The Daily Rocky Horror Picture Show – Deutschland sucht den Superblöden

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU, l) und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) im März auf einer Pressekonferenz zum Haushalt 2016

The Daily Rocky Horror Picture Show – Judenduo Schäuble Gabriel

The Daily Rocky Horror Picture Show

The Daily Rocky Horror Picture Show – Deutschland sucht den Superblöden

The Daily Rocky Horror Picture Show

https://i2.wp.com/comixfuzzy.de/profit_haie/0818.jpg

The Daily Rocky Horror Picture Show

https://i2.wp.com/comixfuzzy.de/wahlen/0958.jpg

The Daily Rocky Horror Picture Show

https://volksbetrugpunktnet.files.wordpress.com/2015/09/image-axd.jpg?w=593

The Daily Rocky Horror Picture Show

https://i0.wp.com/opac.bbf.dipf.de/bildarchiv/hild/JpegClip/90201-10/90201/9020121.jpg

The Daily Rocky Horror Picture Show

https://i0.wp.com/static.flickr.com/68/193320325_65d7105dc7.jpg

The Daily Rocky Horror Picture Show

https://i0.wp.com/www.spasszeichner.de/__we_thumbs__/169_2_Bundestagswahl_deutscher_michel.jpg

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

5 responses to “The Daily Rocky Horror Picture Show – Deutschland sucht den Superblöden”

  1. Stimmt. Kann ich bestätigen. says :

    Schlau Meir says : 3. März 2016 um 10:42
    Anschläge werden ausschließlich vom Staatsschutz geplant und durchgeführt. Denn die Nazi-Nachrichtenwelle muß am Leben erhalten werden. Koste es, was es wolle. Siehe München Olympiade 1972.

    Ich bin auch emeritiertes Mitglied unseres Mossad-NSU, und Keren Hayesod UIA sorgt immer wieder für qualifizierten Nachschub.

    http://shankradioworldwide.typepad.com/shankradio_world_wide/2007/09/neo-nazism-is-n.html

    Gefällt mir

  2. Englands eine Sau wird verboten - die anderen Säue bleiben. says :

    KW II sagte: Ich kenne keine Parteien mehr – ich kenne nur noch Säue. Wobei er die Häuplingssau war – mit ehrenden Denkmälern in Israel.

    Na gut, fangen wir doch mal bei der einen Sau, dem „Spiegel“ mit seiner hololügenden Berichterstattung im Interesse Englands an. „Spiegel“ und NPD sind Kreaturen Englands zur Verblödung der Deutschen. Ich finde es einfach grotesk, wenn die NPD verboten wird, aber ihr England-Pendant bleibt.

    Alle diese Parteiensäue vertreten die westliche Wertegemeinschaft, also die Werte der Juden – Putin als ihr *** selbstverständlich auch, obwohl er hegelsche Antithese ist.

    http://de.metapedia.org/wiki/Westliche_Wertegemeinschaft

    http://de.metapedia.org/wiki/Der_Spiegel

    Die V-Leute sollen abgeschaltet sein, aber rein zufällig hat man sich dann doch getroffen, um beim Bier familiäre Dinge zu besprechen.

    Doch das verfing bei den Richtern nicht, zumal die Behörden ausführlich dargelegt haben, wie die V-Leute etwa abgeschaltet wurden und welche zufälligen Kontakte es danach gegeben hat. Berichterstatter Müller fragte den Rechtsextremen Richter: „Sie sagen einfach, Sie glauben nicht, dass es keine V-Leute mehr gibt. Finden Sie nicht, dass das etwas dünn ist?“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/npd-verbotsverfahren-rechte-stoerfeuer-am-ersten-verhandlungstag-a-1080142.html

    Das Geheimnis der westlichen Wertegemeinschaft – Bevölkerungsaustausch.

    http://de.metapedia.org/wiki/Das_Geheimnis_des_Westens

    http://de.metapedia.org/wiki/Rapefugee

    Gefällt mir

    • Schlau Meir says :

      Die Firma kontrolliert eben alles. Deswegen die Farce der NPD-Verbote. Wer über zwei gesunde Hände und ein halbwegs gesundes Gehirn verfügt,. dem „leuchtet“ doch sofort der Report ein, daß die NPD eine Gründung des Bundeslachgeschichtendienstes ist.

      Natürlich darf die Tochterfirna der BRD GmbH nicht viel kosten und soll sich ein bißchen über Wahlkampfkostenerstattung re-finanzieren. Denn die 30% „V-Leute“ wollen schließlich Gehalt sehen.

      Der Rest der 70% wird mit Wandertagen und wöchentlichen Parteitagen in den letzten Kaschemmen bei Laune gehalten. Da opfern die armen HARTZ IV-Kunden gerne ihr „Monatseinkommen“ für Speis und Trank. Sonst geht der ja in die Pleite… und dann fehlt das schöne Vereinsheim.

      Nebenbei wird so das frei verfügbare Rest-Geld der gescheiterten BRD-Existenzen abgefackelt. bevor sie es möglicherweise für eigene Flugblätter oder eigene Agitation ausgeben könnten…

      Gefällt mir

      • Zufall und Notwendigkeit says :

        Es gibt aber auch Zufälle.

        NPD-Verbot spielte keine Rolle – aber Angst vor Anschlägen

        Dass der Tag der Razzien mit dem Beginn des NPD-Verbotsverfahrens vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe zusammenfiel, sei Zufall, hieß es aus Sicherheitskreisen. Nachdem es zuletzt zahlreiche rechtsextremistische Anschläge in der 17000-Einwohner-Stadt Nauen gegeben hatte, befürchteten die Ermittler weitere Attacken und schlugen deshalb am Dienstag zu.

        http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/1055567/

        „Alles, was im Weltall (und in der BRD) existiert, ist die Frucht von Zufall und Notwendigkeit“ ab. Monod überträgt diese Bedeutung auf die Grundelemente der Evolutionstheorie – Mutation und Selektion.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Zufall_und_Notwendigkeit

        Dazu unser aktueller Buchtipp:

        Gefällt mir

        • Schlau Meir says :

          Anschläge werden ausschließlich vom Staatsschutz geplant und durchgeführt. Denn die Nazi-Nachrichtenwelle muß am Leben erhalten werden. Koste es, was es wolle. Siehe München Olympiade 1972.

          Der MOSSAD Chef überwachte die Maßnahme persönlich in München.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Sommerspiele_1972#Geiselnahme

          Am Morgen des 5. September 1972 ereignete sich ein folgenschweres Attentat, bei dem acht Mitglieder der palästinensischen Terrororganisation Schwarzer September über den Zaun des olympischen Dorfs kletterten und in das Appartement der israelischen Olympiamannschaft in der Connollystraße 31 eindrangen. Die mit Sturmgewehren bewaffneten Geiselnehmer hatten keine Mühe, die israelischen Sportler zu überwältigen, da die Türen zu ihren Wohnungen nicht abgeschlossen waren und die Sicherheitsbedingungen während der Olympischen Spiele bewußt locker gehalten wurden, um die Veränderung, die Deutschland seit den Olympischen Spielen 1936 vollzogen hatte, zu präsentieren.

          Die Terroristen nahmen die elf (!!!) israelischen Delegationsmitglieder David Mark Berger, Eliezer Halfin, Zeev Friedman, Yossef Gutfreund, Josef Romano, Amitzur Schapira, Kehat Shorr, Mark Slavin, André Spitzer, Yakov Springer und Mosche Weinberg als Geiseln. Der Ringertrainer Mosche Weinberg und der Gewichtheber Yossef Romano wurden gleich zu Beginn der Aktion verwundet, beide starben noch im olympischen Dorf an ihren Verletzungen.

          https://de.wikipedia.org/wiki/Geiselnahme_von_M%C3%BCnchen#Gescheiterte_Geiselbefreiung

          Zu dieser Zeit wurde auf dem Flugplatz noch immer geschossen. Erst um 0:00 Uhr trafen gepanzerte Fahrzeuge der Polizei auf dem Flugplatz Fürstenfeldbruck ein, um die Sicherheitskräfte vor Ort zu unterstützen. Durch den Anblick der Panzerfahrzeuge wurde einem der Terroristen die Ausweglosigkeit der Entführung offenbar bewusst. Er eröffnete um 0:10 Uhr das Feuer auf die wehrlosen Geiseln im ersten Hubschrauber und gab damit zwei anderen Terroristen die Gelegenheit, aus der Deckung aufzutauchen. Er sprang aus dem Hubschrauber und brachte mit einer Handgranate den Hubschrauber zur Explosion, wobei die Geiseln im Hubschrauber umkamen. Alle drei Terroristen starben durch die Schüsse der Scharfschützen. Die anderen fünf Geiseln im zweiten Hubschrauber wurden während des Kampfes ebenfalls getötet. Anders beschreibt es der Augenzeuge und damalige Mossad-Chef Zvi Zamir in einem Bericht: Eine Phosphorgranate sei unter dem Helikopter detoniert, wodurch alle Insassen des Flugzeugs verbrannt seien.

          Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: