Rußland verlegt 3 Divisionen an Grenze zu NATO-Territorium

Juli 2014: Brennende Trümmer am Unglücksort in der Ukraine.

Rußland verlegt 3 Divisionen an Grenze zu NATO-Territorium

Trotz des Minsker Abkommens kommt es immer wieder zu Kämpfen in der Ukraine. Eine Lösung des Konflikts scheint weit entfernt.

Die NATO versucht, Stärke zu zeigen.

Rußland verlegt 3 Divisionen an Grenze zu NATO-Territorium

14.07 Uhr: Rußland reagiert auf die Verstärkung der NATO-Präsenz im Osten mit der Aufstockung seiner Truppen an der Grenze:

„Bis Ende des Jahres werden zwei neue Divisionen im westlichen und eine neue Division im südlichen Militärbezirk aufgestellt“, sagte Verteidigungsminister Sergej Schoigu laut russischen Nachrichtenagenturen.

Eine Division ist ein Großverband von in der Regel mindestens 10.000 Soldaten.

Politikum Song Contest – Provoziert die Ukraine einen Eklat?

Donnerstag, 5. Mai, 08.00 Uhr: Es ist eine hochpolitische Veranstaltung – nur über Politik singen, das ist verboten.

Regenbogenflaggen, Gay-Paraden, historische Animositäten und versteckte Kriegsbotschaften sind beim Eurovision Song Contest (ESC) allgegenwärtig.

Inmitten von Popsongs und schwülstigen Arien bietet in diesem Jahr der Beitrag der Ukraine neben obligatorischer Feuer- und Lasershow auch Konfliktpotential. Die Russen sind brüskiert, die ESC-Fans gespannt: Ist das Lied der Krimtatarin Jamala ein Seitenhieb gegen Rußlands Präsident Wladimir Putin?

Tatsächlich rührt „1944“ an alten Wunden.

Es ist das Jahr, in dem Tausende Krimtataren während der Herrschaft von Diktator Josef Stalin nach Zentralasien deportiert wurden. Erst Jahrzehnte später durften die Krimtataren in ihre alte Heimat zurückkehren. Die noch in Zentralasien geborene Jamala erzählt in ihrem selbst komponierten Lied auf Krimtatarisch und Englisch die Geschichte ihrer Urgroßmutter.

Dabei erwähnt Jamala weder Stalin noch die Krimtataren.

Lediglich die Zeilen „Ich konnte meine Heimat nicht haben“ und der Refrain „Ihr habt meinen Frieden geraubt“ deuten auf das Schicksal der Minderheit hin.

„Die Krimtataren leben heute wieder in einem besetztem Gebiet, es ist nicht leicht für sie“, betont Jamala.

Viele Krimtataren haben sich gegen die Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Rußland 2014 gewehrt. Seitdem wurden Dutzende Aktivisten verhaftet und eingeschüchtert, Zeitungen und Fernsehsender wurden verboten, zahlreiche Familien sind ins ukrainische Kernland geflohen. Jamalas Familie lebt weiterhin auf der Krim, seit mehr als zwei Jahren hat die Sängerin ihre Verwandten nicht mehr gesehen.

Advertisements

6 responses to “Rußland verlegt 3 Divisionen an Grenze zu NATO-Territorium”

  1. Honigmann ist zurück - mit Sibirien-Airlines S 7: Ahrensfelde — Potsdam Hauptbahnhof. says :

    Ich bin so froh, daß Honigmann ein Lebenszeichen durch Freischaltung eigener Kommentare gegeben hat. Denken wir doch nur an die 66 (oder waren es 666 ?) jüdischen Goldgräber auf dem Heimweg nach Sibirien – einen Monat nach 9/11 – um sicherlich die dortigen Goldvorräte in Sicherheit nach Israel zu bringen, aber konterrevolutionäre ukrainische Kräfte haben sie abgeschossen.

    Golddiebstahl : In einem bunkerartigen “Keller” unter dem WTC-6 lagerten riesige Goldreserven, z. B. von Deutschland, von Kuwait und der Royal Bank of Scotland im Wert von 160 Milliarden (unbekannt bei welchem Goldpreis/Dollarkurs dieser “Wert” ermittelt ist). Ob dieses Gold tatsächlich da lagerte, das durfte schon lange niemand mehr überprüfen… denn es war längst von der FED zum Dumping des Goldpreise/Stärkung des Dollar “verbraten” worden.

    Beweis: Es gibt/gab einen unterirdischen – mit Schwerlastern befahrbaren Gang zwischen diesem Gold-Keller und dem Golddepot der Federal-Reserve in NY. Im Oktober 2001 wird bei den Aufräumarbeiten in den Fundamenten des WTC auch Gold gefunden, allerdings nur im Wert von ca. 230 Millionen US$ (in einem Bericht heißt es, der DIEB habe es als „Tip“ (Trinkgeld) da gelassen).

    Bei den Aufräumarbeiten wird auch entdeckt, das zum Zeitpunkt des WTC-Einsturzes noch Spezialtransporter im Einsatz waren, um die Goldbestände im WTC Bunker zu transportieren. Es wird ein 10-Achser mit Goldbarren gefunden, aber keine menschlichen Leichen, sodass man vermutet, diese konnten noch rechtzeitig vor dem Einsturz flüchten.

    Angeblich waren die Goldbestände versichert …. zu fragen wäre: wer versichert 200 Milliarden in Gold – wobei der Verkehrwert viel höher läge- und zu welcher Prämie und wer bezahlt diese ? Auch findet man nirgendwo einen Hinweis, dass jemals eine Versicherung für den Verlust des Goldes aufgekommen wäre.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sibir-Flug_1812

    Gefällt mir

  2. In Sibirien brauchen die arischen Veden keinen Kühlschrank mehr. says :

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/?s=Frank+Willy+Ludwig

    http://www.familienlandsitz.com/Impressum.htm

    Frank Willy Ludwig vom Urahnenerbe Germania

    Diplom Bauingenieur (IHS Cottbus), Umweltschutztechnicker (Cottbus), Coach (Inner Wise Institut), Erbauer (Familienlandsitz, Lehmbau, Backofen,…),
    Gärtner (Waldgarten, Pfahlgarten,…), Forscher (slawisch arische Weden, Bräuche der Liebe, Ahnenerbe,….)

    Also alles und nichts ! Nur ein Dämlichquatscher seiner Herren !

    Wann verlegt denn nun Honigmanns arisch-vedischer Volltrottel Frank Willy Ludwig seinen Familienstammsitz nach Sibirien ?

    Kommst du auch zur Parasitenkur und Märchenstunde mit Honigmanns Ludwig nach Rügen ?

    Dr. Hulda Clarks Parasitenkur mit Kräuter für Anfänger – Scientology weiß alles über Blutegel.

    http://www.drclark.net/de/cleanses/beginners/herbal-parasite-cleanse/parasite-chart-for-adults

    Gefällt mir

  3. Geht Honigmann jetzt nach Sibirien ? Ab 14. Mai der HM-Verein in Sibirien ? says :

    Putin auf Kamtschatka: Die Halbinsel steht für unberührte Naturreserven und viel von Menschen bisher ungenutzten Platz.

    Putin schenkt Russen Land im Fernen Osten – Der Führer schenkt den Russen ein Stück Land.

    Weitab der Städte – Putin besiedelt Sibirien – Die Juden die Krim ?

    Grundstücke werden in der Teilrepublik Jakutien, auf Kamtschatka, Tschukotka und Sachalin, im Amurgebiet, Magadan, Chabarowsk, im Jüdischen Autonomen Gebiet an der chinesischen Grenze und in der Pazifikregion Primorje um die Hafenstadt Wladiwostok zur Verfügung gestellt. Die Gebietsregierungen sind selbst für die Auswahl der zu vergebenden Ländereien verantwortlich. Allerdings sollen sie nicht näher als 20 Kilometer an Großstädten mit einer Bevölkerung von mindestens 300.000 Einwohnern und nicht näher als zehn Kilometer an Städten mit einer Einwohnerzahl über 50.000 liegen.

    Vorkaufsrecht haben alle Russen, die bereits jetzt im Fernen Osten registriert sind. Ab dem 1. Februar 2017 können dann auch Bewohner aus anderen Regionen zugreifen.

    Heutiges Verbreitungsgebiet der Turksprachen:

    „Hypothesen, wonach die europäischen oder die asiatischen Hunnen, letztere in den chinesischen Annalen unter der Bezeichnung Hiung-nu erwähnt, Türken gewesen seien, lassen sich mangels Überlieferung nicht nachweisen. Das gleiche gilt für die Juan-Juan [Rouran], die asiatischen und auch für die europäischen Awaren.“
    – Josef Matuz: Das Osmanische Reich. Grundlinien seiner Geschichte.

    http://derstandard.at/2000036370661/Putin-schenkt-Russen-Land-im-Fernen-Osten

    Gefällt mir

  4. Rothschilds Marx und Putins Stalin tun was gegen den "racial trash" (Völkerabfall). Mit der Kettensäge ... says :

    Putin warnt vor „Geschichtsfälschung“ – Es gab in Rußland keinen Holocaust, denn ich und Gysi sind Jesuiten.

    Putin fürchtet als Nachfolger des internationalen jesuitischen Juden Stalin um seine Staatsjudendatschenrepublik Krim. Was hätte denn jemandem geblüht, der in der DDR gesagt hätte „Weg mit den Lehren dieses stinkenden Rothschildjuden Karl Marx“ und das wo doch jede Studienrichtung – auch technisch-naturwissenschaftliche – den Marxismus-Leninismus als wesentlichen Bestandteil hatten ? Gibt es einen Stalinismus oder Leninismus ohne den Rothschildjuden Karl Marx ?

    Putin, Stalin, Hitler, Merkel : Die Vernichtung des Völkerabfalls in einem revolutionären Holocaust ist Fortschritt der Menscheit

    In the January and February 1849 issues of his journal ‘Neue Rheinische Zeitung’, Karl Marx published articles calling for the extermination of whole races in Europe. These articles were included in a book of the teachings of Marx, Engels and Lenin published in Germany during 1902 and again in 1913. It is most likely that Engels wrote them. This socialist programme considered the Slav nations to be ‘counter-revolutionary’. The Germans, Poles and Magyars (Hungarians) were considered to be ‘the bearers of progress’. The rest must go:

    “The chief mission of all other races and peoples, large and small, is to perish in the revolutionary holocaust”.

    It was explained that the Slavs had failed to pursue essential historic evolution, so were therefore counter-revolutionary. All European countries contain ‘left-overs of earlier inhabitants’, now rightly brought into subjugation by more advanced peoples. Amongst such ‘racial trash’ (Voekerabfall) were listed Scottish Highlanders, Bretons, Basques, South Slavs (Slovenes, Croats, Serbs) and Czechs.

    “Until its complete extermination or loss of national status, this racial trash always becomes the most fanatical bearer there is of counter-revolution, and it remains that. That is because its entire existence is nothing more than a protest against a great historical revolution. … The next world war will cause not only reactionary classes and dynasties, but also entire reactionary peoples, to disappear from the earth. And that too is progress”.

    http://communism-explained.blogspot.de/2010/05/did-marx-call-for-extermination-of.html

    Josef Stalin (seit 1927 uneingeschränkter Alleinherrscher in der Sowjetunion und internationaler jesuitischer Jude) nahm die Kollaboration etlicher Tataren zum Anlass, die Autonome Sowjetrepublik Krim aufzulösen und alle Krimtataren (und andere Bevölkerungsgruppen) nach Zentralasien deportieren zu lassen. Innerhalb weniger Tage (18. bis 20. Mai 1944) wurden etwa 189.000 Menschen unter fürchterlichen Bedingungen per Zug verfrachtet. Die Waggons der Deportierten wurden häufig tagelang nicht geöffnet, zwischen 22 % und 46 % bewegen sich die Schätzungen über die Prozentzahl der Todesopfer durch Verdursten, Verhungern und durch Krankheiten.

    Die Krim wurde während der folgenden Jahre von nichtslawischen Minderheiten (zumeist Tataren, Armenier, Griechen, Krimdeutsche, Krimitaliener) „gesäubert“; nur Russen, Weißrussen und Ukrainer wurden ermutigt, dort zu siedeln. Und Polen sagt, daß die Ukrainer Auschwitz befreit haben – als Siedlungsgebiet.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/holocaust-gedenktag-putin-warnt-vor-geschichtsfaelschung-13393414.html

    http://www.faz.net/aktuell/politik/diplomatische-verwicklungen-doppelte-verstimmung-im-kreml-13387556.html

    Putin verteidigt nur seine Holocaust-Zeugen, die ihm nützen – die, die ihm nicht nützen werden vernichtet – besonders in der Taiga bei den Holzfällern.

    I refer further to the report of the State Extraordinary Commission relative to the crimes in the city of Kiev. This report describes murders in the camps which will be also shown in the films today. I quote only one quotation from this report, which shows the methods of extermination of people in the Syretzk Camp. I quote Page 289 Paragraph 3, of the Russian text:

    „Radomsky and Rieder used all kinds of devices for the extermination of Soviet citizens. For instance, they invented the following method of murder: Several Soviet prisoners would be forced to climb a tree and others had to saw it down. The prisoners would fall together with the tree and be killed.“

    http://avalon.law.yale.edu/imt/02-19-46.asp

    Gefällt mir

    • Wie das Land so die Musik und Kultur ... says :

      Und DDR-Schlampe Nina Hagen – bekannt durch „Auf die Bäume ihr Affen“ – bei den Affen von Maischberger:

      DDR-Schlampen – trivial oder genial ?

      https://www.amiga-schallplatten.de/schlager-im-osten/

      Anthroposophie war schließlich in der DDR weitverbreitet – angefangen von dem Volksverblöder Manfred von Ardenne und seinen Nachfolge-Idioten wie Egon Tech.

      In der Sendung „Menschen bei Maischberger“ sorgte Nina Hagen nicht nur für legendäre Fremdschäm-Momente, sie behauptete auch die faktische Bewiesenheit von UFO-Sichtungen und äußerte Mitleid mit Opfern von Entführungen durch Außerirdische. Dabei griff sie den respektablen Wissenschaftsjournalisten Bublath derart unverhältnismäßig und aggressiv an, dass dieser im Laufe der Sendung diese verließ. Auf ihrer Facebook-Seite konnte sie auch im Nachhinein kein Eigenverschulden erkennen und teilte stattdessen einen Song, in dem dargestellt werden soll, dass intelligentes Leben außerhalb unseres Sonnensystems existiert (Eine Möglichkeit, die auch Bublath nicht wirklich bestreitet. Die Frage ist vielmehr, warum Leben, dass sich an anderen Orten im Weltraum entwickelt hat, dieses Sonnensystem überhaupt aufsuchen sollte).

      Warum ? Ganz einfach, um die Schlampe abzuholen.

      https://kritischesdenkenblog.wordpress.com/2015/10/04/ufos-haarp-und-esoterik-die-wirre-welt-der-nina-hagen/

      Und solche Schlampen und Volksverblöder gibts bei Honigmann zuhauf.

      Gefällt mir

      • Tempel-Dienstpflicht für Pegidas Bachmann - ein halber Schekel oder ein Hosenknopf - sagt Alien-Anwalt Lorek. says :

        In Dresden gibt es auch einen RA Jens Lorek, der Entführungsopfer vertritt, die von aliens – vermutlich auserwählte enemy aliens – entführt wurden. Jetzt ist er auch Pegida-Anwalt – das trifft sich aber gut. Der Kerl greift auf Erfahrungen von antiken Juden bei der Volkszählung zurück, wo jeder gezählt wurde, indem er einen halben Schekel im Tempel in die Tonne werfen mußte.

        Unser Wochenabschnitt fängt mit einer Verordnung an, wie vorzugehen, wenn eine Volkszählung im Volk Israel durchgeführt werden soll:

        Wenn du die Zahl der Kinder Israel ermittelst, so soll ein jeder dem Ewigen ein Lösegeld für seine Seele geben, wenn man sie zählt; damit ihnen nicht eine Plage widerfahre, wenn sie gezählt werden; und zwar soll jeder, der durch die Musterung geht, einen halben Schekel geben, nach dem Schekel des Heiligtums; ein Schekel gilt zwanzig Gera. Der halbe Schekel ist eine Abgabe an den Ewigen. (2. B.M. 30, 12-13)

        Auf den ersten Blick geht es hier um eine bedingte Mizwa, also wenn das Volk gezählt werden soll, dann… Das Ziel dieser Volkszählung sei in erster Linie militärisch, um herauszufinden, wie viele Männer für den Wehrdienst in Anmerkung kämen, wie es unmittelbar danach heißt: „Wer durch die Musterung geht im Alter von zwanzig Jahren und darüber, der soll dem Ewigen die Abgabe entrichten“. Gezählt wurden also die, die nach der Tora dienstpflichtig waren.

        https://rabbifolger.net/2016/02/23/halacha-zum-wochenabschnitt-zeige-nicht-auf-andere-das-ist-unhofflich-und-zahle-sie-auch-nicht/

        http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8170

        Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: