Alles ist möglich: Mark Zuckerberg begeistert vom Treffen mit Papst Franziskus

Vatikan: Papst Franziskus und Mark Zuckerberg geben sich die Hand(Foto: picture-alliance/dpa/AP/L'Osservatore Romano)

Alles ist möglich: Mark Zuckerberg begeistert vom Treffen mit Papst Franziskus

Einen Twitter-Account hat Papst Franziskus schon, ein Facebook-Profil nicht. Vielleicht ändert sich das ja jetzt nach dem Gespräch mit Facebook-Gründer Mark Zuckerberg in Rom.

Franziskus und Zuckerberg hätten bei ihrem Treffen im Vatikan darüber gesprochen, wie Armut durch moderne Kommunikationstechnologien bekämpft werden könne, sagte Papstsprecher Greg Burke.

Als Anwendungsbeispiel brachte der Facebook-Gründer Zuckerberg dem 79jährigen Kirchenoberhaupt ein Modell der solargetriebenen Drohne „Aquila“ mit, die einmal in entlegenen Gebieten für Internetzugang sorgen soll.

Zudem hätte der Papst mit dem milliardenschweren Unternehmer darüber beraten, wie moderne Medien eine Kultur der Begegnung fördern und vor allem benachteiligten Menschen Hoffnung vermitteln könnten.

Screenshot Facebook-Post von Mark Zuckerberg: Jogging vor dem Kolosseum in Rom(Foto: © facebook.com/zuck)

Mark Zuckerberg in der ewigen Stadt: Jogging vor dem Kolosseum

„Eine Begegnung, die wir nie vergessen werden“

Der Papst empfing den Facebook-Vorstandsvorsitzenden gemeinsam mit dessen Ehefrau Priscilla Chan. „Wir haben ihm gesagt, wie sehr wir seine Botschaft der Barmherzigkeit und Zärtlichkeit bewundern, und wie er neue Wege gefunden hat, mit Menschen jedes Glaubens rund um die Welt zu kommunizieren“, schrieb Zuckerberg auf Facebook. „Es war eine Begegnung, die wir nie vergessen werden. Du spürst seine Wärme und Freundlichkeit, und wie sehr ihm die Hilfe für Menschen ein Anliegen ist.“

Vor dem Zusammentreffen mit Franziskus hatte Zuckerberg mit den Verantwortlichen des vatikanischen Mediensekretariats gesprochen. Die Neuordnunge der Vatikanmedien gehört zu den geplanten Reformen der vatikanischen Kurie. Eine Kommission unter dem ehemaligen Gouverneur von Hongkong, Chris Patten, legte bereits Pläne für umfassende Änderungen bei Radio Vatikan, dem Vatikanfernsehen CTV, der Vatikanzeitung „Osservatore Romano“ und den Medienbehörden vor.
Screenshot Facebook-Post von Mark Zuckerberg: Jogging vor dem Kolosseum in Rom (Foto: © facebook.com/zuck)

Mark Zuckerberg in der ewigen Stadt: Jogging vor dem Kolosseum

Die Zuckerbergs hatten am Wochenende an der Hochzeit ihres Freundes Daniel Ek, Chef des Musik-Streamingdienstes Spotify, mit dessen Partnerin Sofia am Comer See teilgenommen. Anschließend reisten sie nach Rom, wo Zuckerberg unter anderem auch mit Italiens Regierungschef Matteo Renzi zusammentraf. Auf seiner Facebook-Seite postete er daneben Bilder, wie er vor dem Kolosseum joggt.v

Advertisements

4 responses to “Alles ist möglich: Mark Zuckerberg begeistert vom Treffen mit Papst Franziskus”

  1. Ich glaubs einfach nicht. says :

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/09/01/vortragsreihe-von-mutter-erde-bayern-ev-01-und-02-september-2016/

    Kannst du mir mal verraten, warum der Honigmann permanent so einen Scheiß bringt ? Mir antwortet er ja nicht, wenn ich ihn was frage.

    Hat der auch schon „Schwingungsmedizin“ an Pyramiden-Universität studiert ?

    http://heilpraktikerschule.paul-schmidt-akademie.de

    So Pyramiden gleich mit Fahrstuhl in die Hohle Erde:

    http://www.fotocommunity.de/photo/sauerland-pyramiden-1-lothar-pilgenroeder/2753744

    Gefällt mir

  2. „geistige Umweltverschmutzung“ mit biblischen Gaunerzinken ? says :

    Der 79 Jahre alte Papst ist durchaus medienaffin. Er besitzt ein Profil auf Twitter und auf Instagram. Einen Facebook-Account hat das Oberhaupt der Katholiken jedoch nicht. Die sozialen Netzwerke greift der Papst auch gerne in seinen Ansprachen auf. Die ständige Berieselung durch das Internet nannte er schon einmal „geistige Umweltverschmutzung“. Jugendlichen rät er stets, nicht nur auf Facebook und Co. zu kommunizieren, sondern sich persönlich zu treffen. Andererseits betont er auch immer, welchen Nutzen die neuen Medien hätten.

    Die Neuordnunge der Vatikanmedien gehört zu den geplanten Reformen der vatikanischen Kurie.

    Werden nun die jüdischen Gaunerzinken der Bibel dem nichtjüdischen Pöbel erläutert ?

    Jüdischer Schacher mit Gaunerzinken :

    Ek’s ventures have also included the founding of Advertigo, the advertising company acquired by TradeDoubler, and has been a part of the Nordic auction company Tradera (acquired by Ebay) and Evertigo.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Daniel_Ek

    Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: