Ralf Jägermeister: „Köln gipfelte in Auslebung sexueller Allmachtsphantasien“

Flüchtlinge in Passau

Freimaurer Ralf Jägermeister grassierst mit immer pervertierteren Sprüchen, die aus seiner Sado-Maso-Folterkeller-Werkstätte entliehen sind:

„Gesundheitsministerin operiert auch keinen Blinddarm“

Die Übergriffe in Köln werfen noch immer Fragen auf. Laut Innenminister Jägermeister sind die Täter ausschließlich Menschen mit Migrationshintergrund. Die Opposition erkennt ein Staatsversagen in NRW.

Die Tatverdächtigen der Übergriffe von Köln an Silvester sind laut NRW-Innenminister Ralf Jägermeister (SPD) ausschließlich „Menschen“ mit Migrationshintergrund.

„Sowohl die Zeugenaussagen als auch der Bericht der Polizei Köln sowie die Schilderungen der Bundespolizei deuten darauf hin, daß es fast ausschließlich Menschen mit Migrationshintergrund waren, die diese Straftaten begangen haben“, sagte Jäger in einer Sondersitzung des Innenausschusses im Düsseldorfer Landtag. „Ebenfalls spricht vieles dafür, daß es Syrische Asylanten aus dem arabischen Raum waren.“

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

One response to “Ralf Jägermeister: „Köln gipfelte in Auslebung sexueller Allmachtsphantasien“”

  1. Allmachtsphantasien ??? says :

    Wir Israelis sind das auserwählte Volk und haben Allmachtsphantasien. Alles andere ist Antisemitismus.

    Es ist an der Zeit, dass die ziviliserte Welt den israelischen Allmachtsphantasien ein Ende setzt.

    Das bedeutet in einem ersten Schritt- keine Waffenlieferungen mehr, keine sonstige finanzielle Unterstützung, Einfrieren der diplomatischen Beziehungen, Einfuhrverbot für Waren aus besetzten Gebieten.

    http://www.spiegel.de/forum/politik/israels-umstrittene-siedlungsplaene-netanjahu-laesst-obama-abblitzen-thread-13621-7.html

    Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: