen Werten und Interessen sowie einem gemeinsamen Schicksal. Er sei überzeugt, dass er den Pakt zwischen beiden Ländern gemeinsam mit Trump zu „neuen Höhen“ bringen könne.

    http://www.krone.at/welt/strache-le-pen-gratulieren-kern-kaum-begeistert-trump-wahlsieg-story-538355

    Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: