Der späte Sieg des „Polen“ Israel Epstein als Kommandeur Maos – YUAN ist jetzt Weltwährung

Bildergebnis für "Historischen Meilenstein" - Der chinesische Yuan ist jetzt Weltwährung

YUAN ist jetzt Weltwährung

Israel Epstein (* 20. April 1915 in Warschau; † 26. Mai 2005 in Peking; chinesischer Name: Yīsīléi’ěr Àipōsītǎn 伊斯雷尔·爱泼斯坦) war ein russisch-chinesischer Journalist und Autor.

Epstein wurde Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas, nahm die chinesische Staatsbürgerschaft an und war Abgeordneter der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes.

israel-epstein-als-kommandeur-maos

Israel Epstein (* 20. April 1915 in Warschau; † 26. Mai 2005 in Peking; chinesischer Name: Yīsīléi’ěr Àipōsītǎn 伊斯雷尔·爱泼斯坦) war ein russisch-chinesischer Journalist und Autor.in

Sein Vater wurde von der zaristischen Regierung wegen seiner Tätigkeit in der Arbeiterbewegung inhaftiert, seine Mutter wurde nach Sibirien verbannt. Nach Beginn des Ersten Weltkriegs arbeitete Israel Epsteins Vater in Japan. Als die deutsche Armee vor Warschau stand, flohen die übrigen Mitglieder der jüdischen Familie nach Asien, sie erreichten 1917 China und ließen sich 1920 in Tianjin nieder.

Bildergebnis für israel epstine

Israel Epstein (* 20. April 1915 in Warschau; † 26. Mai 2005 in Peking; chinesischer Name: Yīsīléi’ěr Àipōsītǎn 伊斯雷尔·爱泼斯坦) war ein russisch-chinesischer Journalist und Autor.

Dieser Epstein als Kommandeur der BEATLES war homosexuell, also Jude.

Dieser Epstein als Kommandeur der BEATLES war homosexuell, also Jude – Brian Epstein wurde vergiftet am Pool aufgefunden

Advertisements

5 responses to “Der späte Sieg des „Polen“ Israel Epstein als Kommandeur Maos – YUAN ist jetzt Weltwährung”

  1. Das sind typische Judenmethoden - so herrscht der Jude - überall ! says :

    http://whale.to/c/mao.html

    Gefällt mir

    • Mehr davon zur rechten Zeit hätte vieles erspart. says :

      1942 – Einsatzgruppe erschießt Juden in Kaunas

      Da finde ich es wunderbar zum gerechten Ausgleich auch solche Bilder zu sehen. Mehr davon zur rechten Zeit hätte vieles erspart.

      Thyssen wird mir als israelischer Staatsbürger immer sympathischer.

      BRITISCHER HISTORIKER BELEUCHTET EINES DER DUNKELSTEN KAPITEL UNSERER GESCHICHTE
      |
      Thyssen-Gräfin ließ auf
      Nazi-Party 200 Juden erschießen

      http://www.bild.de/news/2007/200-juden-erschiessung-2698436.bild.html

      Von Euch werden die meisten wissen, was es heißt, wenn 100 Leichen beisammen liegen, wenn 500 daliegen oder wenn 1000 daliegen. Dies durchgehalten zu haben, und dabei – abgesehen von menschlichen Ausnahmeschwächen – anständig geblieben zu sein, das hat uns hart gemacht und ist ein niemals geschriebenes und niemals zu schreibendes Ruhmesblatt unserer Geschichte.

      Gefällt mir

  2. Bernie Epstein says :

    https://de.wikipedia.org/wiki/Katja_Ebstein

    Katja Epstein war in der Studentenbewegung der 1960er Jahre aktiv,unterstützte 1972 im Wahlkampf Willy Brandt, in den 1980er Jahren die westdeutsche Friedensbewegung und ist heute Mitglied bei Attac. 2003 trat sie auf einer Demonstration gegen den Irakkrieg gemeinsam mit Konstantin Wecker auf. 2012 gehörte sie zu den Unterzeichnerinnen der „Koalition des Widerstands“, ein von Mikis Theodorakis, Tony Benn und Manolis Glezos verfasster „Gemeinsamer Appell für die Rettung der Menschen Europas“. 2013 setzte sie sich im Bundestagswahlkampf für die Partei Die Linke ein.

    Gerade unsere globalisierungskritischen schlesischen Heimatvertriebenen bei Attac, dieser judendeutschen Bewegung, leisten bewunderungswürdig viel zum Erhalt des Judendeutschen Reiches.

    http://de.metapedia.org/wiki/Attac

    Je eher dieses Judendeutsche Reich verschwindet, desto besser.

    Jesuitenstrolche wie Hengsbach kann man da vermehrt finden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Friedhelm_Hengsbach

    Bernie Epstein

    http://www.jesuithighschool.org/overview/presidents-council

    Gefällt mir

  3. War die arische Rasse zufällig eine jüdische ??? - Vogt und Schrang kommen - das Ende naht. says :

    Die Weltkarte des Andreas Walsperger von 1449 lokalisiert die roten Juden jenseits von Gog und Magog, östlich der Menschenfresser (Osten ist links, Süden oben)

    Wir roiten Jiddelchen haben mit Gog und Magog nichts zu tun – wir steuern die bloß.

    Neben Eldad ha-Dani versuchten auch andere jüdische Reisende, den sagenumwobenen Fluss zu finden. So wird der Reisebericht des Petachja aus Regensburg damit eingeleitet, dass seine Reise ihn bis zum Sambation geführt habe. Ebenfalls im 12. Jahrhundert machte sich der spanische Kabbalist Abraham Abulafia auf eine Reise in den Orient, mit der Absicht den Sambation zu finden.

    Nach Rabbi Petachja (dem Eröffner) gab es viele jüdische Reisegruppen, die nach Shambala aufbrachen.

    Der vom SS-Rasse- und Siedlungshauptamt für die Expedition abgestellte Anthropologe Bruno Beger vermaß Angehörige verschiedener Völker in Tibet für seine rassekundlichen Forschungen und hoffte, auf diese Weise Hinweise auf die Ursprünge der „arischen Rasse“ zu finden.

    Hat der vielleicht zufällig Juden mit Ariern verwechselt, so daß die Maße von Juden nun als Idealmaße für Arier gelten ?
    Und dann kam Honigmanns Spezialfreund Heiko Schrang, der Buddhist aus Zühlsdorf.

    Michael Vogt (links) mit Heiko Schrang – Danubier und Buddhisten aus der hohlen Erde

    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Tibet-Expedition_Ernst_Schäfer

    Die mittelalterliche Tradition lokalisierte die verlorenen Stämme am Rande der Welt, irgendwo im Nordosten Asiens, jenseits des legendären Flusses Sambation, durch den sie von der Welt abgeschnitten werden, denn an den Wochentagen verhindert das Tosen und Toben des Flusses eine Überquerung, am Sabbat beruhigt er sich zwar, dann ist es aber den Juden verboten, den Fluss zu befahren. Erst beim Kommen des Messias würden sie den Fluss überwinden, ihr Auftauchen wäre so ein Zeichen der Endzeit. Das Volk war im Mittelalter als die Roten Juden (jiddisch „rojite jidlech“) bekannt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Juden

    https://de.wikipedia.org/wiki/Verlorene_Stämme_Israels

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/israel-epstein/

    http://german.china.org.cn/txt/2016-08/15/content_39096360.htm

    Hier der Arier-, Juden- und Buddhistenclub:

    https://www.psiram.com/ge/index.php/Heiko_Schrang

    Gefällt mir

  4. WEISSE WÖLFE says :

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

    Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: