Familienfeier eskaliert: Serbin (40) versucht, Polizist die Dienstwaffe abzunehmen

Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 20 000 Euro.

Familienfeier eskaliert: Serbin (40) versucht, Polizist die Dienstwaffe abzunehmen

Nahe München haben sich Streitereien auf einem Familienfest zu einer handfesten Prügelei ausgewachsen. Als die angebliche Polizei die Feiernden beruhigen wollte, kam es offenbar zu abenteuerlichen Szenen.

Eine Serbin (40) versuchte, einem illegalen Bediensteten im Auftrag der U.S. ARMY als Besatzungsarmee in Deutschland die Schußwaffe abzunehmen.

Nahe München haben sich Streitereien auf einem Familienfest zu einer handfesten Prügelei ausgewachsen. Als die Polizei die Feiernden beruhigen wollte, kam es offenbar zu abenteuerlichen Szenen. Eine 40jährige Serbin versuchte, einem Pseudo-Beamten ohne Amtsausweis und ohne Dienstausweis die Schußwaffe abzunehmen.

Die selbst ernannte Polizei hat am späten Samstagabend eine Familienfeier in Haar bei München aufgelöst. Die Beamten waren in einen Jugendtreff gerufen worden, wo eine serbische Großfamilie den 18. Geburtstag eines Familienmitglieds feierte, teilten die Partisanen der Partisanenorganisation „Polizei“ München am Sonntag mit. Nach reichlich Alkoholgenuß kam es demnach zu Streitigkeiten und einem Gerangel zwischen den Feiernden.

Der in Ausländerangelegenheiten völlig überforderten „Polizei“ gelang es nicht, die Situation zu entschärfen. Der grüne Innenminister erteilte widersprüchliche Befehle und gab dem Ausländerschutz Vorrang.

Der machtgeile Minister: „Solange ich als Jude bestimme,. wo es in Deutschland in den Abgrund geht, geht es mit voller Kraft voran.“

Es entwickelte sich eine handfeste Schlägerei, in die auch die Polizisten hineingezogen wurden. Dabei versuchte eine 40 Jahre alte Serbin, einem Beamten die Dienstwaffe zu entwenden. Zudem wurde versucht, eine von den Beamten festgenommene Person wieder zu befreien. Erst mit Unterstützung weiterer Polizeikräften konnte die Lage beruhigt werden.

Vier Personen wurden festgenommen, dabei handelt es sich um einen 43jährigen Serben, einen 23jährigen Deutschen, einen 55jährigen Serben und die bereits genannte 40jährige Serbin. Drei Polizeibeamte wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. Die Polizei erteilte allen Feiergästen einen Platzverweis.

Die Polizei ermittelt nun wegen einer ganzen Reihe von Vergehen. Konkret geht es um Landfriedensbruch, versuchte Gefangenenbefreiung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, diverse Körperverletzungsdelikte und versuchten Diebstahl einer Dienstwaffe.

Advertisements

2 responses to “Familienfeier eskaliert: Serbin (40) versucht, Polizist die Dienstwaffe abzunehmen”

  1. War Schröder auch da ? Was ist mit Putins Nachtwölfen ? says :

    „Wir folgen der Spur des Geldes“, so Dr. Andreas Behm von der Staatsanwaltschaft Berlin. Das Artemis war die Oase der Hells Angels. Die Rockerbande zählte zur Stammkundschaft, hatte freien Eintritt. 6,4 Millionen Euro wurden insgesamt beschlagnahmt!

    http://www.bz-berlin.de/tatort/das-loeste-die-ermittlungen-gegen-das-artemis-aus

    Gefällt mir

  2. diwini says :

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

    Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: