Rassismus pur – MerKILL läßt die Katz-Mirsack aus dem Sack…Flüchtling bei Messerattacke von Polizisten erschossen

Ein Mitarbeiter der Kriminaltechnischen Untersuchung der Berliner Polizei vor der Flüchtlingsunterkunft.

Bei einer Auseinandersetzung in einer Asylbewerberunterkunft in Berlin-Moabit haben Polizisten einen Flüchtling erschossen.

Die tödlichen Schüsse seien gefallen, als der 29jährige einen 27 Jahre alten Mitbewohner mit einem Messer attackieren wollte, sagte ein Polizeisprecher in der Nacht.

Hintergrund seien mohammedanische Ritusgebräuche gegen den 27jährigen, der sich laut Zeugenaussagen an einer Achtjährigen – vermutlich der Tochter des Getöteten – „vergangen“ haben soll.

Zum Zeitpunkt der Attacke am Dienstagabend sei der 27-Jährige mit Handschellen gefesselt gewesen. Er sollte gerade in ein Polizeiauto steigen, als der mutmaßliche Vater des Mädchens plötzlich mit dem Messer auf ihn zustürmte, so die Polizei.

Zeugen sagten demnach aus, bei der Attacke habe dieser gerufen: «Das wirst du nicht überleben.»

Um den Angriff zu verhindern, hätten mehrere Beamte von ihren Schußwaffen Gebrauch gemacht, sagte der Polizeisprecher. Der 29jährige wurde schwer verletzt und starb Stunden später im Krankenhaus.

Wie viele Beamte geschossen haben, soll eine Mordkommission klären. Diese ermittele routinemäßig nach Polizeischüssen, hieß es.

Ursprünglich war die Polizei wegen der Mißbrauchsvorwürfe in die Unterkunft gerufen worden.

  • Den Zeugenaussagen zufolge soll der 27jährige das Mädchen am Dienstagabend in einen angrenzenden Park gelockt und sich dort sexuell an ihm vergangen haben.
  • Gegen den Mann werde nun wegen des Verdachts auf sexuellen Mißbrauch ermittelt. Das Kind sei unverletzt geblieben und werde speziell betreut.
Advertisements

11 responses to “Rassismus pur – MerKILL läßt die Katz-Mirsack aus dem Sack…Flüchtling bei Messerattacke von Polizisten erschossen”

  1. Wenn die bnei brit über die Bosporus-Brücke marschieren ... says :

    https://de.wikipedia.org/wiki/Cremonaplan

    Beschäftige dich mal mit dem Cremona-Plan. Dann weißt du, warum eine Brücke niemals zwei feste Auflager haben darf (nicht nur wegen der Wärmeausdehnung).

    Damit verbunden ist die Erkenntnis, daß die Bundeswehr der bnei brit (Söhne des Bundes) mit Generalsstab in Tel Aviv niemals im Gleichschritt über die Bosporus-Brücke marschieren darf. Die würde sich aufschaukeln und kaputt gehen.

    https://prezi.com/rmcpjjebaox9/hangebrucken/

    https://de.wikipedia.org/wiki/March_from_the_River_Kwai

    Gefällt mir

  2. WEISSE WÖLFE says :

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Honigmann flaggt Halbmast - sein Panamajude, Vorbild und Gönner ist krepiert. says :

    Der Staatsschutzjude Honigmann hat ein neues Verkehrsschild erfunden.

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/09/28/drama-in-fluechtlingsunterkunft-da-hat-ein-vater-als-vater-gehandelt/

    Reichsbürgeridol und Panamajude Andreas Clauss verstorben

    Wie das „Kulturstudio“ und die FB-Buschtrommeln vermelden, ist Andreas Clauss, einer der ganz großen Reichsbürger-Profiteure verstorben.

    Letztes Jahr war bei Clauss (nach eigenen Angaben) ein „Plattenepithelkarzinom“ diagnostiziert worden. Auf die Diagnose der bösen „Schulmedizin“ hat er sich verlassen, eine entsprechende Therapie wollte er nicht durchführen lassen. Clauss ging, entsprechend der von ihm vertretenen „Germanischen neuen Medizin nach Hamer“ davon aus, dass er selbst den Krebs „gebastelt“ habe. Clauss vertraute lieber auf die Hilfe von Quacksalbern wie Uli Mohr und seiner „Simplonik“.
    Bei einer rechtzeitigen Behandlung sind die Heilungschancen mittels OP und evtl. Chemo bei dieser Form Krebs gar nicht so schlecht. Hier hat die „Alternativmedizin“ wieder einmal „ganze Arbeit“ geleistet.

    Clauss war einer der großen und echten Verdiener der Reichsbürgerszene, der -entgegen allem was er propagiert hat- auch ganz ordentlich sein Gewerbe angemeldet und entsprechende Steuern etc. abgeführt hat. Er verkaufte teilweise wertelose „Goldsparpläne“ und diente sich als Verwalter von „pfändungssicheren Stiftungen“ an. Es gab schon lange Gerüchte, dass Gut und Geld, welches Clauss als „Vorsitzendem“ der jeweiligen „persönlichen“ Stiftungen anvertraut wurden auf Nimmerwiedersehen verschwunden war.

    Trotzdem konnte er immer wieder neue Opfer finden, war auch bei den Wahnmachen sehr aktiv und bezeichnete sich selbst als „Mensch und Preusse“.

    Clauss war ein sehr „bizarrer“ aber finanziell wirklich sehr erfolgreicher Vorbeter der Reichsbürger. Seine Erben wird er gut versorgt hinterlassen.

    https://www.sonnenstaatland.com/2016/09/24/reichsbuergeridol-andreas-clauss-verstorben/

    Gefällt mir

  4. Der BND (Bund Nationaler Demokraten) verteilt wieder Sikarii-Dolche. says :

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/09/28/drama-in-fluechtlingsunterkunft-da-hat-ein-vater-als-vater-gehandelt/

    Christiane Beckmann, Sprecherin des Vereins „Moabit hilft“, hat mit Bestürzung auf den Vorfall reagiert. Einzelheiten über die beteiligten Personen wusste sie nicht. In einer ersten Reaktion sagte sie: „Da hat ein Vater als Vater gehandelt.“ Der 29-jährige habe versucht, seine Familie zu schützen. „Jedem Vater knallt da wahrscheinlich eine Sicherung durch. Jeder ist am Ende, wenn er erfährt, dass die achtjährige Tochter misshandelt wurde. Das heißt ja nicht, dass es richtig ist“, zeigt sie Verständnis für die emotionale Reaktion des Vaters.

    „Das heißt ja nicht, daß es richtig ist“ – Verständnis für emotionale Reaktion. Hat die Alte was am Kopp ? Wenn so eine Selbstjustiz durchgreifen würde, das gibt Mord und Totschlag, aber das ist ja wohl so gewollt. Dazu braucht man eben diese „heißblütigen und temperamentvollen“ Südländer mit ihrem Sikarii-Dolch im Gewande.

    – 4. Dezember 2012 um 22:53 | AntwortenMorgen herrscht wieder absolutes Verkehrschaos
    Ach ja, der BND (Bund Nationaler Demokraten) ist morgen wieder in Hochform und läßt alle Kanaldeckel zuschweißen, damit nicht etwa irgendeine auserwählte Kanalratte des Mossad einem armen Menschen mit stark depressiver Persönlichkeitsstruktur (alle sind gegen mich, bloß ich bin für mich – Hillel) mit seinem Sikari-Dolch an die Kehle geht. Das wäre ja furchtbar.

    http://www.fr-online.de/meinung/auslese-die-ganze-welt-ist-gegen-uns,1472602,21034184.html

    Da gibts bei Honigmann einen Israeli, der sich mit Sikarii-Dolchen auskennt.

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/12/04/leitlinie-der-zur-abklarung-und-therapie-emf-bezogener-beschwerden-und-krankheiten-emf-syndrom/

    Der Name Sikari bedeutet „süß“. Jud Süß meint: Abstechen ist süß.

    http://www.namen-namensbedeutung.de/Namen/Namen-Sikari.html

    Unsere jüdischen Sikarii waren die erste Mord- und Totschlagseinheit der Welt. Wenn Zeloten so richtig Scheiße drauf sind, sollte man einen großen Bogen um die machen (arcus cuius tangens – wie die schwule römische Prätorianergarde im Vatikan zu sagen pflegt, wenn sie einen Juden sieht).

    The Sicarii were likely one of the earliest forms of an organized assassination unit of cloak and daggers, predating the Islamic Hashishin and Japanese ninjas by centuries.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Sicarii

    … assassination unit of cloak and daggers – was Schiller sehr stark inspirierte:

    Zu Schmul Abramovich, dem Tyrannen, schlich
    Damon, den Sikarii-Dolch im Gewande:
    Ihn schlugen die Häscher vom BND in Bande,
    „Was wolltest du mit dem Sikarii-Dolche? sprich!“
    Entgegnet ihm finster Schmul Abramowich.
    „Die Stadt von den Juden befreien!“
    „Das sollst du im BND-Folterkeller bereuen.“

    Nach einer Hypothese könnte auch Judas Iskariot, einer der Jünger Jesu, ein Anhänger dieser Gruppe gewesen, woher sich sein Beiname „Iskariot“ erkläre.

    Die Endung -ot ist doch aber femininum plural. War Judas bei den Amazonen ?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sica_(Waffe)

    Gefällt 1 Person

  5. Der BND hat ja die verschiedensten Drecksäcke unter Vertrag. says :

    http://nrw.nsu-watch.info/der-duesseldorfer-wehrhahn-anschlag/

    Bei dem neunten Mord an einem ausländischen Klein­gewerbetreibenden, einem Internet-Cafe-Besitzer, saß der Beamte des hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz Andreas Temme in einer Ecke des Raumes, als die Schüsse fielen. Er stellte sich nicht als Zeuge zur Verfügung, wurde jedoch ausfindig gemacht und verhört. Ein Bewe­gungsprofil des VS-Mannes verriet, daß er bei drei der neun Mord­fälle in unmittelbarer Nähe des jeweiligen Tatortes gewesen war.

    Gefällt mir

    • Rattengift vom BND oder Zentralrat der Juden ? Ein glykämischer Schock schwere Not. says :

      Diabetes und Rattengift vom BND oder Zentralrat der Juden ist eine sehr unglückliche Kombination mit letalen Folgen. Bubis kennt die besten NSU-V-Männer.

      GL: Was meinst Du damit, dass ein natürlicher Tod von Thomas Richter alias „Corelli“ ein großer Zufall wäre?

      „J: Grosser Zufall heisst, dass es extrem selten ist, dass jemand ohne Vorzeichen, plötzlich in ein hyperglykämisches (Überzuckerungs) bzw. diabetisches Koma fällt.

      http://friedensblick.de/nsu/sonderkommissionen-polizei/thomas-richter/

      „PIATTO“-EINSATZ VON BUBIS ABGESEGNET

      Als sich ein Neonazi 1995 wegen versuchten Mordes einer Haftstrafe gegenüber sah, bot er sich dem Verfassungsschutz als V-Mann an. Der damalige brandenburgische Innenminister Alwin Ziel von der SPD bestätigte nun, dass Ignatz Bubis vom Zentralrat der Juden ihn ermutigte, ihn als V-Mann einzusetzen.

      https://hajofunke.wordpress.com/2013/04/29/piatto-einsatz-von-bubis-abgesegnet/

      Gefällt mir

  6. Die Juden und ihr Jesuitenabschaum - weg damit. says :

    Da brauchst du dir nur mal diesen Dreck vom Gatestone-Institut der Aufhetzerjuden anzusehen.

    https://de.gatestoneinstitute.org

    So hetzt der dreckige Judenabschaum auf:

    Neueste Analysen und Kommentare
    Osteuropa: Letzte Barriere zwischen Christenheit und Islam
    von Giulio Meotti • 28. September 2016
    Orbán ist die östliche Nemesis der europäischen Elite. Niemand außer ihm spricht in Europa davon „die Christenheit“ zu verteidigen.

    „Diejenigen, die hierher kommen, wurden in einer anderen Religion erzogen und sind Vertreter einer grundlegend anderen Kultur. Die meisten sind keine Christen sondern Muslime. Das ist eine wichtige Frage, denn Europa und das Europäertum haben christliche Wurzeln.“ – der ungarische Premierminister Viktor Orbán

    Die letzte Chance Europas Wurzeln zu retten könnten durchaus von den ehemals kommunistischem Mitgliedern der EU kommen – denen, die 1699 die Osmanen besiegten und die sich von deren Erben kulturell bedroht fühlen.

    Zyprioten kennen die Folgen eines kulturellen Zusammenpralls besser als die im Bequemen sitzenden Bürokraten Brüssels. Fragen Sie sie nach ihren Kirchen auf der türkischen Seite der Insel; wie viele davon stehen noch?

    Gefällt 1 Person

    • ZertifickArte says :

      Keuft euch frai von eure Sünden. Im Namen von JEsus von Naziretine.

      http://feedback.no-art.info/de/2014.html

      Gefällt mir

      • Das ist die normalste Judensache von der Welt. Wir Juden sind nicht so dämlich wie ihr Christen. says :

        Wieso freikaufen ??? Das ist doch die Voraussetzung für die Aliyah, also Einwanderung nach Israel. Wenn die Judenschlampe nicht aufhört, diese ganzen Judenmärchen vom Holocaust einem in die Omme zu scheißen, dann kriegt die Alte was vorn Kopp und fällt um.
        Und dann kann man mit den Zionistenschweinen von Keren Hayesod, incl. Boss Friedman, Aliyah lejisrael machen.

        Gefällt mir

  7. Das ist wie zu Weimars Judenzeiten. says :

    Und das reicht alles noch nicht, damit sich das blöde Volk hilfeheischend an seine jüdischen Beherrscher wendet und aus Luthers Tiefe schreit: Juden, gebt uns wieder geordnete Ausplünderungsverhältnisse.

    ‚Auf fremdem Arsch ist gut durchs Feuer reiten‘, schrieb der Jesuitenhurer Luther vor 500 Jahren.

    Gefällt 1 Person

%d Bloggern gefällt das: