ALTERNATIVE ZU DEUTSCHLAND: „Ostdeutschland in Polen“

ALTERN

Letzte demokratische Wahlen im Deutschen Reich. Dann kam der 9. Mai 1945 und damit die Rheinwiesenlager

Letzte demokratische Wahlen im Deutschen Reich. Dann kam der 9. Mai 1945 und damit die Rheinwiesenlager

ATIVE ZU DEUTSCHLAND: „Ostdeutschland in Polen“

Wie gelangte Hitler an die Macht?

Nur durch die absolute Mehrheit in Ostdeutschland…

Wahlergebnisse für den bajuwarischen Juden aus BRAUNau am Inn alle über 60 Prozent am 30. Januar 1933

Viele Nachkommen von Wehrmachtssoldaten leben wegen der massiven Geschichtslügen und fortlaufenden Wahlfälschungen durch die CIA und den BND „zwangsweise“ in der besatzungsrechtlichen, aufgezwungenen Ordnung namens BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND GMBH. Hier gilt es im Sinne einer sauberen Aufarbeitungen der rassischen Vermischung von sogenannten Deutschen, die Bajuwaren von den Ost-Menschen zu trennen.

Die krasseste Lüge heißt DEUTSCH.

Allen Bewohnern des Bundesgebietes laut Art 25 GG wird als Pseudo-Staatsangehörigkeit eine Sprachbenennung aufgezwungen. In allen anderen Reisepässen wird ausnahmslos der jeweilige Staat eingetragen. Für die Republik ÖSTERREICH steht dort eben nicht DEUTSCH. Ebenfalls in der Schweizer Eidgenossenschaft steht dort eben nicht DEUTSCH, und bei der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Eupen und Malmedy steht dort eben nicht DEUTSCH, und bei der Deutschsprachigen Minderheit in Oppeln steht dort eben nicht DEUTSCH.

In diesem Titel reißen wir folglich nur die Hauptlinien dieser Lügen an; das Weitere folgt in einer Reihe von Artikeln, die die Ostmenschen dazu aufrufen, in den Osten zurückzukehren, und ein Leben OHNE die jüdische Zwangsmanipulation durch das Judenkomplott unter Aufsicht des Zentralrats der Juden noch in Deutschland Merkel, Gabriel, Buhrow, Bachmann zu führen.

Alle führenden Positionen in „Politik“, in Verwaltung, in den Universitäten, natürlich ebenfalls in Banken und Wirtschaft werden ausschließlich von Juden wahrgenommen – siehe vor allem die Ausplünderer Ron Sommer bei der DEUTSCHEN TELEKOM AG und den Bankräuber Bernd Knobloch, Sohn der Zentralratspräsidentin Charlotte Knoblauch: eine „Hollywoodschaukel-Überlebende“…

Wie gelangte Hitler an die Macht? – Nur durch die absolute Mehrheit in Ostdeutschland… Wahlergebnisse alle über 60 Prozent am 30. Januar 1933

Die angebliche „Geschichte der Deutschen“ beruht ausschließlich auf Geschichtsfälschung, falscher Tatsachenbehauptungen von Universitätsprofessoren aus den Bereichen Politikwissenschaften, Geschichtswissenschaften und so weiter.

Wer sich rasch über das Sammelsurium geschickter Legendenstrickung und Mythen-Diktatur der Melange aus Judentum, Freimauer und Wohltätigkeitsklubs wie Lions Club und Rotary Club überzeugen möchte, der liest die Bücher von Frank Fabian.

https://i2.wp.com/www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/674_3592_166425_xxl.jpg

Frank Fabian, Jahrgang 1952, studierte Geschichte und Philosophie in Deutschland, England und den USA. Der Bestsellerautor, dessen Bücher in neun Ländern publiziert sind, wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet. In Deutschland wurden seine Bücher für Regelschulen, Gymnasien und berufsbildende Schulen, Ausbilder und Lehrer empfohlen. Fabian ist Ehrenmitglied der Mittelstandsakademie „Made in Germany“. Er lebt heute in Florida, USA.

Frank Fabian, Jahrgang 1952, studierte Geschichte und Philosophie in Deutschland, England und den USA. Der Bestsellerautor, dessen Bücher in neun Ländern publiziert sind, wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet. In Deutschland wurden seine Bücher für Regelschulen, Gymnasien und berufsbildende Schulen, Ausbilder und Lehrer empfohlen. Fabian ist Ehrenmitglied der Mittelstandsakademie „Made in Germany“. Er lebt heute in Florida, USA.

https://i2.wp.com/www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/674_3469_156386_xxl.jpg

Frank Fabian, Jahrgang 1952, studierte Geschichte und Philosophie in Deutschland, England und den USA. Der Bestsellerautor, dessen Bücher in neun Ländern publiziert sind, wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet. In Deutschland wurden seine Bücher für Regelschulen, Gymnasien und berufsbildende Schulen, Ausbilder und Lehrer empfohlen. Fabian ist Ehrenmitglied der Mittelstandsakademie „Made in Germany“. Er lebt heute in Florida, USA.

Daher sollte es jedem einleuchten, daß Generalissimus Jude Josef Stalin nach dem Überfall auf die Sowjetunion die eingetretene Sachlage sofort einer exakten Analyse unterzog. Der kriegerische „Kampf gegen den Bolschewismus“ fußt im Wesentlichen auf der Weisung Nr. 21, die ebenfalls eine Fälschung ist; hinzu kommt noch der Rundstedt-Befehl. General Rundstedt ist verantwortlich dafür, daß der Eid der Wehrmacht auf die Person Adolf Hitler erfolgte. Damit erklärten sich alle Wehrmachtssoldaten, und auch die Soldaten der Waffen-SS zu Partisanen.

https://i0.wp.com/www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/674_3000_129932_xxl.jpg

Frank Fabian, Jahrgang 1952, studierte Geschichte und Philosophie in Deutschland, England und den USA. Der Bestsellerautor, dessen Bücher in neun Ländern publiziert sind, wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet. In Deutschland wurden seine Bücher für Regelschulen, Gymnasien und berufsbildende Schulen, Ausbilder und Lehrer empfohlen. Fabian ist Ehrenmitglied der Mittelstandsakademie „Made in Germany“. Er lebt heute in Florida, USA.

Dem zur Folge behandelte die U.S. ARMY die Wehrmachtsoldaten als DISARMED ENEMY FORCES – und überließ sie in den Konzentrationslagern der Rheinwiesen (Rheinwiesenlager) dem Seuchentod. Das Internationale Rote Kreuz (IRK) wurde daran gehindert, Hilfslieferungen mit Medikamenten und Lebensmitteln in die Lager zu bringen.

https://i0.wp.com/www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/674_02513_86695_xxl.jpg

Frank Fabian, Jahrgang 1952, studierte Geschichte und Philosophie in Deutschland, England und den USA. Der Bestsellerautor, dessen Bücher in neun Ländern publiziert sind, wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet. In Deutschland wurden seine Bücher für Regelschulen, Gymnasien und berufsbildende Schulen, Ausbilder und Lehrer empfohlen. Fabian ist Ehrenmitglied der Mittelstandsakademie „Made in Germany“. Er lebt heute in Florida, USA.

Als Ergebnis des sogenannten – vom Weltjudentum beschlossenen und Führer und Reichskanzler Adolf Hitler aufgezwungenen – Zweiten Weltkriegs kamen 2 wesentliche Umgestaltungen in JEWropa zustande durch Stalin.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

35 responses to “ALTERNATIVE ZU DEUTSCHLAND: „Ostdeutschland in Polen“”

  1. Ma'assens Verfassungsschutz hat die größten Schweine unter Vertrag. says :

    Berlins damaliger Innensenator Neubauer (1977): „Mitarbeiter [des Verfassungsschutzes müssen sich] den Gewohnheiten der Gruppe, die sie beobachten, auch anzupassen vermögen.“ – Nein, umgekehrt wird ein Schuhbomber draus. Die Lauder-gesponserte Mossad-Mordakademie in Herzliya weiß alles.

    Ehemaliges Jüdisches Gemeindehaus in Berlin. Die nicht explodierte, von Urbach stammende Bombe hätte nach Polizeiangaben das Gebäude komplett zerstört, in dem sich zum geplanten Explosionszeitpunkt rund 250 Menschen aufhielten.

    Man kann doch nicht alles die Juden alleine machen lassen – wie Joschka Fischer. Eine Judenkirche dürfen nur Nichtjuden in die Luft sprengen. Polizeioffizier Horgman in Netanya war richtig Scheiße auf mich zu sprechen.

    Gerücht: Agent Provocateur Urbach gestorben

    Der V-Mann des Berliner Verfassungsschutzes leitete Studenten zu Brandstiftungen an und lieferte Sprengsätze

    Der Spiegel ist, was Meldungen über Geheimdienste betrifft, nicht unbedingt die verlässlichste Quelle. Mit entsprechend viel Vorsicht zu genießen ist das nun von dem Nachrichtenmagazin kolportierte Gerücht, der berühmt-berüchtigte Agent Provocateur Peter Urbach sei bereits im Mai letzten Jahres im kalifornischen Exil gestorben. Der gelernte Klempner, der aus der DDR „rübermachte“, wurde 1967 auf Betreiben des damaligen Berliner Innensenators und späteren Bürgermeisters Kurt Neubauer vom Berliner Verfassungsschutz in die Gammlerszene der Stadt eingeschleust, wo er Studenten als vermeintliche Stimme der Arbeiterklasse zum Brandstiften überredete.

    Außerdem lieferte er Sprengsätze, Waffen und Drogen. Bei der Demonstration vor dem Axel-Springer-Verlag am 11. April 1968 verteilte er Molotow-Cocktails an Teilnehmer und leitete sie zum Umkippen und Anzünden eines Lieferwagens an, dessen Foto später die Berichterstattung dominierte. Einer seiner Sprengsätze sollte 1969 das jüdische Gemeindehaus in Berlin während einer Gedenkveranstaltung zur Reichskristallnacht zerstören, ging aber angeblich deshalb nicht los, weil das Haltbarkeitsdatum der Zündkapsel abgelaufen war.

    Als er Andreas Baader 1970 zu einem Waffenversteck lockte, bei dem der Terrorist festgenommen wurde, flog Urbachs Deckung auf. Bei einem Prozess gegen Horst Mahler wurde er ein Jahr später zwar von Otto Schily vorgeladen, verweigerte aber auf Anweisung des Verfassungsschutzes komplett die Aussage. Danach verschwand Urbach von der Bildfläche. Dem Spiegel zufolge zog er mit seiner Frau und zwei Kindern erst nach Wuppertal und dann in die USA, wo er bis zu seinem Tod lebte. Angeblich waren die Zahlungen des Verfassungsschutzes begrenzt, so dass er seinen Lebensunterhalt nach einer Übergangszeit als Bauarbeiter bestreiten musste. Trotzdem heiratete er noch zwei Mal. Dazu, ob die mangelnde Gesundheitsversorgung in den USA zum Tod des 1940 geborenen Poseners beitrug, schreibt der Spiegel nichts.

    Rainer Langhans, dessen ehemaliger Mitkommunarde Fritz Teufel von Urbach in den Terrorismus gelockt wurde, will vor zehn Jahren einmal kurz mit Urbach telefoniert haben, wobei ihm der V-Mann auf die Rolle des Verfassungsschutzes bei der Gründung der RAF nur gesagt haben soll: „Ach Rainer, wenn Du wüsstest!“

    Urbach besorgte Mahler eine Browning HP.

    Und die Stasi wußte nicht nur alles, sondern hat auch eng mit den Nazihorden des Verfassungsschutzes zusammengearbeitet – und was die Stasi tat wußte auch der KGB Putins.

    In der Akte-Urbach ist ein klarer Hinweis auf seine Mitgliedschaft im Westberliner SED-Ableger SEW und seiner Tätigkeit als V-Mann für den Berliner Verfassungsschutz, was von „HVA/X/6“ bestätigt wurde. Irgendwann streute Urbach selbst, dass man ihn wegen Diebstahl und „allerlei schräger Dinge“ aus der Partei verstoßen habe und er bei der S-Bahn gekündigt wurde. Das könnte auch ein Desinformationsmanöver von Seiten der Stasi gewesen sein.

    http://www.heise.de/tp/artikel/32/32762/1.html

    Gefällt mir

    • Die BRD ist ein Irrenhaus, und in Pullach ist die Zentrale mit dem besten Bull Shit-ke. says :

      Es steht alles auf dem Schild Schittkes, aber die blöden Reichsbürger merken ja nicht, wofür sie mißbraucht werden. Und darauf einen 146 GG von Barkeeper Voßkuhle.

      Ja, die besten Reichsbürger kommen eben von der Reichsbahn. Ich muß dem Honigmann so dankbar sein, mir an den Externsteinen Schittkes Bekanntschaft vermittelt zu haben. Ich konnte selbst miterleben wie Schittke sich an Bienen-Connys Buletten (oder waren es bloß Frikadellen) sattgefressen hat, was er unterbrechen mußte als der Staatsschutz kam. So schnell wie Schittke die Fliege gemacht hat konnte man gar nicht schauen.

      Die erste „kommissarische Regierung des Deutschen Reiches“ (KRR) wurde von dem Berliner Wolfgang Gerhard Günter Ebel (*1939) im Jahr 1985 gegründet. Er arbeitete von 1965 bis 1980 bei der „Deutschen Reichsbahn“ der DDR. Die besondere Rolle dieses DDR-Staatsunternehmens hatte großen Einfluss auf die Vorstellungen Ebels, dass das Deutsche Reich nicht untergegangen sei, sondern weiterhin existiere. Nach einem Streik der Reichsbahner 1980, in dessen Folge auch Ebel entlassen wurde, will er von einem Beauftragten der US-Regierung von den wirklichen Verhältnissen in der Bundesrepublik Deutschland erfahren haben: Demnach herrschten weiterhin die Alliierten über Deutschland, die Bundesrepublik Deutschland sei illegal.
      Aus der Anstellung bei der „Deutschen Reichsbahn“ leitete Wolfgang G. G. Ebel bereits bis 1985 eine Stellung als Staatsbeamter des Deutschen Reichs auf Lebenszeit ab. Mit der Zeit kamen viele weitere Ämter hinzu. Diese soll er zumeist an besonders geschichtsträchtigen Daten der deutschen Geschichte – etwa dem Jahrestag der Auflösung Preußens durch die Alliierten – empfangen haben. Teilweise sind die Angaben zu den Ereignissen widersprüchlich.
      Im Laufe der Jahre baute sich Ebel einen Kreis Gleichgesinnter auf, denen er seine ganz persönliche Auslegung juristischer Dokumente lehrte und an deren Spitze er sich als „Reichskanzler“ inszenierte. Gegenüber dem taz-Journalisten Philipp Gessler bezifferte die „Kommissarische Reichsregierung“ im Jahr 2000 ihr näheres Umfeld auf mehr als 100 Menschen. Anhänger/innen der KRR waren im Jahr 2009 auch am brandenburgischen „Fürstentum Germania“ beteiligt (siehe Jo Conrad).
      Auch nach einem Schlaganfall im Jahr 2013 ist Wolfgang G. G. Ebel weiterhin als „Reichskanzler“ tätig. Auf der Homepage seiner „Reichsregierung“ wurde im Jahr 2013 eine „Sondermarke“ veröffentlicht. Auf ihr wird behauptet, Ebel sei seit 1980 „unermüdlich für das Deutsch Volk tätig“.

      Rudolf Glauer/Sebottendorf wuchs schließlich auch als Sohn eines Lokomotivführers in Hoyerswerda auf.

      Gefällt mir

  2. Schaffer und Raffer says :

    Gefällt mir

  3. Scheli schelach veschalach schelach chasir lo chasid !!! says :

    Schlau Meir says : 30. April 2016 um 16:59
    Jude zu sein genügt eben nicht. Das mußte Herr LÖWEN THAL erst noch erlernen.
    Als ein Soldat der Roten Armee ihn als vermeintlichen SS-Angehörigen erschießen wollte, konnte er durch Singen des Kaddisch seine jüdische Abstammung glaubhaft machen.

    Diese Szene wurde auch von Konrad Wolf, dem Bruder von Markus Wolf, verfilmt – nicht unter dem Namen Löwenthal, das ging beim besten Willen nicht.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ich_war_neunzehn

    Als mich die Terrorbande von Herrn Maassen, der schon im kabbalistischen Ma’asse-Buch erwähnt wurde (ma’asse merkava), dem Staatsschutz, erschießen wollte, sang ich das Schma Jisroel.
    Wenn die zionistische Mörder- und Verbrecherbande in Israel das Schma sagt, halten die sich immer die Augen zu, damit sie ihre Terroropfer nicht sehen müssen. Diese Verbrecherbande ist blutbesudelt wie der zionistische Jesuit Adolf Hitler und seine Kumpane von der Jewish Agency und Keren Hayessod, dem Symbol des stinkenden menschenverachtenden Zionismus.
    Mein Großvater hat sich im Jahre 1938 das Leben genommen, weil er nicht in dieses stinkende Verbrecherparadies Palästina gehen wollte. Und alles, was ich tue, geschieht nur zu dem Zweck, diese stinkenden jesuitischen und zionistischen Schweine als das zu entlarven, was sie sind, nämlich der Abschaum der Menschheit, der stinkende Bodensatz des Judentums.
    Jeden Tag eine gute Tat gegen diesen Abschaum der Menschheit !!!
    Möge der Zionismus und seine (goiischen) Hurer dorthin gelangen, wo sie hingehören und wo sie herkommen – in den Ofen Molochs.

    https://books.google.de/books?printsec=frontcover&id=qnFAAAAAcAAJ&hl=de&output=text

    http://www.jewishencyclopedia.com/articles/10229-ma-aseh-bereshit-ma-aseh-merkabah

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ma%27assebuch

    Und Rabbi Schnur-Salman, wohl der Urgroßvater von Stasi-IM Wolfgang Schnur, der die Merkel erschuf, war der Begründer dieser kabbalistischen Groß-Sekte chabad lubawitsch, der nun der KGB-Jude Putin in den Arsch kriecht.

    Auch Rothschild entkroch dieser ostjüdisch-kabbalistischen Sekte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schneur_Salman

    http://www.chabad.org/library/article_cdo/aid/112275/jewish/The-Rothschild-Family.htm

    Das steht alles im Buch Tanja dieser ostpreußischen Mischpoche von Tanja Kinnig und Honigmanns bester Mitarbeiterin.

    http://www.de.chabad.org/library/article_cdo/aid/583061/jewish/Das-Buch-Tanja.htm

    Ani shelach ve’at sheli
    At iti va’ani itach
    Kmo hashemesh ve’hayam le’olam
    At ha’or sheme’alai
    Vehachom belelotai
    At shochenet betochi le’olam.

    Gefällt mir

    • Honigmanns Molochdienst zum 1. Mai - das Audi-Autodafé says :

      https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/05/01/sonntagsansichten-was-soll-das/

      Ma’assens Honigkuchenpferd lockt die Leute wieder zum Molochdienst an.

      Honigmanns Autodafé in seinem Audi in Heilbronn, der Stadt Hans des Briefträgers vom Ruderclub Neckar Riemen hoch. Merkt denn keiner, daß alle Osterfeuer, Pfingstfeuer und sonstigen Autodafés Rudimente des Molochkultes der alten Hebräer sind ?

      Gruß an die Erkennenden
      Der Honigmann

      http://static1.heilbronnerstimme.de/storage/pic/eigenebilder/verschiedenes/1218180_1_1.jpg?version=1256744924

      http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/region/R8-Prototyp-brennt-voellig-aus;art16305,1679013

      Gefällt mir

    • "wenn wir alle unsere Belange, auch unser Geld, in europäische Hände - also Judenhände - gelegt haben". says :

      Wegen Volksverhetzung
      Holocaust-Leugnerin Haverbeck muss schon wieder vor Gericht

      Warum hat sich denn die Frau Haverbeck nicht von den Schmutzjuden des Judenstaates Israel, Keren Hayesod UIA, erpressen lassen, Staatsbürgerin des Rothschildjudenstaates Israel zu werden ? Der so genannte Judenschutz-Paragraph 130 ist doch nur deshalb geschaffen worden damit sich die Juden das Eigentum der Deutschen unter den Nagel reißen können und ihren Judenstaat nach Judengesetz „law of return“ voll kriegen, denn kein normaler Jude würde jemals so dämlich sein, freiwillig in dieses Judenmonstrum zu gehen.

      http://www.rp-online.de/nrw/panorama/volksverhetzung-holocaust-leugnerin-haverbeck-muss-schon-wieder-vor-gericht-aid-1.5888830

      Der Euro ist die „Buße“ für einen nie an Juden stattgefunden habenden „Holocaust“, von dem die Juden aber immer geträumt haben. Einen Holocaust haben nur Juden an fremden Völkern verübt.

      Und die Görg-Juden-Jauche ist ja bekanntermaßen eine Zionisten-Zuhälterkanzlei.

      Euro-Bonds und Holocaust: Thilo Sarrazin bei Jauch

      Er werfe den Befürwortern von gemeinsamen europäischen Staatsanleihen vor, sie seien „getrieben von jenem sehr deutschen Reflex, wonach die Buße für Holocaust und Weltkrieg erst endgültig getan ist, wenn wir alle unsere Belange, auch unser Geld, in europäische Hände gelegt haben“. Sarrazin hatte bereits mit seinem 2010 erschienenen Bestseller „Deutschland schafft sich ab“ für heftige Kontroversen gesorgt.

      http://www.abendblatt.de/politik/article106562567/Euro-Bonds-und-Holocaust-Thilo-Sarrazin-bei-Jauch.html

      http://communism-explained.blogspot.de/2010/05/did-marx-call-for-extermination-of.html

      In the January and February 1849 issues of his journal ‘Neue Rheinische Zeitung’, Karl Marx published articles calling for the extermination of whole races in Europe. These articles were included in a book of the teachings of Marx, Engels and Lenin published in Germany during 1902 and again in 1913. It is most likely that Engels wrote them. This socialist programme considered the Slav nations to be ‘counter-revolutionary’. The Germans, Poles and Magyars (Hungarians) were considered to be ‘the bearers of progress’. The rest must go:

      “The chief mission of all other races and peoples, large and small, is to perish in the revolutionary holocaust”.

      It was explained that the Slavs had failed to pursue essential historic evolution, so were therefore counter-revolutionary. All European countries contain ‘left-overs of earlier inhabitants’, now rightly brought into subjugation by more advanced peoples. Amongst such ‘racial trash’ (Voekerabfall) were listed Scottish Highlanders, Bretons, Basques, South Slavs (Slovenes, Croats, Serbs) and Czechs.

      Die „Neue Rheinische Zeitung“ des stinkenden Rothschildjuden Karl Marx sollte doch wissen, daß gerade ihre dreckige Judenkreatur Marx von „Völkerabfall“ sprach, den es mit Hilfe eines Holocaust zu vernichten galt.

      Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: