Lügen war gestern. Die Steigerung heißt MerKILL!

Frankreichs Präsident François Hollande und Bundeskanzlerin Angela Merkel in Bratislava

Merkel und Hollande stellten einen Fahrplan mit Schwerpunkten vor, die in der EU umgesetzt werden sollen.

Bei der Grenzsicherung hätten sich die Staatschefs geeinigt, daß illegale Migration nach Europa gestoppt werden soll.

Das ist der größte Judenwitz seit Auschwitz. Hollande ist Jude. Merkel ist Jüdin, ihre Mutter ist eine geborene Jänische, Jentsch.

Nach dem BREXIT-Schock und monatelangem Dauerstreit versucht die Europäische Union einen Neustart.

  • Die 27 bleibenden EU-Staaten einigten sich am Freitag ohne Großbritannien auf die „Agenda von Bratislava“ – ein Arbeitsprogramm für die nächsten Monate, das Handlungsfähigkeit und Bürgernähe beweisen soll.

Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte sich danach optimistisch für die Zukunft der EU.

„Der Geist von Bratislava war ein Geist der Zusammenarbeit“, sagte sie bei einem Auftritt mit dem französischen Präsident François Hollande. Die restlichen 27 Staats- und Regierungschefs „waren auch der Überzeugung, daß wir Kompromisse brauchen, dass wir das Gefühl der Solidarität brauchen, das Gefühl der Zusammenarbeit brauchen. Und dass wir auf einer Basis gemeinsamer Werte arbeiten.“

Die „Bratislava Roadmap“ steckt die Zeit bis zum 60. Jubiläum der Römischen Verträge ab. Oberste Ziele sind mehr Sicherheit und neue Jobs. Der Fahrplan ist eine Art Diskussionspapier, denn echte Beschlüsse können nur mit Großbritannien fallen, das bis auf weiteres als volles Mitglied zur EU gehört. Doch versprachen sich die 27 in ihrer Schlußerklärung gegenseitig, besser zusammenzuarbeiten…

… und die Bürger besser zu informieren.

Konkret verabredeten sie eine ganze Reihe von Projekten: Die Außengrenzen der EU sollen besser geschützt werden, um illegale Zuwanderung zu kontrollieren und zu bremsen.

Das Lügenpaket behauptet, daß die Rassendurschmischung im Sinne von Graf Kalergi-Drecula zum Heiligen Penis von Karl dem Großen gestoppt werden solle…

Macht Ihr gerade ein Sir Vival-Training in der AEchten Gaskammer von Holohoax-City mit Art Director Charlie Chaplin, geboren von einer Hure?

Der Flüchtlingspakt mit der Türkei soll umgesetzt werden. Der Aufbau einer gemeinsamen Grenze- und Küstenwache soll beschleunigt werden. Im Kampf gegen den Terror soll der Informationsaustausch verbessert werden. Im Dezember soll eine engere Verteidigungszusammenarbeit beschlossen werden. Auch neue Jobs und mehr Perspektiven für Jugendliche schreiben sich die 27 auf die Fahnen.

Merkel begrüßt Erklärung der Visegrad-Staaten

Zum Schutz der Außengrenzen sagte Merkel, dass sich die Staatschefs darauf geeinigt hätten, dass „illegale Migration nach Europa gestoppt werden“ solle.
Frankreichs Präsident François Hollande und Bundeskanzlerin Angela Merkel in Bratislava

Frankreichs Präsident François Hollande und Bundeskanzlerin Angela Merkel in Bratislava

Quelle: AFP

Die Bundeskanzlerin begrüßte zudem die Erklärung der sogenannten Visegrad-Staaten zu einer „flexiblen Solidarität“ beim Umgang mit der Flüchtlingskrise. Sie sehe in der Forderung der Länder Ungarn, Polen, Tschechien und der Slowakei, dass jedes Land entsprechend seiner Erfahrung und seines Potenzials helfen solle, einen „positiven Ansatz“, sagte Merkel. Es müsse mit diesen Staaten geklärt werden, „was sie sich genau vorstellen“.

Polen, Ungarn, Tschechien und die Slowakei hatten im Vorfeld ihre Ablehnung einer festen Quote zur Verteilung von Flüchtlingen in der EU bekräftigt. Sie veröffentlichten am Rande des Treffens eine Erklärung, in der sie für „flexible Solidarität“ plädieren. So sollten Mitgliedstaaten entsprechend „ihrer Erfahrung und ihres Potenzials“ entscheiden dürfen, wie sie helfen wollen, erklärten die sogenannten Visegrad-Staaten. Um zu kontrollieren, wer sich in der EU aufhält, fordern die Länder ein Einreiseverfahren wie in den USA. Die vier Staaten boten an, die EU-Grenzschutzagentur Frontex stärker zu unterstützen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

4 responses to “Lügen war gestern. Die Steigerung heißt MerKILL!”

  1. Die schwarzen und die roten Radziwills. says :

    Visegrad – also Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn – sind doch die klassischen Jesuitenländer Habsburgs, also verjudet bis ins Mark. Und daß da die Merkill aus Posen zu Radzivill gehört ist doch klar.

    http://www.radio.cz/de/rubrik/geschichte/die-jesuiten-in-tschechien-eine-450-jahre-waehrende-geschichte

    https://en.wikipedia.org/wiki/Antoni_Radziwiłł

    https://en.wikipedia.org/wiki/Jerzy_Radziwiłł_(1556–1600)

    https://en.wikipedia.org/wiki/Janusz_Radziwiłł_(1612–1655)

    The priests were afraid that Protestants might be first to establish an academy as such a Protestant school was contemplated by Mikołaj „the Red“ Radziwiłł based on the last will of Mikołaj „the Black“ Radziwiłł.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Walerian_Protasewicz

    Gesundheitsminister Konstanty Radziwill, 57, Arzt, aus der größten polnischen Adelsfamilie der Radziwills betreut nun Kaczynski, den letzten noch lebenden Helden Polens.

    Und da soll man noch galant sein
    Mit dem schöneren Geschlecht,
    Katzenbuckeln, und galant sein,
    Spielen den ergebenen Knecht.
    Einen Helden, den in Polen
    Wie in Sachsen jeder kennt,
    Den Wolhynien und Podolien
    Nur mit Schreck und Zittern nennt;
    Der mit seiner Augen Blitzen
    Hat entschieden manchen Krieg,
    Dem das Brüllen der Haubitzen
    Klingt wie liebliche Musik. – Hat
    Diesen Helden, nie geschlagen,
    Ueberall hochverehrt,
    Durft‘ ein Weib zu schlagen wagen,
    Der Gedanke mich empört.

    Gefällt mir

    • Schlau Meir says :

      MerKILL gehört eher zu der Gaskammer.

      Diese Frau Radzivil hat den typischen Blick einer Dönmeh. Augen, Ohren, Nase, Mund… da sieht jeder den genetischen Rasenschwund… 😮

      http://abundanthope.net/pages/German_49/Kemal-Atat-rk-war-ein-D-nme-Sabbatianer-der-vorgab-ein-Moslem-zu-sein.shtml

      Wenn so ein Döner aussieht, dann ist sie eine Dönmeh… :mrgreen:

      Bildergebnis für radziwill spd

      Ülker Radziwill (* 10. Juni 1966 in Fethiye, Türkei) ist eine deutsche Politikerin und seit 2001 Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses für die SPD-Fraktion. Seit 1993 ist sie mit dem Rechtsanwalt Claus Radziwill verheiratet.

      Radziwill lebt seit 1973 in Berlin, wo sie die Grundschule und weiterführende Schulen bis zum Abitur besuchte. Nach einer Ausbildung zur Tourismusfachwirtin war sie zunächst einige Jahre mit einem eigenen Reisebüro selbständig, später Reisebüroleiterin.

      https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Clker_Radziwill#Politischer_Werdegang

      Frau Radziwill sorgte am 2. April 2009 für Aufregung im Berliner Abgeordnetenhaus, als sie sagte
      „Man könnte meinen, die Verfassungsfeinde befinden sich in der Mitte des Bundestages, genauer gesagt halb rechts in der CDU/CSU-Fraktion.“

      Radziwill zählt zur SPD-Linken und ist seit 2011 Mitglied im Bundesvorstand des Forums Demokratische Linke 21 (DL 21).

      Gefällt mir

      • Türken sind auch sowas wie Germanen. says :

        Da gibt es Überschneidungen. In Polen heißen die Sabbatianer Frankisten – nach Jakob Frank – und in der Türkei Sabbatianer. Dönmeh heißt wohl nur Konvertiten oder Proselyten oder so ähnlich.

        Ich bin sicher, daß auch die Türken sowas wie die Germanen sind, nämlich ganz unterschiedliche Völker oder Stämme, die einfach nur den Namen Türken verpaßt gekriegt haben.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Turkvölker

        https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Turkvölker

        Gefällt mir

        • Schlau Meir says :

          Die Türken setzen sich aus verschiedensten Stämmen zusammen; der gesamte Großraum liefert ein großartiges Potpourri von Staaten, die alle auf -stan enden. Viele beginnen mit KHAN oder TSAR/SAR oder tragen das als Folgesilbe.

          Das gilt speziell für Georgien. Saakastan.

          Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: