Auch die Wälder von Alaska sind auf diesen Fisch angewiesen

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/06/Salmo_salar_%28crop%29.jpg/1024px-Salmo_salar_%28crop%29.jpg

Русский: Сёмга, лосось, благородный лосось, семга, лососеобразные, лососёвые / (кроп (кадрирование), уровни)

Durch ihre regelmäßigen Wanderungen zu den Laichgründen in den Flüssen stellen sie eine verläßliche Nahrungsgrundlage für über 200 Tierarten dar. Auch die Wälder von Alaska sind auf diesen Fisch angewiesen:

Etwa 80 % ihrer Stickstoffversorgung stammt von den ausgewachsenen und nach dem Ablaichen in ihren Gewässern verendeten Lachsen (und damit aus dem Meer).

In Alaska und Kanada wurde der Bestand der pazifischen Lachse ab etwa 1900 durch Überfischung mittels Fallen, die ganze Flüsse sperrten, sowie durch Wasserkraftanlagen stark dezimiert. Ein großer Laichplatz im Pazifischen Nordwesten ist der Columbia River in Oregon und Washington.

Wir sehen also, wie komplex der Kreislauf der Ökologie auf der Welt miteinander verbunden ist. Klimakatastrophen-Geschwafel führt nur zu neuartigen Einnahmen für das Weltjudentum – so wie die Rom Khanzaren-Mafia mit Ablaßbriefen für Sünden riesige Gewinne erzielte, machen das die moderen Judenpäpste mit dem Ablaßhandel für CO2-Zertifikate.

Im Kern haben wir jetzt zunächst mal den „an den Haaren herbeigezogenen Zusammenhang zwischen Lachsen und den Wäldern Alaskas“ aufgeklärt und „mit Hilfe von Wikipedia“ bewiesen.

Der Lachs wird uns weiter beschäftigen und zu den Römischen Kaisern führen.

Advertisements

One response to “Auch die Wälder von Alaska sind auf diesen Fisch angewiesen”

  1. WEISSE WÖLFE says :

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

    Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: